Seite 2 von 2 Erste 12
  1. #11
    Avatar von U-Labs YouTube
    Registriert seit
    30.09.2021
    Beiträge
    1.227
    Thanked 29 Times in 27 Posts

    Standard Kommentar von @forestcat512

    Kommentar von @forestcat512:
    Tolles Video, das Problem ist mir schon länger bekannt, auch beispielsweise bei Autos und dortigen Abo Modellen usw. Das John Deere es so ins extrem getrieben hat ist mir nicht bekannt gewesen. Mittlerweile nutze ich auf meinem Handy alternative Android Betriebssysteme und auch die Nutzung von Linux erfolgt ab und an

  2. #12
    Avatar von DMW007
    Registriert seit
    15.11.2011
    Beiträge
    5.996
    Thanked 9.115 Times in 2.992 Posts
    Blog Entries
    5

    Standard AW: Reparatur illegal: Wie Traktorhersteller John Deere die Landwirte enteignet

    Cool
    Ich bin vor einer Weile zu GNU/Linux als primäres Desktop-Betriebssystem gewechselt. Das funktioniert inzwischen ziemlich gut, obwohl ich ein paar speziellere Anwendungsfälle habe, wie z.B. Erstellung und Schnitt der Videos. Custom-ROMs habe ich auch eine Zeit lang genutzt sowie ein paar geflashte Handys aus dem Familien & Bekanntenkreis betreut. Anfangs hatte ich darin sehr viel Hoffnung, mittlerweile habe ich das als Produktivsystem aufgegeben. Es kostet zu viel Zeit die ich nicht mehr habe und dazu werden die Custom-ROMs "dank" SafetyNet leider zunehmend eingeschränkt. Um Onlinebanking, Netflix & einige andere Apps nutzen zu können, muss man die Geräte mittlerweile rooten (obwohl funktionell ansonsten oft Bootloader entsperren reichen würde - ein Irrsinn) und sich Patche installieren, die SafetyNet vorgaukeln, es sei auf der originalen ROM vom Hersteller...

    Dazu gibt es bei den Smartphone-Herstellern den Trend, die Bootloader nur noch nach Aufforderung/Bewerbung zu entsperren, wie es z.B. Xiaomi bei meinen letzten Tests gemacht hat. Oder teilweise überhaupt nicht mehr. Ich hatte z.B. mal ein LG G6, das keine Updates mehr bekommen hat. Dort lässt LG den Bootloader zumindest in der EU-Variante vernagelt. Bei den Smartphones haben wir in der Hinsicht leider eine Rückentwicklung. Vor ein paar Jahren waren genau das die perfekten Kandidaten, die man mit einer Custom-ROM frei & unabhängig noch einige Jahre lang nutzen konnte. Mittlerweile muss man sich eher vor dem Kauf schlau machen, welche Geräte dafür überhaupt noch taugen.

    Der GNU/Linux Desktop ist dagegen weiter. Ich habe mehrere Leute von Windows migriert: Sofern man keine spezielle Software braucht, die nicht im Browser läuft, ist das meistens unproblematisch. Bei Spielen muss man teils Hand anlegen, insgesamt hat sich auch das in den letzten Jahren deutlich verbessert.

    Bei diesen eingebetteten Systemen ist halt das Problem, dass die oft gar nicht dafür ausgelegt werden, um als Käufer selbst was dran machen zu können. Für den Hersteller ist das Arbeit und er hat gar kein Interesse daran - im Gegenteil. Wenn dein Handy keine Updates mehr bekommt und du nicht mal mehr ohne weiteres eine Custom-ROM flashen kannst, kaufst du eher ein neues. Win-Win für die Industrie. Zumindest das will die EU zukünftig etwas besser machen, in dem die Hersteller verpflichtet werden, Smartphones mindestens 5 Jahre mit Updates zu versorgen. Ist ein Anfang. Allerdings sind das nur erst mal die Updates. Ein Recht, mein eigenes Betriebssystem darauf zu installieren, ist das leider trotzdem nicht.


  3. #13
    Avatar von Darkfield
    Registriert seit
    24.04.2013
    Beiträge
    3.037
    Thanked 1.771 Times in 1.262 Posts

    Standard AW: Reparatur illegal: Wie Traktorhersteller John Deere die Landwirte enteignet

    Das Recht aus Reparatur sagt aber nicht das Du ein Recht darauf hast ein Custom-ROM auf einem Smartphone zu installieren!
    Hier werden die Hersteller nur genötigt, nat. zu total überzogenen Preisen, zukünftige Geräte reparabel zu machen.

    Bei HUAWEI bekommt man ja sein Gerät noch Repariert, z.B. bei Spinnennetz-APP, ABER bei einem zwei Jahre altem Gerät bedeutet
    das wirtschaftlicher Totalschaden (rund 180€ für die Ersatzteile und 250€ für die Arbeitszeit).
    Gilt dann auch für einen defekten Akku ...

    Soviel zum Recht auf Reparatur und Kosten ...

    So fördert man ganz sicher nicht das umweltfreundliche Instandhalten von älteren Geräten,
    das will ja weder die Industrie noch deren Lobbyisten oder den Politikern welche die Finger im Honigtopf haben.

    Das Gesetz ist nur ein vorgeschobener Papiertieger.
    Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren. (Benjamin Franklin)
    Die zwei häufigsten Elemente im Universum sind Wasserstoff und Blödheit. (Yonathan Simcha Bamberger)
    Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren. (Albert Einstein)
    Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert. (Dante)
    Es gibt Besserwisser, die niemals begreifen, dass man recht haben und ein Idiot sein kann. (Martin Kessel)
    Doofheit ist keine Entschuldigung.

  4. #14
    Avatar von U-Labs YouTube
    Registriert seit
    30.09.2021
    Beiträge
    1.227
    Thanked 29 Times in 27 Posts

    Standard Kommentar von @wullapwullap6270

    Kommentar von @wullapwullap6270:
    Am besten nie wieder von diesem Saftladen etwas kaufen, bis sie pleite gehen. Ich finde, wenn man als Bauer sich einen Traktor anlegen möchte und dieses wissen hat, überlegt man sich ob man wirklich russisch Roulette spielen will mit seinem Hof, den wie der Autor gesagt hat, kann es sein, dass so ein Traktor dann ausfällt wenn es wirklich notwendig ist und dann ist man quasi angewiesen den Betrieb stehen zu lassen weil John Deere erst einen Termin in 3 Wochen hat.

  5. #15
    Avatar von DMW007
    Registriert seit
    15.11.2011
    Beiträge
    5.996
    Thanked 9.115 Times in 2.992 Posts
    Blog Entries
    5

    Standard AW: Reparatur illegal: Wie Traktorhersteller John Deere die Landwirte enteignet

    Ich verstehe das auch an einigen anderen Stellen nicht, an denen sich Unternehmen freiwillig in extreme Abhängigkeit geben. Zum Beispiel, freiwillig alles zu Microsoft in die M365 Cloud zu schieben. Mal abgesehen durch die ganzen schweren Sicherheitsmängel, mit denen die schon aufgefallen sind, macht man sich damit sehr von MS abhängig. Reparieren kannst du bei einem Ausfall auch nicht mehr, sondern musst auf MS warten. Und bei der nächsten Preiserhöhung sind die Optionen überschaubar. Da frage ich mich immer wieder, ob die CEOs, die so was entscheiden, davon alle gar nichts wissen. Oder ob sie es als geringes Risiko abhaken. Wie bei den AGB, die viele ungelesen akzeptieren, weil sie wissen, da darf zumindest hierzulande nichts all zu krasses drin stehen.

    Jedenfalls hast du Recht: Das wird nur besser, wenn man das Zeugs nicht mehr kauft. Nur daran misst ein Konzern seinen Erfolg. Ob ein Kunde das mit Murren kauft, interessiert keinen. Erst wenn es in spürbarem Umfang nicht mehr getan wird, passiert was.

    Zitat Zitat von Darkfield Beitrag anzeigen
    Das Recht aus Reparatur sagt aber nicht das Du ein Recht darauf hast ein Custom-ROM auf einem Smartphone zu installieren!
    Das ist richtig und eine Lücke, weil das die Lebensdauer auf 5 Jahre beschränkt. Beziehungsweise eben danach auf den guten Willen der Hersteller. Dennoch finde ich das einen guten Anfang. Die Mehrheit der Menschen werden keine Custom-ROM nutzen, sondern die bequeme Stock-ROM vom Hersteller. Für die Nachhaltigkeit ist also Grundvoraussetzung, dass die Geräte gepflegt werden. Einen Mindestanspruch auf 3 Jahre (Funktionelle) + 2 Jahre (Sicherheits) Updates ist für die Masse ein Fortschritt, weil es Quer durch die Bank gilt. Ein Flaggschiff für hohe 3-Stellige Beträge muss das genau so liefern, wie ein Mittelklassen- und Einsteigergerät. Natürlich wäre es mir lieber, wenn es noch einen Schritt weiter geht und z.B. entsperrbare Bootloader vorschreibt. Von meiner Seite aus können wir auch gerne Hersteller dazu verpflichten, ihre proprietäre Software OS zu stellen, wenn sie eingestellt wird. Würde es einigen Entwicklern deutlich leichter machen, statt wie bisher auf Reverse Engineering & BLOBS angewiesen zu sein.

    Nachdem jahrelang nichts getan wurde, ist es denke ich wichtig, mal mit etwas anzufangen. Parallel kann gerne ein Nachfolger geplant werden. Wenngleich die OS-Idee wohl leider auf erhebliche Gegenwehr stoßen dürfte. Mit 5 Jahren dürfte wenigstens das Trauerspiel von Billig-Handys, die mit veraltetem Android kommen und keine Updates mehr erhalten, ein Ende haben. Das ist ja echt keinem zu vermitteln gewesen.

    Zitat Zitat von Darkfield Beitrag anzeigen
    Hier werden die Hersteller nur genötigt, nat. zu total überzogenen Preisen, zukünftige Geräte reparabel zu machen.
    Die Initiative "Nachhaltige Gestaltung von Mobiltelefonen und Tablets sowie das "Recht auf Reparatur" scheinen zwei getrennte Gesetze mit unterschiedlichen Fristen sein. Im Detail habe ich mir das noch nicht angeschaut, gibt es beim "Recht auf Reparatur" keine Kostengrenzen? Wenn die fehlen, wird es wie du beschrieben hast leider wenig bringen. Das wäre der große Haken: "Natürlich reparieren wir ihr 300€ Handy für 500€, gerne auch über die gesetzliche Frist hinaus"... Wird schwierig zu deckeln sein, aber die Reparatur muss sich in einem wirtschaftlich vernünftigen Rahmen bewegen. Sonst ist sie keine Alternative, wenn ein neues Gerät nur wenig mehr kostet, das ja auch wieder irgendwo Vorteile bietet.


  6. #16
    Avatar von Darkfield
    Registriert seit
    24.04.2013
    Beiträge
    3.037
    Thanked 1.771 Times in 1.262 Posts

    Standard AW: Reparatur illegal: Wie Traktorhersteller John Deere die Landwirte enteignet

    Wenn bei modernen Smartphones schon der Rep.-Satz für's Frontglas zwischen 120 und 220€ kostet (stand heute),
    und der Hersteller 100-300€ für die eigentliche Reparatur - weil das Zeugs ja heute alles verklebt ist (einfach, billig, IP65/67) -
    dann geh einfach mal davon aus das ein Smartphone im Alter von zwei Jahren mit einem defekten Frontglas wirtschaftlicher Totalschaden ist.

    Ist mir so bei meinem HUAWEI P30pro passiert.

    Da wird ein Gesetz kaum was daran ändern, und die Hersteller werden mit dem "Recht auf Reparatur" die Kosten ganz sicher nicht selbst tragen,
    sondern auf die Kunden umlegen - das ist BWL-Grundwissen im ersten Semester.
    Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren. (Benjamin Franklin)
    Die zwei häufigsten Elemente im Universum sind Wasserstoff und Blödheit. (Yonathan Simcha Bamberger)
    Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren. (Albert Einstein)
    Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert. (Dante)
    Es gibt Besserwisser, die niemals begreifen, dass man recht haben und ein Idiot sein kann. (Martin Kessel)
    Doofheit ist keine Entschuldigung.

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.09.2021, 19:13
  2. LG G2 Display Reparatur
    Von vidiok im Forum Android
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.04.2015, 12:18
  3. TV-Reparatur
    Von IceNet im Forum Internet und Technik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.04.2015, 14:18
  4. John Gotti is here!
    Von John Gotti im Forum Userankündigungen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.07.2014, 05:57
  5. Mio Mao Vbt 32tel feat. Dollar John
    Von !lkay im Forum Musik ♫
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.07.2012, 16:22
Diese Seite nutzt Cookies, um das Nutzererlebnis zu verbessern. Klicken Sie hier, um das Cookie-Tracking zu deaktivieren.