Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
  1. #11
    Avatar von Benzol
    Registriert seit
    16.12.2013
    Beiträge
    213
    Thanked 87 Times in 54 Posts

    Standard AW: Das Ende von TrueCrypt

    Angeblich haben die Entwickler das Interesse verloren: Ende von Truecrypt: Entwickler hat angeblich Interesse verloren | heise online
    Und dann wird noch das unsichere Bitlocker empfohlen. Sehr unglaubwürdig. Das stinkt doch nach NSA! Außerdem kennt die Truecrypt-Entwickler keiner. Theoretisch könnte das also auch von der NSA selbst kommen...

  2. #12
    Avatar von UnknownUser
    Registriert seit
    07.05.2014
    Beiträge
    139
    Thanked 227 Times in 73 Posts

    Standard AW: Das Ende von TrueCrypt

    Ich glaube nicht, dass das Projekt ursprünglich von der NSA kommt, aber das die NSA sich nun an die Entwickler "gewendet" hat will ich nicht ausschließen.

  3. #13

    Registriert seit
    19.11.2011
    Beiträge
    2.128
    Thanked 1.936 Times in 1.180 Posts

    Standard AW: Das Ende von TrueCrypt

    Zitat Zitat von UnknownUser Beitrag anzeigen
    Ich glaube nicht, dass das Projekt ursprünglich von der NSA kommt, aber das die NSA sich nun an die Entwickler "gewendet" hat..
    .. um ihnen Geld dafür zu geben, dass das Projekt lahm gelegt wird. Durch Geld ist man nämlich heute schon verkäuflich.

  4. #14
    Avatar von ano23
    Registriert seit
    01.04.2014
    Beiträge
    57
    Thanked 16 Times in 12 Posts

    Standard AW: Das Ende von TrueCrypt

    Ich bin gerade dabei komplett auf True Crypt umzusteigen, also in den letzten Wochen.

    Ich gehe auch davon aus das entweder die NSA sagt "hei wir wollen auch eine Hintertür haben" und die Entwickler da aber nicht mitspielen und somit lieber das Projekt schließen. Oder das ihnen Geld geboten wird bzw. anderweitig druck ausgeübt das sie es beenden.
    Was meint ihr inwiefern die letzten versionen der Software infiltriert sind bzw. von der NSA schon beeinflust sind?
    Falls das nähmlich nicht der fall ist und die alten Versionen clean sind und wie von einigen hier angenommen erst jetzt von der NSA druck ausgeübt wird, dann kann man die Software ja noch nutzen, an der Verschlüsselung ändert sich ja nichts...
    Oder was meint ihr?

  5. The Following User Says Thank You to ano23 For This Useful Post:

    0x00 (08.08.2019)

  6. #15
    Avatar von UnknownUser
    Registriert seit
    07.05.2014
    Beiträge
    139
    Thanked 227 Times in 73 Posts

    Standard AW: Das Ende von TrueCrypt

    @ano23: Truecrypt wurde in einer ersten Phase einer Überprüfung unterzogen, dabei sind keine Sicherheitslücken aufgefallen. Die zweite Phase folgt erst noch. Mal schauen was dabei raus kommt. Zu dem jetzigen Zeitpunkt kann man darüber noch wenig wissen/sagen.

  7. The Following User Says Thank You to UnknownUser For This Useful Post:

    DMW007 (05.04.2015)

  8. #16

    Registriert seit
    06.04.2013
    Beiträge
    5
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    Standard AW: Das Ende von TrueCrypt

    Das Beste ist der Vorschlag der Entwickler in Zukunft Bitlocker zu verwenden, welches integraler Bestandteil von Windows ist. Dann braucht man ja gar nichts zu verschlüsseln. Oder traut ihr dem Code von MS?!

  9. #17
    Avatar von Airsin08
    Registriert seit
    14.02.2013
    Beiträge
    31
    Thanked 5 Times in 3 Posts

    Standard AW: Das Ende von TrueCrypt

    Ich selbst nutze TrueCrypt seit einigen Monaten nicht mehr. Ich hatte schon einige Gerüchte gehört und nachdem viele meiner Freunde gewechselt haben habe ich mich ihnen einfach angeschlossen.

  10. #18
    Avatar von Gameboy9
    Registriert seit
    23.03.2014
    Beiträge
    138
    Thanked 99 Times in 33 Posts

    Standard AW: Das Ende von TrueCrypt

    Mittlerweile gibt es den Gedanke, dass sich in der Nachricht der Entwickler eine versteckte Botschaft befinden soll. Der Text beinhaltet die Initialien der NSA:
    WARNING: Using TrueCrypt is not secure as it may contain unfixed security issues
    Mir ist bewusst, dass es sich hier um Zeichendeuterei handelt und man damit grundsätzlich vorsichtig sein muss, damit man keine Zeichen erkennt die eigentlich gar keine sein sollten. Aber mal ehrlich: Der Satz besteht aus einer Hand voll Wörtern, wie wahrscheinlich ist es, dass sich daraus ausgerechnet die Kürzel der NSA bilden lassen? Zumal mal den Satz auch auf andere Weise formulieren kann. Mir scheint z.B. "because it may contains" oder "while it may contains" vergleichbar zu sein.

    Dass diese Meldung nicht ganz ernst gemeint sein kann müsste aber eigentlich jedem klar sein, der ein wenig von IT-Sicherheit versteht. Bitlocker ist closed source und wurde noch nie einem Check unterzogen. Klare Hinweise für Backdoors in Windows gibt es ja bereits seit Jahren, wenn auch mangels Source Code keine genauen Details. Auch Lotus Notes ist betroffen.

    Wer da also Bitlocker als sichere Alternative empfiehlt, den kann man genau so wenig ernst nehmen wie jemanden der Benzin zur Löschung eines Brandes verwenden möchte. Mit dieser Ankündigung ist daher klar etwas faul. Am wahrscheinlichsten halte ich die These, dass TrueCrypt tatsächlich sehr sicher ist und die NSA daher einen Wechsel auf Bitlocker anstrebt. Vermutlich weil dort Hintertüren verbaut sind, die der NSA das einfache brechen der Verschlüsselung im Gegensatz zu TC ermöglichen.

  11. #19

    Registriert seit
    28.05.2016
    Beiträge
    11
    Thanked 3 Times in 3 Posts

    Standard AW: Das Ende von TrueCrypt

    Meiner Meinung nach ist TrueCrypt immer noch sicher Falls jemand aber trotzdem skeptisch ist kann er ja zu der neuen alternative VeraCrypt wechseln

    https://veracrypt.codeplex.com/

    Bitlocker fällt als ernsthafte Alternative sowieso direkt weg, weil es Sicherheitslücken besitzt und von Microsoft ist

  12. The Following User Says Thank You to slide3 For This Useful Post:

    0x00 (08.08.2019)

  13. #20
    Avatar von Maus
    Registriert seit
    28.03.2021
    Beiträge
    25
    Thanked 3 Times in 2 Posts

    Standard

    Der 2. Teil des Security-Audits wurde am (2. April) beendet. Das Team hat 4 Probleme entdeckt, welche die Sicherheit der Software unter bestimmten Umständen beeinträchtigen können. Zwei davon weisen in der Praxis einer eher geringes Risiko auf.

    Entscheidender dürfte allerdings die Tatsache sein, dass keinerlei bewusst absichtlich eingebaute Backdoors (beispielsweise für Geheimdienste) gefunden wurden, welche die Sicherheit des Programmes beeinträchtigen. Matthew Green bezeichnet auf Grundlage des Reports TrueCrypt daher als "relativ gut-konzipierte Krypto-Software" (sinngemäß übersetzt). Durch diese neuen Erkenntnisse wird die Vermutung, dass Geheimdienste wie die NSA hinter TrueCrypt stecken, deutlich unwahrscheinlicher. Im Gegenzug spricht der Report für die These von Druckausübung seitens der Geheimdienste auf die Entwickler der Crypto-Software bzw. Entsprechenden Aufforderungen zur Integrierung von Backdoors.

    Quellen:
    Zusammenfassung und Vorstellung des finalen TrueCrypt Reports durch Matthew Green
    TrueCrypt Audit-Report Teil II (Final)

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Ist Truecrypt bald nicht mehr sicher?
    Von ThunderStorm im Forum Security
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.09.2013, 16:02
  2. Systempartition verschlüssen - TrueCrypt
    Von Snees im Forum Tutorials
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.08.2013, 23:24
  3. [S] TrueCrypt Einrichter
    Von Herox im Forum Security
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.01.2013, 17:15
  4. Wörter mit s am Ende groß oder klein schreiben?
    Von sL1tchK0ss im Forum Bildung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.01.2012, 15:54
  5. [TUT] TrueCrypt - Wherefore and How To
    Von JackThursby im Forum Tutorials
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 07.10.2011, 06:30
Diese Seite nutzt Cookies, um das Nutzererlebnis zu verbessern. Klicken Sie hier, um das Cookie-Tracking zu deaktivieren.