1. #1
    Avatar von Hase
    Registriert seit
    23.08.2018
    Beiträge
    572
    Thanked 171 Times in 116 Posts

    Standard Was ist ADHS? Wie fühlt sich ein Mensch mit ADHS?

    Was ist ADHS?

    ADHS ist ganz einfach die Abkürzung für Aufmerksamkeits-/ Hyperaktivitässtörung und bezeichnet eine Verhaltensstörung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, die durch Auffälligkeiten in folgenden drei Kernbereichen gekennzeichnet ist:

    o starke Aufmerksamkeits- und Konzentrationsstörung

    o starke Impulsivität und

    o ausgeprägte körperliche Unruhe ( Hyperaktivität)

    Leider ist ADHS gerne als das Zappel-Philipp Syndrom verrufen. Was mich als Betroffener sehr traurig macht. Man spricht auch gerne gerade in der Kindheit als Trend Diagnose. Aber ADHS ist eine Ernstzunehmende Krankheit die man nicht heilen kann.

    Es gibt aber bei dieser Krankheit nicht nur schlechte Sachen. Denn die Impulsivität kann sich in manchen Situationen in Spontanität, Flexibilität und auch in Kreativität ausdrücken. Eine ausschließlich defizitorientierte Sichtweise von Betroffenen ist unfair gegenüber diesen.

    Die meisten Erwachsenen die an ADHS leiden haben auch begleit Symptome. Manche ADHS Betroffene leiden an starker Unsicherheit bzw. an Depression. Denn sie haben meistens als Kind die Ablehnung durch Gleichaltrige erfahren und wurden ausgegrenzt. Es trifft nicht auf alle ADHS Kinder bzw. Jugendlichen zu aber die meisten haben eine sehr belastete Beziehung zu ihren Eltern, denn gerade wenn Eltern das Verhalten der Kinder nicht einschätzen und einordnen können kommt meistens die Aussage: Das sie sich mehr anstrengen sollten und in der Schule nicht so viel Tagträumen sollten. Diese Aussage ist für ADHS Kinder und Jugendliche sowas von enttäuschend und demotivierend.

    Was auch nicht unterschätzt werden darf ist, dass meistens Jungen die Diagnose ADHS bekommen. Aber es gibt auch Mädchen die das haben können bei ihnen ist es meistens unauffälliger das sie meistens ADS und nicht ADHS haben.

    Die meisten Erwachsenen die ADHS haben leiden unter Unkonzentriertheit, Auffmerksamkeitsstörungen und innerer Unruhe. Ihnen fällt schwer was zu organiesieren und zu Planen. Sie handeln meist ohne jeden Plan und meistens fliegt es dann den Erwachsenen um die Ohren. Das kenne ich von mir sehr gut.


    Wie man sich als ADHS Betroffener fühlt?

    Man bekommt oft an den Kopf geworfen das man sich doch mal mehr anstrengen sollte und man sich benehmen sollte. Das verrsucht ja ein ADHS Betroffener auch aber es geht bei ADHslern nicht auf Knopfdruck wie bei gesunden Menschen.

    Die Wirklichkeit ist das Menschen mit ADHS meist mehr Anstrengen als andere. Aber es sieht für aussenstehende nur leider nicht so aus.

    Das schlimme ist das man ja dann von aussen immer zu hören bekommt: Du machst ja nichts, Du schaffts ja den ganzen Tag nichts und streng dich mehr an.

    Aber gerade die Aussagen demotivieren eine ADHS Betroffenen zunehmends. Denn der Betroffene hat sich aus seiner Sicht sein Bestes gegeben, und hat sich nach seinen Möglichkeiten angestrengt.

    Und eine ADHS Betroffene hat eine sehr treffenden Text geschrieben wie man sich als Mensch mit ADHS fühlt

    Hier der Text:

    Mein ganzes Leben hindurch muss/te ich Disziplin aufbringen.

    Disziplin, nicht negativ aufzufallen, von allen gemocht zu werden.
    Disziplin, ordentlich zu sitzen und zu essen.
    Disziplin, nicht wütend zu werden.
    Disziplin, aufzupassen, nicht zu träumen, Dinge auswendig zu lernen obwohl ich den Sinn dahinter nicht verstehe (ein nahezu unmögliches Unterfangen, sehr schmerzhaft und energieraubend – wie alles eigentlich in meinem Leben).
    Disziplin andere Mitmenschen mit meiner Denkweise nicht zu überfordern.
    Disziplin micht deutlich auszudrücken und dabei nicht beleidigend zu wirken (obwohl ich das nie so meine).
    Disziplin alles ordentlich zu halten, mich zu verwalten, meine Familie, für jeden da zu sein.
    Disziplin gedanklich nicht immer abzuschweifen und meinen wirklich ernsthaften Gedanken nachzuhängen. Zusammenhänge zu ergründen, wo andere gar nichts sehen/erfassen können.
    Disziplin nichts zu vergessen oder mich nur auf ganz Banales zu konzentrieren.
    Disziplin keine Fehler zu machen (dazu muss man besonders gut organisiert sein).

    Disziplin, Disziplin, Disziplin, Motivation, Selbstreflexion usw. usw. usw.

    Das ist soooo anstrengend. Es raubt mir die letzten Kräfte. Tätigkeiten und Eigenschaften, die Menschen ohne AD(H)S eben ohne große Anstrengungen, ohne große disziplinarische Maßnahmen bewältigen können und ich nur staunen kann, wenn diese dann noch anstrengenden Hobbys in Ihrer Freizeit nachhängen können.

    Als Kind sagte man mir, ich soll nicht so viel träumen und mich nicht so viel ablenken lassen. Ich habe überhaupt nicht verstanden was da falsch war an mir.

    Aus meiner Sicht war ich stets hochkonzentriert, ich habe nicht geträumt. Im Gegenteil mir kommen nur immer so viele Gedanken zusätzlich in den Sinn, die ich auf Anhieb nicht sortieren kann. Das dauert eben seine Zeit. Aus meiner Sicht war ich stets freundlich – obwohl ich in die Welt hinausschreien wollte „wie unhöflich ihr doch in EUREM Verahlten und EURER Ausdrucksweise seid“.

    Ja, ich brauche länger um etwas zu lernen. Ich bin deswegen nicht dumm, denn ich habe viele Interessen. Ich bin auf alles neugierig, möchte alles wissen und erfahren. Warum wollen denn die „Anderen“ das nicht?

    Aber, wenn ich mal etwas kann – so richtig kann – dann kann ich es besser als jeder andere (der vielleicht in einer Prüfung mit einer „1“ abgeschnitten hat). Weil ich alles hinterfrage – ich gelernt habe nicht locker zu lassen – ich gelernt habe etwas durchzuziehen, etwas zu Ende zu bringen.

    Wenn die wüssten, wie viel Kraft man dazu benötigt – die hätten doch alles schon aufgegeben. Denn das was man von uns verlangt, das würde man von Normalos erst gar nicht fordern.

    Ich bin nur so wütend. Ein Leben lang trichterte man mir ein, dass ich dumm bin, dass ich nicht liebenswert bin. Das eh nix aus mir wird. Wer will bzw. kann denn da noch wachsen? Verlorene Kinder-/Menschenseelen. In einer Gesellschaft in der alles und jeder normiert wird (ist ja soooo einfach und soooo langweilig, gähn).

    Ich bin stark und weigere und weigerte mich stets unter größten Anstrengungen die Bewertungen unwissender (wirklich dummer) Menschen, die nicht fühlen, die nicht sehen, die nicht denken und phantasieren können wie ich, zu akzeptieren.

    Ich bin jetzt 44 Jahre alt. Ich weiß erst seit ca. 6 Wochen dass ich diese „Begabung“ habe. Für mich war es eine riesen Erleichterung zu wissen, dass ich so wie ich bin sein darf. Und jetzt erst recht."

    Quelle: https://adhs-trainerin.de/menschen-adhs-fuehlen/

    Für normale gesunde Menschen ist Spülmaschiene ausräumen und Wäsche machen eines der leichtesten Aufgaben. Aber als Mensch mit ADHS ist es eine große Sache mal was erfolgreich geschafft zu haben. Das erdückenste was man als ADHS Betroffener haben kann ist eine TO DO Tagesliste zu bekommen von Aussenstehenden die so viel Tätigkeiten aufschreiben die man erledigen sollte. Aber das ist als Mensch mit ADHS schlicht und ergreifend nicht machbar. Denn jede Tätigkeit strengt ein ADHSler Hirn so an das man meist Mittags eine Pause braucht und mal ein Nickerchen machen muss.

    ADHS Betroffene nehmen meist Medikament die sie für Konzentrationssteigerung nehmen. Das problem an diesen Medikamenten ist das sie meist nur 4 Stunden wirken und man danach gar nichts mehr machen kann. Denn für das Gehirn ist das eine sehr große Herrausforderung die Konzentration solange aufrecht zu erhalten. Die Medikamente haben aber auch Nebenwirkungen wie z.B Schlaflosigkeit, kein Hungergefühl, Angstzustand fördernd oder Stimmungsgedämft. Die weit verbreitesten Medikamente sind Ritalin, Elvanse und Medikinet. Man kann natürlich auch Medizinisches Cannabinoid rauchen bzw. einnehmen. Wenn der verschreibende Psychater das traut und verschreibt.


    Ein guter Tipp wenn man mit einem ADHS Betroffenen zusammenlebt ist das man ihm immer kleine Aufgaben gibt die ihn nicht überfordern. Pausen einpalnt und sich mit dem jenigen freut wenn er eine Tätigkeit geschafft hat und den Menschen dafür Belohnt. Denn wenn man Betroffene dafür Belohnt dann belohnen sie sich selbst.
    LG Hase

  2. The Following User Says Thank You to Hase For This Useful Post:

    DMW007 (21.02.2024)

  3. #2
    Avatar von Darkfield
    Registriert seit
    24.04.2013
    Beiträge
    3.064
    Thanked 1.788 Times in 1.276 Posts

    Standard AW: Was ist ADHS? Wie fühlt sich ein Mensch mit ADHS?

    Wenn ich das hier lesen:

    Disziplin, nicht negativ aufzufallen, von allen gemocht zu werden.
    Disziplin, ordentlich zu sitzen und zu essen.
    Disziplin, nicht wütend zu werden.
    Disziplin, aufzupassen, nicht zu träumen, Dinge auswendig zu lernen obwohl ich den Sinn dahinter nicht verstehe (ein nahezu unmögliches Unterfangen, sehr schmerzhaft und energieraubend – wie alles eigentlich in meinem Leben).
    Disziplin andere Mitmenschen mit meiner Denkweise nicht zu überfordern.
    Disziplin micht deutlich auszudrücken und dabei nicht beleidigend zu wirken (obwohl ich das nie so meine).
    Disziplin alles ordentlich zu halten, mich zu verwalten, meine Familie, für jeden da zu sein.
    Disziplin gedanklich nicht immer abzuschweifen und meinen wirklich ernsthaften Gedanken nachzuhängen. Zusammenhänge zu ergründen, wo andere gar nichts sehen/erfassen können.
    Disziplin nichts zu vergessen oder mich nur auf ganz Banales zu konzentrieren.
    Disziplin keine Fehler zu machen (dazu muss man besonders gut organisiert sein).
    kann krieg ich Schleudertrauma vor lauter Kopfschütteln!

    1. Man muss NICHT von JEDEM Gemocht werden - manche haben es gar nicht verdient das man sich derart anbiedert!
    2. Man muss NICHT ordentlich Sitzen, für wen bitte soll man das machen - ausser für sich selbst!?
    3. Warum soll man seine Wur IMMER in sich rein fressen - ist nicht wirklicjh gut und produziert nur Magengeschwüre!
    4. Wer nicht Träumt ist nicht kreativ, wer Auswendig lernt versteht nicht die Funktionsweise - also auch Bullshit!
    5. Wer mit meiner Denkweise überfordert ist hat selbst ein Problem!
    6. Wer meine Ausdrzucksweise nicht versteht muss mich halt präzise frage was ich gemeint habe!
    7. Wer gedanklich abschweifft ist in der lage auch mal über den Tellerrand zu gucken - ist durchaus auch noch lernfähig!
    8. Es ist nichts verwerfliches unwichtiges zu vergessen :-)
    9. Kreativität braucht freiraum für FEHLER!
    Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren. (Benjamin Franklin)
    Die zwei häufigsten Elemente im Universum sind Wasserstoff und Blödheit. (Yonathan Simcha Bamberger)
    Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren. (Albert Einstein)
    Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert. (Dante)
    Es gibt Besserwisser, die niemals begreifen, dass man recht haben und ein Idiot sein kann. (Martin Kessel)
    Doofheit ist keine Entschuldigung.

  4. The Following User Says Thank You to Darkfield For This Useful Post:

    Hase (29.02.2024)

  5. #3
    Avatar von DotNet
    Registriert seit
    10.06.2015
    Beiträge
    661
    Thanked 316 Times in 185 Posts

    Standard AW: Was ist ADHS? Wie fühlt sich ein Mensch mit ADHS?

    Naja, das fängt schon in z.B. der Schule an. Wenn man da nicht ruhig sitzt, bekommt man Ärger und kann in einer Abwärtsspirale schlechter Noten landen.
    Einiges davon ist leider Wunschdenken. Kreativität wird an vielen Stellen erstickt. In der Schule heißt es, man soll sich auf den Stoff konzentrieren. Mitdenken ist oft unerwünscht.
    Im Job wird es etwas besser. Trotzdem muss Kreativität wirtschaftlich sein.
    Unser System ist dafür gemacht, dass alle "genormt" sind, wie Teile in einer Fabrik. Wer da nicht hinein passt, sei es durch ADHS oder anderes von der Norm abweichendes, wird es leider schwerer haben.

    Im Krieg gibt es keine Gewinner, nur Verlierer!

  6. The Following User Says Thank You to DotNet For This Useful Post:

    Hase (23.02.2024)

  7. #4
    Avatar von Darkfield
    Registriert seit
    24.04.2013
    Beiträge
    3.064
    Thanked 1.788 Times in 1.276 Posts

    Standard AW: Was ist ADHS? Wie fühlt sich ein Mensch mit ADHS?

    Unser Schul- und Bildungssystem kann derzeit sicher nicht als Maßstab daher halten!
    Auch unsere Industrie bekleckert sich nicht gerade mit Innoavtionsfreudigkeit, die Zeiten sind lange vorbei.

    Noch einmal, Quer- und Andersdenkende werden in unserer (aktuellen) Welt immer blöd angesehen oder ausgegrenzt.
    Ich komme mit diesem Schlag Mensch hervorragend zurecht und partizipiere an deren Arbeit,
    und ich hoffe das die dasvon mir auch tun.

    Ich hab so lange mit niemanden ein Problem, solange man mich auch akzeptiert so wie ich bin.
    Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren. (Benjamin Franklin)
    Die zwei häufigsten Elemente im Universum sind Wasserstoff und Blödheit. (Yonathan Simcha Bamberger)
    Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren. (Albert Einstein)
    Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert. (Dante)
    Es gibt Besserwisser, die niemals begreifen, dass man recht haben und ein Idiot sein kann. (Martin Kessel)
    Doofheit ist keine Entschuldigung.

  8. The Following User Says Thank You to Darkfield For This Useful Post:

    DMW007 (23.02.2024)

Ähnliche Themen

  1. Warum lügt ein Mensch?
    Von Waterpolo im Forum Zwischenmenschliches
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 08.12.2018, 14:29
  2. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04.09.2016, 15:07
  3. [Vorstellung] Loverboy stellt sich vor und integriert sich im Forum :)
    Von Loverboy im Forum Userankündigungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.12.2012, 21:21
  4. FM1 - Lohnt es sich?
    Von Bartek im Forum Kaufberatung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.04.2012, 01:38
  5. Haftbefehl: Ich bin ein guter Mensch!
    Von GXC1 im Forum Musik ♫
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.01.2012, 21:41
Diese Seite nutzt Cookies, um das Nutzererlebnis zu verbessern. Klicken Sie hier, um das Cookie-Tracking zu deaktivieren.