Seite 4 von 4 Erste ... 234
  1. #31
    Avatar von Fritz
    Registriert seit
    18.08.2013
    Beiträge
    2.015
    Thanked 1.277 Times in 786 Posts
    Blog Entries
    1

    Standard AW: Alternative zu Sparbüchern

    Der aktuelle Basiszins liegt bei -0,88%.
    Das Bedeutet, beschafft sich die Hausbank bei der deutschen Bundesbank Geld, bekommt sie 0,88% Zins. Das bedeutet, das Geld sparen, wie es bisher gemacht wurde, sich zukünftig verändern wird. Durch die niedrigen Zinsen ist es nicht mehr möglich, dass sich Geld mit Geld vermehrt.

    Die VW Bank bietet auf Geldeinlagen bis 100.000,-€ einen Zins von 1,1% für 4 Monate ab Kontoeröffnung.

    Bei einem Zinssatz von 0,75% der KFW Bank ist zu überlegen, ob nicht eine andere Form der Geldanlage/ Altersvorsorge in Erwägung gezogen werden kann.

  2. #32

    Registriert seit
    15.11.2016
    Beiträge
    2
    Thanked 1 Time in 1 Post

    Standard AW: Alternative zu Sparbüchern

    Als Geschenk fand ich folgendes ziemlich cool: Ein Freund hat für seinen Sohn zum Geburtstag ein Fass Whiskey gekauft, was er ihm dann nach 18 Jahren zum 18. Geburtstag schenkt. Da ist dann auf jeden Fall eine gewisse Wertsteigerung drin.

  3. The Following User Says Thank You to moutzi For This Useful Post:

    Fritz (15.11.2016)

  4. #33
    Avatar von Fritz
    Registriert seit
    18.08.2013
    Beiträge
    2.015
    Thanked 1.277 Times in 786 Posts
    Blog Entries
    1

    Standard AW: Alternative zu Sparbüchern

    Das Zinstief wird voraussichtlich bis min. Dez. 2017 anhalten. Bis zu diesem Zeitpunkt will die EZB monatlich Staatsanleihen in höhe von 60 Milliarden Euro ankaufen. Quelle.

    Das bedeutet, solange die EZB monatlich Schrott Staatsanleihen der Eurostaaten von 60 Milliarden Euro ankauft, werden die Zinsen niedrig bleiben. Auf diese Weise können sich die maroden Europäischen Staaten billiges Geld bei der EZB ausleihen und so ihre Haushalte finanzieren. Das geschieht auf Kosten des Sparers. Kreditnehmer freut es, denn für sie sind die Zinsen sehr niedrig.
    Später, wenn die Staaten ihre Haushalte saniert haben, werden die Zinsen steigen. Dann sind die Kreditnehmer an der reihe die Zeche zu bezahlen.

    Auf diese Weise bezahlt immer der Bürger.

  5. #34
    Avatar von capqin35
    Registriert seit
    08.07.2015
    Beiträge
    91
    Thanked 41 Times in 30 Posts

    Standard AW: Alternative zu Sparbüchern

    Solange die Zinsen so niedrig sind ist es eigentlich von Vorteil sich einen Kredit mit fixen Zinssatz über einen sehr langen Zeitraum zu holen (zb 30 Jahre oder mehr).

    Davon eine Wohnung/Haus kaufen. Dieses dann entweder vermieten (man könnte sogar viel mehr Einnehmen als der Betrag für den Kredit --> entweder hat man im Monat noch für sich selber Geld oder man zahlt den Kredit schneller ab).

    Mit Besitz kann man meiner Meinung nach nie was verkehrt machen, es sind die eigenen Vier Wände und auch wenn man kein Geld, keine Arbeit und kein nix mehr hat, hat man im schlimmsten Fall zumindest noch ein Dach über den Kopf.
    Signatur wird geladen ...

  6. The Following User Says Thank You to capqin35 For This Useful Post:

    Fritz (19.12.2016)

  7. #35
    Avatar von Fritz
    Registriert seit
    18.08.2013
    Beiträge
    2.015
    Thanked 1.277 Times in 786 Posts
    Blog Entries
    1

    Standard AW: Alternative zu Sparbüchern

    Betrachtet man die Goldpreisentwicklung der letzten 5 Jahre stellt man fest, dass Gold permanent im Wert gefallen ist.

    "Als wichtige Einflussfaktoren gelten Wirtschaftskrisen, Inflationen, Zinsen..." Quelle

    Anhang 9310

    Betrachtet man zum vergleich die Immobilienpreise, stellt man fest das dies die lohnendere Geldanlage ist.

    Name:  index.png
Hits: 185
Größe:  30,9 KB

    Selbst die Preisentwicklung für Goldmark ist nicht besonders hoch.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Goldmark.jpg 
Hits:	213 
Größe:	50,7 KB 
ID:	9312

    Bildquelle

    "Tatsächlich wirken die Niedrigzinsen wie eine Abgabe auf die Finanzvermögen der Mittelschicht – vom ersten Spargroschen an und nicht erst ab hohen Vermögen." Quelle

    Durch die Niedrigzinspolitik der EZB lohnt sich sparen nicht. Folglich geben die Bürger ihr Geld aus, damit wird die Wirtschaft angekurbelt. Es boom, gibt Vollbeschäftigung. Andererseits können sich die überschuldeten Europäischen Staaten mit billigem Geld günstig sanieren. Die EZB kauft diese Staatsanleihen an. Eigentlich könnten wir alle froh sein, denn alle sind zufrieden.

    Leider sind die Gewinner auch gleichzeitig die Verlierer. Dadurch dass die Bürger ihr Geld ausgeben, haben sie im Alter kein Vermögen mehr auf das sie zurückgreifen können und werden dem Sozialstaat zur last fallen.
    Wer dennoch Werte aufbewahren möchte, sparen will, muss in Sachwerte investieren und hoffen dass deren Wert steigt.

    "Wer über das nötige Kleingeld verfügt, kann beispielsweise in große Kunst investieren...Experten machen immer wieder deutlich, dass Kunst durch die drohende Inflation als Sachwert immer wichtiger wird – und dem Besitzer obendrein noch Freude bereitet...Selbst Uhren schützen vor der Geldentwertung." Quelle

  8. #36

    Registriert seit
    20.01.2013
    Beiträge
    15
    Thanked 5 Times in 4 Posts

    Standard AW: Alternative zu Sparbüchern

    Bevor ich anfange: Ich arbeite bei einer Bank.
    In der Schweiz gibt es bei den grossen, systemrelevanten Banken ein Geschenksparkonto. In der heutigen Zeit mit dem schwirigen Zinsumfeld, sprich Negativzinsen, bekommst du auf dem Sparkonto oder Sparbüchlein fast überhaupt keinen Zins mehr. Verglichen dazu, offeriert das Geschenkkonto einen relativ passablen Zins, da es längerfristiger Natur ist.
    Wie du bereits sagst, würde ich an deiner Stelle mehr auf das Anlegen fokussieren. Fondsparpläne bieten eine gute Option für einen langfristigen Zeithorizont mit kontinuierlichen Einlagen. Bei der Wahl eines Fonds empfehle ich dir einen ausgeglichenen Fonds mit Aktien aus verschiedenen Branchen zu wählen, wenn du auf Nummer sicher gehen willst. Aber zualler erst muss dein Risikoprofil ermittelt werden. Dazu musst du unbedingt einen Kundenberater aufsuchen und dich beraten lassen. Er wird dir dann auch deinem Risiko entsprechend geeignete Fondsparpläne anbieten.

    Gruss Borislav

  9. The Following 2 Users Say Thank You to Borislav For This Useful Post:

    Darkfield (10.06.2017), Fritz (09.06.2017)

  10. #37
    Avatar von Fritz
    Registriert seit
    18.08.2013
    Beiträge
    2.015
    Thanked 1.277 Times in 786 Posts
    Blog Entries
    1

    Standard AW: Alternative zu Sparbüchern

    "Die fleißigen Sparer sind die Dummen". Die Niedrigzinspolitik hat auf Dauer negative Folgen und belastet Geldanleger. Welt.de/ 16.02.13
    Die Europäische Zentralbank (EZB) erhebt Strafzinsen von 0,4 Prozent für Gelder, die Banken bei ihr parken. Wer Geld spart, hat wegen der niedrigen Zinsen derzeit das Nachsehen. Siegener-Zeitung.de
    Auf dem sparkassentag 2019 sagte der Haspa-Chef Harald Vogelsang, dass die Sparer zur Zeit enteignet würden. Abendblatt.del

    Es ist immer noch so, dass die EZB den Markt mit Geld schwemmt. So werden die maroden Staatshaushalte Europäischer Länder saniert. Bezahlt wird das mit den fehlenden Zinsen der Sparer. Gewinner sind Investoren in die Wirtschaft. Z.B. Aktin oder Anteile an einem Unternehmen. Weil die Unternehmen sich mit billigem Geld versorgen können, drücken sie die Kreditzinsen nicht. Gleichzeitig sind die Konsumenten in Kauflaune da die Konsumzinsen sehr niedrig sind.Das treibt die Wirtschaft an und lässt gute Dividende auszahlen.

  11. #38
    Avatar von Fritz
    Registriert seit
    18.08.2013
    Beiträge
    2.015
    Thanked 1.277 Times in 786 Posts
    Blog Entries
    1

    Standard AW: Alternative zu Sparbüchern

    Mehr Inflation und mehr Klimaschutz: Die Europäische Zentralbank (EZB) hat ihr Ziel, eine Geldentwertung von höchstens zwei Prozent zu akzeptieren, aufgeweicht. Wie erwartet, hat sich die Notenbank auf ihrer heutigen Sitzung auf ein neues Inflationsziel von genau zwei Prozent verständigt. ... In Deutschland lag der Preisauftrieb zuletzt bei 2,3 Prozent. Tagesschau

    Investition in Sachwerte bieten eine Möglichkeit Geld gewinnbringend aufzubewahren. Eine Möglichkeit ist Briefmarken zu sammeln. "Mit Briefmarken können durchaus solide Erträge erzielt werden. Hier sind neben der eigentlichen Marke auch die Destinationen wichtig – also von wo nach wo der Brief mit der Marke geschickt wurde. Beliebt sind beispielsweise Briefmarken der Nachkriegszeit." Sparkasse
    "Sich mit Briefmarken zu beschäftigen gilt vielen als angestaubtes Hobby. Dabei können mit der Sammelleidenschaft auch Renditen erzielt werden." Consorsbank.de

    Hat jemand Erfahrungen mit Briefmarken als Geldanlage gemacht und kann darüber berichten?
    Bei 2% Inflation und 3% Rendite sollte die Geldanlage Briefmarken 5% Rendite erwirtschaften. Ist eine Rendite von 5% mit Briefmarken möglich?
    Wo kann man Briefmarken günstig kaufen und wo gewinnbringend verkaufen?

Seite 4 von 4 Erste ... 234

Ähnliche Themen

  1. Alternative zu Skype
    Von !lkay im Forum Software
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 26.09.2014, 15:21
  2. AdSense Alternative
    Von Snees im Forum Webmaster
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.03.2013, 19:11
  3. Now.in Alternative?
    Von Patrick Bateman im Forum Internet und Technik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.04.2012, 19:18
  4. MW3 Alternative
    Von GXC1 im Forum Call of Duty
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 15.03.2012, 16:09
Diese Seite nutzt Cookies, um das Nutzererlebnis zu verbessern. Klicken Sie hier, um das Cookie-Tracking zu deaktivieren.