Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte
  1. #11
    Avatar von KIMO
    Registriert seit
    30.01.2013
    Beiträge
    61
    Thanked 20 Times in 16 Posts

    Standard AW: 5.000€ Obergrenze für Bargeldzahlungen geplant

    Ich befürchte auch das sich diese Maßnahme nicht allein gegen die Finanzierung von Terrorimus oder Geldwäsche richtet bzw. dort auch recht wirkungslos bleibt, sondern auch ganz generell einige Bürger vor privater Kassenhaltung in Schließfächern oder sonstiges abhalten soll. Bargeld soll seinen Status als sichereres Bezahlungsmittel im Vegleich zu EC und Debit Karten verlieren. Gerade da Bargeld in Zeiten ohne große Inflation ja relativ attraktiv ist und viele Banken schon wieder "Bankruns" befürchten, - das Vertrauen in die Finanzwirtschaft hat einen Tiefpunkt erreicht. Darüber hinaus kann man natürlich ganz zufällig einen Überblick erhalten welches Konsum und Sparverhalten der EU-Bürger an den Tag legt und die Ratschläge zu solch einem Gesetz kamen auch ganz bestimmt nicht von Lobbyisten aus dem Finanzwirtschaftsbereich bei Tee und Kuchen in Brüssel...

  2. The Following User Says Thank You to KIMO For This Useful Post:

    DMW007 (19.02.2016)

  3. #12

    Registriert seit
    23.07.2013
    Beiträge
    23
    Thanked 5 Times in 5 Posts

    Standard AW: 5.000€ Obergrenze für Bargeldzahlungen geplant

    Hab's nur beiläufig gehört, aber ist es wirklich wahr das jemand daran denkt allen ernstes ne Obergrenze zu setzen? Und welcher "normale" Bürger, der keine 40.000€ Netto verdient im Monat swie unsere Reagierungsspitzen, trägt 5000€ Bargeld mit sich rum? Sollten lieber den 500€ Schein abschaffen, Statt eine Obergrenze zu entwickeln die für andere Hirnlos ist.
    Ich glaub die müssen mal weniger verdienen, wenn die auf sone Idee kommen, tragen die wohl selbst soviel mit sich rum

  4. #13
    Avatar von DMW007
    Registriert seit
    15.11.2011
    Beiträge
    4.659
    Thanked 8.807 Times in 2.750 Posts
    Blog Entries
    5

    Standard AW: 5.000€ Obergrenze für Bargeldzahlungen geplant

    Das kann schon mal vorkommen - beispielsweise beim Kauf eines Autos, grade von Privat an Privat. Wenngleich hier auch eher selten. Im betrieblichen Umfeld ist es schon üblicher, größere Rechnungen in Bar bei Lieferung zu bezahlen. Grade bei neueren Kunden, da will der Lieferant ungerne auf Rechnung liefern. Und der gewerbliche Kunde ist natürlich auch nicht gerade scharf darauf, im Voraus für Ware zu bezahlen, die er noch gar nicht gesehen hat. Daher wird hier öfter wie im privaten Bereich mit Bargeld bezahlt. Die 500er Scheine Abzuschaffen ist dagegen schon sinnvoller - wenngleich damit weder Terrorismus noch Geldwäsche oder sonst etwas anderes bekämpft wird. Was hält Terroristen davon ab, die nächsten Terrorutensilien mit beispielsweise 200ern zu bezahlen? (Geschweige denn den zahlreichen Alternativen die es gibt wie Gold, Sachleistungen usw.)

    Und genau da sehe ich das Problem: Heute sind die 500er böse, morgen die 200er, weil nun die von den bösen Buben verwendet werden. Wenn man einen Terroristen dann übermorgen mit 100€ Schein erwischt wird gefordert, die auch noch zu verbieten. Irgendwann sind wir dann so weit, dass jeder der mehr als 50€ ausgeben möchte erst mal als Terrorist oder Steuerhinterzieher angesehen wird, bis er beweisen kann, dass die Transaktion legal war. Pech dem, der seine Quittung nicht mehr hat. Das ist übrigens kein schwarzgemaltes SiFi-Szenario, sondern in den Nachbarländern bereits im Anmarsch: Frankreich hat erst letztes Jahr das Limit für Barzahlungen von ehemals 3.000 Euro auf 1.000 Euro gesenkt. Dazu noch diverse weitere Einschränkungen wie z.B. das Melden von Personen, die über 10.000 Euro in einem Monat von ihrem Konto abheben.

    Griechenland geht sogar noch zwei Schritte weiter und will, dass alle Rechnungen ab 70 Euro nur noch bargeldlos mittels Kredit- oder Scheckkarte bezahlt werden. Wenn wir nun mit den Einschränkungen anfangen, werden wir langfristig auch dorthin kommen. Denn sowohl Staat als auch Banken haben natürlich ein großes Interesse daran, die volle Kontrolle über das Geld und was die Bürger damit machen zu erhalten. Mit bargeldlosen Zahlungsmitteln ist nicht nur das möglich, sondern als Sahnehäubchen auch noch detaillierte Informationen über Einkaufsgewohnheiten und damit persönliche Vorlieben der jeweiligen Person, die man exzellent für Werbung und andere Dinge missbrauchen kann. Es kann sich also jeder selbst fragen, ob er totalüberwacht werden will und zukünftig seine Unschuld beweisen muss statt anders herum, oder ob die derzeit noch herrschende Unschuldsvermutung nicht doch um einiges vorteilhafter für die Bevölkerung ist.


  5. The Following 2 Users Say Thank You to DMW007 For This Useful Post:

    Darkfield (20.02.2016), DotNet (21.02.2016)

  6. #14

    Registriert seit
    08.02.2015
    Beiträge
    58
    Thanked 16 Times in 15 Posts

    Standard AW: 5.000€ Obergrenze für Bargeldzahlungen geplant

    Ich finde dieses Gesetzt soll dazu dienen, dass die Bevölkerung weniger mit Bargeld zahlt und eher mit der Kreditkarte. So wäre es für die Regierungen auch einfacher die Finanzströme zu betrachten bzw. für das Finanzamt auch einfacher wenn Mittelständische Unternehmen Steuern hinterziehen, diese aus dem Verkehr zu ziehen. Dennoch stehe ich dem ganzen eher Pessimistisch gegenüber. Ich finde es nicht i.O. das man von Oben gesagt bekommt du darfst maximal 5k an Bargeld zahlen. Es ist doch meine eigene Freiheit und Entscheidung wie ich was zu machen habe und solange ich keine kriminelle Tat begehe passt das auch. Naja jedem das seine.

  7. #15
    Avatar von Darkfield
    Registriert seit
    24.04.2013
    Beiträge
    2.667
    Thanked 1.648 Times in 1.150 Posts

    Standard AW: 5.000€ Obergrenze für Bargeldzahlungen geplant

    Es ist eben nicht Deine eigene Freiheit!
    Steuern, und der Betrug rund um Diese, schadet der Volksgemeinschaft - wer Steuern hinterzieht betrügt uns ALLE.
    Das geht einher mit Sozialversicherungsbetrug, bei dem ALLE, die brav einzahlen, beschissen werden, nur weil ein
    Schmarotzer sich auf Kosten Anderer eine Leistung erschleicht.

    Aber DENNOCH ist so eine Obergrenze der totale Schwachsinn!
    Geändert von Darkfield (20.02.2016 um 09:12 Uhr)
    Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren. (Benjamin Franklin)
    Die zwei häufigsten Elemente im Universum sind Wasserstoff und Blödheit. (Yonathan Simcha Bamberger)
    Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren. (Albert Einstein)
    Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert. (Dante)
    Es gibt Besserwisser, die niemals begreifen, dass man recht haben und ein Idiot sein kann. (Martin Kessel)
    Doofheit ist keine Entschuldigung.

  8. The Following User Says Thank You to Darkfield For This Useful Post:

    ABP (24.02.2016)

  9. #16

    Registriert seit
    08.02.2015
    Beiträge
    58
    Thanked 16 Times in 15 Posts

    Standard AW: 5.000€ Obergrenze für Bargeldzahlungen geplant

    @Darkfield

    Ich stimm dir schon zu, allerdings finde ich das man damit die gesamte Bevölkerung unter einem Generalverdacht stellt. Das sollte nicht sein. Wenn man wirklich die Steuerhinterziehung bekämpfen wollen würde, müsste man wo anders ansetzen. U.a. die Schweiz mal in die Mangel nehmen.
    Geändert von Darkfield (20.02.2016 um 09:53 Uhr) Grund: Vollzitat entfernt

  10. #17
    Avatar von Darkfield
    Registriert seit
    24.04.2013
    Beiträge
    2.667
    Thanked 1.648 Times in 1.150 Posts

    Standard AW: 5.000€ Obergrenze für Bargeldzahlungen geplant

    Erst einmal, bei einem Folgebeitrag mit einem Vollzitat antworten mögen wir hier NICHT!

    Und ja, im Steuerrecht steht man IMMER unter Generalverdacht, falls Du das noch nicht weiß - jetzt schon.
    Man ist im Steuerrecht in der BRINGSCHULD und unterliegt der Beweißlastumkehr - ich muss also dem Finanzamt nachweisen das es falsch liegt.
    Also nicht wie im Strafrecht, wo man mir die Schuld beweisen muss.

    Diese Verfahrensweise haben schon viele moniert, und sind damit reihenweise vor dem Bundesfinanzgericht gescheitert!
    Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren. (Benjamin Franklin)
    Die zwei häufigsten Elemente im Universum sind Wasserstoff und Blödheit. (Yonathan Simcha Bamberger)
    Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren. (Albert Einstein)
    Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert. (Dante)
    Es gibt Besserwisser, die niemals begreifen, dass man recht haben und ein Idiot sein kann. (Martin Kessel)
    Doofheit ist keine Entschuldigung.

  11. The Following User Says Thank You to Darkfield For This Useful Post:

    DotNet (10.08.2021)

  12. #18

    Registriert seit
    08.02.2015
    Beiträge
    58
    Thanked 16 Times in 15 Posts

    Standard AW: 5.000€ Obergrenze für Bargeldzahlungen geplant

    Sorry mit dem Zitieren das wusste ich noch nicht. Kommt nicht wieder vor!

    Ich muss leider zugeben das ich mich mit dem Steuerrecht nicht auskenne. Danke für die Erklärung.

  13. #19
    Avatar von Darkfield
    Registriert seit
    24.04.2013
    Beiträge
    2.667
    Thanked 1.648 Times in 1.150 Posts

    Standard AW: 5.000€ Obergrenze für Bargeldzahlungen geplant

    Das ist schon kompliziert wenn Du Deine Einkommenssteuererklärung ab gibst,
    und Du dann nicht mit dem Bescheid vom Finanzamt einverstanden bist.
    Du kannst zwar Widerspruch einlegen, aber Du must dem Finanzamt nachweisen das es einen Fehler begangen hat.
    Das Finanzamt behauptet schlicht das es im Rahmen der Steuerregeln und Gesetze den Bescheid erstellt hat, und ist
    damit fein raus - Du hast die A-Karte.

    Gleiches würde uns widerfahren wenn diese Obergrenze tatsächlich zur Anwendung käme,
    jegliche Transaktion würde ein wahres Spießrutenlaufen.

    Und 5.000€ sind wirklich nicht viel Geld!
    - Neue Heizung kostet mindestens 5.000€
    - Ein vier Jahre alter Mittelklassewagen weit darüber
    - Eine neue Dacheindeckung fürs Haus zwischen 15 und 30.000€
    Nur um mal ein paar Beispiele zu nennen.
    Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren. (Benjamin Franklin)
    Die zwei häufigsten Elemente im Universum sind Wasserstoff und Blödheit. (Yonathan Simcha Bamberger)
    Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren. (Albert Einstein)
    Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert. (Dante)
    Es gibt Besserwisser, die niemals begreifen, dass man recht haben und ein Idiot sein kann. (Martin Kessel)
    Doofheit ist keine Entschuldigung.

  14. #20
    Avatar von ewasp
    Registriert seit
    06.01.2013
    Beiträge
    304
    Thanked 115 Times in 94 Posts

    Standard AW: 5.000€ Obergrenze für Bargeldzahlungen geplant

    Ich finde die Idee Bargeldzahlungen zu begrenzen gut. So hat man die Möglichkeit Unregelmäßigkeiten zu unterbinden. Ausserdem ist es so schwerer für Steuerhinterzieher ihr Geld aus dem Ausland in Deutschland wieder zu nutzen. Für den Normalbürger hat das glaube ich kaum Auswirkungen, denn wer zahlt schon solche Beträge in Bar?
    Auch in einem Berg voller Scherben, kann man ein Muster erkennen.

Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Möglicher Angriff auf das Tor-Netzwerk geplant
    Von DMW007 im Forum IT & Technik News
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.02.2015, 20:50
  2. Vegetarische Burger bei McDonald's geplant
    Von DMW007 im Forum RealLife News
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 31.12.2014, 16:12
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.03.2014, 23:36
  4. Asticraft - Minecraft erleben wie geplant!
    Von Comu im Forum Minecraft
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.07.2012, 14:28
  5. Jak and Daxter HD: Geplant für PS3
    Von Comu im Forum Gaming-News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.02.2012, 08:48
Diese Seite nutzt Cookies, um das Nutzererlebnis zu verbessern. Klicken Sie hier, um das Cookie-Tracking zu deaktivieren.