Seite 1 von 2 12 Letzte
  1. #1
    Avatar von DMW007
    Registriert seit
    15.11.2011
    Beiträge
    4.651
    Thanked 8.802 Times in 2.745 Posts
    Blog Entries
    5

    Standard Google plant Werbeblocker für Chrome-Browser

    Werbeblocker sind bereits seit längerem auf dem Vormarsch. Bisher mussten die Nutzer dafür Erweiterungen für ihren Browser installieren. AdBlock Plus ist die wohl Bekannteste. Google hat nun angekündigt, den hauseigenen Browser Chrome ab 2018 mit einem Adblocker auszurüsten. Damit würde wohl noch weit mehr Werbung blockiert werden, wie bislang schon: Laut aktuellen Zahlen nutzen Zirka 34 Prozent der Internetnutzer den Chrome-Browser, und wären damit unmittelbar betroffen.

    Google selbst möchte damit das Anzeigengeschäft retten: Chrome soll lediglich nervige Werbeanzeigen blockieren, wie beispielsweise automatisch abspielende Musik oder Zwangswerbung vor einem Video. Letzteres wird aktuell noch von der Tochter YouTube eingesetzt. Kritiker befürchten allerdings, dass Google damit seine eigene Marktmacht lediglich ausbauen will: Schließlich ist Werbung das Kerngeschäft des Unternehmens. Theoretisch könnte Chrome daher bevorzugt eigene Werbung durchlassen, wogegen die Reklame der Konkurrenz blockiert wird. Zum Ausgleich der Einnahmen arbeitet Google an einem Programm, wodurch Seitenbesucher mit Adblocker direkt angesprochen werden sollen. Sie können zur Deaktivierung des Werbeblockers oder alternativ einer Zahlung aufgefordert werden.

    Quellen:
    https://www.heise.de/newsticker/meld...r-3733634.html
    https://www.heise.de/newsticker/meld...n-3732293.html

    Teilt ihr die Bedenken, dass Google seine Marktmacht missbrauchen könnte?
    Währt ihr bereit, moderate Werbeformen zur Finanzierung eurer genutzten Angebote zuzulassen?
    Könnte sich der Werbemarkt, der derzeit aus Konflikten zwischen Werbenden und Beworbenen besteht, dadurch wieder erholen?

    Werbeblocker in Chrome - Top oder Flop? Schreibt eure Meinung zum Thema!


  2. The Following User Says Thank You to DMW007 For This Useful Post:

    Nuebel (06.06.2017)

  3. #2
    Avatar von Darkfield
    Registriert seit
    24.04.2013
    Beiträge
    2.665
    Thanked 1.648 Times in 1.150 Posts

    Standard AW: Google plant Werbeblocker für Chrome-Browser

    98% der gesamten Werbung ist Nervig, vor allem diese versch... Flash-Werbe-Kacke!
    Das da Google für Chrome einen Blocker in 2018 einführen will ist nur ein "Trostpflaster".
    Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren. (Benjamin Franklin)
    Die zwei häufigsten Elemente im Universum sind Wasserstoff und Blödheit. (Yonathan Simcha Bamberger)
    Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren. (Albert Einstein)
    Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert. (Dante)
    Es gibt Besserwisser, die niemals begreifen, dass man recht haben und ein Idiot sein kann. (Martin Kessel)
    Doofheit ist keine Entschuldigung.

  4. The Following User Says Thank You to Darkfield For This Useful Post:

    DotNet (12.06.2017)

  5. #3

    Registriert seit
    11.03.2016
    Beiträge
    56
    Thanked 16 Times in 13 Posts

    Standard AW: Google plant Werbeblocker für Chrome-Browser

    Ich bin da sehr zwiespaltigen.
    1. Garantiert mir Google, dass ich trotz Werbeblocker alle Webseiten besuchen kann? Beispielsweise hat ja Bild Adblocker ausgesperrt. Mit tauglichen AdBlockern ist das zwar umgänglich, aber geht das bei Googles Version auch?
    2. Werden wirklich andere Werbeunternehmen zugelassen als Google Ads? Oder fallen mitunter doch früher oder später die anderen Werbetreibenden unter den Tisch.
    3. Werbung vor YouTube soll geblockt werden? Da schießen sie sich doch ins eigene Bein.
    4. Ansich aber eine Gute Sache - gegen die Werbung (Sie sind der Gewinner eines XYZ) muss echt was getan werden.

  6. The Following User Says Thank You to Kingqwertz For This Useful Post:

    DotNet (12.06.2017)

  7. #4
    Avatar von GERDexter
    Registriert seit
    04.03.2015
    Beiträge
    192
    Thanked 59 Times in 39 Posts

    Standard AW: Google plant Werbeblocker für Chrome-Browser

    Wenn ich Info brauche, aber 90% der Website mit Werbung zugemüllt ist, die mich nicht mal interessant, setze ich halt den Blocker ein. Da sind die Verantwortlichen Schuld und nicht wir User. Wir werden überall mit Werbung zugemüllt. Blinken, Videos, Sounds, alles was sich automatisch abspielt im Vordergrund. So etwas geht nicht. Aber uns Nutzer die Schuld in die Schuhe schieben ! Websites die mich aussperren weil ich ein Adblocker nutze, nehmen mir zumindest die Entscheidung ab

    Was da Google macht, bin ich gespannt was dabei raus kommt, aktuell sehe ich es eher kritisch.

  8. #5
    Avatar von Nuebel
    Registriert seit
    23.11.2013
    Beiträge
    442
    Thanked 358 Times in 234 Posts

    Standard AW: Google plant Werbeblocker für Chrome-Browser

    Ich finde mittlerweile diese Pop-Up Overlays, die sich auf derselben Seite öffnen und zur Eingabe der E-Mail-Adresse drängeln, wenn man ein bisschen scrollt, oder wenn man mit dem Mauscursor oben aus der Seite "herausfährt", viel nerviger als die klassischen Werbeanzeigen. Ich wünschte es gäbe einen Weg, diese zu blockieren, ohne JavaScript komplett deaktivieren zu müssen.
    Geändert von Nuebel (06.06.2017 um 10:39 Uhr)

  9. #6

    Registriert seit
    11.03.2016
    Beiträge
    56
    Thanked 16 Times in 13 Posts

    Standard AW: Google plant Werbeblocker für Chrome-Browser

    Das Problem ist aber, dass die Betreiber einer Seite Werbung brauchen.
    Von Spenden kann sich eine Seite nicht lange finanzieren - sind wir mal ehrlich - wer will schon spenden für jede Seite die er gern mal besucht.
    Blockt Google jetzt auch für den DAU Werbung weg, fallen die Einnahmen einer Webseite schnell ab. Sollte das der Fall sein, würden viele Seiten einfach verschwinden - wie sollen Sie auch die Kosten tragen.
    Sie können ja dann Google Ads verwenden - was ist aber wenn man sich gegen Google wehren will? Ja, da kommen sowieso klagen weil Google ja sein Monopol missbraucht (bei Opera ist es aber ok - lul) - ABER das ist keine Lösung.

    Ich blocke mir auch vieles Weg - Popups gehen gar nicht, aber nicht nervige Werbung sollte man ruhig zulassen - du bekommst ja eine Leistung geboten.

  10. The Following 2 Users Say Thank You to Kingqwertz For This Useful Post:

    DMW007 (13.06.2017), DotNet (12.06.2017)

  11. #7

    Registriert seit
    10.05.2015
    Beiträge
    28
    Thanked 3 Times in 2 Posts

    Standard AW: Google plant Werbeblocker für Chrome-Browser

    Ich hoffe das es diesen dann auch für die Google Chome Android App geben wird.
    Weil dort nerven die PopUps die vibrieren und welche man nicht schließen kann, außer den Tab schließen. Dann muss man wieder mühselig die Seite neu suchen. Habe diese nervigen PopUps sowohl auf meinen Huawei P9 als auch auf meinen Samsung Galaxy Tab S3.

  12. #8

    Registriert seit
    22.12.2013
    Beiträge
    20
    Thanked 4 Times in 3 Posts

    Standard AW: Google plant Werbeblocker für Chrome-Browser

    Also persönlich habe ich nichts gegen Werbung, wenn dies zur Finanzierung der Seite benötigt wird. Sobald aber diese total agressiven Arten von Werbung genutzt werden (ständig öffnenden Popups usw.), dann braucht die Werbeindustrie sich nicht wundern wieso man mit solchen Mitteln vorgeht.

  13. #9
    Avatar von DotNet
    Registriert seit
    10.06.2015
    Beiträge
    589
    Thanked 291 Times in 167 Posts

    Standard AW: Google plant Werbeblocker für Chrome-Browser

    Ich finde Werbeblocker bei nerviger Werbung okay. Aber was mich stört ist die Tatsache, dass keine Differenzierung stattfindet. Die meisten Leute installieren einen Adblocker, und sehen ab dann keine Werbung mehr. Kaum einer überlegt bei häufig besuchten Seiten, dort nicht mal testweise Werbung zuzulassen, um die Finanzierung zu unterstützen. "Acceptable Ads" die per Standard nicht blockiert werden, sind daher unerlässlich. Wie Adblock Plus diese einsetzt (Geld gegen erlaubte Werbung) ist natürlich eine Form der Schutzgelderpressung, und sollte keine Zukunft haben. Ich hoffe daher, dass Google etwas derartiges verwirklicht: Richtlinien, laut denen jede Werbung erlaubt wird. Ohne Schutzgeldbezahlung, und egal von wem sie kommt. Das Risiko, dass Google seine eigene Macht missbraucht, bleibt natürlich.

    Im Krieg gibt es keine Gewinner, nur Verlierer!

  14. #10

    Registriert seit
    14.01.2017
    Beiträge
    44
    Thanked 6 Times in 5 Posts

    Standard AW: Google plant Werbeblocker für Chrome-Browser

    Ich persönlich habe nichts dagegen, weil man ja eh die meiste Werbung weg drückt. Nur die Youtuber oder die Unternehmen die auf die Werbung angewiesen sind (Wie kostenlose Game-Server anbieter) bekommen denn halt eben kein Geld mehr, weil keine Werbung angezeigt wird.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. AddOns für Google Chrome
    Von One Way im Forum Internet und Technik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.07.2013, 13:52
  2. Win8 Google Chrome Anzeigefehler
    Von Nachto im Forum Windows
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.02.2013, 22:26
  3. google chrome
    Von helfen im Forum Sonstige
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 08.03.2012, 14:06
  4. Google Chrome
    Von Blackice91 im Forum Sonstige
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.12.2011, 21:46
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.12.2011, 12:51
Diese Seite nutzt Cookies, um das Nutzererlebnis zu verbessern. Klicken Sie hier, um das Cookie-Tracking zu deaktivieren.