Seite 1 von 9 123 ... Letzte
  1. #1
    Projektleitung
    Avatar von DMW007
    Registriert seit
    15.11.2011
    Beiträge
    4.434
    Thanked 8.688 Times in 2.670 Posts
    Blog Entries
    5

    Standard

    Einer repräsentativen Umfrage zufolge will sich nur gut die Hälfte der Deutschen gegen Corona impfen lassen. Die Forscher machen "Verschwörungstheorien" dafür verantwortlich. Je ausgeprägter ein Mensch daran glaubt, um so eher würde er sich nicht impfen lassen.

    Während dieser Kampfbegriff jegliche Zweifler als Spinner denunziert, gab es bereits bei der Impfung gegen Schweinegrippe im Jahre 2009 erhebliche Sicherheitsbedenken. Jahre später wurden weitere schwere Vorwürfe bekannt. So hat beispielsweise ein Impfstoff-Hersteller Informationen zu Nebenwirkungen ignoriert. Unter anderem durch einen Wirkverstärker, der für eine schnellere Produktion sorgen soll.

    Verschiedene Ärzte und andere Experten kritisieren, man habe damals die Standards zu stark abgesenkt, um schnell impfen zu können. Mit Corona wird man dies ebenfalls tun müssen. Denn die Entwicklung eines sicheren Impfstoffes dauert mindestens etliche Jahre, teils sogar Jahrzehnte. Vor allem Tests benötigen viel Zeit, damit die Impfung möglichst wenige Nebenwirkungen verursacht.

    Auf der anderen Seite gibt es durchaus auch Berichte über sehr schwerwiegend verlaufende Corona-Infektionen. Manche Menschen brauchen Wochen oder sogar Monate, um wieder ein einigermaßen normales Leben führen zu können. Wobei noch nicht abschließend geklärt ist, wann und ob alle Schäden jemals wieder verschwinden - schließlich fehlt die Langzeiterfahrung, im Gegensatz zu bekannten Krankheiten wie einer Grippe.

    Wenn in absehbarer Zeit ein Impfstoff zur Verfügung steht, sollte sich damit jeder die Frage stellen: Würde ich mich gegen Corona impfen lassen?
    Sofern ja: Schon direkt zu Beginn, oder lieber einige Zeit abwarten bis erste Erfahrungswerte vorhanden sind?
    Sind die Risiken eines weniger intensiv getesteten schnellen Impfstoffes größer als die Schäden, welche durch eine Corona-Infektion entstehen können?
    Macht es Sinn, zunächst mit einer Impfung bei Risikopatienten (z.B. Ältere Menschen, übergewichtige, Personen mit Vorerkrankungen etc) zu beginnen?
    Habt ihr euch diese Frage vielleicht damals auch schon bei der Schweinegrippe gestellt? Wenn ja: Habt ihr euch geimpft oder nicht und warum?

  2. #2
    Moderation
    Avatar von Darkfield
    Registriert seit
    24.04.2013
    Beiträge
    2.570
    Thanked 1.635 Times in 1.139 Posts

    Standard AW: Würdest du dich gegen Corona impfen lassen?

    Nur wenn es kein Beta-Phasen-Impfstoff ist!
    Als ganz sicher nicht mit einer der ersten Chargen.
    Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren. (Benjamin Franklin)
    Die zwei häufigsten Elemente im Universum sind Wasserstoff und Blödheit. (Yonathan Simcha Bamberger)
    Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren. (Albert Einstein)
    Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert. (Dante)
    Es gibt Besserwisser, die niemals begreifen, dass man recht haben und ein Idiot sein kann. (Martin Kessel)
    Doofheit ist keine Entschuldigung.

  3. #3
    Neuling
    Avatar von hellofriends
    Registriert seit
    08.11.2020
    Beiträge
    9
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    Standard AW: Würdest du dich gegen Corona impfen lassen?

    Gegen die Schweinegrippe habe ich mich damals nicht impfen lassen. Da war ich noch minderjährig und solche Entscheidungen wurden selbstverständlich von meinen Eltern getroffen.
    Gegen Corona würde ich mich allerdings impfen lassen. Wie Darkfield würde ich mich allerdings nicht mit einer der ersten Chargen impfen lassen. Irgendwie löst die Unwissenheit über mögliche Nebenwirkungen, die sich im Laufe der Zeit aufdecken könnten, eine gewisse Furcht in mir aus. Klar ist für mich jedoch, dass ich mich definitiv impfen lassen möchte.
    Morgens nicht ansprechbar.

  4. #4
    Projektleitung
    Avatar von DMW007
    Registriert seit
    15.11.2011
    Beiträge
    4.434
    Thanked 8.688 Times in 2.670 Posts
    Blog Entries
    5

    Standard

    Das Thema wird wieder aktueller: Jüngst wurde ein Impfstoff entwickelt, der eine Wirksamkeit von 90% besitzen soll. Allerdings sind dies vorläufige Zwischenergebnisse. Daten einer längeren Beobachtung liegen aus zeitlichen Gründen noch nicht vor. Auch ein in der Wissenschaft übliches Peer-Review gab es noch nicht. Ob weitere Langzeitdaten abgewartet werden, ist fraglich. Gesundheitsminister Spahn verkündete, der Impfstoff soll so schnell kommen "wie noch nie zuvor in der Menschheitsgeschichte". Es soll eine Notzulassung beantragt werden.

    Sind das gute Nachrichten?
    Oder ist zu befürchten, dass es zu ähnlich schweren Nebenwirkungen kommt, wie damals 2009 bei der vorschnellen Zulassung des Schweinegrippe-Impfstoffes?

  5. #5
    U-Labs Plus-Mitglied
    Avatar von Roxithro
    Registriert seit
    19.11.2011
    Beiträge
    1.124
    Thanked 1.178 Times in 861 Posts

    Standard AW: Würdest du dich gegen Corona impfen lassen?

    Ich werde mich definitiv nicht impfen lassen,
    ich lasse mich gegen die Grippe impfen, da dies eine erforschte Impfung ist,
    jeder Biologe weiß das es mehrere Jahre dauert einen neuen Impfstoff auf den Markt zu bringen,
    somit fällt es mir verdammt schwer zu glauben das es nun so schnell einen Corona-Impfstoff gibt.
    Ich werde definitiv kein freiwilliger Tester der ersten bis mindestens 5. Charge werden.

  6. #6
    Nachrichtendienst
    Avatar von Hase
    Registriert seit
    23.08.2018
    Beiträge
    175
    Thanked 77 Times in 49 Posts

    Standard

    Ich würde mich nicht Impfen lassen, weil ich in zwanzig Jahren vllt kein Krebs will und sonst keine Krankheit die als Nebenwirkung gilt haben.
    Ich hoffe auch, dass die Leute die im Gesundheitswesen keine Impfzwang bekommen. Denn dann kündige ich bei meinem Arbeitgeber.

  7. The Following User Says Thank You to Hase For This Useful Post:

    Stehsegler (08.12.2020)

  8. #7
    Moderation
    Avatar von Darkfield
    Registriert seit
    24.04.2013
    Beiträge
    2.570
    Thanked 1.635 Times in 1.139 Posts

    Standard AW: Würdest du dich gegen Corona impfen lassen?

    Ich würde mir auch keinen Alu-Hut aufsetzen!
    Der Ionenaustausch, zwischen dem NE-Metall und der Haut, könnte zu einem Potential führen - und dann müsste man sich ja an einen Potentialausgleich anschließen.
    Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren. (Benjamin Franklin)
    Die zwei häufigsten Elemente im Universum sind Wasserstoff und Blödheit. (Yonathan Simcha Bamberger)
    Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren. (Albert Einstein)
    Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert. (Dante)
    Es gibt Besserwisser, die niemals begreifen, dass man recht haben und ein Idiot sein kann. (Martin Kessel)
    Doofheit ist keine Entschuldigung.

  9. #8
    Grünschnabel
    Avatar von Stehsegler
    Registriert seit
    08.05.2016
    Beiträge
    34
    Thanked 10 Times in 6 Posts

    Standard

    Warum Aluhut? Ist bei der Schweinegrippe damals doch passiert. Da haben geldgeile Pharmakonzerne sogar weiterhin Impfdosen verkauft, obwohl die teils graviereden Nebenwirkungen längst bekannt waren. Man sollte sich nicht vormachen, dass es der Pharmaindustrie darum gehen würde, was am besten für die Leute ist. Die wollen in erster Linie Geld verdienen. Am Ende wird das gemacht, was am meisten Profit verspricht.

    Ich sehe Impfungen nicht pauschal als schlecht, aber eben auch nicht pauschal als gut. Man muss abwägen, was sinnvoll ist und was nicht. So wie man es mit allen anderen Dingen ja auch tut bzw. tun sollte. Nicht alles was verfügbar ist muss man auch tun, nur weil es möglich ist. Gerade wegen den Erfahrungen mit der Schweinegrippe sollte man eine gesunde Portion Skepsis an den Tag legen.

  10. #9
    Neuling
    Avatar von EmmiNix
    Registriert seit
    04.12.2020
    Beiträge
    7
    Thanked 2 Times in 1 Post

    Standard AW: Würdest du dich gegen Corona impfen lassen?

    In nächster Zeit werde ich mich sicher nicht gegen Corona impfen lassen, kann es mir aber vorstellen, wenn (in ferner Zukunft) mehr über Nebenwirkungen und Gefahren bekannt wird. Diesem Ruck-Zuck-Verfahren traue ich nicht so ganz. Vor allem wenn Langzeitauswirkungen noch nicht abzuschätzen sind.
    Weihnachten war einst die Zeit der Stille und Besinnung, bis jemand auf die Idee kam, dass Geschenke sein müssen.

  11. The Following User Says Thank You to EmmiNix For This Useful Post:

    Bob Marley (16.12.2020)

  12. #10
    Nachrichtendienst
    Avatar von Hase
    Registriert seit
    23.08.2018
    Beiträge
    175
    Thanked 77 Times in 49 Posts

    Standard

    Also laut Regierung werden erst alle Corona Gefährdete geimpft das heißt alte Menschen, Mitarbeiter der Covid Überwachungsstationen und Altenheim Mitarbeiter.
    Daraus werden sich auch noch ein Probleme entwickeln zwei davon kennen wir schon nämlich das Impfmittel muss -70 Grad gelagert werden und das andere Problem wir haben nicht soviele Ärtzte die eine Impfzulassung haben.

Seite 1 von 9 123 ... Letzte
Diese Seite nutzt Cookies, um das Nutzererlebnis zu verbessern. Klicken Sie hier, um das Cookie-Tracking zu deaktivieren.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192