1. #1
    Grünschnabel

    Registriert seit
    10.04.2013
    Beiträge
    28
    Thanked 10 Times in 7 Posts

    Standard Tagesschau löscht Artikel zum Irakkrieg - Depublizierung oder Zensur?

    Ich habe heute zu Tony Blair recherchiert, der auf Basis der Untersuchungen zum Irakkrieg, die letztes Jahr veröffentlicht wurden, praktisch als Kriegsverbrecher betitelt werden kann. Darüber hat die Tagesschau in einem Artikel berichtet: https://www.tagesschau.de/ausland/ir...richt-101.html Diesen Link habe ich in anderen Publikationen als Quelle gefunden. Ruft man ihn auf, landet man auf einer Art Kategorie zum Irakkrieg, in der sich nur zwei Artikel von März 2017 befinden. Auch andere Inhalte zu Tony Blair im Zusammenhang mit dem Irakkrieg wurden gelöscht. Glücklicherweise gibt es Dienste wie das Web-Archiv, womit sich dies belegen lässt. Am 25. August 2016 sah der nun gelöschte Artikel wie folgt aus: https://web.archive.org/web/20160825...richt-101.html Auch einen Audiobericht vom 06.07.2016 kann man damit anhören: https://web.archive.org/web/20160908...dio-32085.html

    Nun frage ich mich: Wieso wurden diese Artikel gelöscht? Mir ist bekannt, dass die öffentlich rechtlichen einer Depublizierungspflicht für ihre Mediathek-Inhalte unterliegen. Gilt diese auch für redaktionelle Inhalte? Davon ist mir bislang nichts bekannt. Sollte dies nicht der Fall sein, muss wohl davon ausgegangen werden, dass dies eine Zensurmaßnahme ist. Abwägig erscheint dies bei der teils unsachlichen und verzerrten Berichterstattung der Tagesschau ja leider nicht wirklich.

  2. #2
    Moderation
    Avatar von Fritz
    Registriert seit
    18.08.2013
    Beiträge
    1.620
    Thanked 1.203 Times in 735 Posts
    Blog Entries
    1

    Standard AW: Tagesschau löscht Artikel zum Irakkrieg - Depublizierung oder Zensur?

    "Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.
    Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.
    Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei. Die Freiheit der Lehre entbindet nicht von der Treue zur Verfassung."
    GG, Art 5

    Denn die 404 ist die Seite, auf die Sie gelangen, wenn Sie was suchen, was vorher drin war im Netz, jetzt aber gelöscht wurde. Depublizieren heisst das im Fachjargon. Und depubliziert wurde viel in den letzten Monaten. ndr.de

    In Deutschland versteht man unter Zensur eine Kontrolle und ggf. Unterdrückung von Meinungen vor Veröffentlichung (sog. Vorzensur).
    Nicht unter Zensur fällt dagegen eine nachträgliche Kontrolle und ein nachträgliches Verbot eines Textes, z.B. weil er gegen das Strafgesetzbuch verstößt (sog Nachzensur). lexexakt.de

    Es ist übertrieben in diesem Zusammenhang von Zensur zu sprechen. Vermutlich wurde der Bericht Depubliziert, in den bezahlbereich verschoben.

  3. #3
    Nachrichtendienst

    Registriert seit
    27.01.2015
    Beiträge
    175
    Thanked 51 Times in 34 Posts

    Standard AW: Tagesschau löscht Artikel zum Irakkrieg - Depublizierung oder Zensur?

    Depublizieren, eine interessante neue Wortschöpfung. Ich kannte das Wort noch noch nicht und der DUDEN auch nicht.

  4. The Following 3 Users Say Thank You to phantomjunior For This Useful Post:

    Darkfield (16.11.2017), DotNet (15.11.2017), Fitty (27.11.2017)

  5. #4
    Mitglied
    Avatar von Fitty
    Registriert seit
    19.05.2014
    Beiträge
    73
    Thanked 19 Times in 14 Posts

    Standard AW: Tagesschau löscht Artikel zum Irakkrieg - Depublizierung oder Zensur?

    Was da geschieht ist in meinen Augen eine Frechheit: Wir bezahlen diese Inhalte (nein falsch, wir MÜSSEN bezahlen!) und dann werden diese gelöscht. Das ist doch grotesk! Die Gesellschaft besitzt die Nutzungsrechte an diesen Artikeln, Dokumentationen und anderen Inhalten. Daher sollen diese gefälligst auch zeitgemäß im Internet zur Verfügung gestellt werden. Wenn die privaten Anbieter sich benachteiligt fühlen, sollte man doch bitte gegen die Zwangs-GEZ (neuerdings Rundfunkbeitrag genannt) direkt klagen. Dann kann die GEZ entweder abgeschafft werden oder wir erhalten unsere Inhalte, die bezahlt sind, ordnungsgemäß.
    Aber doch bitte kein so Zwischending. Davon hat keiner etwas und das fördert nur Urheberrechtsverletzungen. Teils ist es beschämend, dass ich Dokus auf Youtube sehen kann, die in den Mediatheken längst wieder gelöscht sind...

Ähnliche Themen

  1. Beginnt die massive Zensur in Deutschland?
    Von DotNet im Forum Politik & Umwelt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.09.2017, 15:03
  2. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.06.2017, 22:09
  3. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 05.07.2014, 09:05
  4. YouTube löscht Videos! WTF?
    Von ElkosMED im Forum Internet und Technik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.12.2012, 17:34
Diese Seite nutzt Cookies, um das Nutzererlebnis zu verbessern. Klicken Sie hier, um das Cookie-Tracking zu deaktivieren.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191