1. #1
    Avatar von DMW007
    Registriert seit
    15.11.2011
    Beiträge
    5.053
    Thanked 8.913 Times in 2.836 Posts
    Blog Entries
    5

    Standard Tankrabatt und 9€ Bahnticket kommen ab 01.06.2022 als Entlastung

    Die Bundesregierung hat sich auf ein Entlastungspaket geeinigt, von dem sowohl Auto- als auch öffentliche Verkehrsmittel profitieren sollen: Mit einem Monatsticket für je 9€ den gesamten Öffentlichen Personennahverkehr nutzen. Das ist eine Kampfansage - Bisher zahlt man teils für ein Tagesticket mehr. Ab kommenden Montag 23.05.2022) soll man es kaufen können. Gültig ist es aber erst ab Juni. Zudem ist die Aktion beschränkt auf drei Monate. Im September kann man also das letzte Ticket kaufen, danach wird wieder der reguläre hohe Preis fällig.

    Etwas komplizierter wird es beim Tankrabatt: Er soll Pendler entlasten, die aufgrund schlechter Verbindungen nicht auf Bus oder Bahn zurückgreifen können. Benzin wird um 29,55 Cent/Liter günstiger, Diesel 14,04 Cent/Liter. Allerdings bleiben die Preise auf den Anzeigetafeln unverändert hoch. Erst an der Kasse wird der Rabatt aus der Steuerkasse abgezogen. So zumindest der Plan, ob die Tankstellen das tatsächlich machen, weiß bisher keiner. Kritiker warnen vor einer Milliardenschweren Subventionierung der Mineralölkonzerne auf Kosten der Steuerzahler.

    Darüber hinaus gibt es - sowohl für den ÖPNV als auch für die Tankstellen - Warnungen vor Überlastungen: Die öffentlichen Verkehrsmittel auszubauen war wegen der kurzen Vorlaufzeit nicht möglich und zudem auch kaum sinnvoll, da die Aktion ja bislang nur für 3 Monate gilt. Möglich sei daher lediglich, dem vorhandenen Personal den Urlaub zu streichen. Dies erweitert das Angebot aber nur begrenzt, da keine zusätzlichen Fahrzeuge zur Verfügung stehen. Beim Tankrabatt warnen Verbraucherschützer und Verbände der Tankstellen, dass es zu Engpässen kommen könnte. Sie raten daher, bevorzugt im Mai zu tanken - statt bis zum Juni zu warten. Im Mai sei der Kraftstoff zwar teurer, aber im Gegensatz zum Juni zumindest verfügbar, so ihr Argument.

    Vor allem der Tankrabatt wird aber auch grundsätzlich kritisiert: Man würde damit pauschal das Autofahren belohnen, vor allem die Vielfahrer. Das seien typischerweise Besserverdiener, die den Rabatt nicht nötig haben. Statt pauschal mit der Gießkanne jeden zu belohnen, wäre es ihrer Ansicht nach besser, zielgerichtet ärmere Menschen zu entlasten.


    Was haltet ihr zur grundsätzlichen Idee vom Tankrabatt und 9€ Ticket?
    Wie ist die Idee und wie die Umsetzung, sollte hier etwas verändert werden?
    Brauchen wir eine dauerhafte Förderung des ÖPNV, die über 3 Monate hinaus geht?
    Werden Tankstellen die Rabatte an die Kunden weitergeben?
    Welche Angebote werdet ihr nutzen und wie?


  2. #2
    Avatar von Darkfield
    Registriert seit
    24.04.2013
    Beiträge
    2.792
    Thanked 1.665 Times in 1.164 Posts

    Standard AW: Tankrabatt und 9€ Bahnticket kommen ab 01.06.2022 als Entlastung

    Da ich zur arbeitenden Minderheit gehöre, und öffentliche Verkehrsmittel hier nicht existent, MUSS ich wohl Tanke um zur Arbeit fahren zu können!
    Und mit dem Rad die 30 Km zur Arbeit fahren? Da kann ich mir auch gleich eine Zielscheibe auf den Rücken pinseln!
    Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren. (Benjamin Franklin)
    Die zwei häufigsten Elemente im Universum sind Wasserstoff und Blödheit. (Yonathan Simcha Bamberger)
    Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren. (Albert Einstein)
    Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert. (Dante)
    Es gibt Besserwisser, die niemals begreifen, dass man recht haben und ein Idiot sein kann. (Martin Kessel)
    Doofheit ist keine Entschuldigung.

  3. #3
    Avatar von American Psycho
    Registriert seit
    28.11.2016
    Beiträge
    51
    Thanked 28 Times in 17 Posts

    Standard AW: Tankrabatt und 9€ Bahnticket kommen ab 01.06.2022 als Entlastung

    Als Autofahrer profitierst du ja wahrscheinlich/hoffentlich auch zumindest ein Stück weit von den Subventionen. Je nachdem wie viel die Tankstellen davon an den Kunden weitergeben, das wird sich noch zeigen.
    Problematisch sehe ich in der Tat aber auch, dass es keine Kriterien gibt. Wer zur Oberschicht gehört und sich aus Langeweile einen SUV kauft, bekommt den gleichen Rabatt wie die schlecht bezahlte Kassiererin, Friseuse, Pflegerin und so weiter. Das ist nicht gerecht sondern sogar kontraproduktiv. Der SUV verbraucht mehr Sprit als der Kleinwagen von schlecht bezahlten Arbeitern und Arbeiterinnen. Somit bekommt der SUV Fahrer effektiv wahrscheinlich mehr. Und was ich am schlimmsten finde: Obwohl der überhaupt keinen Bedarf hat! Dem würde es nicht weh tun wenn Kraftstoff 10€/Liter kostet.

    Warum macht man nicht Tankgutscheine oder ähnliches, die an wirklich Bedürftige verteilt werden? Könnte man am Einkommen fest machen.

  4. #4
    Avatar von Darkfield
    Registriert seit
    24.04.2013
    Beiträge
    2.792
    Thanked 1.665 Times in 1.164 Posts

    Standard AW: Tankrabatt und 9€ Bahnticket kommen ab 01.06.2022 als Entlastung

    Und wie willst die Bedürftigkeit definieren, wie soll der Nachweis geführt werden?
    Da kommt dann noch ein irrer Batzen Geld on Top, nur für die Bürokratie - von welcher wir doch mehr als genug haben und uns viele Milliarden Steuergelder kosten.

    Und solche Gutscheine schreien gerade nach Betrug und Unterschlagung!
    Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren. (Benjamin Franklin)
    Die zwei häufigsten Elemente im Universum sind Wasserstoff und Blödheit. (Yonathan Simcha Bamberger)
    Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren. (Albert Einstein)
    Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert. (Dante)
    Es gibt Besserwisser, die niemals begreifen, dass man recht haben und ein Idiot sein kann. (Martin Kessel)
    Doofheit ist keine Entschuldigung.

  5. #5
    Avatar von Manjaro
    Registriert seit
    11.05.2020
    Beiträge
    31
    Thanked 12 Times in 8 Posts

    Standard AW: Tankrabatt und 9€ Bahnticket kommen ab 01.06.2022 als Entlastung

    Naja das Problem hast du überall. Lässt sich effektiv nur mit einem Bedingungslosen Grundeinkommen lösen. Das fließt dann zwar wieder mit der Gießkanne über alle, aber wenn jeder seine X.XXX Euro bekommt hat man weder Bürokratie noch kann groß betrogen werden.

    Beim Kraftstoff sieht es nämlich wieder so aus, als werden wir alle über den Tisch gezogen. Wenn man sich anschaut wie Benzinpreis und der wirkliche Rohölpreis in den letzten Wochen/Monaten zunehmend auseinander gehen:



    Da könnte man meinen, von den rund 30 Cent Rabatt wird ein großer Teil zu den Konzernen fließen. Die werden ihre Gewinne weiter massiv steigern können und dieses mal sogar direkt staatlich subventioniert mit Steuergeldern!
    Ich finde es mehr als blauäugig wie man so was beschließen kann ohne die Konzerne auch nur ansatzweise dazu zu verpflichten das an die Kunden weiter zu geben. So wie ich das verstehe können die ja die rund 0,30€ einfach selbst kassieren und das schlimmste was passieren kann ist, dass der Habeck sich hinstellt und eine Rüge verteilt.

  6. The Following 2 Users Say Thank You to Manjaro For This Useful Post:

    Darkfield (30.05.2022), Fritz (29.05.2022)

  7. #6
    Avatar von DMW007
    Registriert seit
    15.11.2011
    Beiträge
    5.053
    Thanked 8.913 Times in 2.836 Posts
    Blog Entries
    5

    Standard AW: Tankrabatt und 9€ Bahnticket kommen ab 01.06.2022 als Entlastung

    Derzeit steigen die Kraftstoffpreise wieder. Laut ADAC soll es diesmal tatsächlich an gestiegenen Rohölpreisen liegen. Und nicht an Preissteigerungen kurz vor dem Tankrabatt, wie man es von manchen Shops her kennt nach dem Motto: Heute 25% auf die Preise aufschlagen, damit morgen die 20% Rabattaktion starten kann. Allerdings waren die Preise bereits zuvor überhöht, womit diese zusätzliche Preisanpassung wiederum fraglich ist. Dazu kommt, dass die Verrechnung der Subventionen aus Sicht der Tankstellen nicht erst beim Tanken durch den Kunden stattfindet. Sondern erst bei der Bestellung von Nachschub. Für die bis zum 01. Juni eingekauften Benzinvorräte erhalten die Tankstellen kein Geld vom Staat. Die Tankstellen werden somit zumindest die vorhandenen Lagerbestände zum alten, hohen Preis verkaufen und den Tankrabatt bestenfalls mit zeitlicher Verzögerung weitergeben, wenn sie neue Lieferungen erhalten. Wobei auch das eher der optimistische Fall ist. Theoretisch könnten alle einfach bei den hohen Preisen bleiben und würden ihre ohnehin üppigen Gewinnmargen noch weiter steigern. Das mag moralisch verwerflich sein, aber rechtlich besteht keine Verpflichtung, diese an den Kunden weiter zu geben - ob das der Markt regeln wird?

    Der Chef der Internationalen Energieagentur warnt, dass es schon nächsten Sommer Engpässe geben könnte: Erste Länder wie China schränken ihre Exporte bereits ein, auf die viele europäische Länder angewiesen sind. Die derzeitige Krise hält er für weit größer als die Ölkrise in den 1970er Jahren: Damals war nur das Öl betroffen. Die aktuelle Krise betrifft mit Gas und Strom jedoch weit mehr Energiequellen.

    Interessant ist auch, wie es nach beiden Subventionen weiter geht. Schließlich sind sowohl das 9€ Bahnticket als auch der Tankrabatt nur auf 3 Monate befristet. Der Verband Deutscherer Verkehrsunternehmer erwartet, dass der Nahverkehr teurer wird. Nicht unbedingt sofort nach dem Ende des 9€ Tickets. Aber auf absehbare Zeit bleibt ihnen keine andere Wahl, als steigende Kosten und fehlende Mittel auf die Fahrpreise aufzuschlagen - oder das Fahrangebot zu reduzieren. Letzteres wäre wohl das größere Problem, nachdem unsere öffentlichen Verkehrsmittel ja schon seit Jahrzehnten nicht besonders gut ausgebaut sind. Die müssen aufgerüstet werden. Wenn die noch weiter abbauen, dann wird das mit der Verkehrswende wohl definitiv gar nichts mehr. So ermutigt man niemanden zum Umstieg. Sondern eher dazu, vielleicht doch lieber das Auto zu nutzen, wenn die Bahnverbindung schlecht ist und dazu noch immer teurer wird. Bereits jetzt gibt es innerhalb Deutschlands genug Strecken, bei denen Fliegen billiger ist.


  8. #7
    Avatar von DMW007
    Registriert seit
    15.11.2011
    Beiträge
    5.053
    Thanked 8.913 Times in 2.836 Posts
    Blog Entries
    5

    Standard AW: Tankrabatt und 9€ Bahnticket kommen ab 01.06.2022 als Entlastung

    In den letzten Tagen sind die Benzinpreise laut benzinpreis.de nur um wenige Cent gesunken, womit bestenfalls ein Bruchteil des staatlich subventionierten Tankrabattes weitergegeben wird:



    Es sieht wohl so aus, als würde der Tankrabatt wie befürchtet nicht komplett an die Verbraucher weitergegeben werden. Und da es wie schon gesagt keinerlei Auflagen gibt, ist das nicht mal illegal. Habeck will nun das Kartellrecht verschärfen. Dies löste Kritik auf und er räumte ein, dass dies nicht für den Tankrabatt greifen könne. Dafür hätte man aber mehr Möglichkeiten und es solle ein klares Signal gesetzt werden, dass Bereicherungen auf Kosten anderer nicht so einfach gehen würde. Ich glaube ja, die Konzerne lachen sich gerade bei teurem Champagner kaputt darüber.


  9. #8
    Avatar von Darkfield
    Registriert seit
    24.04.2013
    Beiträge
    2.792
    Thanked 1.665 Times in 1.164 Posts

    Standard AW: Tankrabatt und 9€ Bahnticket kommen ab 01.06.2022 als Entlastung

    Warum sollten die Ölmultis auch einen Gewinn, mit staatlicher Ansage, auch nicht einstreichen?
    Das ist Marktwirtschaft.

    Aber so ist das mit "Subventionen" schon immer gewesen, die Nutznießer sind immer andere - um kommt meist nie da an wo es für gedacht war.
    Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren. (Benjamin Franklin)
    Die zwei häufigsten Elemente im Universum sind Wasserstoff und Blödheit. (Yonathan Simcha Bamberger)
    Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren. (Albert Einstein)
    Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert. (Dante)
    Es gibt Besserwisser, die niemals begreifen, dass man recht haben und ein Idiot sein kann. (Martin Kessel)
    Doofheit ist keine Entschuldigung.

  10. The Following User Says Thank You to Darkfield For This Useful Post:

    DMW007 (13.06.2022)

  11. #9
    Avatar von DMW007
    Registriert seit
    15.11.2011
    Beiträge
    5.053
    Thanked 8.913 Times in 2.836 Posts
    Blog Entries
    5

    Standard AW: Tankrabatt und 9€ Bahnticket kommen ab 01.06.2022 als Entlastung

    Monitor fasst es in einem aktuellen Beitrag so zusammen: Viele Unternehmen nutzen schlichtweg die Gunst der Stunde, um möglichst hohe Profite zu machen. Beim Kraftstoff belegt dies der Vergleich mit dem Rohölpreis. Zwar ist der Rohölpreis durch den Krieg tatsächlich spürbar gestiegen. Der Dieselpreis verteuerte sich aber fast um das Doppelte. Das reduziert sich erst Monate später. Im Juni bewegen wir uns langsam in Richtung der ursprünglichen Gewinnspanne. Christian Lindner verteidigte in einem Interview mit der Tagesschau seinen Tankrabatt - ohne ihn würden die Preise noch viel mehr steigen. Im Endeffekt subventionieren wir eine Branche mit Steuergeldern, bei denen die größten Unternehmen zusammen 26 Milliarden Euro Gewinn erwirtschaftet haben - doppelt so viel als im Vorjahr. Alleine mit den gut 3,5 Monaten die der Ukraine-Krieg läuft, haben die das wohl schon übertroffen. Und dank Tankrabatt bleibt das mindestens so oder steigt gar noch weiter.



    Aber die Beobachtung ist nicht nur auf die Benzinpreise beschränkt: Der Handelspreis von Sonnenblumenöl stieg nach Kriegsbeginn um bis zu 62%. Supermärkte verlangten bis zu 270% Aufschlag. Und da sind Lagerbestände noch gar nicht eingerechnet, mit denen die Gewinnspanne viel höher ist. Selbst wenn es die nicht gab, wäre das ein mehr als 4 Mal so hoher Aufschlag gegenüber den tatsächlich gestiegenen Einkaufskosten. Exakte Zahlen sind zudem nicht nachvollziehbar, da die Preisverhandlungen im Geheimen ablaufen. Behaupten Supermärkte, dass sich der Einkaufspreis erhöht hat, lässt sich das nicht prüfen. Der einzige Ansatzpunkt ist der Handelspreis auf dem Markt. Da kann man davon ausgehen, dass große Ketten wohl kaum mehr bezahlen - durch ihre hohe Abnahmemenge eher weniger.

    Die Versuchung, den Krieg als willkommenen Anlass zu nehmen um noch eine saftige Preiserhöhung für die eigene Tasche drauf zu packen, ist offensichtlich groß und wird angewendet. Ich bin mal auf die Zahlen von 2022 im nächsten Jahr gespannt. Die Öl- und Rüstungskonzerne werden als Gewinner aus diesem Krieg hervorgehen und ihre Gewinnmargen noch mal deutlich steigen können, da bin ich ziemlich sicher. Christian Lindner hilft kräftig dabei, in dem er sich blind stellt. Eine Steuer auf diese exorbitant hohen Gewinne sei laut ihm ja unmöglich, weil schwer zu beziffern. Italien wusste das offensichtlich nicht, denn die haben genau zwei Kennzahlen dafür gebraucht: Einen Mindest-Jahresumsatz und eine Prozentspanne. Ab einer gewissen Größe wird geschaut, ob man mehr als 10% Gewinn gegenüber des Vorjahres gemacht hat. Wenn ja, werden höhere Steuern fällig. Die nutzt der Staat im besten Falle dafür, um Menschen zu entlasten, die jetzt ein echtes Problem haben, weil sie vor den Preiserhöhungen gerade noch so von ihrem Einkommen leben konnten.

    Ist vor allem für die FDP aber wohl schon zu viel böser Sozialismus: Wem Shell zu teuer wird, der geht einfach zu Aral, spart kräftig Geld und Shell wird mit seinen hohen Preisen pleite gehen! Kein Grund für staatliche Eingriffe, der Markt wird das schon regeln!!111einself


  12. The Following User Says Thank You to DMW007 For This Useful Post:

    Darkfield (14.06.2022)

Ähnliche Themen

  1. WM Katar 2022 boykott ?
    Von martin0080 im Forum Sonstiges
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 23.05.2022, 10:58
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.02.2022, 22:40
  3. Gutes neues Jahr! Sylvester 2021/2022!
    Von Fritz im Forum RealLife
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.01.2022, 15:39
  4. Manheim wird wegen Tagbau ab 2022 zerstört
    Von Essah im Forum Politik & Umwelt
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.08.2015, 16:59
  5. [Sexualität] 2x kommen?
    Von xTracZ im Forum Zwischenmenschliches
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.08.2012, 02:07
Diese Seite nutzt Cookies, um das Nutzererlebnis zu verbessern. Klicken Sie hier, um das Cookie-Tracking zu deaktivieren.