1. #1
    Neuling

    Registriert seit
    23.04.2014
    Beiträge
    23
    Thanked 12 Times in 8 Posts

    Standard Wie wächst die US-Bevölkerung bei einer restriktiven Einwanderungspolitik?

    Die US-Bevölkerung wächst gesund und der Anteil der Immigranten an der Bevölkerung wächst nur noch.

    https://www.census.gov/popclock/

    https://www.migrationpolicy.org/arti...states#Numbers

    Nach den hitzigen Diskussionen in Deutschland über Einwanderung haben mich diese Zahlen etstaunt.
    Woher kommen diese Einwanderer und welche Wege gehen sie, um die US-Staatsbürgerschaft zu erlangen?
    Sind sie in den USA erwünscht oder begegnet ihnen zunehmend Hass und Ablehnung, wie bei uns in DE?

  2. #2
    Neuling
    Avatar von fanatics
    Registriert seit
    06.01.2012
    Beiträge
    18
    Thanked 6 Times in 6 Posts

    Standard Wie wächst die US-Bevölkerung bei einer restriktiven Einwanderungspolitik?

    Die Vereinigten Staaten haben keine restriktive Einwanderungspolitik. Donald Trump will es, um eine restriktivere Einwanderungspolitik zu haben. Die USA haben die größte ausländische Bevölkerung der Welt. Quelle.

    Viele der Länder mit einem höheren Auslandsanteil sind deutlich kleiner. Nur die Vereinigten Arabischen Emirate, Saudi-Arabien, Australien und Deutschland haben mit mehr als fünf Millionen ausländischer Staatsbürger einem höheren Anteil als die USA. Viele der größeren Bevölkerungsgruppen leben in Europa, wo sie die Migration innerhalb der Europäischen Union widerspiegeln können. Diese Art von Migration gibt es auch in den USA, wird aber nicht als Einwanderung gezählt.

    In den USA kommen jährlich rund siebenhunderttausend Menschen durch Einbürgerung hinzu. Während dies 2017 niedriger war als 2016 und 2015, war es höher als 2014, 2011 und 2010. In den USA kommen jährlich rund eine Million Menschen legal hinzu, meist nur temporär. Einige von ihnen können sich später einbürgern, aber andere kehren in ihre Heimatländer zurück. Es gibt etwa 5 Mio. illegale Einwanderer.

    Einwanderer haben mehr Kinder als US-Einheimische. Deine Quelle beinhaltet solche Kinder in ihrer Zählung. Die führende "Einwanderungsmethode" ist, schlicht in den Staaten geboren zu werden. Die meisten Quellen würden sie nicht als Einwanderer betrachten.

    Die nächste Methode ist die Familienzusammenführung. Dazu gehören sowohl Ehepartner als auch Angehörige (oft der Ehepartner). Wenn also jemand einbürgert, kann diese Person dann Eltern, Geschwister, Kinder usw. unterstützen. Das ist etwa die Hälfte der legalen Einwanderung.

    Alternativ:
    • Die Diversity-Lotterie.
    • Militärdienst.
    • H-1B und andere temporäre Visa.
    • Kinder können adoptiert werden.


Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.08.2018, 17:22
  2. Mein Bart wächst nicht gut.
    Von Dr. Bastardo im Forum Zwischenmenschliches
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.01.2015, 22:59
  3. Was passiert bei einer Anzeige?
    Von Minecraft im Forum RealLife
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.06.2012, 18:08
  4. Wertfrage einer Wii
    Von Young Jeezy im Forum Nintendo
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.02.2012, 23:13
Diese Seite nutzt Cookies, um das Nutzererlebnis zu verbessern. Klicken Sie hier, um das Cookie-Tracking zu deaktivieren.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191