1. #1
    Avatar von Hase
    Registriert seit
    23.08.2018
    Beiträge
    370
    Thanked 121 Times in 77 Posts

    Standard

    Regrowing heißt der Trend, Bei dem man aus Gemüseresten, Pflanzenteilen und vermeintlichen Küchen Bio Abfällen neue Pflanzen zieht.
    Beim Regrowing greift man in der Regel auf unterschiedliche Methoden der Stecklingsvermehrung zurück. Es gibt Gemüse das besonders gut geeignet ist und anderes wiederrum nicht.

    Welche Gemüse Reste sind geeignet?

    Zwiebel, Frühlingszwiebel
    Knoblauch
    Ananas
    Ingwer
    Kartoffeln
    Kohl
    Stangensellerie
    Romana Salat
    Basilikum

    Wie funktioniert das Regrowing jetzt?

    Also Lauchpflanzen wie Zwiebeln oder Knoblauch treiben bei zu viel Sonnenlicht oder wenn man sie nicht zügig genug verarbeitet. Das macht nichts. Man muss bloß die Zwiebel oder den Knoblauch auf ein mit Wasser gefülltes Glas setzten damit nur die Wurzeln mit dem Wasser in Berührung kommen. Denn dann bilden sich ganz schnell neue Wurzeln. Wenn das Wurzelsystem sich voll ausgebildet hat kann man die Pflanze in einen Topf mit Erde umziehen lassen. Wer keine ganze Zwiebel dafür opfern will kann auch den Wurzelabschnitt dazu anregen Auszutreiben. Das gleiche funktioniert mit Frühlingszwiebeln.

    Wer etwas Ingwer übrig hat sollte den Ingwer irgendwo an einem hellen Ort liegen lassen. Wenn man das Unterschtützen will kann man den Ingwer in etwas Wasser legen. Sobald das Triebstück des Ingwers groß genug ist kann man ihn auch in Erde pflanzen.

    Die Ananas kann man auch Regrowen denn sie lässt sich über ihren Strunk neu heranziehen.
    Am besten eignet sich dafür eine sehr reife Ananas. Nach dem die Ananas gegessen wurde lässt man oben etwa drei Zentimeter langen Fruchtrest zum Blattschopf hin stehen. Dann diesen in Wasser stellen. Und warten bis sich genügend Wurzeln gebildet wurden. Dann den Blattschopf mit Wurzeln in Erde pflanzen und wieder an einen sonnigen Ort stellen. Keine direkte Sonne. Wer jetzt die perfekten Bedingungen schafft und sehr sehr viel Geduld hat. Schafft es nach einer Zeit von zwei bis drei Jahren sogar, dass sich eine neue Frucht ausbildet - und sich Blüten an der Ananas zeigen. Aber das ist in Deutschland sehr sehr selten und kaum zu schaffen.

    Viel Spaß beim ausprobieren und Viel Erfolg bei euren Regrowing Projekten.
    Schreibt Erfahrungen gerne als Antwort in die Kommentare.
    Das würde mich freuen.
    Geändert von Hase (03.01.2022 um 23:17 Uhr)

Diese Seite nutzt Cookies, um das Nutzererlebnis zu verbessern. Klicken Sie hier, um das Cookie-Tracking zu deaktivieren.