Seite 2 von 2 Erste 12
  1. #11
    U-Labs Legende

    Registriert seit
    17.09.2012
    Beiträge
    1.849
    Thanked 376 Times in 250 Posts

    Standard AW: Kaufberatung neuer Tintenstrahldrucker für ca 80 Euro

    Mein Beispiel bezoge sich auf dieses Modell
    https://www.google.de/search?q=epson...WT4C-MQgTYIjgU

    Dieser ist ziehmlich baugleich mit meinem drucker welche ohne das System ca 40€ gekostet hat neu.
    Aber ja es war keine genaue Rechnung und die 200€ nur auf die größeren Geräte bezogen


    Richtig, den unterschied zwischen Garantie /Gewährleistung kenne ich.

    Aber Amazon ist innerhalb der 2 Jahren sehr kulant wenn man schon den hohen Preis als Beispiel nimmt und auch trotz Einsatz von fremdTinte erlischt die Garantie nicht.

    Versteh mich nicht falsch ich will die Systeme nicht schlecht reden aber wenn man nicht gerade viel druckt finde ich sie überflüssig und man ist mit AutoResetPatronen besser bedient.

    Und es bleibt ja noch die Frage ob Office oder Foto drucker. Foto drucker verbrauchen meiner Erfahrung nochmal mehr Tinte beim drucken

    http://m.shop.bestsublimation.de/pro...lus-SX230.html

    Thema nachrüsten wobei das definitiv zu teuer ist (einfach erstes Google Ergebnis)
    Geändert von Chrissy (13.04.2017 um 16:01 Uhr)

  2. #12
    U-Labs Elite
    Avatar von DotNet
    Registriert seit
    10.06.2015
    Beiträge
    601
    Thanked 330 Times in 187 Posts

    Standard AW: Kaufberatung neuer Tintenstrahldrucker für ca 80 Euro

    "Epson Tank" ist kein Modell, sondern eine Modellreihe! Innerhalb dieser Reihe gibt es verschiedene Modelle, wie etwa den Epson EcoTank ET-2500, den @DMW007 als Beispiel in seinem ersten Beitrag hier genannt hat. Die Rechnung ist damit nach wie vor nicht nachvollziehbar. Zumal ich mich frage, wie man ein solches System mal eben nachrüsten will? Dafür müsste ja ein Druckkopf mit Schläuchen sowie Halterungen der Tanks eingebaut werden. Das klingt nicht nach einer Kleinigkeit, die man vor allem als ungeübter Bastler mal eben erledigt.

    Und die Garantie erlischt bei den meisten Herstellern durch den Einsatz von Fremdtinte sehr wohl! Auf die Kulanz in der Gewährleistung würde ich mich nicht zu sehr verlassen. Wenn du da erst nach über 1 Jahr kommst, wirst du gerne auch mal an den Hersteller verwiesen, wie es mir bereits bei einem anderen Gerät passiert ist. Das Problem mit Fremdpatronen ist halt immer das Gefrickel, wie hier schon erwähnt wurde. Jemandem wie meinen Eltern als Beispiel wäre so etwas nicht zuzumuten. Wer wenig druckt, dem würde ich sowieso auch einen Laser empfehlen, wie hier schon beschrieben wurde. Meine Mutter hatte früher auch einen Tintenstrahldrucker, und es sind die Patronen eingetrocknet, weil sie eben auch mal etliche Wochen nichts gedruckt hat. Dort hat man zwar mit Fremdtoner das gleiche Problem. Muss man sich halt einmal aus dem Fenster lehnen und testen, wenn man einen guten gefunden hat kauft man den immer wieder. Immerhin gibt es hier wenigstens kein Problem mit eingetrockneten Druckköpfen, was eben gerade bei Wenigdruckern ein Problem ist.

    Im Krieg gibt es keine Gewinner, nur Verlierer!

  3. #13
    Nachrichtendienst
    Avatar von Herox
    Registriert seit
    04.12.2011
    Beiträge
    232
    Thanked 96 Times in 64 Posts

    Standard AW: Kaufberatung neuer Tintenstrahldrucker für ca 80 Euro

    Erst einmal vielen Dank für die ganzen Antworten, leider hat die Auswahl des Druckers für meinen Verwandten etwas geeilt und ich habe mich für einen anderen Drucker entschieden.

    Hätte ich nochmal die Wahl des Kaufes gehabt würde ich mich wahrscheinlich für die Drucker Empfehlung von DMW007 entscheiden.
    Es ist ein HP Envy 4525 geworden, da dieser sehr bedien freundlich ist und gute Fotodruck-Qualität bietet. Auch die monatlichen 2,99€ für neue Druckerpatronen sind im Rahmen und wir drucken eher selten.

    Warum dann kein Laserdrucker ?
    Ich arbeite beruflich schon mit genug Laserdruckern im höheren Preissegment und bin absolut kein freund dieser ca. 30 Drucker. Nicht nur das die Partikel sehr gesundheitlich bedenklich sein sollen ist hier die Druckqualität eher miserabel bis gerade so akzeptabel. Hinzu kommen öfters Probleme beim drucken, auch die Laserpatronen haben öfters Fehler etc...

    Ein Laserdrucker kommt mir deshalb nicht ins Haus und dafür zahle ich gerne auch mal etwas mehr für die Patronen.
    Leider war der vorgeschlagene Drucker von DMW007 auch nicht im Budget meines Verwandten, so gern ich diesen auch nutzen würde.

    Ich danke dennoch allen für Ihre Antworten und wünsche frohe Ostern.


    Nicht alles was glänzt ist Gold, manchmal muss man Dinge hinnehmen wie sie nunmal sind.

  4. The Following 4 Users Say Thank You to Herox For This Useful Post:

    Benzol (14.04.2017), DMW007 (14.04.2017), DotNet (13.04.2017), Max899 (21.04.2017)

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Neuer Pc = Kaufberatung [1000€]
    Von SphinxDOPE im Forum Kaufberatung
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 12.07.2014, 14:13
  2. [Kaufberatung] Neuer Laptop!
    Von Waterpolo im Forum Kaufberatung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.12.2012, 20:27
Diese Seite nutzt Cookies, um das Nutzererlebnis zu verbessern. Klicken Sie hier, um das Cookie-Tracking zu deaktivieren.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191