1. #1
    Moderation
    Avatar von Fritz
    Registriert seit
    18.08.2013
    Beiträge
    1.572
    Thanked 1.189 Times in 726 Posts
    Blog Entries
    1

    Standard Energydrink schadet Gesundheit!

    Viele Menschen manipulieren ihren Körper mit Energydrink. Mit Energydrink wird ein Getränk bezeichnet das anregende Wirkung auf den Körper hat. Energydrink wird gedankenlos, manchmal sogar wie ein Getränk verwendet. Im Büro soll energy die Leistungsfähigkeit steigern, während er abends bei einer Party die Müdigkeit vertreibt. Die Internetseite zentrum-der-gesundheit berichtet, das gerade die Mischung aus Müdigkeit Energydrink und Alkohol zu schwerwiegenden Gesundheitsproblemen führen kann. Viel zu oft wird energy bei der Anwendung zu hoch dosiert, das zu Gesundheitsschäden führt.

    In allen Energydrinks sind in etwa die selben Inhaltsstoffe. Wasser, Zucker, Koffeein, Taurin, Glucuronolacton und Inosit. Die schrillen Dosen unterscheiden sich im wesentlich durch das Marketing des Herstellers. Geschickte Werbung verspricht dem Verbraucher eine Eigenschaft des Getränkes, dabei weis jeder Verbraucher dass das Getränk das Werbeversprechen nicht erfüllen kann.

    Viele Jugendliche schätzen die Energydrinks als harmlos ein und trinken entsprechend viel. Diese Getränke enthalten einen hohen Anteil an Zucker und Säure, beides wirkt sich auf die Zähne schädlich aus indem beide Stoffe die Zähne weich machen. Das Koffein im Energygetränk erhöht den Puls, die Herzschlagrate kommt dann Körperliche Belastung z.B. durch Sport hinzu kann das zu Herzrhythmusstörungen, Krampfanfällen, Nierenversagen und sogar zum Tod führen. Das Bundesinstitut für Risikobewertung warnt sogar vor dem Konsum von Energydrink.

    Um Jugendliche vor gesundheitsschäden zu schützen habe beispielsweise Bulgarien und Litauen ein Verkaufsverbot für Energydrinks an Personen unter 18 Jahren beschlossen. Natürlich kritisiert die Energylobby diese entscheidung mit der beliebtheit der Getränke und dem Argument, dass Kaffee mehr Koffein enthalte als ihre Produkte. Gleichzeitig weist die Energylobby, die ein gesundheitsgefährdendes Produkt verkauft darauf hin, dass bei minderjährigen Jugendlichen die Eltern eine Aufklärungspflicht bezüglich gesunder Ernährung haben. Dabei wird bewusst ignoriert, dass der Einfluss der Energywerbung stärker ist als die elterliche Aufklärung.

    Nachdem in den USA Todesfälle von Jugendlichen durch Energydrinks bekannt wurden fordert nun die SPD ein Verkaufsverbot dieser Getränke. SPD. Es muss verständlich erscheinen, dass es nicht sein kann, dass ein Getränkehersteller Gewinne mit einem Gesundheitsgefährdenden Getränk macht und für die Folgekosten der Genesung erkrankter Energykonsumenten die Krankenkassen bezahlen und auf die Allgemeinheit über Erhöhung der Krankenkassenbeiträge abwälzen.

    Welche Erfahrungen hast du mit Energygetränken gemacht?
    Sollten Risiken die aus dem Konsum durch Energy entstehen bei der Krankenkasse durch einen Zusatzbeitrag versichert sein?
    Können Menschen sich nicht selbst vor Gefahren schützen, muss der Konsument durch ein Verbot geschützt werden?
    Erinnern sich Jugendliche in Partylaune an die Elterliche Gesundheitsaufklärung, wie es die Energylobby einklagt?

  2. The Following 2 Users Say Thank You to Fritz For This Useful Post:

    Benzol (07.09.2017), DotNet (01.09.2017)

  3. #2
    Mitglied

    Registriert seit
    08.06.2013
    Beiträge
    80
    Thanked 51 Times in 29 Posts

    Standard AW: Energydrink schadet Gesundheit!

    Vorne weg, ZdG ist in meinen Augen alles andere als eine Seriöse Quelle. Nur am Rande erwähnt behauptet diese Seite das AIDS nicht existiert. Gegen das BfR sage ich aber nichts.

    Zum Thema zurück. Ich bestreite nicht das Energiedrink eine schädliche Wirkung haben kann.
    Jedoch sollte man nicht vergessen das dies auf viele Konsumgüter zutrifft, dabei rede ich nicht von Alkohol oder Zigaretten.
    Bedenkt man das es Menschen gibt die am Tag 6 und mehr 1,5l Flaschen Energiedrink zu sich nehmen, wird schnell klar das auch die Menge ein wichtiges Kriterium ist. Sowie der Zeitraum und die Gewöhnung des Körpers.
    Angenommen eine Person hatte noch keinen regelmäßigen Koffeinkonsum, Cola schmeckt vielleicht nicht, Kaffee genau so. Dann auf einer Party zum ersten mal Energie und das gleich mehrere Dosen/Flaschen. Das da der Körper mit diesem unbekannten Stoff nicht klar kommt sollte klar sein. Nehmen wir an eine Person ernährt sich LowFat und Salzarm. Diese Person macht Urlaub in Amerika und gönnt sich einfach mal ein SuperSizeMe Pack ... da würde der Körper genau so zusammenbrechen.
    Gehen wir anders davon aus das ein regelmäßiger Konsum stattfindet wie oben mit den 6 Flaschen beschrieben. Haben wir ein recht ähnliches Bild. Eine Person die jeden Tag 6 Flaschen Saft trinkt, über Jahre hinweg wird ebenfalls körperliche beschwerden haben. Diese enthalten sehr viel Fruchtzucker, werden gerne noch mit Zucker angereichert und sind regelrechte Kalorienbomben. Selbst eine große Menge an Wasser auf einmal ist für den Körper schädlich.

    So das ist ein großer Punkt zum Thema Eigenverantwortung. Ich bin selber Vater, war selber auf Partys. Aber wenn jemand der Meinung ist, sich ohne einen Funken Verstand, alles in enormen Maßen in den Körper zu gießen ohne auf Warnsignale zu achten .... dann nenne ich das natürliche Selektion.
    Eine Zusatzversicherung in diesem Bereich *seufz* nein, bitte nicht. Ja es ist eigen Verschulden, ja es ist durch unbedachtes handeln. Aber wenn wir mit so etwas anfangen, was kommt als nächstes? Zusatzversicherung gegen Krebs bei Rauchern? Zusatzversicherung für Leute die Extremsport machen? Und wer sowas nicht hat wird bei einem Unfall nur behandelt wenn er die Kosten selber trägt?

    Eine Frage interessiert mich aber, diese Todesfälle. War dort alleine Energie im Spiel? Oder gab es weitere Faktoren? Nicht nur Alkohol und Sport, sondern auch Gesundheitliche Faktoren wie eine Unverträglichkeit sind bei so etwas entscheidung. Ein allgemein zu hoher Puls, Nierenprobleme oder bereits vorhandene Herzprobleme sind wichtige Faktoren. Wenn nun mehrere Leute an Marzipan sterben, aufgrund einer starken Mandelallergie, muss ich dann Marzipan verbieten?

    Worauf ich hinaus will. Was hier passiert, ist folgendes. Man schiebt die Schuld hin und her. Die Leute sind Tod. Einige weil sie unbedacht gehandelt haben. Andere weil man sie nicht aufgeklärt hat. Andere ... tja gesundheitliche Probleme die man wahrscheinlich nicht hat kommen sehen (Kann bei einer Allergie genau so passieren). Man versucht hier einfach einen Schuldigen zu finden. Klar hat der Energiedrink seinen Teil dazu beigetragen, aber er ist ein! Faktor von mehreren. Ich kann doch nicht alles verbieten was irgendwo gefährlich, gesundheitschädlich oder sonst etwas ist oder sein könnte. Wie sehr soll man unsere Gesellschaft noch betüteln und an die Hand nehmen? Wir haben schon so genug Verbote, welche uns streng genommen nur vor eigener Dummheit schützen (mich eingeschlossen, habe ebenfalls Dinge getan wo ich heute Kopfschüttelnd daran zurück denke). Aber ist das der Richtige Weg? Sollten wir nicht viel mehr lernen bewusst zu Leben und auf unseren Körper zu achten?
    Geändert von Kirian (01.09.2017 um 18:54 Uhr)

  4. The Following 3 Users Say Thank You to Kirian For This Useful Post:

    Benzol (07.09.2017), DotNet (01.09.2017), Fritz (01.09.2017)

  5. #3
    Nachrichtendienst
    Avatar von 7schafe
    Registriert seit
    25.03.2015
    Beiträge
    169
    Thanked 86 Times in 60 Posts

    Standard AW: Energydrink schadet Gesundheit!

    Also ich gebe zu, ich habe die vorigen Beiträge lediglich überflogen, aber eins steht auf jede Fälle fest - der Gesundheit förderlich ist der Konsum solcher Wasserl sicher nicht. Wer damit leben kann - prost.

  6. #4
    Moderation
    Avatar von Fritz
    Registriert seit
    18.08.2013
    Beiträge
    1.572
    Thanked 1.189 Times in 726 Posts
    Blog Entries
    1

    Standard AW: Energydrink schadet Gesundheit!

    Energy enthält sehr viel Zucker! Ein sehr bekannter Energydrink Hersteller spielt den Zucker Inhalt herunter indem er mit Fruchtsäften vergleicht. "Die Zuckermenge in einer Dose Red Bull ist vergleichbar mit dem Zuckeranteil in der entsprechenden Menge Apfel- oder Orangensaft - 11g pro 100ml." energydrink-de.redbull.com Vergleicht man allerdings mit Coca-Cola das 10,6g/100ml Zucker enthält, stellt man fest dass Energy Drinks sehr viel Zucker enthalten. Dabei sollte man die Wirkung auf die eigene Gesundheit von Taurin und Koffein nicht unbeachtet lassen.

    An dem Beispiel Energydrink kann man erkennen, dass der Mensch als Konsument seine Kontrolle über Lebensmittel die er zu sich nimmt nicht an die Industrie abgeben kann und mit dem Argument, dass wenn es verkauft wird nicht schädlich sein kann alles was verkauft werden darf konsumiert.

  7. The Following User Says Thank You to Fritz For This Useful Post:

    Darkfield (08.04.2018)

  8. #5
    Neuling

    Registriert seit
    08.06.2018
    Beiträge
    5
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    Standard AW: Energydrink schadet Gesundheit!

    Wäre so schön, wenn Industrie etwas mehr Gewissen und Verantwortung hätte, aber was solls...
    Ich hab in meinem Leben nur 3 Dosen Energys getrunken. Wirklich wach hat mich vielleicht nur die erste gemacht, die war aber auch größer als die zwei nächsten (das war natürlich nicht an einem Tag).
    Für mich sind sie vor allem sehr süß, fast schon zu süß. Der Hersteller mag den Zuckerinhalt mit Säften vergleichen, ich kaufe wenn schon dann Säfte ohne Zucker, am besten aber Smothies. Die nächste Etappe wäre dann Smothies selber machen.

    Zucker, Palmöl, Geschmacksverstärker - die gibt es in Unmengen und fast in jedem Produkt, leider. Man ist heutzutage zuckerabhängig und konsumiert viel mehr Zucker als vor 100 Jahren. Zuckerersatzstoffe sind da aber noch ungesünder.
    Was nun? Auf den Inhalt achten, gesündere Lebensmittel kaufen, Kindern das auch beibringen. Wenn ich Mütter mit kleinen Kindern bei einem McD oder BK sehe, tun mir die Kinder wirklich leid.
    Wenn man merkt, dass man von Energys abhängig ist, dann von heute auf morgen keine einzige Dose mehr kaufen. Um eine neue Gewonnheit zu schaffen, braucht man etwa 21 Tage. Da heißt es einfach durchhalten und eine gesündere Alternative finden, z.B. Stillwasser, einfacher geht nicht. Wenn es einem hilft, dann mit jemandem wetten, dass man keine Dose im Laufe von einem Monat kauft. Oder zählen, wie viel man Geld spart, wenn man auf Energys verzichtet. Im schlimmsten Fall die Menge allmählich reduzieren: kleinere Dosen, nicht jeden Tag kaufen, sondern alle 2 Tage usw. Irgendwann vergisst man das oder hat einfach keine Lust mehr darauf.

  9. #6
    Neuling

    Registriert seit
    02.06.2018
    Beiträge
    2
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    Standard AW: Energydrink schadet Gesundheit!

    @Kirian Die Todefälle liegen rein am Koffein, welches in Überdosis Herzrasen usw. auslöst. Inwiefern genau diese Reaktion normal ist oder ob da eher weitere Herzkrreislauf-Krankheiten reingespielt haben kann ich nicht sagen. Aber wie du schon sagtest die Dosis macht das Gift
    Geändert von ztap (10.07.2018 um 16:51 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. [Gesundheit] Starke Lungenschmerzen - Rauchen?
    Von syme im Forum Sport & Gesundheit
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.11.2013, 23:33
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.02.2013, 23:36
Diese Seite nutzt Cookies, um das Nutzererlebnis zu verbessern. Klicken Sie hier, um das Cookie-Tracking zu deaktivieren.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191