1. #1
    Avatar von Fritz
    Registriert seit
    18.08.2013
    Beiträge
    2.347
    Thanked 1.343 Times in 843 Posts
    Blog Entries
    1

    Standard Wird der Elektroantrieb und Klimaschutz Luxus Automarken auslöschen?

    Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor werden immer mehr vom Markt verdrängt da diese Fahrzeuge schädlich für das Klima sind.

    Imner mehr Fahrzeughersteller bieten Fahrzeuge mit Klimaneutralen Elektro- oder Wasserstoffantrieb.

    Automobil Luxusmarken bieten immer noch keinen Klimaneutralen Antrieb an. Luxus Rennwagen werden lediglich mit Verbrennungsmotor angeboten.

    Werden die Luxus Automarken vom Markt verschwinden?

  2. #2
    Avatar von Darkfield
    Registriert seit
    24.04.2013
    Beiträge
    2.877
    Thanked 1.688 Times in 1.187 Posts

    Standard AW: Wird der Elektroantrieb und Klimaschutz Luxus Automarken auslöschen?

    Das mit den Luxus-Rennwagen und Verbrennungsmotor stimmt NICHT!

    https://www.rimac-automobili.com/nevera/

    Leistung: 1914PS
    Drehmoment: 2360Nm
    0 - 100Km/h: 1,97 Sekunden
    0 - 300Km/h: 9,3 Sekunden
    Höchstgeschwindigkeit: 412 Km/h
    Batteriekapazität: 120 KWh
    Preis: irgend was um 2 mio € (wenn man noch einen bekommt)

    Nein, Luxus-Fahrzeuge werden NICHT vom Markt verschwinden!
    Die Menschen die nicht wissen wohin mit ihrem Geld werden sich weiterhin unnützen Luxus kaufen.
    Z.B. Luxus-Wohnmobile (Preise ab 600.000€) oder Yachten (25 Meter so ab 1,5 mio€).

    Und Evolutionär sind wir noch lange nicht bei E-Fahrzeugen die echte Alltagstauglichkeit besitzen,
    auch wenn sich das ein paar Menschen immer wieder versuchen selbst ein zu reden.
    Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren. (Benjamin Franklin)
    Die zwei häufigsten Elemente im Universum sind Wasserstoff und Blödheit. (Yonathan Simcha Bamberger)
    Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren. (Albert Einstein)
    Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert. (Dante)
    Es gibt Besserwisser, die niemals begreifen, dass man recht haben und ein Idiot sein kann. (Martin Kessel)
    Doofheit ist keine Entschuldigung.

  3. #3

    Registriert seit
    17.11.2022
    Beiträge
    2
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    Standard AW: Wird der Elektroantrieb und Klimaschutz Luxus Automarken auslöschen?

    Zitat Zitat von Fritz Beitrag anzeigen
    Werden die Luxus Automarken vom Markt verschwinden?
    Solange Menschen glauben das CO² dem Klima schadet und nicht etwa der Flora als Nahrung dient, ja! Der CO² Wert liegt seit ca. 150 Jahren bei 0,04%. Da haben auch über 2 Mrd. Verbrennungsmotoren nichts dran ändern können.

  4. #4
    Avatar von DMW007
    Registriert seit
    15.11.2011
    Beiträge
    5.213
    Thanked 8.981 Times in 2.886 Posts
    Blog Entries
    5

    Standard AW: Wird der Elektroantrieb und Klimaschutz Luxus Automarken auslöschen?

    Deiner Meinung nach sollten wir also mehr klassische Auto fahren, am besten Modelle mit hohem Verbrauch, um mit mehr Treibhausgasen die Pflanzen zu unterstützen?!
    Gehen wir mal davon aus, die Mehrheit der Wissenschaftler irrt sich und du hast Recht. Dann übersiehst du offensichtlich, welche "Kollateralschäden" alleine der Verkehrssektor verursacht. Es fängt beim Ressourcenverbrauch an: Würde die Weltbevölkerung so leben wie die Menschen in Deutschland, bräuchten wir fast drei Planeten, um nachhaltig zu sein. Da spielen Autos natürlich eben so mit rein wie andere Konsumgüter. Während der Lebensdauer sind sie an hunderttausenden vorzeitigen Todesfällen durch Luftverschmutzung alleine in der EU beteiligt. Bei der Produktion aber auch nach Lebensende entstehen problematische Abfälle, die eine Gefahr für Mensch und Umwelt darstellen.

    All das sind Beispiele für Probleme, die uns und unseren Lebensraum bedrohen. Es ist ja keineswegs so, dass ohne Klimawandel alles in Ordnung wäre. Das Grundproblem ist ganz woanders: Wir leben weit über unseren Verhältnissen. Und das schon seit Jahrzehnten, wie man z.B. am Erdüberlastungstag deutlich erkennen kann. Das können Elektroautos übrigens auch nicht lösen. Zumindest nicht, wenn schlichtweg alle Verbrenner durch Elektro ersetzt werden. Auch hier wird viel Energie benötigt, um durchschnittlich 1,4 Menschen in einem 4-Sitzer zu befördern, der die meiste Zeit in seiner Lebensdauer nur herum steht.


  5. #5
    Avatar von Darkfield
    Registriert seit
    24.04.2013
    Beiträge
    2.877
    Thanked 1.688 Times in 1.187 Posts

    Standard AW: Wird der Elektroantrieb und Klimaschutz Luxus Automarken auslöschen?

    Wir bräuchten gar keine Fahrzeuge, weder Elektro noch Verbrenner, wenn wir nicht Arbeiten gehen MÜSSTEN!

    Wenn wir also Nachhaltig sein wollen, schaffen wir doch endlich die "Zwangsarbeiterei" ab?!

    (Wer Ironie findet, der darf die behalten)
    Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren. (Benjamin Franklin)
    Die zwei häufigsten Elemente im Universum sind Wasserstoff und Blödheit. (Yonathan Simcha Bamberger)
    Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren. (Albert Einstein)
    Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert. (Dante)
    Es gibt Besserwisser, die niemals begreifen, dass man recht haben und ein Idiot sein kann. (Martin Kessel)
    Doofheit ist keine Entschuldigung.

  6. #6
    Avatar von DMW007
    Registriert seit
    15.11.2011
    Beiträge
    5.213
    Thanked 8.981 Times in 2.886 Posts
    Blog Entries
    5

    Standard AW: Wird der Elektroantrieb und Klimaschutz Luxus Automarken auslöschen?

    Bei aller Ironie steckt im ersten Satz auch etwas Wahrheit drin. Wie viele Leute müssen jeden Tag ins Büro fahren, nur weil der Chef will, dass sie dort vor einem Computer sitzen? Hier beispielsweise wurde Home-Office bzw. Mobile-Office nur zwanghaft durch die Pandemie umgesetzt. Nachdem Monatelang zu 100% von daheim gearbeitet wurde, war das Unternehmen unter Zugzwang: Schließlich sind alle Befürchtungen wie "Da arbeitet ja keiner mehr was" nicht eingetreten. Im Gegenteil, Führungskräfte berichten teils von einem besseren Arbeitsklima, weil man nicht unfreiwillig Kopfhörer aufsetzen muss, um beim alltäglichen Lärmpegel im Großraumbüro sich zumindest halbwegs konzentrieren zu können. Man blieb da aber im Bereich des minimal möglichen. Offensichtlich bereitet es zumindest den höheren Führungsetagen auch heute noch Unbehagen, wenn man seine Mitarbeiter nicht in Echt zum Anfassen vor Ort sieht.

    Was für eine Blechlawine dafür nötig ist, sieht man Freitags eindrucksvoll auf dem Parkplatz: Das ist der mit Abstand beliebteste Tag um von Zuhause aus zu arbeiten. Normal ist der Parkplatz gut gefüllt. Wer später kommt hat teils Schwierigkeiten, noch einen freien Platz zu finden. Freitags berichten die Autofahrer, dass selbst nach 9 Uhr zig Plätze frei sind. Natürlich ist das nicht für alle eine Option, das ist auch klar. Meiner Meinung nach werden wir die über Jahrzehnte angehäuften Problem durch mangelnde Nachhaltigkeit nicht mit einem Patentrezept lösen können. Dafür sind diese zu vielseitig. Funktionieren kann aber eine Kombination verschiedener Lösungen: Wenn alle HO machen können die das wollen, fällt schon mal ein Teil der Fahrten weg. Beim Rest die Verkehrsmittel optimal kombinieren: Wer im Wesentlichen nur sich selbst transportiert, kann z.B. öffentliche Verkehrsmittel nutzen, vorausgesetzt diese sind vernünftig ausgebaut. Das verbietet sich bei bestimmten Berufsgruppen wiederum. Ein Flaschner oder Schreiner braucht ein größeres Fahrzeug mit Werkzeug usw. Ob da ein Elektroauto sinnvoll ist, sei in Frage gestellt. Für den Paketzusteller der mit vergleichsweise kleiner/begrenzter Ladung überwiegend durch Wohngebiete bzw. die Innenstadt fährt, kann das hingegen gut funktionieren, wie DHL zeigt.

    Um das umzusetzen, braucht es neben dem Wille der Menschen auch eine Politik, die das unterstützt, wo es notwendig ist. Der Öffentliche Nahverkehr ist beispielsweise ein wichtiges Element, das Ausgebaut werden muss. Viele Leute sind bereit dafür, wenn das Gesamtpaket (Frequenz, Fahrtdauer, Preis etc) ungefähr auf Augenhöhe des Autos ist - das hat man am 9 Euro Ticket gesehen. Aber dort scheint man es sich vermeintlich einfach zu machen, die Lösung im Elektroauto zu sehen und das Thema ist abgehakt. Auch das Elektroauto ist ein Teil der Lösung, aber wie schon gesagt kann und wird es nicht alle Probleme lösen können. Und das gilt für so ziemlich alle Teile des Puzzles. Auch Home/Mobile-Office, Öffentliche Verkehrsmittel, Carsharing sind Dinge, die in bestimmten Fällen durchaus Sinn machen können. Aber alle darauf umzustellen, geht halt nicht bzw. bringt neue Probleme.


  7. The Following User Says Thank You to DMW007 For This Useful Post:

    Darkfield (20.11.2022)

Ähnliche Themen

  1. Wie verändert Klimaschutz dein Leben?
    Von Baum im Forum Politik & Umwelt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.12.2021, 16:29
  2. Unterschied zwischen den Automarken?
    Von DiscoDieter im Forum Fahrzeuge
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.07.2020, 20:39
  3. Aldi Imagewandel: Aus billig wird luxus?
    Von DMW007 im Forum RealLife
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.01.2016, 11:56
  4. Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 27.12.2014, 18:52
  5. Luxus-Uhren günstig kaufen (etwa eBay)
    Von Silent im Forum Recht- und Verbraucherschutz
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 31.07.2013, 07:34
Diese Seite nutzt Cookies, um das Nutzererlebnis zu verbessern. Klicken Sie hier, um das Cookie-Tracking zu deaktivieren.