1. #1
    Projektleitung
    Avatar von DMW007
    Registriert seit
    15.11.2011
    Beiträge
    4.048
    Thanked 8.454 Times in 2.522 Posts
    Blog Entries
    5

    Standard Genfood: EU genehmigt Einfuhr von 19 genveränderten Pflanzen

    Die EU hat die Einfuhr von 19 gentechnisch veränderten Pflanzen zugelassen, die als "unbedenklich" klassifiziert wurden. Darunter sind verschiedene Mais-Sorten, Sojabohnen, Raps, Baumwolle und Nelken. Neun Pflanzen waren bereits zuvor auf dem Markt, ihre Genehmigung wurde um 10 Jahre verlängert. Die verbleibenden zehn Pflanzen erhielten ihre erstmalige Zulassung. Diese bezieht sich jeweils nur auf die Einfuhr sowie die Vermarktung - Der Anbau genmanipulierter Pflanzen ist nach wie vor verboten. Firmen wie Bayer oder BASF profitieren allerdings dennoch davon: Sie verfügen über Niederlassungen in den USA und dürfen Waren die aus genveränderten Pflanzen dort hergestellt wurden nun auch in EU-Staaten exportieren.

    Durch die Genehmigung dürfen die zugelassenen Pflanzen in den nächsten 10 Jahren, also bis 2025, sowohl als Lebens- als auch Futtermittel eingesetzt werden. Allerdings haben die einzelnen EU-Staaten ein Veto-Recht, und können trotz EU-Regelung ein inländisches Verbot aussprechen, dass sich über die EU-Verordnung hinwegsetzt. Insgesamt gibt es damit aktuell 68 genveränderte Pflanzen und Futtermittel, die eine Vertriebserlaubnis in der EU besitzen. Umweltschützer äußerten massive Kritik: Die Interessen der Bürger seien ihrer Ansicht nach nicht vertreten, da diese kein Interesse an Gentechnik auf ihrem Teller hätten. "Dies ist TTIP in Aktion", kommentierte Greenpeace das Geschehen.

    Befürworter der Technik sehen darin ein hohes Potenzial durch höhere Erträge, da Pflanzen durch Veränderungen am Erbgut beispielsweise resistenter gegen Schädlinge oder Umwelteinflüsse gemacht werden können. Kritiker befürchten negative Folgen für Mensch und Umwelt.

    Was haltet ihr von dieser Erlaubnis bzw. generell von gentechnisch manipulierten Pflanzen?

    Ich sehe das ganze eher skeptisch und bin daher nicht besonders begeistert davon. Die Forschung und Entwicklung auf diesem Gebiet ist noch vergleichsweise Jung und es gibt keine Erkenntnisse darüber, was für langfristige Folgen durch genmanipulierte Pflanzen entstehen. Es ist ein interessantes Thema dass Potenzial hat und weiterverfolgt werden soll. Aber um im großen Stil Lebensmittel zu produzieren die auf genveränderten Pflanzen beruhen halte ich für zu früh. In Kombination mit Firmen wie z.B. Monsanto die damit ja heute schon einiges an Unsinn treiben und auch Dreck am Stecken haben sowieso. Zumal die Entscheidungsfreiheit dadurch eingeschränkt wird, da nicht sichergestellt werden kann, dass nicht-genmanipulierte Felder durch andere Felder in der Nähe beeinflusst werden, die Gentechnik einsetzen.


  2. The Following User Says Thank You to DMW007 For This Useful Post:

    StarWarsFan (27.04.2015)

  3. #2
    U-Labs Plus-Mitglied
    Avatar von Mr.Bombastic
    Registriert seit
    23.08.2012
    Beiträge
    773
    Thanked 1.607 Times in 301 Posts

    Standard AW: Genfood: EU genehmigt Einfuhr von 19 genveränderten Pflanzen

    Krass, das muss ja eigentlich jetzt für sehr viel Aufruhr sorgen. Meine persönliche Meinung dazu ist eigentlich recht simpel: mir ist das egal. Ich gehe dabei auch von meinem Kaufverhalten aus: da ich sowieso nicht der Typ bin, der sich immer nach Bio-Produkten richtet (weil es auf Dauer auch zu teuer werden würde), macht das genmanipulierte Essen auch nicht viel mehr aus. Mag sein dass ich recht oberflächlich denke, aber so sehe ich das nunmal.
    Bekommen hierzulande die genveränderten Produkte eigentlich eine Kennzeichnung?

    Liebe Grüße.

  4. The Following User Says Thank You to Mr.Bombastic For This Useful Post:

    Jokuu (20.01.2019)

  5. #3
    U-Labs Routinier
    Avatar von Nuebel
    Registriert seit
    23.11.2013
    Beiträge
    438
    Thanked 350 Times in 228 Posts

    Standard AW: Genfood: EU genehmigt Einfuhr von 19 genveränderten Pflanzen

    Genmanipuliertes Zeug darf rein, hässliches Zeug muss draußen bleiben. Das Aussehen ist also doch wichtiger als die inneren Werte, meine Herren.

  6. The Following 2 Users Say Thank You to Nuebel For This Useful Post:

    PartyFreak (28.04.2015), StarWarsFan (27.04.2015)

  7. #4
    Nachrichtendienst
    Avatar von StarWarsFan
    Registriert seit
    05.11.2013
    Beiträge
    173
    Thanked 47 Times in 34 Posts

    Standard AW: Genfood: EU genehmigt Einfuhr von 19 genveränderten Pflanzen

    Zitat Zitat von Mr.Bombastic Beitrag anzeigen
    mir ist das egal.
    Du bist also gerne Versuchskaninchen. Okay, ich frage mich nur ob du auch noch so darüber denkst, wenn du Allergien oder gar völlig neue Krankheiten bekommst, die nicht vernünftig behandelt werden können weil kein Mensch weiß wie das zustande kommt. Die EU Kommission hat festgestellt, dass keine Aussagen über die Auswirkungen von gentechnisch veränderten Pflanzen auf die menschliche Gesundheit gemacht werden können, weil es noch keine Daten dazu gibt. Die Zulassung für Genfood sieht vor, dass die Lebensmittel 30 Tage lang an Tieren getestet werden. Das ist nicht nur zu Kurz sondern auch wenig aussagekräftig weil Menschen und Tiere nicht gleich sind. Wenn eine Maus keine Schäden davon trägt muss das beim Menschen nicht auch so sein. Letztendlich befinden wir uns gerade im ersten menschlichen Testfeld von genmanipulierten Lebensmitteln.

    Ich empfehle dir mal das hier zu lesen: Risiken der Gentechnik für die Gesundheit - Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND)

    Zitat Zitat von Mr.Bombastic Beitrag anzeigen
    Bekommen hierzulande die genveränderten Produkte eigentlich eine Kennzeichnung?
    Ja aber das ist für die Tonne weil: Der Genmais der als Zutat im Laden gekauft wird muss diese Kennzeichnung haben. Lebensmittel die aus Zutaten bestehen die wiederum gentechnisch manipuliert sind nicht. Sojaprodukte sind ein Beispiel, die stecken in vielen Lebensmitteln als Zutat drin. Und 60% der weltweiten Produktionsmenge sind bereits jetzt Genprodukte. Ein deutlicheres Beispiel ist wohl Brot. Da kann jetzt schon Mehl drinstecken, dass wiederum aus genmanipuliertem Weizen herstellt wurde. Trotzdem muss dieses Brot keinen Warnhinweis vor genmanipulierten Pflanzen trafen! Man sieht, die hohen Lebensmittelstandards in Deutschland befinden sich leider langsam aber sicher auf dem Weg nach unten...

  8. The Following User Says Thank You to StarWarsFan For This Useful Post:

    PartyFreak (28.04.2015)

  9. #5
    Grünschnabel
    Avatar von PartyFreak
    Registriert seit
    16.12.2013
    Beiträge
    40
    Thanked 7 Times in 6 Posts

    Standard AW: Genfood: EU genehmigt Einfuhr von 19 genveränderten Pflanzen

    Ich bin gegen Gentechnik auf dem Teller. Wie schon gesagt wurde gibt es keine Erfahrungswerte. Und wir manipulieren ein Ökosystem, in dem jede Änderung weitreichende Folgen hat. Man denke nur mal an das aktuelle Thema Bienensterben. Kann uns auf den 1. Blick wurst sein aber es hat unmittelbare Folgen für uns: Weniger Bestäubungen heißt weniger Pflanzen und das bedeutet weniger pflanzliche Nahrungsmittel, die wir entweder direkt essen oder die an Tiere verfüttert werden welche wir dann essen. Sollten die Bienenbestände langfristig zurückgehen, bekommen wir also ein Ernährungsproblem.

    Beim Thema gentechnisch manipulierte Pflanzen ist es viel komplizierter. Wer weiß z.B. welche Auswirkungen diese Veränderung im Erbgut unter den ganzen alltäglichen Umständen hat? Beispielsweise in Verbindung mit anderen genmanipulierten Zutaten die in einem Produkt enthalten sind. Oder auf das Tier, welches genmanipuliertes Futter frisst. Wir leben nicht mehr wie vor 1000 Jahren wo der Weg einer Tomate vom eigenen Feld auf den eigenen Teller führt. Die Produkte werden heutzutage oft behandelt und weiterverarbeitet. Dadurch kommen viele Faktoren mit rein, die zu ungewünschten Szenarien führen können.

    Das schlimmste finde ich dabei, dass es keine wirkliche Notwendigkeit für genmanipulierte Pflanzen gibt. Wir leben nicht in einer Dürewelle, sodass man Gentechnik aus Not heraus praktiziert damit die Menschen nicht mehr hungern müssen. Im Gegenteil wir haben im Überfluss. Der einzige Nutzen besteht bei den Industrien, die dadurch mehr Geld verdienen. Der Welthunger ist auch kein Argument, der könnte mit natürlichen Pflanzen problemlos gestillt werden. Das Problem ist eher wer sich darum kümmert. Fahrt ihr mit Saatgut nach Afrika und helft den Leuten dabei sich selbst Essen anzubauen? Oder spendet ihr Geld an Organisationen die dies tun falls ihr keine Zeit dafür habt? Eben nicht, genau da liegt das Problem

    Ich will mich damit nicht als Weltverbesserer hinstellen, denn ich mache das genau so wenig. Möchte damit nur aufzeigen, dass wir keine Gentechnik bräuchten um zu verhindern, dass heute wie jeden Tag weltweit 20.000 Menschen an Hunger sterben. Alleine Deutschland wirft jedes Jahr alleine 11 Millionen Tonnen weg, damit könnte schon so einiges getan werden. Wenn der Welthunger bekämpft werden soll brauchen wir eine gerechtere Verteilung der vorhandenen Ressourcen und keine Gentechnik mit diesem Vorwand!

  10. #6
    U-Labs Routinier
    Avatar von Jokuu
    Registriert seit
    08.03.2014
    Beiträge
    251
    Thanked 106 Times in 73 Posts

    Standard AW: Genfood: EU genehmigt Einfuhr von 19 genveränderten Pflanzen

    Das Problem mit der Gentechnik ist, dass man sich nicht mehr bewusst dagegen entscheiden kann wenn sie denn mal praktiziert wird. Oder glaubt ihr der Wind macht einen Bogen um genmanipuliertes Saatgut? Die genmanipulierten Samen werden genau so in der Natur verteilt wie die natürlichen. Langfristig haben wir die Gentechnik so überall, ob wir wollen oder nicht. Das halte ich für unverantwortbar, weil es keine Erfahrungen über dessen langfristige Folgen gibt. Wie es einem egal sein kann ob man in 10, 20 oder auch 30 Jahren an einer unheilbaren Krankheit erkrankt oder gar stirbt, ist für mich nicht nachvollziehbar. Was der Einzelne seinem Körper zumutet ist aber letztendlich seine eigene Sache. Dass man solche Themen aber für irrelevant erklärt, ist letztendlich schlicht und einfach asozial. Damit erkennt man was dieses Thema angeht nämlich seine eigenene Meinung als gültig an, da die Meinungen der anderen dadurch letztendlich an Bedeutung verlieren. Wenn man Gentechnik in völlig abgeschlossenen Umgebungen praktizieren würde wäre das eine Sache. Aber das ist nicht der Fall, wir haben in der Realität teilweise Bio-Bauern, die in unmittelbarer Nähe von genmanipuliertem Saatgut ihre Ernte anbauen. Viel Bio ist da auf jeden Fall nicht mehr drin!
    Meine Tochter neulich im Zoo in der Arktisabteilung: "Guck mal Papi, da sind Linuxe!"

  11. #7
    Moderation
    Avatar von Fritz
    Registriert seit
    18.08.2013
    Beiträge
    1.572
    Thanked 1.189 Times in 726 Posts
    Blog Entries
    1

    Standard AW: Genfood: EU genehmigt Einfuhr von 19 genveränderten Pflanzen

    Bauern setzen vor allem Gen-Soja als Futtermittel für Tiere ein. Und da es keine Kennzeichnungspflicht gibt, wenn Tiere mit genverändertem Futter genährt wurden, erfährt der Konsument davon nichts. Abgesehen von den wenigen Produkten, die das freiwillige „Ohne Gentechnik“-Siegel der Bundesregierung tragen, tappen die Verbraucher bei Tierprodukten im Dunkeln. Sie werden dadurch entmündigt – und unwissentlich zu Unterstützern einer umstrittenen Technologie. foodwatch.org

    Bei der Weiterverarbeitung muss auf die Verwendung von Genveränderten Organismen (GVO) nicht hingewiesen werden. Das gefährliche dabei ist, das die Auswirkungen von GVO Produkten auf den Menschen und die Natur unbekannt ist.

    Einzig die Hersteller von GVO Produkten Profitieren, denn GVO Pflanzen haben keinen Samen. Das bedeutet, dass Saatgut jedes mal neu vom Hersteller gekauft werden müssen. So gerät der Bauer in Abhängigkeit zum Saatguterzeuger.

    McDonald's macht seine Kunden zu Zwangsunterstützern von Agrar-Gentechnik. Denn die alten Milchkühe, die das Fleisch für die konventionellen Hamburger der Fast-Food-Kette liefern, werden mit gentechnisch veränderten Pflanzen gefüttert – die Gäste der Fast-Food-Kette erfahren davon nichts. foodwatch.org

  12. The Following User Says Thank You to Fritz For This Useful Post:

    Jokuu (20.01.2019)

Ähnliche Themen

  1. Pflanzen für schattigen Gartenbereich
    Von timoton im Forum RealLife
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.03.2015, 09:30
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.07.2013, 13:35
Diese Seite nutzt Cookies, um das Nutzererlebnis zu verbessern. Klicken Sie hier, um das Cookie-Tracking zu deaktivieren.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191