1. #1
    Avatar von DMW007
    Registriert seit
    15.11.2011
    Beiträge
    4.691
    Thanked 8.826 Times in 2.767 Posts
    Blog Entries
    5

    Standard

    NFS in Version 3 ist ein recht simples Protokoll für Dateifreigaben. Im Gegensatz zu SMB gibt es keine Authentifizierung, sondern Freigaben werden für einen Hostname oder eine IP-Adresse definiert. Es kann unter Windows und Linux genutzt werden. Damit eignet es sich zur Bereitstellung von nicht all zu sensitiven Daten im eigenen Netzwerk. Im folgenden zeige ich euch, wie man einen NFS-Server auf dem Raspberry Pi installieren sowie einrichten kann. Schlussendlich schauen wir uns zudem die Nutzung unter einem Windows und Linux-Client an.



    Zur Text-Version im U-Labs Portal: NFS-Server auf einem Raspberry Pi installieren und einrichten


    Wenn du den NFS-Server unter Linux und Windows verwendest sowie Umlaute im Dateiname benötigst, werden diese aufgrund des Zeichensatzes von Windows nur dort sichtbar sein. Der Linux-Server bzw. Client sieht diese fehlerhaft, was auch z.B. für die Sicherung problematisch ist. Wie sich das beheben lässt, erfährst du in diesem Beitrag.


  2. The Following User Says Thank You to DMW007 For This Useful Post:

    Hase (09.10.2021)

  3. #2
    Avatar von U-Labs YouTube
    Registriert seit
    30.09.2021
    Beiträge
    19
    Thanked 4 Times in 4 Posts

    Standard AW: NFS v3 Server auf dem Raspberry Pi installieren und auf Windows + Linux Clients nutzen

    Herzlichen Dank für die tolle Anleitung! Hast Du einen Tipp, wie man die Problematik der verschiedenen Zeichensätze auf Linux und Windows lösen kann. Der Zeichensatz von Linux und Mac OS ist normalerweise auf UTF-8 gesetzt. Bei Windows scheint das unmöglich. Verwendet man auf dem einen System in Dateinamen Umlaute, sind diese auf dem anderen nicht mehr als solche zu erkennen.

    Kommentiert von Dominik Schmid.

  4. The Following User Says Thank You to U-Labs YouTube For This Useful Post:

    Hase (09.10.2021)

  5. #3
    Avatar von Hase
    Registriert seit
    23.08.2018
    Beiträge
    296
    Thanked 110 Times in 67 Posts

    Standard AW: NFS v3 Server auf dem Raspberry Pi installieren und auf Windows + Linux Clients nutzen

    Danke Für dieses Video.
    Das ist wirklich sehr hilfreich. Mach weiter so.
    Kannst du eine Anleitung machen wie man einen Minecraft Sever hostet.
    Vielen Dank.
    LG Hase

  6. The Following User Says Thank You to Hase For This Useful Post:

    DMW007 (09.10.2021)

  7. #4
    Avatar von DMW007
    Registriert seit
    15.11.2011
    Beiträge
    4.691
    Thanked 8.826 Times in 2.767 Posts
    Blog Entries
    5

    Standard AW: NFS v3 Server auf dem Raspberry Pi installieren und auf Windows + Linux Clients nutzen

    Zitat Zitat von U-Labs YouTube Beitrag anzeigen
    Herzlichen Dank für die tolle Anleitung! Hast Du einen Tipp, wie man die Problematik der verschiedenen Zeichensätze auf Linux und Windows lösen kann..
    Hi! Gerne Ich habe es mir mal genauer angeschaut: Eine wirkliche Lösung scheint es - zumindest für NFS v3 - tatsächlich nicht zu geben. Lediglich einzelne Workarounds wie z.B. die Konsole auf UTF-8 umstellen. Zumindest da wird es langsam besser, dennoch ist das unter Windows schon länger eine Baustelle. Aber gerade für den Windows Explorer bringt es wenig. Wirklich lösen lässt sich das wohl erst mit NFS in Version 4.1 Dort wurde das Problem der Internationalisierung auf Protokollebene angegangen: https://datatracker.ietf.org/doc/htm...661#section-14 Verglichen mit V3 wurde V4 an mehreren Stellen verbessert. Unter anderem bietet es auch Authentifizierung auf Benutzerebene. Insgesamt ist es dadurch aber auch komplexer geworden.

    Ich persönlich empfehle, möglichst auf sämtliche Sonderzeichen in Datei- und Ordnernamen zu verzichten. Mit A-Z/a-z, 0-9 und Minus/Unterstrich habe ich die besten Erfahrungen gemacht. Das vermeidet auch unabhängig von NFS einige mögliche Probleme, die schon alleine durch Leerzeichen entstehen können. Beispielsweise muss man Dateinamen/Pfade dann an verschiedenen Stellen zwingend in Anführungsstriche setzen, damit das Leerzeichen nicht als Trennzeichen interpretiert wird. Zwar ist das in den letzten Jahren besser geworden, v.a. was Programme angeht. Dennoch sind es potenzielle Fehlerquellen, die durchaus noch Probleme bereiten können, vor allem mit älteren Protokollen/Systemen. Zumal man hier auch beachten sollte, dass Windows recht viele Sonderzeichen in Pfaden verbietet, die unter Linux kein Problem sind. Im Grunde sind dort nur Schrägstriche als Trennzeichen verboten und das Nullbyte.

    Wenn du die Sonderzeichen dennoch beibehalten möchtest, wird es was NFS angeht nur mit einem Upgrade möglich sein. Oder alternative SMB. Samba bietet dafür eine freie Implementierung mit recht umfangreichen Einstellungsmöglichkeiten. Samba kann auch mappen, d.H. für Windows wird zu einer entsprechende Kodierung (wahrscheinlich Windows 1252) umgewandelt, während alle Unixähnlichen Clients den Standard UTF-8 erhalten.

    Zitat Zitat von Hase Beitrag anzeigen
    Kannst du eine Anleitung machen wie man einen Minecraft Sever hostet.
    Vermutlich wird das aufgrund des Speicherbedarfes nicht mit jedem Pi funktionieren. Ich habe es auf meine Themenliste gesetzt, werde es ausprobieren und dazu einen Beitrag erstellen


  8. The Following User Says Thank You to DMW007 For This Useful Post:

    Hase (09.10.2021)

  9. #5
    Avatar von DMW007
    Registriert seit
    15.11.2011
    Beiträge
    4.691
    Thanked 8.826 Times in 2.767 Posts
    Blog Entries
    5

    Standard AW: NFS v3 Server auf dem Raspberry Pi installieren und auf Windows + Linux Clients nutzen



  10. #6
    Avatar von U-Labs YouTube
    Registriert seit
    30.09.2021
    Beiträge
    19
    Thanked 4 Times in 4 Posts

    Standard AW: NFS v3 Server auf dem Raspberry Pi installieren und auf Windows + Linux Clients nutzen

    Super! Nachdem ich mich mit diesem Problem bereits Tage herumgeschlagen habe, präsentierst Du hier die Lösung. Vielen Dank!
    Dein Kanal ist eine echte Bereicherung. Ich schätze die sorgfältig erstellten Beiträge. Weiter so!

    Kommentar von Dominik Schmid.

  11. The Following 2 Users Say Thank You to U-Labs YouTube For This Useful Post:

    Darkfield (13.10.2021), DMW007 (13.10.2021)

  12. #7
    Avatar von U-Labs YouTube
    Registriert seit
    30.09.2021
    Beiträge
    19
    Thanked 4 Times in 4 Posts

    Standard

    Mit Openmediavault (Armbian Buster) hab ich es noch nicht geschafft, dass Inhalte der NFS-Freigaben unter Windows sichtbar sind. Dort fehlen auch in der /etc/exports anonuid und anongid, bekommst du das auch mit Openmediavault zum Laufen bzw was muss man da noch einstellen? Wenn ich in putty nachsehe, kommt da uid=1000 und gid=100, was ich so mit regedit eingetragen habe, aber irgendwie klappts einfach nicht.


    Kommentar von A. T..

Diese Seite nutzt Cookies, um das Nutzererlebnis zu verbessern. Klicken Sie hier, um das Cookie-Tracking zu deaktivieren.