Seite 1 von 4 123 ... Letzte
  1. #1
    U-Labs Plus-Mitglied
    Avatar von Bubble
    Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    703
    Thanked 510 Times in 327 Posts

    Standard Alternative zu Sparbüchern

    Hey,

    zur Geburt meines Neffen würde ich gerne monatlich Geld anlegen. - Sparbücher sind ja zinstechnisch noch unter Inflationsrate, also keine wirkliche Variante.

    Bei Suchen habe ich etwas über Fondsparpläne gehört, weiß aber nicht genau: wie, was, wo?

    Zusammenfassung:

    - monatlich 25€ anlegen
    - auf meinen Namen
    - langfristige Anlage (mind. 16-18 Jahre) -> also keine Eintagsfliegen
    - ausreichend Rendite, mind. 3-4% wäre schön.

    Habt ihr da zufällig etwas? Ist nicht unbedingt mein Thema.

    #Pat

  2. #2
    Moderation
    Avatar von Fritz
    Registriert seit
    18.08.2013
    Beiträge
    1.930
    Thanked 1.262 Times in 776 Posts
    Blog Entries
    1

    Standard AW: Alternative zu Sparbüchern

    Als eine langfristige Alternative zum Sparbuch wäre der Bausparvertrag (BSP). Er bietet im Augenblick keinen höheren Ertragszins aber sichert niedrige Beleihungszinsen in der Zukunft. Wenn dein Neffe mind. 16 Jahre alt ist, erhält er für den BSP jährlich Wohnbauprämie.
    Mittllerweile ist es auch möglich, BSP zur Finanzierung anderer Dinge außer Immobilie zu nutzen.
    Um dieses genauer zu berechnen bitte mit einem Berater in Verbindung setzen, da dieser aktuelle Angaben zu Zinsen und Förderung machen kann.
    Geändert von Fritz (29.10.2014 um 07:57 Uhr)

  3. The Following User Says Thank You to Fritz For This Useful Post:

    Jokuu (29.10.2014)

  4. #3
    U-Labs Routinier
    Avatar von qmiq
    Registriert seit
    10.01.2013
    Beiträge
    456
    Thanked 149 Times in 117 Posts

    Standard AW: Alternative zu Sparbüchern

    Ich würde auch ein Bausparvertrag machen. Rechne dir am besten mal durch wie viel du nach 16 Jahren haben willst, teile das durch die Monate und zahl genauso viel ein. Der Vorteil jetzt ist, dass du auch niedrige Kreditgebühren zahlen wirst, allerdings bekommst du auch keinen vernünftigen Zins auf das eingezahlte. Daher würde ich das ggf. eh aufteilen. Bei 192 Monaten (16 Jahren) kommst du eh nur auf 5.000 Euro Einlage, da ist der Zinseszinseffekt nicht so groß (bei aktuell realistischem Zins von 1% sind das grad mal 400 Euro, wenn du glück hast und 2% bekommst, sind das immerhin schon 1000€ und damit fast 20% effektiv). Aktuell ist es halt schwierig, die wirklich lang angelegten Anlagemöglichkeiten (Bausparen, Renten-/Lebensversicherung) werden nicht gut verzinst. Daher würde ich nen Sparbuch nehmen, denn wenn die Zinsen mal steigen, profitierst du davon. Bei allem anderen hast du halt gewisse Risiken. Ich denke bei den Fondssparbüchern wird auch eine Klausel drin sein, die dir einen Maximalgewinn von 3% verspricht, da die aber Kursverluste aus anderen Perioden verrechnen, wirst du da langfristig auch nur 1-2% bekommen (ok, ausser der Fond explodiert, dann lohnt sich das schon).

    Da fällt mir gerade ein, es gibt so Sparbücher, die dich belohnen, wenn du nicht ran gehst. Da bekommst du für jedes Jahr, wo du nicht abhebst x% mehr Zins. Das lohnte sich auch schon nach 3 Jahren, weiss allerdings nicht mehr wie das heisst.
    - But shit, it was 99 cents! -

  5. The Following User Says Thank You to qmiq For This Useful Post:

    Jokuu (29.10.2014)

  6. #4
    Grünschnabel

    Registriert seit
    10.01.2014
    Beiträge
    25
    Thanked 5 Times in 3 Posts

    Standard AW: Alternative zu Sparbüchern

    Auf dem Tagesgeldkonto sollte der Notgroschen liegen, also das Geld für die unvorhergesehene Auto-Reparatur. Diese Anlageform ist eine ebenso sichere, aber renditestärkere Alternative zum Sparbuch. Vorteile: Wie der Name schon sagt, können Kurzparker mit einem solchen Konto täglich über ihr Geld verfügen, außerdem sind die Zinsen höher. Nachteil: Diese Freiheiten gelten auch für die Bank. Der Zinssatz ist flexibel und die Bank kann ihn jederzeit senken - oftmals sogar, ohne den Kunden vorher informieren zu müssen.

  7. #5
    U-Labs Legende

    Registriert seit
    17.09.2012
    Beiträge
    1.861
    Thanked 384 Times in 257 Posts

    Standard AW: Alternative zu Sparbüchern

    Tagegeld Konto würde ich auch sagen , lohnt sich aber meist nur bei größeren Beträgen
    Tagesgeldvergleich - Über 100 Banken mit Tagesgeld ist eine gute Vergleichsseite

  8. #6
    U-Labs Plus-Mitglied
    Avatar von Bubble
    Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    703
    Thanked 510 Times in 327 Posts

    Standard AW: Alternative zu Sparbüchern

    Abgesehen davon, dass ein Bausparvertrag mit Abstand der schlechteste Weg ist, Kapital anzulegen und ein Tagesgeldkonto ebenso keine Rendite mehr abwirft: danke für die Antworten.

    Gibt es noch Möglichkeiten?

  9. #7
    Moderation
    Avatar von Darkfield
    Registriert seit
    24.04.2013
    Beiträge
    2.612
    Thanked 1.643 Times in 1.145 Posts

    Standard AW: Alternative zu Sparbüchern

    Nein, eine wirklich gute Alternative zum Tagesgeldkonto gibt es NICHT!

    Bausparverträge sind KEINE Alternative zu Sparbüchern, die sind Längerfristig.

    Mittelfristig könnte "Crowdinvesting" eine Alternative sein, ist aber Risiko behaftet,
    und man sollte da nur mit Geld rein gehen das man nicht benötigt.
    Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren. (Benjamin Franklin)
    Die zwei häufigsten Elemente im Universum sind Wasserstoff und Blödheit. (Yonathan Simcha Bamberger)
    Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren. (Albert Einstein)
    Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert. (Dante)
    Es gibt Besserwisser, die niemals begreifen, dass man recht haben und ein Idiot sein kann. (Martin Kessel)
    Doofheit ist keine Entschuldigung.

  10. #8
    U-Labs Legende

    Registriert seit
    19.11.2011
    Beiträge
    2.126
    Thanked 1.936 Times in 1.180 Posts

    Standard AW: Alternative zu Sparbüchern

    Also bei der jetztigen Entwicklung würde ich das Geld nurnoch Zuhause bunkern.
    Wer weiß, was alles für Gesetze kommen in absehbarer Zeit. Dass man nur noch wenig Zinsen
    bekommt auf Konten, kann man ja in Deutschland gut beobachten. Es ist der beste Indikator,
    dass es den Banken und dem Staat scheinbar finanziell gut geht. Ich würde mein Geld nicht mehr zur Bank bringen
    später (derzeit bin ich noch Schüler), oder zumindest einen Großteil nicht mehr zur Bank bringen,
    einfach nur ein bisschen Geld drauf um sich mal helfen zu können, wenn man woanders ist. Größtenteils
    weiß man ja i.d.R vorher, was man ausgibt oder was nicht.

    Und was auf dem Konto ist - davon weiß das Finanzamt. Ich find das mit den Steuern echt dreist.
    Schau dir mal die Erbschaftssteuer an, dann weißt Du, wovon ich rede.
    Denk mal drüber nach.

  11. #9
    Moderation
    Avatar von Darkfield
    Registriert seit
    24.04.2013
    Beiträge
    2.612
    Thanked 1.643 Times in 1.145 Posts

    Standard AW: Alternative zu Sparbüchern

    @NightMareG
    Bei dem aktuellen Steuerfreibetrag für Zinserträge, weiss Du eigentlich wie viel Geld Du angelegt haben müsstest um diesen Freibetrag zu überschreiten?

    ZU Hause hat Geld nichts zu suchen, da freuen sich immer nur Andere.
    Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren. (Benjamin Franklin)
    Die zwei häufigsten Elemente im Universum sind Wasserstoff und Blödheit. (Yonathan Simcha Bamberger)
    Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren. (Albert Einstein)
    Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert. (Dante)
    Es gibt Besserwisser, die niemals begreifen, dass man recht haben und ein Idiot sein kann. (Martin Kessel)
    Doofheit ist keine Entschuldigung.

  12. #10
    Mitglied

    Registriert seit
    15.02.2013
    Beiträge
    88
    Thanked 21 Times in 16 Posts

    Standard AW: Alternative zu Sparbüchern

    Bundesschatzbriefe geben immer noch - bei langfristiger Anlage - halbwegs ein paar Prozent Zinsen. Und die sollten im Falle der BRD ziemlich sicher sein.

Seite 1 von 4 123 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Alternative zu Skype
    Von !lkay im Forum Software
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 26.09.2014, 15:21
  2. AdSense Alternative
    Von Snees im Forum Webmaster
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.03.2013, 19:11
  3. Now.in Alternative?
    Von Patrick Bateman im Forum Internet und Technik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.04.2012, 19:18
  4. MW3 Alternative
    Von GXC1 im Forum Call of Duty
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 15.03.2012, 16:09
Diese Seite nutzt Cookies, um das Nutzererlebnis zu verbessern. Klicken Sie hier, um das Cookie-Tracking zu deaktivieren.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151