1. #1
    U-Labs Elite
    Avatar von Dr. Bastardo
    Registriert seit
    25.10.2012
    Beiträge
    977
    Thanked 391 Times in 229 Posts

    Standard Österreich scheißt auf ihre Bürger! [12 Stunden Tag]

    Nun kommt es ab September zum 12 Stunden Tag! Nichts mehr ist freiwillig und die Betriebe können wenn sie wollen auf 12 Stunden umsteigen! - Würden die Bürger gefragt? NEIN!

    Denkt man hier überhaupt an Eltern die Kinder haben? Nein!

    Wir haben 2 Kinder davon ist eines 3 Jahre. Er muss von 6-17 Uhr in den Kindergarten. - Dannach haben wir ihn höchstens 3 Stunden am Tag weil er wieder schlafen muss. Auch der Lohn wird NICHT steigen man arbeitet also für den gleichen Lohn aber länger! Klar, viele haben schon den 12 Stunden Tag haben sich den aber SELBST ausgesucht da sie wussten das man im Pflegebereich länger arbeitet.

    Ein gutes Beispiel ist unser Betrieb den ich hier nicht erwähnen will.

    Wir beginnen um halb 7 - 17 Uhr. Davor waren die Arbeitszeiten von 7-16 die Arbeit wurde auch in der alten Arbeitszeit geschafft. - Nun haben wir am Vormittag den puren Stress und dannach ist tote Hose. Wir stehen von 12-17 Uhr herum. Wenn wir beim stehen erwischt werden, kann es zu einer Ermahnung führen! Wo soll es dann hinführen, wenn wir 12 Stunden am Tag arbeiten?

    Sind Politiker nur verlogene Schweine?

    Quelle:
    Quelle 2:

    Was sagt ihr dazu?

    Liebe Grüße,
    Geändert von Dr. Bastardo (26.08.2018 um 16:47 Uhr)

  2. The Following User Says Thank You to Dr. Bastardo For This Useful Post:

    Fritz (26.08.2018)

  3. #2
    U-Labs Elite
    Avatar von Dr. Bastardo
    Registriert seit
    25.10.2012
    Beiträge
    977
    Thanked 391 Times in 229 Posts

    Standard AW: Österreich scheißt auf ihre Bürger! [12 Stunden Tag]

    Hier geht es nicht um die Urlauber sondern um die Familien mit kleinen Kindern unter 5 Jahren!

  4. #3
    Moderation
    Avatar von Darkfield
    Registriert seit
    24.04.2013
    Beiträge
    2.367
    Thanked 1.584 Times in 1.102 Posts

    Standard AW: Österreich scheißt auf ihre Bürger! [12 Stunden Tag]

    Durch die Urlauber steigt die Einwohnerzahl im Ösiland ja auch regelmäßig auf das Doppelte,
    also sollte man die ruhig implizieren!
    Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren. (Benjamin Franklin)
    Die zwei häufigsten Elemente im Universum sind Wasserstoff und Blödheit. (Yonathan Simcha Bamberger)
    Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren. (Albert Einstein)
    Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert. (Dante)
    Es gibt Besserwisser, die niemals begreifen, dass man recht haben und ein Idiot sein kann. (Martin Kessel)
    Doofheit ist keine Entschuldigung.

  5. #4
    Moderation
    Avatar von Fritz
    Registriert seit
    18.08.2013
    Beiträge
    1.603
    Thanked 1.196 Times in 731 Posts
    Blog Entries
    1

    Standard AW: Österreich scheißt auf ihre Bürger! [12 Stunden Tag]

    Die Österreicher haben mit Mehrheit die populistische FPÖ gewählt. Im Parteiprogramm zur Wahl am 18.07.2011 stand:

    "Die Familie, geprägt durch die Verantwortung der Partner und der Generationen füreinander, ist Grundlage unserer Gesellschaft." www.fpoe.at

    "Die Klubobmänner Walter Rosenkranz (FPÖ) und August Wöginger (ÖVP) betonten heute, Donnerstag, dass die „Freiwilligkeitsgarantie“ für die 11. und 12. Überstunde gesetzlich verankert wird. ... Niemand werde zu einer längeren Arbeitszeit gezwungen, weder werde in Kollektivverträge noch in Betriebsvereinbarungen eingegriffen." www.fpoe.at

    Würde sich die FPÖ zur Familie bekennen, so wie sie es im Parteiprogramm 2011 bekundet, hätte sich die Frage nach längeren Arbeitszeiten von selbst erledigt. Auch die FPÖ sollte wissen, dass ein Arbeitnehmer nach Feierabend mit seinem Partner und dem Kind sprechen, Zeit verbringen möchte und nicht gleich in das Bett fallen kann, da am nächsten Arbeitstag arbeiten muss. Die Freiwilligkeit der 12 Stunden Arbeitszeit ist ein Scheinargument. Jedem Mitbarteiter ist es bekannt, dass wenn eines einmal üblich ist länger zu Arbeiten, sich andere Mitarbeiter nicht mehr zurückhalten können und mit den anderen mitziehen müssen.

    Würde die FPÖ ihren Grundsätzen treu bleiben und die Familie besonders schützen wollen, würde die FPÖ den Eltern zusätzliche Freizeit bei vollem Lohnausgleich bieten und nicht die Arbeitszeit erhöhen. In der zusätzlichen Freizeit könnten sich Mitarbeiter mehr um ihre Familie kümmern, was auch für Junge Menschen ein Anreiz wäre eine Familie zu gründen.

    Offensichtlich hat die FPÖ vergessen von wem sie gewählt wurde.

  6. #5
    Moderation
    Avatar von Darkfield
    Registriert seit
    24.04.2013
    Beiträge
    2.367
    Thanked 1.584 Times in 1.102 Posts

    Standard AW: Österreich scheißt auf ihre Bürger! [12 Stunden Tag]

    Das ist doch die typische Politiker-Krankheit:
    Wenn man gewählt wurde hat man vergessen von WEM und WOFÜR!
    Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren. (Benjamin Franklin)
    Die zwei häufigsten Elemente im Universum sind Wasserstoff und Blödheit. (Yonathan Simcha Bamberger)
    Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren. (Albert Einstein)
    Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert. (Dante)
    Es gibt Besserwisser, die niemals begreifen, dass man recht haben und ein Idiot sein kann. (Martin Kessel)
    Doofheit ist keine Entschuldigung.

  7. The Following 2 Users Say Thank You to Darkfield For This Useful Post:

    Dr. Bastardo (16.09.2018), watermeloN (22.09.2018)

  8. #6
    Nachrichtendienst
    Avatar von 7schafe
    Registriert seit
    25.03.2015
    Beiträge
    169
    Thanked 87 Times in 60 Posts

    Standard AW: Österreich scheißt auf ihre Bürger! [12 Stunden Tag]

    Meiner Meinung nach nicht ein Problem des Vergessens sondern Programm. Längst zieht die Wirtschaft im Hintergrund die Fäden und steuert politische Entscheidungen nach Belieben. So auch die Änderungen im Arbeitsrecht in Österreich.

    In einer viel beachteten Publikation von Philip Roscoe wird die These „Ökonomisches Denken macht unsere Gesellschaft ärmer“ aufgestellt, die das Grundproblem all dieser fatalen Entwicklungen umreißt.

    Einen kurzen Einblick erhält man in einem Artikel des Deutschlandfunk aus 2014 – wirklich spannend – aus Meiner Sicht trifft es den Nagel auf den Kopf.

    Wen es interessiert – nachzulesen unter:

    Wenn Öekonomie die Politik beherrscht
    Geändert von 7schafe (27.09.2018 um 12:08 Uhr)

  9. The Following User Says Thank You to 7schafe For This Useful Post:

    Fritz (01.10.2018)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.03.2014, 11:32
  2. Useragents und ihre Zusammenstellung
    Von xOneDirectionx im Forum Webmaster
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 29.10.2013, 12:44
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.07.2013, 19:06
  4. Paysafecard aus Österreich
    Von Max899 im Forum Finanzen & Zahlungsmittel
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.05.2013, 17:13
  5. WhatsApp Österreich :D
    Von One Way im Forum Mobilgeräte
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.10.2012, 17:06
Diese Seite nutzt Cookies, um das Nutzererlebnis zu verbessern. Klicken Sie hier, um das Cookie-Tracking zu deaktivieren.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191