1. #1
    Grünschnabel

    Registriert seit
    19.11.2011
    Beiträge
    32
    Thanked 6 Times in 6 Posts

    Standard

    Ein Französisches Unternehmen (SARL) bietet eine Software an. Es existiert eine kostenfreie Version sowie eine "Professional" Variante. Die Professional-Edition besitzt mehr Funktionalitäten und durch den Kauf unterstützt man die Weiterentwicklung. Möchte man Professional kaufen, muss das Land des Käufers angegeben werden. Wählt man "Deutschland" aus, werden 19% VAT (das dürfte die Mehrwertsteuer sein) auf den Preis aufgeschlagen. Diese entfällt jedoch in anderen Ländern. Beispielsweise beträgt das VAT-Feld 0%, wenn die USA ausgewählt werden. 

    Angenommen, ein Kunde kauft hier die Professional Edition unter Angabe eines falschen Wohnsitzes. Beispielsweise gibt ein deutscher Kunde als Land "USA" an. Wer macht sich hier strafbar? Kann der deutsche Kunde haftbar gemacht werden? Fällt dies im Heimatland des Unternehmens überhaupt auf? Das französische Finanzamt müsste ja jeden Kunden prüfen, was beim Preis der Software (50€) sicher nicht lohnenswert wäre. 

  2. #2
    Moderation
    Avatar von Fritz
    Registriert seit
    18.08.2013
    Beiträge
    1.603
    Thanked 1.196 Times in 731 Posts
    Blog Entries
    1

    Standard AW: Geringerer VAT Steuersatz durch falschen Wohnsitz

    Vermutlich bist du im Glauben, dass wenn du als Wohnort USA angibst, Steuerfrei einkaufen kannst.
    Wie willst du dann den Artikel mit Wohnort USA nach Deutschland Seuerfrei bestellen?
    Auch das Französische Finanzamt wird hell wach, wenn ein Händler Waren Steuerbefreit verkauft. Dir kann passieren, dass der Händler die Daten an den US Zoll weiterleitet und das US Finanzamt dich auffordert Steuern für in die USA eingeführten Waren zu entrichten.
    Sollte der Händler eine Kontrolle vom Französischen Finanzamt bekommen und die stossen auf deine Rechnung, reicht eine Anfrage vom Französischen Finanzamt an das Deutsche aus und der Zoll verlangt von dir Nachweise über entrichtete Steuer. Falls du keine Nachweise über entrichtete Steuer erbringen kannst, bist du ein Steuerflüchtling und dir droht Haft.

    Solltest du wegen Steuerflucht in Haft geraten, währst du in Prominentem Umfeld.
    Al Capone, Ulli Hoenes und viele mehr.

    Tip: Keine Scherze mit dem Finanzamt! Die bekommen dich immer!

Diese Seite nutzt Cookies, um das Nutzererlebnis zu verbessern. Klicken Sie hier, um das Cookie-Tracking zu deaktivieren.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191