1. #1
    Avatar von DMW007
    Registriert seit
    15.11.2011
    Beiträge
    4.741
    Thanked 8.849 Times in 2.786 Posts
    Blog Entries
    5

    Standard

    Java ist bis heute eine verbreitete Programmiersprache, die auf vielen Geräten lauffähig ist - und zwar ohne den Code neu kompilieren zu müssen. Allerdings gibt es bei Oracle als verbreitetste Java-Laufzeitumgebung einige Stolpersteine - was schade ist, denn grundsätzlich läuft Java auch auf dem Raspberry Pi. Dieser Beitrag zeigt dir verschiedene Wege, wie man es auf dem Pi einrichten kann. Bei einer Variante erhältst du die aktuellste Version (zum Erstellzeitpunkt 17 LTS), die für bestimmte Programme wie z.B. Minecraft-Server benötigt wird. Wir setzen auf freie Software, eine kostenpflichtige Lizenz bei Oracle ist daher nicht notwendig.



    Zur Textversion im Portal: Java auf dem Raspberry Pi installieren: Aktuelle JRE Laufzeitumgebung/JDK (z.B. Java 17) kostenfrei & legal 2021

  2. #2
    Avatar von U-Labs YouTube
    Registriert seit
    30.09.2021
    Beiträge
    48
    Thanked 5 Times in 5 Posts

    Standard AW: JAVA @ Raspberry Pi: Aktuelles Java JRE/JDK auf dem Pi - z.B. Java 17 für Minecraft Server

    Super erklärt, auch mit dem späteren Update. Daumen hoch

    Kommentar von spstt demirci.

  3. The Following 2 Users Say Thank You to U-Labs YouTube For This Useful Post:

    Darkfield (14.10.2021), Hase (15.10.2021)

  4. #3
    Avatar von Hase
    Registriert seit
    23.08.2018
    Beiträge
    328
    Thanked 114 Times in 71 Posts

    Standard

    Danke für das Super Video. Mach weiter so.

  5. #4
    Avatar von U-Labs YouTube
    Registriert seit
    30.09.2021
    Beiträge
    48
    Thanked 5 Times in 5 Posts

    Standard

    hallo, mit dem vim und so hat sich erledigt, ich habe es installiert und alles, das geht, jedoch wenn ich jetzt den kommand java -version eingebe, steht da, dass ich noch java 11 habe, weil das auch vorinstalliert war, muss ich das löschen bevor ich mit ein neues installieren kann? LG


    Kommentar von FreshGarti.

  6. #5
    Avatar von DMW007
    Registriert seit
    15.11.2011
    Beiträge
    4.741
    Thanked 8.849 Times in 2.786 Posts
    Blog Entries
    5

    Standard

    Hi, wenn das Java über die Paketverwaltung installiert wurde, das entsprechende Paket über die Paketverwaltung mit apt remove deinstallieren. Welche Pakete installiert sind, kannst du mit folgendem Befehl herausfinden:
    Code:
    sudo apt list --installed

  7. #6
    Avatar von U-Labs YouTube
    Registriert seit
    30.09.2021
    Beiträge
    48
    Thanked 5 Times in 5 Posts

    Standard

    okay, können sie mir das an dem bsp machen: wenn ich Java -Version eingebe,dann kommt folgendes:
    Code:
    openjdk version "11.0.12" 2021-07-20
    OpenJDK Runtime Environment (build 11.0.12+7-post-Raspbian-2deb10u1)
    OpenJDK Server VM (build 11.0.12+7-post-Raspbian-2deb10u1, mixed mode)


    Wie deinstalliere ich das?

    Kommentar von FreshGarti.

  8. #7
    Avatar von DMW007
    Registriert seit
    15.11.2011
    Beiträge
    4.741
    Thanked 8.849 Times in 2.786 Posts
    Blog Entries
    5

    Standard

    Wie gesagt: Schauen wie das Paket heißt und dann mit apt remove entfernen. Ich kenne den exakten Name nicht auswendig, wird wahrscheinlich mit openjdk-11 anfangen. Würde mit grep filtern oder alternativ in der Auflistung (siehe vorheriger Beitrag) bei "o" schauen.

  9. #8
    Avatar von U-Labs YouTube
    Registriert seit
    30.09.2021
    Beiträge
    48
    Thanked 5 Times in 5 Posts

    Standard

    Für mich in Minute 8 habe ich ein problem von offnung des tar.gz file. Auch meinen file heißt OpenJDK17U-jdk_arm_linux_hotspo*t_17.0.1_12.tar.gz und ich kann es sehen wenn ich ls -lh schreibe. Weißt jemand vielleicht warum?


    Kommentar von Spymth.

  10. #9
    Avatar von DMW007
    Registriert seit
    15.11.2011
    Beiträge
    4.741
    Thanked 8.849 Times in 2.786 Posts
    Blog Entries
    5

    Standard

    Hi,
    was genau ist das Problem? Bitte konkreter beschreiben, damit nachvollziehbar ist, was schief läuft. Siehe dazu dieser Leitfaden: Mindestangaben für Hilfe/Supportanfragen zum Raspberry Pi: So kann dir besser geholfen werden.


    *







Diese Seite nutzt Cookies, um das Nutzererlebnis zu verbessern. Klicken Sie hier, um das Cookie-Tracking zu deaktivieren.