1. #1
    Moderation
    Avatar von Fritz
    Registriert seit
    18.08.2013
    Beiträge
    1.572
    Thanked 1.189 Times in 726 Posts
    Blog Entries
    1

    Standard Gravierende Konsumprobleme! Essen zum trinken.

    Erholungspausen werden von Arbeitnehmern ignoriert obwohl sie zum Schutze des Arbeitnehmers gesetzlich Pflicht sind. "Die Arbeit ist durch im voraus feststehende Ruhepausen von mindestens 30 Minuten bei einer Arbeitszeit von mehr als sechs bis zu neun Stunden und 45 Minuten bei einer Arbeitszeit von mehr als neun Stunden insgesamt zu unterbrechen." ArbZG, §4 Menschen in unserer zeit sind bei ihrer arbeit sehr wichtig, dadurch sind sie sehr gefragt und besonders stark beschäftigt. Deshalb suchen viele nach einer Möglichkeit Zeit zu schaffen um noch mehr wichtige Dinge erledigen und abarbeiten zu können. Dabei haben nicht die Chefs, sondern die Mitarbeiter selbst die Pausenzeiten als Potenzial entdeckt.Von der Mittagspause und dem essen kommen sich diese Menschen von der Arbeit abgehalten vor. Nun suchten sie nach einer Möglichkeit, ihre Arbeit zu erledigen aber gleichzeitig das quälende Hungergefühl abzustellen und entdeckten das essen zum trinken.

    Essen zum trinken: Bisher war essen in der Mittagspause lästig, da die Gefahr bestand das etwas aus dem essen heraustropfte und an eine ungewollte stelle am Arbeitsplatz gelangte. Gleichzeitig hatte man permanent den Mund mit essen gefüllt und konnte nicht sprechen. Um zukünftig über die Mittagspause durcharbeiten zu können gibt es essen zum trinken. Das Pulver enthält alle wichtigen Nährstoffe die ein Mensch braucht. Es wird in einer Trinkflasche mit Wasser angerührt und kann problemlos getrunken werden.

    Ist essen nur Aufnahme von Nährestofen zur Erhaltung des Körpers?
    Essen hat auch eine Soziale aufgebe. beim essen treffen sich die Menschen und sprechen miteinander.
    "Aus wissenschaftlicher Sicht sei es wünschenswert, dass die Menschen wieder gemeinsam Mahlzeiten zu sich nehmen, "denn gemeinsames Essen stabilisiert das eigene soziale Netzwerk und ist von großer Bedeutung für die gesellschaftliche Einbettung eines Menschen. Es stellt quasi sozialen Kitt dar", sagt Professor Dr. Thomas Ellrott, Leiter des Instituts für Ernährungspsychologie an der Universitätsmedizin Göttingen." WDR.de

    "Pausen sind für alle Beschäftigten wichtige Regenerationsquellen im Arbeitsalltag. Denn nur wer sich regelmäßig Auszeiten nimmt, bleibt leistungsfähig und konzentriert. " AOK

    Es ist es eine in unserer Gesellschaft grassierende Krankheit, dass sich Mitarbeiter sich selbst geißeln indem sie immer mehr Arbeit erledigen als wie sie bezahlt bekommen. Die einen arbeiten in ihren Pausen durch, die anderen nehmen sich die Arbeit mit nach Hause. Um die Masse an Arbeit zu erledigen, wird die Zeit zum essen gestrichen. Da der Körper aber Nahrung benötigt, wird essen zum trinken genommen.

    Hast du Erfahrungen mit essen zum trinken?
    Hältst du Pausen für veraltet oder brauchst du tatsächlich Arbeitszeitunterbrechungen um zu essen oder sogar einen Mittagsschlaf zu machen?
    Meinst du das essen zum trinken eine neue Marketing Masche ist um zusätzlichen Umsatz zu generieren?
    Oder denkst du dass Menschen in einer Konsumgesellschaft alles kaufen für das Werbung gemacht wird und einen Vorteil verspricht?

  2. The Following 2 Users Say Thank You to Fritz For This Useful Post:

    0x00 (08.08.2019), 7schafe (29.07.2019)

  3. #2
    U-Labs Plus-Mitglied
    Avatar von Mr.Bombastic
    Registriert seit
    23.08.2012
    Beiträge
    773
    Thanked 1.607 Times in 301 Posts

    Standard AW: Gravierende Konsumprobleme! Essen zum trinken.

    Ich habe noch keine direkten Erfahrungen mit Essen zum Trinken gemacht, denke aber dass da grundsätzlich nichts verkehrt daran ist. Ein Video, auf das ich gerne verweise, ist folgendes: https://www.youtube.com/watch?v=6FsnE612k1c
    Er geht auf das Thema sehr kritisch zu und betrachtet es von so vielen Seiten wie möglich.

    Auf deine zweite Frage brauche ich ja eigentlich nicht zu antworten, oder? Wer Pausen als unwichtig ansieht, der wird sich früher oder später überarbeiten, sein Leben überdenken und feststellen, dass irgendwas total schief läuft. Pausen sind enorm wichtig. Nicht nur auf der Arbeit, sondern auch im alltäglichen Leben. Wann machen wir Menschen schon mal eine echte Pause, die Atemkonzentration beinhaltet? Wer horcht heutzutage noch in seinen eigenen Körper hinein? Man mag es am eigenen Leib erleben: verbringe die eine Pause mit deinem Smartphone und die nächste mit dir selbst. Der Unterschied ist sofort bemerkbar.

    Klar, die Konsumgesellschaft wird einen Großteil der Menschen zum unüberlegten Kauf führen. Solange man einen gewissen Grad an Achtsamkeit seinem eigenen Handeln gegenüber hat, kann man die positiven Aspekte herausfiltern und diese für sich nutzen. So könnte ich mir vorstellen, einen Vorrat an "flüssigem Essen" zu haben und wenn nötig, darauf zurückgreifen. Wer von vornherein schon denkt: "Sehr geil, ich brauche mir nie wieder was kochen oder überhaupt zu kauen!" ... der kann sich gleich schon von seinen Zähnen verabschieden.

  4. The Following 4 Users Say Thank You to Mr.Bombastic For This Useful Post:

    7schafe (29.07.2019), DMW007 (07.08.2019), DotNet (06.08.2019), Fritz (26.07.2019)

  5. #3
    Projektleitung
    Avatar von DMW007
    Registriert seit
    15.11.2011
    Beiträge
    4.048
    Thanked 8.453 Times in 2.522 Posts
    Blog Entries
    5

    Standard AW: Gravierende Konsumprobleme! Essen zum trinken.

    Wenn Termine sich vereinzelt mit der Pause überschneiden, wird diese entsprechend auf davor/danach verschoben. Das kann ja durchaus mal vorkommen. Grade wenn z.B. externe Besucher im Haus sind. Aber mehr Arbeit als ich bezahlt bekomme gibt es bei mir nicht. Kommt es zu Überstunden die nicht gestempelt sind, werden diese notiert und entsprechend im GLZ-Konto nachgetragen/ausbezahlt. Damit hatte ich bisher auch keine Probleme. Würde ich sonst auch als dreist empfinden. Unternehmen bezahlen schließlich auch nicht freiwillig mehr, als der Mitarbeiter an Arbeit erledigt.

    Beim Essen kann man sich nicht nur etwas stärken, sondern auch ausruhen. Nach dem Essen gehe ich bei gutem Wetter gerne etwas raus. Von trinkbarem Essen halte ich nicht so viel. Es begünstigt die Probleme, welche bereits zunehmend existieren: Zum einen der zunehmende Stress, bei dem man sich nicht mal mehr Mittags ein wenig Ruhe gewährt, um in Ruhe zu Essen. Zum anderen befürchte ich, dass man sich noch weniger damit auseinandersetzt, WAS man denn da isst. Grade weil man das bei flüssiger Nahrung gar nicht mehr sieht, sehe ich da seitens der Konzerne eine große Versuchung, alles mögliche an Zusatzstoffen & co dort rein zu pumpen.

    Letztendlich macht natürlich die Dosis das Gift. Wer sich seiner Ernährung bewusst ist, wird mit dem gelegentlichen Konsum von Fertiggerichten keine Probleme haben. Genau so wie mit Flüssignahrung.


  6. The Following 2 Users Say Thank You to DMW007 For This Useful Post:

    Darkfield (08.08.2019), Hase (07.08.2019)

  7. #4
    Nachrichtendienst
    Avatar von John Gotti
    Registriert seit
    16.07.2014
    Beiträge
    112
    Thanked 82 Times in 44 Posts

    Standard AW: Gravierende Konsumprobleme! Essen zum trinken.

    Mitarbeiter, die glauben, dass sie rund um die Uhr arbeiten müssen, um ein gutes Ansehen am Arbeitsplatz zu erreichen, haben die falsche Vorstellung. Und leider gewinnen die Arbeitnehmer diese Idee oft durch die Einstellung der Arbeitgeber.

    Sich an einen Schreibtisch zu ketten oder das Mittagessen in der Kabine herunterzufahren, ist kein Erfolgsrezept - es ist ein Katastrophenrezept. Ohne angemessene Pausen von der Arbeit zu nehmen, beginnen die Produktivität der Mitarbeiter, das geistige Wohlbefinden und die allgemeine Arbeitsleistung zu leiden. Überlastete Mitarbeiter haben oft mit chronischem Stress zu kämpfen, der leicht zu einem Burnout führen kann. Dies wirkt sich nicht nur negativ auf die Gesundheit und das Wohlbefinden der Mitarbeiter aus, sondern auch auf das Ergebnis.

    Wer mal länger am Stück gearbeitet hat um etwas dringendes Fertigzustellen (z.B. Hausarbeiten) wird wissen, wovon ich rede. Das kann man zeitweise aushalten. Aber dauerhaft geht man einfach kaputt davon. Ich halte nichts von diesem Essen zum Trinken. Der Mensch wird dadurch einmal mehr zur Maschine, die nur noch alleine für Produktivität da ist.

  8. The Following User Says Thank You to John Gotti For This Useful Post:

    Fritz (11.08.2019)

  9. #5
    Grünschnabel
    Avatar von Hase
    Registriert seit
    23.08.2018
    Beiträge
    30
    Thanked 34 Times in 21 Posts

    Standard AW: Gravierende Konsumprobleme! Essen zum trinken.

    Heutzutage gibt es Firmen die Ihren Mitarbeitern ein qualitativ sehr gutes Essen anbieten. Die Firmen sagen, dass Mitarbeiter ihre Produktivität und das Arbeitspensum gebessert hat.
    Manche Firmen wie Googel gehen noch weiter. Googel bietet seinen Mitarbeitern Freizeiträume z.B. einen Raum mit einem Tischkicker oder einem Chillout Room.
    Was ich immer noch nicht gut finde ist die Tatsache, dass es immer noch so verklemmt verzwickte Firmen gibt die solche Sachen nicht haben.
    Geschweige denn ein gutes und gesundes Essen. Ich habe schon von bekannten erfahren, dass es in ihrer Firma Essen wie aus einer JuHe (Jugendherberge) der 80er gibt.
    LG Hase

  10. The Following 2 Users Say Thank You to Hase For This Useful Post:

    Darkfield (15.08.2019), DotNet (17.08.2019)

  11. #6
    Neuling

    Registriert seit
    10.09.2013
    Beiträge
    7
    Thanked 3 Times in 3 Posts

    Standard AW: Gravierende Konsumprobleme! Essen zum trinken.

    Die Idee entstand aus der Frustration von Rheinehart über den Aufwand bei der Zubereitung von Speisen. Zu kompliziert, zu teuer, zu zeitaufwendig, mit anderen Worten: Er wollte nicht mehr essen müssen.

    Dies führte zu dem Gedanken, dass das Essen einfach eine Methode ist, um an die Wirkstoffe heranzukommen: die Substanz, also Vitamine, Kalzium, Protein, etc. - in den Augen von Rhinehart eine ineffiziente Methode. So begann er eine intensive Untersuchung der biochemischen Zusammensetzung einer idealen Ernährung. Er entwickelte eine Liste von 35 Substanzen, die der menschliche Körper zum Überleben braucht. Alles, was er tun musste, war, sie online zu bestellen, sie zu mischen, Wasser hinzuzufügen und voilá: Es ist Mittagessen. Die so entstandene dicke, beige Mischung ist im Wesentlichen das kommerzielle Produkt, das ab Mai 2014 auf der Website des Herstellers bestellt werden kann. Im Laufe eines Jahres testete Rhinehart den Shake an sich selbst und bemerkte, dass er sich gesünder fühlte und an Gewicht verloren hatte. Und mit monatlichen Kosten von rund 100 Euro lag sie deutlich unter einer durchschnittlichen monatlichen Lebensmittelrechnung.

    Obwohl diese Ernährungsidee viele Anhänger gefunden hat, erscheint der Gedanke, sich mit einem chemischen Cocktail zu ernähren, den meisten von uns immer noch als geradezu gruselig. Ambronite, ein von Finnen geführtes Start-up-Unternehmen, hat versucht, der amerikanischen Konkurrenz mit seiner "Bio- und echten, trinkbaren Mahlzeit" eine gesündere Alternative entgegenzusetzen. Ihr Getränk verwendet echte Lebensmittel, obwohl es auch in Form von Pulver geliefert wird. Ich muss zugeben, dass ich dem enthalten gegenüber stehe.

    Auf der anderen Seite verstehe ich seinen Ansatz. Es ist eine Optimierung die eine einfache und preislich akzeptable Möglichkeit bietet, alle wichtigen Nährstoffe aufzunehmen. Quasi "Dünger" für den Menschen.
    Aber ich möchte mich nicht nur von inhaltsleerem Pulver ernähren. Essen soll ja auch nach etwas schmecken. Darüber hinaus die üblichen Bedenken, ob so was auf Dauer wirklich gesund ist... Schwieriges Thema.

  12. The Following User Says Thank You to NitroOxX For This Useful Post:

    Fritz (08.09.2019)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 07.08.2019, 19:52
  2. Forsa-Umfrage: 52% der Deutschen trinken zu wenig!
    Von Benzol im Forum Sport & Gesundheit
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19.02.2017, 17:48
  3. Obst zum Trinken - Welche Möglichkeiten gibt es?
    Von Essah im Forum Sport & Gesundheit
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 19.05.2014, 05:50
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.02.2013, 16:58
  5. Darf man bei Erkältung Kakao trinken?
    Von Sido im Forum Sport & Gesundheit
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19.04.2012, 14:52
Diese Seite nutzt Cookies, um das Nutzererlebnis zu verbessern. Klicken Sie hier, um das Cookie-Tracking zu deaktivieren.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191