1. #1
    Avatar von Hase
    Registriert seit
    23.08.2018
    Beiträge
    296
    Thanked 110 Times in 67 Posts

    Standard

    In Silicon Valley haben die Tech-Firmen ein neues Lieblingsprojekt. Sie nennen es:"das Metaversum" es soll der Nachfolger des Internets werden. Es ist eine Digitale Parallelwelt die das Internet dreidimensonal erweitern soll. Facebook ist eines der Untenhmen die an dem Projekt sehr viel arbeiten. Sie haben eine eigene Metaversum Abteilung gegründet.

     Im Jahr 2018 kam ein Science- Fiction Abtenteuer Namens "Ready Player One" von Steven Spielberg raus. Das kommt der Idee des "Metaversums" sehr nahe. In dem Film verbringt die Hauptperson hauptsächlich am Tag in einer Virtuellen Welt die aus zahlreichen Simulationen besteht. "Das Metaversum ist eine Erweiterung unseres heutigen Internets" sagt ein Tech- Investor. Laut Facebook sollen die Menschen einen kleinen Supercomputer in der Hosentasche tragen. Oder man ist ständig mit dem Internet verbunden. Das Ziel ist egal wie immer Online zu sein.Die Entwickler stellen sich das Metaversum so vor. Im Metaversum soll es eine Digitale Wirtschaft und eine Digitale Währung geben. Die Entwickler wollen die reale Welt immer mehr mit der Digitalen Welt verschmelzen. Facebook sagt auch, dass es auch nicht mehr lange dauert das so ein Metaversum existiert.

    Wie findet ihr das Thema?
    Welche Probleme könnten Auftreten?
    Geändert von Hase (18.08.2021 um 23:52 Uhr)

  2. #2
    Avatar von Fritz
    Registriert seit
    18.08.2013
    Beiträge
    2.052
    Thanked 1.287 Times in 796 Posts
    Blog Entries
    1

    Standard AW: "Metaversum"als Internet Nachfolger?

    Bei diesen Dingen besteht immer die reale Gefahr, dass der Mensch zur Marionette wird und sich von der Realität entfernt. So wird der Mensch nicht mehr selbständig überlebensfähig und abhängig.

    Beispiel Navigation: Die Menschen haben den Orientierungssinn verloren, da sie immer dem Pfeil auf der Navigation folgen. Ohne Navigation können sie nicht mehr fahren.

    Kochen: durch das Internet findet man überall einen Lieferdienst. Die Menschen verlernen ihre Nahrung zubereiten.

    Dreidimensionales Internet würde sich perfekt eignen Menschen noch besser zu beeinflussen und zu abhängigen Konsumenten zu machen. Dann werden die Menschen arbeiten gehen um Geld zu haben für ihre Wünsche.

  3. The Following User Says Thank You to Fritz For This Useful Post:

    Hase (19.08.2021)

  4. #3
    Avatar von Hase
    Registriert seit
    23.08.2018
    Beiträge
    296
    Thanked 110 Times in 67 Posts

    Standard

    Ja du hast recht. Aber ich finde die Entwicklung echt interessant. Gerade für Firmen die ihre Daten schnell von A nach B schicken wollen.
    Genauso wie für Banken die Finanztransaktionen schnell durchführen wollen. Man kann das Geld real einzahlen und die Bank überweist das Geld dann über das Metaversum.
    Geändert von Hase (20.08.2021 um 22:57 Uhr)

  5. #4
    Avatar von raspberry
    Registriert seit
    02.06.2014
    Beiträge
    34
    Thanked 7 Times in 7 Posts

    Standard

    Soll man dann den ganzen Tag mit einer 3D Brille herumlaufen und alles virtuell machen? Erinnert mich an Second Live mit 3D Technologie.
    Was ist der Nutzen für die Menschen und welchen Nachteilen steht das gegenüber? Ich kann ja noch verstehen dass man so was gezielt einsetzt. Zum Beispiel für einen Techniker, der jemanden tausende Kilometer entfernt bei einem Problem unterstützt. Ist für die Umwelt auch viel besser als ständig hin und her zu reisen.
    Für ein Spiel kann das vielleicht auch mal ganz nett sein. Aber was soll die Motivation sein, so was im Alltag mit der Realität zu verschmelzen?
    Außer, dass wir noch mehr Zeit mit digitalen Dingen verbringen und dadurch den Tech-Giganten mehr Geld in die Kassen spühlen? Das Teil wird sicherlich einen Haufen an Daten sammeln mit denen die Konzerne nicht nur viel genauere Bewegungsprofile erstellen können als ohnehin schon mit Smartphones & co. Die werden damit einen Haufen Geld verdienen während die Träger der Brillen die echte Welt verpassen. Scheint mir nicht so erstrebenswert?

Diese Seite nutzt Cookies, um das Nutzererlebnis zu verbessern. Klicken Sie hier, um das Cookie-Tracking zu deaktivieren.