1. #1
    Moderation
    Avatar von Fritz
    Registriert seit
    18.08.2013
    Beiträge
    1.606
    Thanked 1.198 Times in 732 Posts
    Blog Entries
    1

    Standard 1. Mai - Tag der Arbeit

    Am ersten Mai, dem Tag der Arbeit ist arbeitsfrei damit sich die Arbeiter zu Kundgebungen und Demonstrationen treffen können.
    Weltweit veranstalten die Arbeitervereinigungen, die Gewerkschaften Kundgebungen und Demonstrationen. Bei den Demonstrationen werden nicht nur bessere Arbeitsbedingungen gefordert sondern die Veranstaltungen sollen auch die Gemeinschaft der Arbeiter stärken. Die Arbeiter benötigen die Gemeinschaft der Arbeiter um stärke gegenüber den Arbeitgebern zu haben um so ihre Interessen durchsetzen zu können. Beispielsweise bessere Arbeitsbedingungen wie höhere Löhne, kürzere Arbeitszeit oder bezahlte arbeitsfreie Tage.

    "Der 1. Mai steht dieses Jahr für die Gewerkschaften ganz im Zeichen der Europawahl. Wir werden gemeinsam auf die Straße gehen und den Tag der Arbeit zum Tag der europäischen Solidarität machen. Seid dabei!" nrw.dgb.de

    Politische Parteien, die sich für die Arbeiter und ihre Interessen einsetzen bieten ebenfalls Veranstaltungen an.

    "Der Kreisverband „Börde“ der LINKEN lädt alle Mitglieder, Sympathisanten und Freunde zur traditionellen 1. Mai Feier "www.dielinke-sachsen-anhalt.de

    "Sei Teil unserer digitalen Menschenkette für Gerechtigkeit. Poste auf Facebook oder Twitter ein hochformatiges Foto von Dir mit angehobenen Armen, die Hände an den Bildrändern. Am 1. Mai entsteht so auf dieser Seite eine virtuelle Menschenkette - mit Deinem Bild! Gemeinsam setzen wir ein starkes Zeichen für Gerechtigkeit und gute Arbeit." SPD.de

    Betrachtet man das ausmaß der Selbstausbeutung der Arbeiter erkennt man, dass Gewerkschaften als Interessenvertreter der Arbeiter an Notwendigkeit gewonnen haben. Nur durch Interessenvertreter können Menschen vor Ausbeutung und Selbstausbeutung geschützt werden. Viele Arbeiter beuten sich selbst aus, ruinieren ihre Gesundheit und merken nicht dass sie dabei kein Geld verdienen. Die Arbeitgeber freut es umso mehr, wenn sie Arbeiter haben die sehr billig arbeiten, da es ihre Gewinne steigert.

    "Digitale TagelöhnerAusbeutung durch Crowdworking, Plattformökonomie und Startups " Deutschlandfunk.de
    "Verdi-Chef Frank Bsirske hat kriminelle Machenschaften beim Paketversand angeprangert. " ZDF.de
    "Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) will gegen die Ausbeutung von Paketboten vorgehen " Badisches-Tagblatt.de

    1. Mai Krawalle:"Am 1. Mai kommt es in Hamburg regelmäßig zu Krawallen und gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und der Polizei: Hundertschaften mit Wasserwerfern treffen auf Protestler mit Pyrotechnik. Die Schanze wird zum Brennpunkt. www.mopo.de

    Was macht ihr am 1. Mai?
    Sind Gewerkschaften veraltet oder werden sie immer noch benötigt?
    Kannst du deine Forderungen gegenüber deinem Chef selbst durchsetzen oder benötigst du die Gewerkschaft?
    kennst du Beispiele von Selbstausbeutung?

  2. #2
    Moderation
    Avatar von Darkfield
    Registriert seit
    24.04.2013
    Beiträge
    2.367
    Thanked 1.584 Times in 1.102 Posts

    Standard AW: 1. Mai - Tag der Arbeit

    Früher haben die Gewerkschaften noch für die Arbeiter gekämpft, wortwörtlich!
    Heute ist das ein phlegmatischer, übergewichtiger, Wasserkopf - vollgestopft mit Wichtigtuern.

    Und wenn Gewerkschaften solche Krawalle unterstützen, dann sind die nicht besser als alle anderen terroristischen Vereinigungen!
    Demonstrieren, ja, es ist Wichtig Position zu beziehen - aber durch blinde und mutwillige Zerstörung von Sachwerten Unbeteiligter?

    Von solchen Arschlöchern würde ich mich als Gewerkschaft, oder als regulärer Demonstrant, gaaanz weit distanzieren.
    Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren. (Benjamin Franklin)
    Die zwei häufigsten Elemente im Universum sind Wasserstoff und Blödheit. (Yonathan Simcha Bamberger)
    Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren. (Albert Einstein)
    Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert. (Dante)
    Es gibt Besserwisser, die niemals begreifen, dass man recht haben und ein Idiot sein kann. (Martin Kessel)
    Doofheit ist keine Entschuldigung.

  3. #3
    Nachrichtendienst
    Avatar von 7schafe
    Registriert seit
    25.03.2015
    Beiträge
    169
    Thanked 87 Times in 60 Posts

    Standard AW: 1. Mai - Tag der Arbeit

    Die Arbeitswelt hat sich in den letzten Jahrzehnten schon recht umfangreich und nachhaltig verändert. Der Standard der Beschäftigungsdauer war im alten Jahrtausend noch in Jahrzehnten zu messen. Heute wechseln viele Beschäftigte aus Motiven wie Abwechslung oder nicht erhaltenen Lohnerhöhungen die Arbeitsstelle. Alles ist flexibler geworden und immer weniger Arbeiter und Angestellte sind in derart großen Betrieben beschäftigt, wo die Gewerkschaft noch richtig gelebt wird. In Österreich ist für die meisten Dienstnehmer die AK (Arbeiterkammer) als Instrument zur Durchsetzung von Rechten und als Anlaufstelle bei Nöten das wichtigste Medium. Die Menschen sind mündiger und mutiger geworden Ihren Arbeitgebern gegenüber und das ist auch gut so.

    Was ich so erzählt bekommen habe schrecken viele vor der Gewerkschaft zurück, gerade aus bereits von Darkfield genannten Gründen. Eine gute und wichtige Errungenschaft der Arbeiter ist am Besten Weg sich selbst sinnfrei zu machen, wenn Sie sich nicht reformiert. Da wird sich ja hoffentlich jemand finden, der 50 weitere Thesen an irgendeine Zechenmauer anschlägt, oder?

  4. #4
    Moderation
    Avatar von Fritz
    Registriert seit
    18.08.2013
    Beiträge
    1.606
    Thanked 1.198 Times in 732 Posts
    Blog Entries
    1

    Standard AW: 1. Mai - Tag der Arbeit

    Es ist selten, dass ein Arbeitnehmer seine Interessen gegenüber seinem Arbeitgeber durchsetzen kann. In der Regel ist es so, dass Arbeitnehmer die Bedingungen der Arbeitgeber hinnehmen.

    Mehrfachbeschäftigung:
    "Tatsächlich haben viele Menschen mit mehreren Jobs den Angaben der Bundesarbeitsagentur zufolge auch eine sozialversicherungspflichtige Arbeit - aber noch zusätzlich eine geringfügige Beschäftigung. Dies trifft auf 2,7 Millionen Menschen in Deutschland zu. ... Geringfügige Nebenbeschäftigungen auf 450-Euro-Basis wurden durch die Hartz-Reformen begünstigt: Minijobber zahlen mit Ausnahme der Rentenversicherung keine Sozialabgaben - und von der Rentenversicherung kann man sich befreien lassen, was viele auch tun. " www.spiegel.de

    Leiharbeit und Zeitarbeit: Diese Menschen haben oft ein geringes Einkommen. Das hat zur folge, dass diese Arbeiter wenig in die gesetzliche Rentenkasse einbezahlen und folglich im Rentenalter auch geringe Rentenansprüche haben. Durch die befristeten Arbeitsverträge haben die Menschen keine Planungssicherheit im Leben und können auch keinen Kredit bekommen.

    Aufstocker:"Immer mehr Hartz IV ist zuletzt an Menschen mit einer Beschäftigung gezahlt worden. So übersprang die Summe, die sogenannte Hartz-IV-Bedarfsgemeinschaften mit mindestens einem abhängigen Erwerbstätigen erhielten, im vergangenen Jahr knapp die Zehn-Milliarden-Euro-Marke. Im Jahr zuvor waren es 9,85 Milliarden Euro." n-tv.de

    Da stellt sich die Frage, warum ist es in einer Gesellschaft mit boomender Wirtschaft nicht möglich, dass ein Mensch mit einer Arbeitsstelle und einem festen Arbeitsvertrag seinen Lebensunterhalt bestreiten kann?
    Oder beruht der boom der Wirtschaft darauf, dass permanent die Sozialkassen z.B mit 450€ Jobs hintergangen werden und die fehlenden Sozialeinnahmen vom Staat aus Steuergeld ausgeglichen werden?

    Andererseits sei die Frage erlaubt, warum bezahlen Unternehmen ihren beschäftigten so wenig Geld, dass sie die Differenz zum Überleben vom Staat holen müssen?

    Alle die ihre Interessen nicht selbst durchsetzen können, brauchen eine Organisation die sich für sie stark macht und ihre Interessen durchstzt.
    Fast alle Arbeitgeber sind in den Arbeitgeberverbänden organisiert.

    Was haben die Gewerkschaften je für uns getan?

    Allen einen schönen, friedlichen 1. Mai.
    Geändert von Fritz (30.04.2019 um 23:11 Uhr)

  5. #5
    Moderation
    Avatar von Darkfield
    Registriert seit
    24.04.2013
    Beiträge
    2.367
    Thanked 1.584 Times in 1.102 Posts

    Standard AW: 1. Mai - Tag der Arbeit

    Gewerkschaften:
    Damals - Heute - Morgen!

    Das mal hinterfragen, dann kommt man auf die Antworten von ganz alleine.
    Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren. (Benjamin Franklin)
    Die zwei häufigsten Elemente im Universum sind Wasserstoff und Blödheit. (Yonathan Simcha Bamberger)
    Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren. (Albert Einstein)
    Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert. (Dante)
    Es gibt Besserwisser, die niemals begreifen, dass man recht haben und ein Idiot sein kann. (Martin Kessel)
    Doofheit ist keine Entschuldigung.

Ähnliche Themen

  1. Wissenschaftliche Arbeit für die Uni
    Von Pattey im Forum Bildung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.01.2016, 17:40
  2. Arbeit geringfügig - Gehaltsvorstellung
    Von Saad im Forum RealLife
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.11.2012, 15:43
  3. 5€ Amazongutscheine für wenig Arbeit
    Von Xin Zhao im Forum Internet und Technik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.11.2012, 22:43
  4. [Vorschlag] Fachliche Überprüfung von DMW's Arbeit
    Von Comu im Forum Feedback
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 31.01.2012, 21:12
Diese Seite nutzt Cookies, um das Nutzererlebnis zu verbessern. Klicken Sie hier, um das Cookie-Tracking zu deaktivieren.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191