1. #1
    Moderation
    Avatar von Fritz
    Registriert seit
    18.08.2013
    Beiträge
    1.792
    Thanked 1.240 Times in 764 Posts
    Blog Entries
    1

    Standard

    Eine Gesellschaft steigt aus.

    Viele Menschen träumten schon einmal aus dem Stress der Konsumgesellschaft an einen Ort ohne Handy Empfang auszubrechen. Hollywood machte darüber einige Filme. Bei vielen Menschen blieb dieser Traum unerfüllt.

    Die Pandemie ist nun ein Jahr alt. Pandemie bedingt muss nun eine ganze Gesellschaft aus dem Konsum aussteigen. Alle Ablenkungen von den wichtigen Dingen im Leben sind abgestellt. Die Jagd nach dem Geld tritt in den Hintergrund. Es ist zu beobachte, wie anpassungsfähig Menschen tatsächlich sind. Am Anfang der Pandemie hatten die Menschen sehr große Angst vor dem neuen unbekannten. Panikartig kauften die Menschen Lebensmittel ein. Nun haben sich die Menschen daran gewöhnt, dass sie auf sich selbst gestellt sind, da viele Läden geschlossen haben. Jeder sollte sich nun die Frage stellen, was fehlt ihm von der alten Konsumgesellschaft.

    Die Pandemie stärkt nicht nur den Familien zusammenhalt oder das gemeinschaftliche Denken, sondern zeigt den Wert der Familie, der Gruppe in einer Krisensituation auf. Andererseits geht die Konsum bedingte Umweltverschmutzung beispielsweise durch Flugreisen, übermäßigen Kleider kauf oder das Auto fahren zurück.

    Wie kannst du ohne Urlaubsreise, Party oder shopping leben?
    Fehlt dir im Vergleich zu früher etwas oder hast du eine neue Lebensqualität entdeckt?




  2. #2
    Moderation
    Avatar von Darkfield
    Registriert seit
    24.04.2013
    Beiträge
    2.540
    Thanked 1.630 Times in 1.137 Posts

    Standard AW: Pandemie lernt minimalistisches Leben

    Zitat Zitat von Fritz Beitrag anzeigen
    Eine Gesellschaft steigt aus.
    Wie kannst du ohne Urlaubsreise, Party oder shopping leben?
    Fehlt dir im Vergleich zu früher etwas oder hast du eine neue Lebensqualität entdeckt?
    Ich konnte VOR Covid ohne hippen Urlaub und Partys leben, ich kann während Covid ohne leben,
    und ich werde auch danach OHNE hervorragend damit leben können.
    Ich brauch kein Action-Urlaub, ich brauch Erholung!
    Ich muss kein Koma saufen abhalten, ich brauch meine Hirnzellen noch!

    Und Shoppen geht auch in Coronazeiten ganz prima.
    Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren. (Benjamin Franklin)
    Die zwei häufigsten Elemente im Universum sind Wasserstoff und Blödheit. (Yonathan Simcha Bamberger)
    Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren. (Albert Einstein)
    Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert. (Dante)
    Es gibt Besserwisser, die niemals begreifen, dass man recht haben und ein Idiot sein kann. (Martin Kessel)
    Doofheit ist keine Entschuldigung.

  3. #3
    Neuling

    Registriert seit
    05.02.2021
    Beiträge
    6
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    Standard AW: Pandemie lernt minimalistisches Leben

    @Fritz


    Ich muss sagen, dass ich vor dem ganzen Coronakram ziemlich viel um die Ohren hatte. 3x die Woche Fitnessstudio, 2x die Woche Kampfsporttraining, am Wochenende Freunde besuchen und dann noch zum geliebten Fußballverein fahren. Und ganz nebenbei noch arbeiten. Ich war am Ende der Woche meist ziemlich ausgelaucht aber es störte mich nicht.
    Ich finde durch Covid wird dies alles entschleunigt. Wir machen uns selbst nicht mehr so einen Stress. Menschen in der Stadt gehen viel freundlicher miteinander um und respektieren einander viel mehr. So zumindest meine Einschätzung.

    Ich will nicht sagen das ich jetzt minimalistisch Lebe, aber ich merke ich kann auf einiges verzichten. Z.b. Fitnessstudios und Kampfsport. Habe ich komplett ausgetauscht gegen Radfahren und in der Natur laufen gehen bzw. wandern. Allein das was uns die Natur zur Verfügung stellt reicht aus um Fit zu bleiben. Dadurch habe ich wiederum mehr Zeit gesünder zu kochen, weil ich einfach die Zeit besser einteilen kann.
    Das Einzige was fehlt ist der regelmäßige Kontakt zu Freunden und Familie.
    Geändert von Darkfield (06.02.2021 um 07:26 Uhr)
    Was Recht ist, muss nicht gerecht sein.

  4. The Following User Says Thank You to WhistleFlow For This Useful Post:

    Fritz (06.02.2021)

  5. #4
    Neuling

    Registriert seit
    18.02.2021
    Beiträge
    7
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    Standard AW: Pandemie lernt minimalistisches Leben

    Ich denke dass die Pandemie vielen Menschen aufgezeigt hat welche Dinge in ihrem Leben wirklich wichtig sind. Positiv war, dass auf wirtschaftlicher Ebene erkannt wurde, welche Prozesse viel unkomplizierter erfolgen können. Als kritischsten Aspekt sehe ich jedoch das zu lange Verbot an Aktivitäten die als Ventil zum üblichen Alltag dienen. Sport nur alleine oder gar nicht, Unterhaltung nur im Fernsehen und Kontakte zu Freunden sehr stark eingeschränkt (hauptsächlich über Skype etc). Viel Zeit zum Nachdenken blieb allemal und sorgt mit Sicherheit bei vielen Leuten für eine zukünftige Umgestaltung in allen Bereichen des Lebens.

  6. #5
    Mitglied
    Avatar von Hase
    Registriert seit
    23.08.2018
    Beiträge
    118
    Thanked 61 Times in 37 Posts

    Standard

    Hey
    Durch die Pandemie lernt man in gewissermaßen Minimalismus.
    Da durch, dass die Bevölkerung nicht mehr ins Kino, Hallenbad, Musem und geschweige denn auf Festivals gehen kann beschäftigt man sich eben selber.
    In dem Computerspiele spielt oder Kocht.
    Durch diese besondere Situation lernen die Menschen, dass man auch ohne diese Dinge Leben kann aber wenn der Bevölkerung die Unterhaltung aus geht werden Menschen Depressiv.
    Und das ist zu verhindern. Denn der nächste Schritt ist, dass Menschen Suizid gefährdet werden und sich umbringen, weil sie keine Unterhaltung haben aber andere auch keine Arbeit haben und pleite gehen.

Diese Seite nutzt Cookies, um das Nutzererlebnis zu verbessern. Klicken Sie hier, um das Cookie-Tracking zu deaktivieren.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192