1. #1
    Moderation
    Avatar von Fritz
    Registriert seit
    18.08.2013
    Beiträge
    1.557
    Thanked 1.178 Times in 719 Posts
    Blog Entries
    1

    Standard AfD Spendenaffaire - Ist die Alternative für Deutschland doch eine gewöhnliche Partei?

    "Unabdingbar ist auch eine restriktive und Korruption vermeidende Neuordnung der Spendenregelungen. Ferner soll den deutschen Parteien die Beteiligung an Unternehmen sowie die Annahme
    von Firmen-Spenden verboten werden.
    AfD Programm

    Die AfD wurde als eine Alternative zu den Parteien im Bundestag gegründet die anders, alternativ sein wollten. Die AfD wollte die Interesse Deutschlands retten bevor die Interessen Deutschlands in Europa untergehen. Nun stellt sich heraus, dass sich die AfD mit der deutschen Parteienfinanzierung nicht begnügen, sondern auch Geld von Gönnern nehmen. Wenn Gönner einer Partei Geld spenden werden sie auch versuchen Einfluss zu nehmen. Im PartG, dem Parteiengesetz ist geregelt, wie mit Spenden umgegangen werden muss. beispielsweise muss die Partei Spenden ab einer bestimmten Höhe veröffentlichen.

    "Dem Bruch von Recht und Gesetz, der Zerstörung des Rechtsstaats und verantwortungslosem politischen Handeln gegen die Prinzipien wirtschaftlicher Vernunft konnten und wollten wir nicht länger tatenlos zusehen.... Daher haben wir uns dafür entschieden, Deutschland und seinen Bürgern in allen Bereichen eine echte politische Alternative zu bieten." AfD Programm

    Jede Partei im Bundestag hat einen Spendenskandal erlebt. Der CDU Spendenskandal, SPD Frankfurt Spendenaffäre oder die FDP Spendenaffäre.

    Warum verhält sich eine Partei, die eine echte Alternative sein möchte, wie eine gewöhnliche Partei und verstösst gegen ihre eigenen Grundsätze?

  2. #2
    Nachrichtendienst
    Avatar von 7schafe
    Registriert seit
    25.03.2015
    Beiträge
    167
    Thanked 83 Times in 58 Posts

    Standard AW: AfD Spendenaffaire - Ist die Alternative für Deutschland doch eine gwewöhnliche Partei?

    Weil die auch Kohle brauchen, weil eine Alternative zu Geld eben kein Geld bedeutet. Womöglich war eine idealistische Alternative gemeint?

    Alle Protagonisten dieses Spiels (genannt Politik) sind aus demselben Holz geschnitzt und alle Parteien verfolgen Ziele ähnlicher Wirkungsbereiche. Idealismus? Weitblick? Verantwortungsbewusstsein? Fehlanzeige!

    Der Stil der Personen und Gruppen mag ein anderer sein und auch die Orientierungen und Glaubessätze mögen stark differieren, aber alle spielen das Gleiche betrügerische Spiel.

    Ein hohler Vergleich zum besseren Verständnis meiner Wahrnehmung. Wenn man die Parteien als Religionsgemeinschaften ansehen würde und die Politiker als Ihre Propheten und Prediger, dann sieht das doch folgendermaßen aus:
    Manche haben die geleichen Namen für Ihren Gott und manche einen anderen. Die nächsten haben gleich hunderte Götter oder welche machen das Geld zum Gott. Doch alle wissen Sie am besten, was Sie von den anderen unterscheidet und wie richtig und wichtig gerade die eigene Sicht der Dinge ist. Alle rufen die Gläubigen in die Kirchen aber nur wenige kommen, außer zur Wahl/ ich meine Weihnachten. Alle reden über die Eigenheiten der anderen, aber keiner sieht, dass das Grundproblem nicht der Glaube, sondern die Kirche, Mosche,… (die von Menschen geführte Glaubensgemeinschaft) ist.

    Warum der Vergleich? – Bei religiösen Fragen haben gerade die jungen Menschen der letzten Generationen schon eine große Unabhängigkeit entwickelt – sprich sie glauben an Ihren Gott, oder an keinen, wie auch immer – aber Sie glauben nicht an die Kirche! -> zumindest in Europa

    Das muss in der Politik auch gelingen – man sollte nicht von Parteien abhängig sein, die von Menschen geführt werden, die alle dem gleichen Schlag selbstherrlichen Halbgöttern angehören. Die Politik(er)Verdrossenheit der Millenniumsjahre war der richtige Weg, aber man hat uns wieder auf Schiene gebracht.

    Mein Aufruf zur direkten Demokratie ohne Parteien – wie den Glauben an Gott (oder Energie) ohne Kirche – so befreiend!

  3. The Following User Says Thank You to 7schafe For This Useful Post:

    Fritz (25.11.2018)

  4. #3
    Moderation
    Avatar von Fritz
    Registriert seit
    18.08.2013
    Beiträge
    1.557
    Thanked 1.178 Times in 719 Posts
    Blog Entries
    1

    Standard AW: AfD Spendenaffaire - Ist die Alternative für Deutschland doch eine gwewöhnliche Partei?

    "Die frühere AfD-Vorsitzende Frauke Petry ist vor dem Landgericht Dresden wegen eines fahrlässigen Falscheids zu einer Geldstrafe verurteilt worden. Die Richter verhängten gegen die 43-Jährige am Dienstag eine Geldstrafe in Höhe von 6000 Euro. Ursprünglich war Petry wegen Meineids angeklagt." Berliner-Zeitung.de

    Die ehemalige AfD Vorsitzende Frauke Petri die Interessen deutscher Bürger verteidigen wollte, an der Außengrenze notfalls sogar mit der Schusswaffe, hat den Staat und damit den Bürger belogen. Sie belog den Staat und damit den Bürger und Wähler der ihr die Wahlstimme gab um in den Bundestag einziehen zu können.

    "Meuthen profitierte im Landtagswahlkampf in Baden-Württemberg im Jahr 2016 von kostenloser Wahlwerbung, Guido Reil im NRW-Landtagswahlkampf 2017. Beide hatten die Gratis-Wahlwerbung nicht als Parteispenden angegeben. Meuthen hatte 2016 per Unterschrift der Werbeagentur erlaubt, seine Bilder zu verwenden. ... Die AfD-Politiker Meuthen und Reil haben in Wahlkämpfen kostenlose Unterstützung von einer Schweizer Werbeagentur bekommen. Die Bundestagsverwaltung wertete das als illegale Parteispende und fordert ein Bußgeld über 402.900 Euro von der AfD. " [URL="http://www.tagesschau.de/investigativ/ndr-wdr/reil-afd-ermittlungen-103.html"]Tagesschau.de/URL]

    Wenn man das Verhalten der Afd beobachtet, könnte der Eindruck entstehen, dass diese Partei nun den Staat und damit den Wähler und Bürger täuschen möchte um der Partei oder sich selbst einen Monetären Vorteil zu verschaffen. In der Psychologie würde ein Verhalten wie es sich in der AfD darstellt als dissoziale Persoenlichkeitsstoerung bewertet werden.

    Bedeutet das, dass die Politiker der AfD ebenfalls gewöhnliche Politiker sind, die egoistisch zu ihrem eigenen Vorteil handeln und dabei den Bürger und Wähler der ihnen durch seine Stimme die Macht gab völlig vergessen?
    Geändert von Fritz (22.04.2019 um 12:09 Uhr)

  5. The Following User Says Thank You to Fritz For This Useful Post:

    Darkfield (22.04.2019)

  6. #4
    Nachrichtendienst
    Avatar von 7schafe
    Registriert seit
    25.03.2015
    Beiträge
    167
    Thanked 83 Times in 58 Posts

    Standard AW: AfD Spendenaffaire - Ist die Alternative für Deutschland doch eine gwewöhnliche Partei?

    Zitat Zitat von Fritz Beitrag anzeigen
    Bedeutet das, dass die Politiker der AfD ebenfalls gewöhnliche Politiker sind, die egoistisch zu ihrem eigenen Vorteil handeln und dabei den Bürger und Wähler der ihnen durch seine Stimme die Macht gab völlig vergessen?
    Ja genau, ich denke das bedeutet das.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 02.12.2018, 15:31
  2. Sind Süßungsmittel eine gesunde Zucker-Alternative?
    Von DotNet im Forum Sport & Gesundheit
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.07.2017, 14:00
  3. Martin Schulz als Kanzlerkandidat - eine Alternative für Merkel?
    Von Dolph Ziggler im Forum Politik & Umwelt
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 02.07.2017, 17:04
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.06.2013, 18:37
Diese Seite nutzt Cookies, um das Nutzererlebnis zu verbessern. Klicken Sie hier, um das Cookie-Tracking zu deaktivieren.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150