1. #1
    Avatar von Fritz
    Registriert seit
    18.08.2013
    Beiträge
    2.347
    Thanked 1.343 Times in 843 Posts
    Blog Entries
    1

    Standard Klimaschutz und Bitcoinmining - Kontroverse interessen?

    Kryptowährungen tragen zur Erderwärmung bei. Knapper Strom wird für mining verwendet.

    Stromfresser Bitcoin. Der Höhenflug der virtuellen Währung Bitcoin hat sehr reale Nebenwirkungen: Damit neues Kryptogeld entstehen kann, verbrauchen Großrechner immer mehr Strom - inzwischen so viel wie die Niederlande. Tagesschau.de

    Wussten Sie, dass Bitcoin in einem energieintensiven Netzwerk läuft? Seit seiner Gründung wurde der vertrauensminimierende Konsens von Bitcoin durch seinen Proof-of-Work-Algorithmus ermöglicht. Die Maschinen, die die „Arbeit“ verrichten, verbrauchen dabei Unmengen an Energie. Zudem stammt die eingesetzte Energie überwiegend aus fossilen Brennstoffen. Der Bitcoin Energy Consumption Index wurde erstellt, um einen Einblick in diese Beträge zu geben und das Bewusstsein für die Unhaltbarkeit des Proof-of-Work-Algorithmus zu schärfen. digiconomist.net

    Beispielsweise wird aus Kohle Strom gemacht: Ein Kohlekraftwerk mit einer elektrischen Leistung von 800 Megawatt - der typischen Größe neuer Anlagen - produziert jährlich so viel Strom, um etwa 1,5 Millionen Haushalte zu versorgen. Doch wie wird aus Kohle Strom gewonnen? In einem mehrstufigen Prozess wird die in dem fossilen Brennstoff Kohle gespeicherte chemische Energie in elektrische Energie umgewandelt. NDR
    Nach aktuellem Stand investieren Energiekonzerne weiterhin massiv in neue Kraftwerke zur Verstromung von Braun- und Steinkohle. Weltweit sind Kraftwerke in Planung oder Bau, die zusätzlich ein Drittel der bereits bestehenden Kapazitäten ausmachen. Energiezukunft.eu

    Ursachen des Klimawandels: Die Verbrennung fossiler Brennstoffe, die Abholzung von Wäldern und die Viehzucht beeinflussen zunehmend das Klima und die Temperatur auf der Erde. So erhöht sich die Menge der in der Atmosphäre natürlich vorkommenden Treibhausgase enorm, was den Treibhauseffekt und die Erderwärmung verstärkt. climate.ec.europa.eu

    Bitcoin-Mining schadet Klima noch stärker als Rindfleisch. t3n.de
    Jeder Käufer von Kryptowährungen regt mit der Nachfrage das herstellen von Kryptowährungen an und trägt damit zur Klimaerwärmung bei. Gleichzeitig ist zur zeit Energie, damit auch Strom knapp. Beleuchtungen werden ausgeschaltet um Strom zu sparen. Andererseits wird Strom für Kryptomining verwendet.

    Ist es möglich Kryptowährungen mit gutem gewissen zu kaufen?

  2. #2
    Avatar von Darkfield
    Registriert seit
    24.04.2013
    Beiträge
    2.877
    Thanked 1.688 Times in 1.187 Posts

    Standard AW: Klimaschutz und Bitcoinmining - Kontroverse interessen?

    Was haben Krypto-Währungen und Luft in Dosen gemeinsam?

    Sind beides "Luftnummern".
    Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren. (Benjamin Franklin)
    Die zwei häufigsten Elemente im Universum sind Wasserstoff und Blödheit. (Yonathan Simcha Bamberger)
    Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren. (Albert Einstein)
    Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert. (Dante)
    Es gibt Besserwisser, die niemals begreifen, dass man recht haben und ein Idiot sein kann. (Martin Kessel)
    Doofheit ist keine Entschuldigung.

  3. #3

    Registriert seit
    21.11.2021
    Beiträge
    33
    Thanked 7 Times in 4 Posts

    Standard AW: Klimaschutz und Bitcoinmining - Kontroverse interessen?

    Wenn es mal für Krypto entwickelte Quantencomputer und gute Kernfusionsreaktoren gäbe, wäre es dann Umweltschonender?

  4. #4
    Avatar von Darkfield
    Registriert seit
    24.04.2013
    Beiträge
    2.877
    Thanked 1.688 Times in 1.187 Posts

    Standard AW: Klimaschutz und Bitcoinmining - Kontroverse interessen?

    Wenn wir mal funktionierende Quanten-Computer haben, für die Allgemeinheit, dann brauchen wir uns KEINE Gedanken mehr über ein
    dubioses Mining machen!

    Gleiches gilt für den "kalte Fusions-Hokuspokus"
    Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren. (Benjamin Franklin)
    Die zwei häufigsten Elemente im Universum sind Wasserstoff und Blödheit. (Yonathan Simcha Bamberger)
    Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren. (Albert Einstein)
    Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert. (Dante)
    Es gibt Besserwisser, die niemals begreifen, dass man recht haben und ein Idiot sein kann. (Martin Kessel)
    Doofheit ist keine Entschuldigung.

  5. #5
    Avatar von Fritz
    Registriert seit
    18.08.2013
    Beiträge
    2.347
    Thanked 1.343 Times in 843 Posts
    Blog Entries
    1

    Standard AW: Klimaschutz und Bitcoinmining - Kontroverse interessen?

    Zur Zeit ist Strom sehr knapp und teuer. Die Bürger in Deutschland werden aufgefordert weniger Strom zu verbrauchen. Während sich die Bürger einschränken verbrauchen die Schürfer von kryptowährungen imme weiter Strom und verknappen den Strom immer mehr. Auf das schürfen von Kryptowährungen kann man leicht verzichten. Stattdessen sollte man den Strom den Bäckern für die Lebensmittelherstellung geben.

    Schwabacher Bäckermeister Gerd Distler hat eine düstere Vision der Zukunft. Sein Betrieb benötigt (ohne die dazugehörigen Filialen) pro Jahr 380.000 Kilowattstunden Strom. Der Grundpreis lag bisher bei sechs Cent pro Kilowattstunde. Doch mit dem neuen Vertrag, der ab Januar 2023 starten würde, würde der Preis bei 53 Cent liegen. Das ist eine Verneunfachung. Nordbayern.de

    Stromfresser Bitcoin. Der Höhenflug der virtuellen Währung Bitcoin hat sehr reale Nebenwirkungen: Damit neues Kryptogeld entstehen kann, verbrauchen Großrechner immer mehr Strom - inzwischen so viel wie die Niederlande. Tagesschau.de

    Kosovo verbietet das Schürfen von Kryptowährung – um Strom zu sparen. Günstige Strompreise hatten den Kosovo zum Krypto-Paradies gemacht. Nun ist das Land im Südosten Europas allerdings in die schlimmste Energiekrise seit Jahren geschlittert. Die Konsequenz: Die Regierung dreht den digitalen Goldschürfern den Saft ab. Stern.de

    Ausserordentliche Zeiten erfordern ausserordentliche Massnahmen: Jeglicher Stromverbrauch der nicht zur Versorgung der Bevölkerung dient sollte befristet verboten werden. Beispielsweise Coin mining, Strom für Spielhallen oder überschwängliche Werbebeleuchtung. Auf diese Weise kann man mit dem Strom der da ist waren und Güter produzieren die zur Versorgung der Bevölkerung dienen. Die Situation wird ernst, wenn kein Strom mehr für Krankenhäusern oder Kühlhäuser mehr ist.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.11.2022, 12:40
  2. Der Thailändische Kronprinz und seine Kontroverse
    Von Hase im Forum Politik & Umwelt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.02.2022, 07:28
  3. Wie verändert Klimaschutz dein Leben?
    Von Baum im Forum Politik & Umwelt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.12.2021, 16:29
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.10.2021, 10:09
  5. Userbars mit Interessen
    Von ThunderStorm im Forum Angebot & Nachfrage
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.08.2013, 02:33
Diese Seite nutzt Cookies, um das Nutzererlebnis zu verbessern. Klicken Sie hier, um das Cookie-Tracking zu deaktivieren.