Seite 2 von 2 Erste 12
  1. #11
    Avatar von raspberry
    Registriert seit
    02.06.2014
    Beiträge
    34
    Thanked 7 Times in 7 Posts

    Standard AW: Warum wird ein Auto als wertvoll erachtet?

    Zitat Zitat von Darkfield Beitrag anzeigen
    Bei den komischen Stadtmenschen mag das alles funktionieren, hier auf dem Land geht so etwas NICHT!
    Das wird (neben anderen Einrichtungen) einer der Hauptgründe sein, wieso es immer mehr Menschen in die Städte zieht. In der Hinsicht kann ich es voll verstehen. Als ich das erste mal in einer Großstadt war und auf der verpassten U-Bahn keine 10 Minuten später die nächste folgte, war ich total überrascht. Komme aus einer ländlicheren Gegend, hier fahren die Züge so alle 1,5 bis 2 Stunden. Alle paar Minuten eine U-Bahn ist natürlich schon extrem praktisch. Da muss man gar nicht auf die Zeit achten sondern kann einfach hin laufen, wenn man im ungünstigsten Fall gerade mal 10Min warten muss.

    Auf der anderen Seite ist die Luftqualität durch die vielen Autos oft sehr schlecht in den Städten. Straßen überqueren kann auch zur Geduldsprobe werden. Und was als junger Mensch das absolute K.O. Kriterium ist: Der Preis. Das Wohnen ist selbst am Stadtrand sehr teuer geworden. Als Auszubildender ohne WG nicht bezahlbar. Und langfristig stellt man sich ja auch die Frage, ob man einen so großen Teil seines Gehaltes nur für die Wohnung bezahlen will...

  2. The Following User Says Thank You to raspberry For This Useful Post:

    Fritz (21.07.2021)

  3. #12
    Avatar von Fritz
    Registriert seit
    18.08.2013
    Beiträge
    2.015
    Thanked 1.277 Times in 786 Posts
    Blog Entries
    1

    Standard AW: Warum wird ein Auto als wertvoll erachtet?

    Konsumgüter Hersteller manipulieren deine Gedanken.
    Die Werbeabteilungen der Fahrzeughersteller haben erkannt, dass Menschen selbstverliebt (eitel) und geltungsbedürftig (narzistisch) sind. Über die Eitelkeit und den Narzissmus bekommen die Fahrzeughersteller mittels Werbung Zugang zu den Menschen und versprechen ihnen, dass mit dem kauf der Glanz des Produktes auf den Besitzer überspringt und sein geltungsbedürfniss befriedigt wird. In den Menschen entsteht nun der Wunsch ein solches Fahrzeug zu benötigen um von den Mitmenschen angesehen zu werden. Narzisten die nun das beworbene Fahrzeug kaufen und sich damit zeigen, werden von den Mitmenschen bestätigt. Das wiederum befriedigt den Geltungsdrang des Narzisten und bestätigt ihn in seinem kauf. Da Narzisten von Bewunderung leben, wirkt der Fahrzeugkauf und die anschliessende Bewunderung wie eine Droge. Oder wie erklärt man den kauf eines Sportwagens?

    Andere Menschen lassen sich von der Werbung erklären, dass sie mit dem kauf eines Geländewagens grenzenlose Freiheit haben werden. Das fahren beschränkt sich nicht mehr lediglich auf die Strasse sondern man kann überall hin- und durchfahren wohin man möchte. Oder warum kaufen sich Menschen einen Allrad Geländewagen mit erhöhtem Luftfilter, mehr Bodenfreiheit und Sandblechen?

    Es ist interessant zu beobachten dass Menschen die logisch denken und Entscheidungen frei treffen können sich von der Werbung manipulieren lassen. Diese Menschen verbringen viel Lebenszeit mit Geld verdienen um es anschliessend der Automobilindustrie zu geben. Die erhaltene Gegenleistung, das Automobil verfällt in kürzester zeit zur Wertlosigkeit. Narzisten benötigen Bewunderung wie eine Droge und da sie gelernt haben, dass sie mit einem neuen Fahrzeug die benötigte Bewunderung erhalten, werden sie bald ein neues Fahrzeug kaufen um bewundert zu werden. Oder gibt es einen Grund, einen italienischen Sportwagen oder ein englisches Luxusauto zu kaufen?

    Das zeigt auf, wie leicht Menschen sich manipulieren lassen.

  4. #13
    Avatar von DMW007
    Registriert seit
    15.11.2011
    Beiträge
    4.644
    Thanked 8.802 Times in 2.745 Posts
    Blog Entries
    5

    Standard AW: Warum wird ein Auto als wertvoll erachtet?

    Diese Menschen wird es natürlich geben, keine Frage. Aber jedem der z.B. einen Sportwagen kauft gleich Narzissmus vorzuwerfen, dürfte zu kurz greifen. Beispielsweise gibt es auch Autofanatiker, die aufgrund ihrer Begeisterung entsprechende Autos kaufen. In der heutigen Konsumgesellschaft geht es ja längst nicht mehr nur darum, Bedürfnisse zu befriedigen. Dass ein Auto von A nach B befördert, ist selbstverständlich. Gerade Menschen die sich für Autos interessieren erwarten aber mehr als nur das: Ein (subjektiv empfundenes) schönes Aussehen, Komfortfunktionen, Leistung/Beschleunigung etc.

    Man kann nun darüber diskutieren, in wie weit das Zweckdienlich ist. Oft ist es das nicht, wie du schon geschrieben hast. Nur stellt sich die Frage: Würde jemand, der sich für (schnelle/große) Autos interessiert, plötzlich ein günstiges 1500€ Kaufen, nur weil es keine Werbung gibt? Vermutlich nicht, sieht man ja z.B. an Oldtimerfans: Verglichen mit Neuwagen gibt es dafür keine groß angelegten TV-Spots, Werbeplakate etc. Trotzdem sind einige Menschen bereit, tausende bis zehntausende Euro in alte Autos investieren - die entsprechend ihres Alters viele Dinge die heute Standard sind (Sicherheitsfunktionen, vernünftige Heitzung etc) nicht besitzen. Dann werden die Autos oft ja auch nicht das ganze Jahr gefahren, sondern nur im Sommer und selbst da teils nicht im Alltag. Bei vielen ist ein Oldtimer also ein vergleichsweise kostspieliges Zweitauto, dass noch mehr rumsteht als der Erstwagen und daher funktionell wohl nur in den seltensten Fällen wirklich gebraucht wird.

    Und mit dieser Herangehensweise kannst du ja viele Hobbys bzw. Freizeitbeschäftigungen betrachten:

    Fahhradfahrer mit verschiedenen hochwertigen Fahrrädern, die schon mal mehrere tausend Euro pro Stück kosten können? Funktionell reicht ein Fahrrad und das muss auch nicht so viel kosten wie ein gebrauchter Kleinwagen.
    In ein Restaurant für 40€ aufwärts essen gehen? Viel zu teuer, wer selbst kocht, isst davon mehrere Tage.
    Am Wochenende in eine Diskothek, Bar o.Ä. Einrichtung gehen? Kostet mehr als die Getränke zuhause, zumal man dort auch hin- und zurückfahren muss sowie teilweise ggf. noch Eintritt bezahlt.
    Zigaretten oder Zigarren rauchen? Ist ebenfalls teuer und zudem nicht gerade gesundheitsfördernd.

    Je nachdem wie exzessiv man das betreibt, können da beachtliche Kosten entstehen. Es gibt z.B. Menschen, die sind vor der Pandemie 2-3 mal pro Woche essen gegangen. Das summiert sich schnell auf mehrere hundert Euro im Monat und je nach Auto sind wir da von der Leasingrate eines Neuwagens nicht mehr weit weg. Ist das nun besser oder schlechter als Autos, Fahrräder oder die anderen genannten Beispiele zu finanzieren? Kommt drauf an, unter welchem Aspekt man es betrachtet. Umwelttechnisch ist der Radfahrer klar besser als der Autofahrer. Am Ende bleibt es aber vor allem eine Präferenzfrage. Wer gerne Autos mag aber wenig von Restaurants hält, wird dies wohl kaum gegeneinander eintauschen wollen.

    Hinsichtlich der Werbung ist es übrigens oft gar nicht so, dass die Werbung zum Kauf an sich anregen soll. Also im Sinne von: Der Radfahrer sieht einen Auto-Werbespot und gibt plötzlich 60.000€ für einen Neuwagen aus - das wäre ohnehin eher unrealistisch. Oft geht es eher um subjektive Beeinflussung: Wer an Autos interessiert ist, soll sich mit der Werbung für Marke X statt eines anderen Produktes entscheiden. Das wird heutzutage über Mikrotargeting umgesetzt: Man streut seine Werbung nicht pauschal überall hin, sondern möglichst zu seiner Zielgruppe. Ein Sportwagenhersteller beispielsweise wird nicht bei Jugendlichen werben - die ein solches Auto zwar vielleicht attraktiv finden, aber es in den nächsten Jahren niemals bezahlen können. Sondern er wird sich eher auf Erwachsene ab so ca. 40, Mittelschicht und aufwärts konzentrieren. Im besten Falle bevorzugt Singles. In dieser Gruppe dürfte die Kaufbereitschaft am höchsten sein.

    Durch Mikrotargeting ist es möglich, diese Zielgruppe möglichst gezielt anzusprechen. Das könnte z.B. ein Autoforum sein, in dem sich solche Menschen aufhalten. Oder aber große soziale Netzwerke wie Twitter, Instagram, YouTube etc. Sie haben zwar ein großes Personenspektrum (Alter, Einkommen etc). Dafür sammeln sie Daten über Nutzer: Angefangen beim Alter über Interessen. So könnte der Sportwagenhersteller z.B. auf Twitter eine Anzeige buchen, die an Autointeressierte ab 40 ausgespielt wird.


  5. The Following User Says Thank You to DMW007 For This Useful Post:

    Darkfield (19.07.2021)

  6. #14

    Registriert seit
    07.05.2016
    Beiträge
    48
    Thanked 21 Times in 14 Posts

    Standard AW: Warum wird ein Auto als wertvoll erachtet?

    Eine mögliche Erklärung wäre, dass ein teures Auto ein Indikator für den sozialen Status ist. Dieses signalisiert beispielsweise, dass man über ausreichend Ressourcen verfügt, um sich solche Kosten leisten zu können. Mit dem Kauf und der Zur-Schau-Stellung von Luxusartikeln, wie zum Beispiel einem Sportwagen, möchten Männer Frauen (unbewusst) von ihren Qualitäten überzeugen, was als sexuelle Strategie interpretiert werden kann, da ein hoher sozialer Status ein von den Frauen bevorzugtes Partnerwahlkriterium ist. Dazu passt das folgende Zitat von Henry Kissinger: "Power is the ultimate aphrodisiac."

  7. #15
    Avatar von Darkfield
    Registriert seit
    24.04.2013
    Beiträge
    2.664
    Thanked 1.647 Times in 1.149 Posts

    Standard AW: Warum wird ein Auto als wertvoll erachtet?

    Darum gibt es ja auch die Begrifflichkeit des Eisdielen-Posers!
    Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren. (Benjamin Franklin)
    Die zwei häufigsten Elemente im Universum sind Wasserstoff und Blödheit. (Yonathan Simcha Bamberger)
    Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren. (Albert Einstein)
    Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert. (Dante)
    Es gibt Besserwisser, die niemals begreifen, dass man recht haben und ein Idiot sein kann. (Martin Kessel)
    Doofheit ist keine Entschuldigung.

  8. The Following User Says Thank You to Darkfield For This Useful Post:

    Iqra (23.07.2021)

  9. #16
    Avatar von Fritz
    Registriert seit
    18.08.2013
    Beiträge
    2.015
    Thanked 1.277 Times in 786 Posts
    Blog Entries
    1

    Standard

    Zu den Posern ist interessant zu beobachten, dass sie mit ihren Fahrzeugen Frauen beindrucken wollen. Wenn die Fahrzeuge dann noch Laut sind, meinen sie die Blicke der Frauen auf sich zu ziehen. Fragt man die Frauen die beindruckt werden sollen, erhält man die ernüchternde Antwort dass sie von den rasenden Posern und dem Lärm der Autos erschrocken wurden.

    Offensichtlich gibt es zwischen dem tun der Poser und dem weiblichen Empfinden starke unterschiede.

    Werbung weckt in den Menschen Bedürfnisse die sie sonst nicht gehabt hätten.
    Schaut man auf Verkaufsplattformen für Fahrzeuge, findet man schnell mehrere ca. 15 jahre, ungenutzte Fahrzeuge. Menschen in der Stadt lassen oft ihr Auto in der Parklücke stehen, weil sie bei rückkehr keinen Parkplatz mehr finden. Warum kauft ein Stadtbewohner ein Auto wenn er es doch nicht braucht?

    Die jahrelange Autowerbung manipuliert.
    Die jahrelange Werbung der Automobilindustrie zeigt Wirkung. Von kleinauf lernen Kinder die Automarken. Jeder Deutsch braucht ein Auto um flexiebel und frei zu sein, sagt ihm die Autowerbung. Niemand fragt sich, wie frei er ist wenn er arbeiten geht um das Auto zu abzubezahlen. Mit dem Auto das er abbezahlt, fährt er zur Arbeit. Wie flexibel ist ein Autobesitzer, wenn er nicht einschätzen kann wie viel Zeit er für eine bestimmte Strecke braucht, da er unterwegs noch mehr individualisten trifft.

    Kann es sein, dass auch du von der Autoindustrie manipuliert bist?


  10. #17
    Avatar von Hase
    Registriert seit
    23.08.2018
    Beiträge
    273
    Thanked 103 Times in 63 Posts

    Standard

    Nein, weil ich denke, dass Autos in der Masse die manche Menschen besitzen gar nicht gebraucht werden.
    Ich finde das zwei Autos noch ok sind aber mehr braucht man eigentlich gar nicht außer wenn man ein Kind hat das Volljährig ist.
    Denn man kann auch laufen zum einkaufen.
    Aber wenn man in den Urlaub fährt und die Frau in einem Auto fährt und der Mann in seinem Auto das geht für mich zu weit denn man kann ja in einem Auto verreisen.
    Ich kenne ein Paar Familien die das so machen das finde ich so was von unnötig.

    Wie findet ihr das?

    Ich finde die Auto Werbungen versprechen immer so viel aber das hat man in Wirklichkeit gar nicht. Oder sehr selten.
    Mittlerweile sind Autos teuer geworden.
    Viele Familien können sich gar nicht mehr leisten und das finde ich sehr schade.
    Geändert von Hase (23.07.2021 um 23:04 Uhr)

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.11.2018, 10:28
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.10.2018, 21:54
  3. Warum wird Laub weggeblasen statt aufgesaugt?
    Von ThunderStorm im Forum RealLife
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.09.2013, 17:49
  4. [CSS] Auto height
    Von exception im Forum CSS
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.10.2012, 09:04
Diese Seite nutzt Cookies, um das Nutzererlebnis zu verbessern. Klicken Sie hier, um das Cookie-Tracking zu deaktivieren.