Würden alle so viel konsumieren wie wir, bräuchten wir drei Planeten. Den sogenannten Overshoot-Day ermittelt jährlich das Global Footprint Network. Nike, Gucci, Superdry oder H&M – auf riesigen Mülldeponien landet das, was in Ländern wie Deutschland aussortiert wird, weil der Kleiderschrank zuhause oder die Lager der Modeketten zu voll sind. Zwar würden viele Fast-Fashion-Unternehmen mit Recycling, also Kreislaufwirtschaft, werben, doch laut Wohlgemuth seien das haltlose Behauptungen: Lediglich ein Prozent der neu hergestellten Textilien bestehe aus recycelten Textilfasern. Greenpeace.de

Wer regt sich über die Ressourcen Verschwendung im Ukraine Krieg auf?
Treibstoff Lager brennen. Tagesschau.de
Munitionsdepots brennen. www.br.de
Deutsche Waffen in der Ukraine. Handelsblatt.com

Verschwendung von Ressourcen und Menschlicher Arbeitskraft. Für den Bau eines jeden Kriegs Gerätes werden Ressourcen wie z.B. Eisen, Plastik oder Gummi und Menschliche Arbeitskraft benötigt. Das aufwendig gebaute Kriegsgerät wird auf dem Schlachtfeld nach kürzester Zeit abgeschossen. Das Kriegsgerät wird nicht benutzt bis es verschlissen ist. Das Kriegsgerät wird in den Kampf Geschick und zerstört bevor es verschlissen werden konnte. Somit werden nicht nur Ressourcen der Natur sondern auch Ressource Menschliche Arbeitskraft verschlissen um sich dem Gegner zu behaupten.

Politiker protestieren nicht gegen die Ressourcen Verschwendung Krieg: Bisher ist noch nicht bekannt, dass ein Politiker gegen die öffentliche Veranstaltung Krieg, die von Journalisten beobachtet wird protestiert hat oder Krieg als öffentliche Umweltverschmutzung und Ressourcen Verschwendung genannt hat. Für den Bau eines Militär Lastwagens wird Eisen, Gummi und Aluminium benötigt. Der Lastwagen wird mit Energie gebaut. Auf dem Schlachtfeld wird der Lastwagen nach kürzester Zeit abgeschossen und ist zerstört. Genauso hat kein Politiker das organisierte Menschen erschießen kritisiert und gefordert sofort zu stoppen.

Stoppt den Sinnlosen Ressourcen Verbrauch in der Ukraine und zieht die Politiker zur Verantwortung!