Seite 1 von 4 123 ... Letzte
  1. #1
    Avatar von VW Kaefer
    Registriert seit
    19.07.2015
    Beiträge
    105
    Thanked 28 Times in 17 Posts

    Standard

    Überall wird berichtet, dass im Konflikt zwischen Ukraine und Russland eine Eskalation droht. Mir ist nicht klar, wer genau was gemacht hat und wieso wir auf einmal nah an einem dritten Weltkrieg stehen sollen, bei dem Deutschland zum Spielball zwischen der Ukraine und ihren Partnern und Russland und seinen Partnern geworden zu sein scheint.

    Die Ukraine soll/will in die NATO. Davon fühlt sich Russland bedroht und verweise auf ein Versprechen von 1990, nach dem sich die Nato "nicht nach Osten ausdehnen würde, wenn die Nato ihre Präsenz in Deutschland behält. die Tagesschau erklärt es mit einem Missverständnis: Die DDR wäre gemeint gewesen. Das ist schon länger ein Streitthema, aber nun scheint es zu eskalieren.

    Die Ukraine scheint sich von Russland bedroht zu sehen und behauptet, Russland bereite einen Angriff vor. Russland sagt, stimmt nicht. Viele Medien sehen Russland als Täter und die Ukraine als Opfer. Manche haben eine andere Sichtweise. Müssen dafür aber gleich zurücktreten, wie der Marinechef Schönbach. Er sagte, es sei "Nonsens", dass Putin angreift, er wollte nur Respekt auf Augenhöhe und verdiene das auch. Kann ich nur so stehen lassen, keine Ahnung ob das stimmt oder nicht.

    Ex-Kanzler Schröder sieht die Agressionen auf Seiten der Ukraine und sagte in seinem Podcast, dass er hoffe, diesses Säbelrasseln von der Ukraine höre bald auf. Allerdings gibt es neue Infos, Schröder ab Juli in den Aufsichtsrat von Gazprom einziehen soll. Wenn das stimmt, hat seine Äußerung einen Beigeschmack und ist vermutlich nicht neutral, sondern er will halt einfach gut über Russland sprechen um Geld zu verdienen.

    Die Frage ist, was ist nun wahr und was nicht? Welche Fakten sind objektiv, wer äußert sich nur aus Eigeninteresse positiv oder auch negativ über eine Partei?
    Liegt die Mehrheit richtig (was ja auch schon nicht der Fall war) oder sollte man gerade weil die sich so sicher ist mehr hinterfragen? 

  2. #2
    Avatar von Fritz
    Registriert seit
    18.08.2013
    Beiträge
    2.312
    Thanked 1.333 Times in 834 Posts
    Blog Entries
    1

    Standard

    Deutschland und die Ukraine haben bereits eine Kooperation gegründet, die Energielieferungen aus dem osteuropäischen Land sichern soll.So soll künftig die Ukraine einen wichtigen Part bei der Versorgung mit Wasserstoff übernehmen. DWN

    Andererseits bemüht sich die Ukraine NATO Mitglied zu werden und hat bereits Waffen von der NATO und den USA erhalten. NATO Osterweiterung

    Wenn nun die Ukraine der NATO beitritt rückt die Bedrohung der Nato Russland immer näher. Wenn die Ukraine auch noch green Wasserstoff produziert und nach Deutschland liefert, bedroht das die Russischen Devisen Einnahmen.

    Aus diesem Grund ist es verständlich dass der Russische Präsident über die Entwicklung in der Ex Sovjet Republik Ukraine nicht erfreut ist.

  3. The Following User Says Thank You to Fritz For This Useful Post:

    American Psycho (15.02.2022)

  4. #3
    Avatar von DMW007
    Registriert seit
    15.11.2011
    Beiträge
    5.100
    Thanked 8.934 Times in 2.854 Posts
    Blog Entries
    5

    Standard

    Unser Bundeskanzler Olaf Scholz hat mit Vladimir Putin gesprochen. Der erste Eindruck ist positiv, scheinbar herrscht Kompromissbereitschaft. Diplomatie ist ein guter Ansatz, um Konflikte zu lösen statt Kriege anzufangen. Wie "gut" sich Kriege zur Konfliktlösung eignen, konnte man alleine in den letzten Jahrzehnten an zahlreichen Beispielen selbst sehen. Es sollte daher in keinem Interesse sein, einen Krieg zu beginnen. Vor allem nicht in Europa und noch dazu in Mitten einer Pandemie. Das ist noch mal eine andere Situation. Wobei auch Kriege in weiter Ferne ohne Pandemie eine ernüchternde Bilanz vorzuweisen haben. Es ist daher positiv, dass die Parteien miteinander sprechen. Das ist der Grundstein, um eine Lösung oder zumindest einen Kompromiss zu finden, mit dem alle Parteien einverstanden sind.


  5. #4
    Avatar von Darkfield
    Registriert seit
    24.04.2013
    Beiträge
    2.828
    Thanked 1.669 Times in 1.168 Posts

    Standard AW: Ukraine-Russland Konflikt: Was passiert und warum? Wieso droht Eskalation?

    Der Krieg ist eine bloße Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln!
    (Carl von Clausewitz)
    Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren. (Benjamin Franklin)
    Die zwei häufigsten Elemente im Universum sind Wasserstoff und Blödheit. (Yonathan Simcha Bamberger)
    Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren. (Albert Einstein)
    Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert. (Dante)
    Es gibt Besserwisser, die niemals begreifen, dass man recht haben und ein Idiot sein kann. (Martin Kessel)
    Doofheit ist keine Entschuldigung.

  6. #5
    Avatar von Dr. Bastardo
    Registriert seit
    25.10.2012
    Beiträge
    1.022
    Thanked 400 Times in 237 Posts

    Standard AW: Ukraine-Russland Konflikt: Was passiert und warum? Wieso droht Eskalation?

    Es ist kein Krieg. Die Ukraine hat gestern den Angfiff auf die Ölpipeline selbst veranstaltet. Da gibt es zahlreiche Videos von Ukrainischen Bürgern die selbst betroffen sind. Auch wurde in diesem Video bekanntgemacht das heute der Westen es so aussehen lassen wird das es ein Angriff von Putin war. Leider kann man keine Telegramm Videos hier verlinken. Die Mainstream Medien vertuschen alles!

    Im Endeffekt wird es kein großer Krieg.

  7. #6
    Avatar von Bob Marley
    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    54
    Thanked 24 Times in 18 Posts

    Standard

    Du kannst in Telegram Web per Rechtsklick auf die Nachricht einen Link in die Zwischenablage kopieren. Der lässt sich hier einfügen wie in jeder anderen Internetseite auch:



    Pauschalisierungen halte ich wie so oft Fehl am Platz. Konkretes zu hinterfragen dagegen sinnvoll. Beispiel: Unsere Außenministerin spricht von einem "eklatanten Bruch des Völkerrechts" von Seiten Putins. Hier könnte man Frau Baerbock unterstellen, sich mit dem Bruch des Völkerrechts auszukennen. Zusammen mit ihrer Partei führte die NATO 1999 im*Kosovo den ersten Angriffskrieg Deutschlands seit dem 2. Weltkrieg*durch. Dass dies kaum thematisiert wird, wirft Fragen auf, mit welchem Maß gemessen wird.*



    Das ist in auch in anderen Bereichen zu sehen.*Die Folter gegenüber Assange wurde bis heute nicht einmal verurteilt, obwohl er massive Verbrechen der US-Regierung bzw. der Army enthüllt hat. Geschweige denn wurde ihm Unterstützung angeboten. Nawalny dagegen wurde mit offenen Armen empfangen.*Die Vorwürfe sind natürlich Unmenschlich und ein No-Go, falls sie stimmen. Aber wenn es wirklich um Demokratie und Menschenrechte gibt, ist es schwer nachvollziehbar, wieso*Nawalny eine Bühne gegen Russland gegeben wird, man jedoch bei den USA über solche massigen Verletzungen die teils ein weit größeres Ausmaß besitzen meist*hinweg zu sehen scheint.

  8. #7
    Avatar von Investigator
    Registriert seit
    11.03.2018
    Beiträge
    39
    Thanked 7 Times in 6 Posts

    Standard

    US-Präsident Joe Binden verurteilt den Angriff Russlands auf die Ukraine als "unprovoziert und ungerechtfertigt". Das ist nur die halbe Wahrheit. Gemäß Volkerrecht ist ein Angriffskrieg immer illegal, nur Verteidigung ist erlaubt. Biden verschweigt aber, dass sich die NATO unter Führung der USA zunehmend um Russland herum ausdehnen. Dass sich ein Land davon bedroht fühlt, ist nachvollziehbar. Unabhängig davon ob wir das dortige Regierungssystem als richtig oder falsch empfinden.

    Es ist ebenfalls verwunderlich, wie gerade die USA einen illegalen Krieg verurteilen können. Die USA haben weltweit zahlreiche, wenn nicht sogar die meisten Kriege geführt. Viele davon als Angriffskriege und die meisten ohne Achtung des Völkerrechts. Wie war das noch mal mit "Wer im Glashaus sitzt"?
    Offensichtlich ist den USA das Völkerrecht nur wichtig, wenn es ihren Interessen (z.B. gegen Russland) dient. Wenn sie selbst Krieg führen wollen, ist ihnen egal, ob diese Kriege legal sind oder nicht. Als Imperialmacht und Vetomacht im Sicherheitsrat haben sie schließlich nichts zu befürchten.

  9. #8
    Avatar von DMW007
    Registriert seit
    15.11.2011
    Beiträge
    5.100
    Thanked 8.934 Times in 2.854 Posts
    Blog Entries
    5

    Standard

    Heute gab es hier in der Stadt eine Kundgebung der MLPD, eine kommunistische Partei. Sie sieht sich in ihrer schon vor langem getätigten Feststellung bestätigt, dass Imperalismus zu Krieg führt. Die MLPD kritisiert den Angriff von Russland auf die Ukraine, aber eben so die USA mit der NATO: Sie werden als "weltweiter Hauptkriegstreiber" bezeichnet und haben den Krieg provoziert. Sowohl die "Verteidigung demokratischer Werte" durch die EU/NATO als auch die von Putin behauptete "Demilitarisierung und Entnazifizierung der Ukraine" seien Hetze und Heuchelei.

    Ferner wird befürchtet: Wenn die NATO ihren Bündnisfall aufruft, steht ein Weltkrieg bevor. Daher fordert die MLPD, dass sowohl Russland, als auch die USA/NATO die Ukraine in Ruhe lassen sollen. Die NATO soll aufgelöst und alle deutschen Truppen aus dem Ausland abziehen. Stattdessen sollen alle gemeinsam für Friede und Freundschaft unter den Völkern einsetzen. Auch prognostiziert die Partei, dass die Kriegstreiber nicht die Kosten für den Krieg bezahlen werden. Sondern die Bevölkerung, allen voran die sozial schwachen, die durch steigende Energiepreise in noch schlechtere Verhältnisse abrutschen. Die Forderungen der Kundgebung wurden auf Rote Fahne News veröffentlicht.

    Interessant ist, dass die MLPD einen Blick auf beide Seiten des Konfliktes wirft und Lösungsideen aufzeigt. Viele Medienberichte kritisieren lediglich Putin als bösen Kriegstreiber. Das ist berechtigt, Angriffskriege ohne UN-Mandat sind illegal. Aber: Zu einem Konflikt gehört selten einer alleine. Daher wirkt es unsachlich, keinen Blick auf die andere Partei zu werfen.

    Es ist unter US-Strategen und Geheimdienstmitarbeitern zudem ein offenes Geheimnis, dass sich die Politik der USA in erster Linie nach geopolitischer Taktik und wirtschaftlichen Interessen richtet, eher weniger nach Demokratie und Menschenrechten. Außerdem sehen die USA Russland als Bedrohung für ihre politische Stellung in der Welt. Und als Konkurrent. Nord Stream 2 ist den USA schon länger ein Dorn im Auge, sie möchten lieber das umstrittene Fracking-Gas exportieren. Dementsprechend ist Vorsicht angesagt bei einem Land, dessen Interessen nicht unbedingt schwerpunktmäßig darin liegen, diesen Konflikt möglichst friedlich mit einem für alle akzeptablen Kompromiss zu beenden.

  10. The Following User Says Thank You to DMW007 For This Useful Post:

    Hase (28.02.2022)

  11. #9
    Avatar von Bob Marley
    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    54
    Thanked 24 Times in 18 Posts

    Standard

    Warum kommt dieser Krieg für viele so überraschend? Selbst viele Politiker scheinen nicht mit einem Krieg gerechnet zu haben. Bereits 2015 analysierte der Historiker und Friedensforscher Daniele Ganser ungeklärte Fragen beim Putsch der Ukraine im Jahr zuvor. Dabei prognostiziert er: Die NATO will sich weiter in Richtung Osten ausdehnen und die Ukraine aufnehmen. Das wiederum wird Putin nicht zulassen und sich zur Not mit Gewalt dagegen wehren.

    "Man stelle sich die Empörung in Washington vor, wenn China ein mächtiges Militärbündnis schmiedete und versuchte, Kanada und Mexiko dafür zu gewinnen" John Mearsheimer

    In dem Vergleich wird deutlich: Die USA nutzen die NATO, um Einfluss um Russland herum zu gewinnen. So verwerflich der Angriff auch ist, die USA haben da ihre Beihilfe dran. Welche akzeptablen Kompromissvorschläge hat man gegenüber Russland gemacht?
    Und es ist ja auch nicht so, als wäre das eine lupenreine Demokratie. Hawaii gehörte ursprünglich nicht den USA, sondern wurde von den Vereinigten Staaten damals annektiert. Und die gehörten noch nie zu den USA, wie es bei der Ukraine ja noch vor wenigen Jahrzehnten der Fall war. Hawaii war ein eigenes Land mit eigener Kultur, was die USA zurückgedrängt haben. Bis heute gibt es eine Unabhängigkeitsbewegung, die ihr Land zurück haben wollen. Bis heute vergeblich.

  12. The Following User Says Thank You to Bob Marley For This Useful Post:

    Hase (28.02.2022)

  13. #10
    Avatar von Darkfield
    Registriert seit
    24.04.2013
    Beiträge
    2.828
    Thanked 1.669 Times in 1.168 Posts

    Standard AW: Ukraine-Russland Konflikt: Was passiert und warum? Wieso droht Eskalation?

    Die Schotten, Waliser und Iren wollen schon seit Jahrhunderten Eigenständig sein,
    aber die englischen Könige haben das bis heute immer mittels militärischer Gewalt verhindert.

    Das stört bis heute auch niemanden wirklich, warum nun aber bei der Ukraine und Russland?
    Warum mischen sich andere Nationen überhaupt in Bürgerkriege ein?
    Wurde durch die Einmischung jemals etwas Positives erreicht?

    Einmischung bedeutet nur eine Verzögerung dessen was sowieso passieren wird, da Einsicht und Vernunft in der Regel bei solchen Menschen eh nie funktioniert.
    Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren. (Benjamin Franklin)
    Die zwei häufigsten Elemente im Universum sind Wasserstoff und Blödheit. (Yonathan Simcha Bamberger)
    Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren. (Albert Einstein)
    Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert. (Dante)
    Es gibt Besserwisser, die niemals begreifen, dass man recht haben und ein Idiot sein kann. (Martin Kessel)
    Doofheit ist keine Entschuldigung.

  14. The Following 2 Users Say Thank You to Darkfield For This Useful Post:

    Devon (25.02.2022), DMW007 (25.02.2022)

Seite 1 von 4 123 ... Letzte
Diese Seite nutzt Cookies, um das Nutzererlebnis zu verbessern. Klicken Sie hier, um das Cookie-Tracking zu deaktivieren.