Seite 4 von 5 Erste ... 2345 Letzte
  1. #31
    Avatar von Fritz
    Registriert seit
    18.08.2013
    Beiträge
    2.319
    Thanked 1.338 Times in 839 Posts
    Blog Entries
    1

    Standard AW: Unsere Ressourcen sind verbraucht!

    Unsere Ressourcen können nur knapp werden, wenn wir sie selbst zerstören.

    Wasser kann als Trinkwasser knapp werden, wenn wir das Grundwasser selbst verunreinigen. Z.B.
    * wenn aus einer Mülldeponie, die wir selbst geschaffen haben, Gifte in das Grundwasser gelangen.
    * Landwirte aus Profitgier Böden Düngen und so das Grundwasser verunreinigt wird.
    * Andere Arten, Grundwasser zu verunreinigen

    Nicht jeder einzelne Mensch hat begriffen hat, dass es nicht selbstverständlich ist, dass wenn man den Wasserhahn aufdreht ein frisches Lebensmittel in unbegrenzter Menge herauskommt. Natur- u. Umweltschutz fängt im kleinen an.
    * Stell dir die Frage, ob es notwendig ist, jede Woche dein Auto mit frischem Trinkwasser zu waschen, oder kann man das Auto mit aufbereitetem Wasser reinigen?
    *Ist es notwendig deinen Garten mit Trinkwasser zu gießen oder ist dies auch mit aufgefangenem Regenwasser möglich?
    * Die Toilette nicht zum Entsorgen von Giftstoffen mißbrauchen, denn diese gelangen in das Grundwasser

  2. The Following User Says Thank You to Fritz For This Useful Post:

    DotNet (12.08.2016)

  3. #32
    Avatar von DotNet
    Registriert seit
    10.06.2015
    Beiträge
    637
    Thanked 304 Times in 174 Posts

    Standard AW: Unsere Ressourcen sind verbraucht!

    Der Welterschöpfungstag in diesem Jahr (2016) ist - weitgehendst unbeachtet von den Medien - bereits am 08.08.2016 gewesen. Damit sind die Ressourcen für dieses Jahr bereits 5 Tage früher verbraucht als noch 2015. Oder mit anderen Worten: Der Ressourcenverbrauch der Menschheit steigt weiter an, obwohl dieser Verbrauch weit über dem liegt, der regenerierbar ist. Es wären 1 1/2 Erdplaneten notwendig, um den aktuellen Bedarf unserer Ressourcen zu stillen. Man könnte sagen: Wir heben jedes Jahr 1500 Euro von einem Konto ab, auf das im gleichen Zeitraum nur 1000 Euro eingezahlt werden.

    Quelle: WWF Globaler Kontostand im Minus - WWF Deutschland

    Im Krieg gibt es keine Gewinner, nur Verlierer!

  4. #33
    Avatar von Nuebel
    Registriert seit
    23.11.2013
    Beiträge
    443
    Thanked 359 Times in 235 Posts

    Standard AW: Unsere Ressourcen sind verbraucht!

    Abgesehen davon, dass ich dem WWF nicht einmal mit einem ordentlichen Blutalkoholspiegel über dem Weg traue bzw. das, was sie behaupten, Glauben schenke, würde ich mir wünschen, dass es noch in meiner Lebenszeit auf diesem Planeten passieren würde, dass irgendeine wichtige Ressource tatsächlich knapp wird.
    Das wäre doch fantastisch. Ernsthaft. Die wunderbare Ruhe nach den Kriegen um die letzten Ressourcen, die niedrigere und gesündere Population der Menschen, die unglaubliche Adaptionsfähigkeit und Kreativität zu sehen, etc. Das wäre doch ein netter Reboot für uns alle.

  5. #34
    Avatar von BitNet
    Registriert seit
    08.08.2015
    Beiträge
    326
    Thanked 82 Times in 60 Posts

    Standard AW: Unsere Ressourcen sind verbraucht!

    Ich glaub genau deshalb gibt man uns Scheiße zum Fressen.
    Geändert von BitNet (13.08.2016 um 14:36 Uhr)

  6. #35

    Registriert seit
    06.12.2015
    Beiträge
    63
    Thanked 9 Times in 6 Posts

    Standard AW: Unsere Ressourcen sind verbraucht!

    Ich finde das ja immer sehr putzig was irgendwelche Leutchen zurecht rechnen und wilde Thesen aufstellen. Unterm Strich Leute die für leeres GEschwafel und ganz viel Sessel Pfurzen Geld kassieren und damit die Menschheit versuchen zu maßregeln.
    Fakt ist das der Mensch schon immer so war wie er ist und das er durch den technischen Fortschritt eben alle ihm zur Verfügung stehenden Möglichkeiten nutzt. Das heißt aber nicht das die Erde in 200Jahren tot ist weil wir alle Ecken zugeschi.... haben.

    Die Entwicklung geht ja auch in die Richtung nicht so viel Resourcen für einige Dinge zu benötigen oder Ersatz zu finden, das wird in solchen irren Thesen gern unter den Tisch geschoben

    Meine 2cent dazu

  7. #36
    Avatar von Knut67
    Registriert seit
    28.01.2014
    Beiträge
    91
    Thanked 41 Times in 31 Posts

    Standard AW: Unsere Ressourcen sind verbraucht!

    Das Problem ist einfach die Überbevölkerung des Planeten - fast ALLE Menschen streben nach dem mehr oder weniger dekadenten westlichen Lebensstil(naiv: mit 3er BMW rumheizen, immer das neueste Smartphone mit dabei oder z.B. übermäßig mit Benzinmotoren auf Grashalme und Blätter losgehen
    Bis vor 100Jahren dezimierten noch Kriege und Seuchen/Krankheiten zuverlässig die Menschheit auf ein "gesundes" Maß für den Planeten, trotzdem daß die Industrie damals noch unbekümmert rumsauen durfte. Und das weltweite Wälderabholzen z.B. für vermeintlich ständig neue benötigte Möbel hat in den letzten Jahrzehnten wettkampfähnliche Züge angenommen.
    Wer sollte etwas gegen diese selbstzerstörerische Entwicklung unternehmen? - Wirtschaft und Politik wohl kaum, denn in den 3.Welt- und Schwellenländern warten ja neue potentielle Kunden/Konsumenten => für Profit und Bestechungsgelder.
    Geändert von Knut67 (15.08.2016 um 22:57 Uhr)

  8. #37

    Registriert seit
    04.03.2015
    Beiträge
    74
    Thanked 17 Times in 15 Posts

    Standard AW: Unsere Ressourcen sind verbraucht!

    Ich behaupte mal, das nicht die Knappheit der Ressourcen das Problem ist, sondern die Maßlosigkeit der Bevölkerung. Es gibt genug Wasser für alle Menschen, aber es gibt nicht genug Wasser damit alle Menschen 150+ Liter pro Tag Verbrauchen können.
    Solange aber immer genug zur Verfügung steht, wird die Bequemlichkeit die Vernunft aber weiter überwiegen.

    Künstliche Verknappung würde hier wahrscheinlich mal helfen, die Bevölkerung wachzurütteln.

    Also Nachricht ans Wasserwerk; Einfach mal den Hahn ein Stück zurückdrehen .

  9. #38
    Avatar von DMW007
    Registriert seit
    15.11.2011
    Beiträge
    5.154
    Thanked 8.955 Times in 2.870 Posts
    Blog Entries
    5

    Standard AW: Unsere Ressourcen sind verbraucht!

    Statistisch hat jeder Mensch 6.000 kcal pro Tag zur Verfügung, wenn man die weltweit produzierten Lebensmittel auf die Bevölkerung rechnet. In den USA sind es sogar 8.000 kcal/Tag. Ganz grob kann man sagen, ein Mensch benötigt ca. 2.000 - 3.000 kcal pro Tag. Das variiert natürlich: Wer körperlich hart arbeitet oder viel Sport treibt braucht mehr, bei jüngeren auch tendenziell mehr und so weiter. Wir produzieren also etwa doppelt so viel Nahrungsmittel, als die Weltbevölkerung derzeit braucht. Trotzdem waren 2021 bis zu 828 Millionen Menschen von chronischem Hunger betroffen (Welthungerhilfe), 2017 starben rund 232.000 daran. Das Problem ist also keineswegs, dass es zu wenig Ressourcen gibt - sie sind nur falsch verteilt. In den Industrienationen gibt es große Überproduktionen, bei denen zig tausend Tonnen Lebensmittel weggeworfen werden. Während in ärmeren Ländern ein Mangel herrscht.

    Der Erdüberlastungstag fällt im Jahre 2022 auf den heutigen 28. Juli. Alle Ressourcen die ab morgen verbraucht werden, sind nicht regenerierbar - wir leben im Minus. Damit ist er im Vergleich zum Erstellen des Themas 2014 ein wenig nach hinten gerückt - das dürfte aber vermehrt an den Krisen liegen. Ein Grund zur Entwarnung ist all das nicht: Wir verbrauchen mehr als doppelt so viel, wie nachhaltig wäre. Das war allerdings nicht schon immer so. Bis zu den 1960er Jahren lag der Erdüberlastungstag im Dezember, des Vorjahres d.H. wir waren nachhaltig oder zumindest knapp nachhaltig.

    Seit den 60ern rückt dieser Tag aber immer weiter in das folgende Jahr, da immer mehr Ressourcen verbraucht werden. Im Beitrag wird der Tipp gegeben, sich an den Lebensweisen der 60er zu orientieren. Dem stimme ich nur bedingt zu. Wir müssen nicht zurück in die Steinzeit, sondern eher wieder Maß finden: Statt z.B. Handys radikal abzuschaffen, braucht es reparierbare Geräte, die länger genutzt werden. Generell müssen alle Gegenstände einfacher reparierbar sein und auch repariert werden. Es trägt massiv zur Ressourcenverschwendung bei, wenn Gegenstände nach kurzer Nutzungsdauer weggeworfen und neu gekauft werden. In den 60ern lag wohl jedem Fernseher eine technische Dokumentation mit Schaltplänen bei, Open Hardware sozusagen. Da müssen wir wieder hin - statt zu Blackboxen, die absichtlich so gestaltet werden, dass man sie nur schwierig oder überhaupt nicht reparieren kann. Ein Paradebeispiel dafür sind fest verbaute Akkus in Handys. Wenn die nach 3 Jahren nachlassen, kauft man sich lieber ein günstiges neues, statt für 20, 30€ einen neuen Akku, womit das für viele Anwendungsfälle noch mal ein paar Jahre reichen würde.




  10. #39
    Avatar von Darkfield
    Registriert seit
    24.04.2013
    Beiträge
    2.839
    Thanked 1.677 Times in 1.176 Posts

    Standard AW: Unsere Ressourcen sind verbraucht!

    Zitat Zitat von DMW007 Beitrag anzeigen
    Ein Paradebeispiel dafür sind fest verbaute Akkus in Handys. Wenn die nach 3 Jahren nachlassen, kauft man sich lieber ein günstiges neues, statt für 20, 30€ einen neuen Akku, womit das für viele Anwendungsfälle noch mal ein paar Jahre reichen würde.
    Tja, und da liegt der Preisliche Irrtum!
    Auch wenn der Akku vielleicht nur 20-40€ kosten mag - den bei modernen Smartphones zu tauschen kostet dann 100-250€.
    Damit ist ein solches Gerät, nach 3-4 Jahren, wirtschaftlicher Totalschaden.

    Aber der Totalschaden liegt ja schon beim Verbraucherschutz, denn wenn der funktionieren würde gäbe es solch ein Gebaren der Industrie NICHT!
    Aber das wäre ja wieder ein Eingriff in die freie Marktwirtschaft, was die Politik dann auch wieder nicht will (mglw. würde man sich da auch ins eigene Fleisch schneiden?)

    Nein, nein, ich werfe jetzt nicht mit dem bösen Wort "Korruption" um mich....
    Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren. (Benjamin Franklin)
    Die zwei häufigsten Elemente im Universum sind Wasserstoff und Blödheit. (Yonathan Simcha Bamberger)
    Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren. (Albert Einstein)
    Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert. (Dante)
    Es gibt Besserwisser, die niemals begreifen, dass man recht haben und ein Idiot sein kann. (Martin Kessel)
    Doofheit ist keine Entschuldigung.

  11. #40
    Avatar von Hase
    Registriert seit
    23.08.2018
    Beiträge
    512
    Thanked 140 Times in 94 Posts

    Standard AW: Unsere Ressourcen sind verbraucht!

    Ich finde es traurig das es Menschen auf dieser Welt gibt die sehr verschwenderisch Leben. Wenn die Reichsten der Welt etwas von ihrem Gewinn abgeben würden. Wären viele Menschen aus der Armut draußen und könnten sich wieder auf Rappeln und was Arbeiten. Aber in unserer Welt geht es leider nur um Geld, Macht und immer mehr zu wachsen. Das finde ich traurig, dass alle sehr auf macht und Einfluss aus sind. In Deutschland verbraucht man viel zu viel Resourcen um Sachen herzustellen die am Ende eh wieder im Müll landen. Es gibt Menschen die haben so viele Kleider das sie selber nicht mehr wissen wohin damit. Somit müssen sie irgendwann aussortieren und die kleidung Wegwerfen das sind dann verschwendete Resourcen.
    Geändert von Hase (05.08.2022 um 20:48 Uhr)
    LG Hase

Seite 4 von 5 Erste ... 2345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.04.2014, 11:10
  2. Wie viel Daten verbraucht ein Handy-Navi?
    Von Mr.Bombastic im Forum iOS
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.08.2013, 21:27
  3. Uploaded.net Traffic wird nicht erweitert wenn voll verbraucht
    Von ThunderStorm im Forum Internet und Technik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.04.2013, 13:59
  4. Suche: Shaqiri Ressourcen
    Von Runix im Forum Angebot & Nachfrage
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.10.2012, 12:26
  5. Ressourcen zum Lernen
    Von patlux im Forum Skriptsprachen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.06.2012, 10:13
Diese Seite nutzt Cookies, um das Nutzererlebnis zu verbessern. Klicken Sie hier, um das Cookie-Tracking zu deaktivieren.