1. #1
    Projektleitung
    Avatar von DMW007
    Registriert seit
    15.11.2011
    Beiträge
    4.099
    Thanked 8.521 Times in 2.549 Posts
    Blog Entries
    5

    Standard Internet-Steuer in Ungarn geplant

    Vor kurzem wurde bekannt, dass die ungarische Regierung eine Internetsteuer in Höhe von 150 Forint (umgerechnet ca. 49 Cent) pro Gigabyte Datenvolumen plant. Dies führte zu den größten Protesten seit über zwei Jahren: Mehrere zehntausend Menschen demonstrierten am Sonntagabend in Budapest. Sie verlangten, den Gesetzesentwurf innerhalb von 48 Stunden zurückzunehmen.
    Demonstranten brachten Elektroschrott wie defekte Mäuse/Tastaturen und sogar Bildschirme mit. Diese sollten symbolisch vor dem Fidesz-Sitz niedergelegt werden. Da durch die Menschenmassen viele nicht bis nach vorne kamen, wurden die ausgemusterten Geräte gegen das Gebäude geworfen, was teilweise leichte Schäden mit sich zog. Bis auf einige wenige Hooligans und Rechtsrandikale die randalierten und mit Propaganda-Parolen auf sich aufmerksam machen wollten, verlief die Aktion jedoch friedlich.
    In einer späteren Stellungnahme wurde angekündigt, der Entwurf soll in eine Pauschale von 700 Forint pro Monat und Nutzer geändert werden. Dies entspricht gut 2€.
    Quellen: heise.de, budapester.hu

    Respekt an die Bevölkerung, so hätte es hier nach den Snowden-Enthüllungen auch aussehen müssen...


  2. #2
    Avatar von Sky.NET
    Registriert seit
    26.11.2011
    Beiträge
    2.438
    Thanked 2.707 Times in 1.282 Posts
    Blog Entries
    7

    Standard AW: Internet-Steuer in Ungarn geplant

    Scheiße, wenn die Merkel das sieht, gibts das hier nachher auch...
    Im Gegensatz zu Ländern wo die Bürger noch Eier haben sind hier auch locker 5€ pro GB drin, da gibts dann ne lächerliche Petition die scheitert und gut ist, und keine Aufstände auf den Strassen.
    Java:
    Spoiler:

    Lustige Quotes:
    Spoiler:
    Zitat Zitat von Hydra Beitrag anzeigen
    Hier (in Deutschland) kann man keine andere tolle Aktivitäten machen, als zu chillen, shoppen, saufen und Partys feiern xD Ich habe nichts gegen ab und zu mal saufen und Partys feiern, aber das ist doch nicht wirklich das wahre Leben o_o
    Wieso das Internet für die meisten Leute gefährlich ist:
    Zitat Zitat von Silent Beitrag anzeigen
    Ich weiß ja nicht was der Sinn dahinter steckt es heißt immer "security reasons".

  3. The Following 4 Users Say Thank You to Sky.NET For This Useful Post:

    1337 (28.10.2014), Darkfield (29.10.2014), DMW007 (28.10.2014), Kaito (06.11.2014)

  4. #3
    Nachrichtendienst

    Registriert seit
    18.05.2013
    Beiträge
    107
    Thanked 17 Times in 13 Posts

    Standard AW: Internet-Steuer in Ungarn geplant

    Also ich bin jetzt mal ganz ehrlich:
    Es gibt 2 verschiedene Arten von Menschen:
    einmal die, die gefühlte 10 TB im Monat aus dem Internet laden
    und dann gibt es noch die, die vielleicht 100MB im Monat benutzen, weil sie nur ihre E-mails checken.
    Das Problem hier ist, dass die Leute, die 10TB im Monat benutzen auf die Straße gehen und der Rest einfach nur auf der Couch liegt und sich denkt "ja...dann bezahle ich halt 2 Euro im Jahr fürs Internet...egal".
    Und das ist dass, was das eigentlich schlimme ist...
    Es sollten einfach viel mehr Menschen auf die Straße gehen...Auch wenn sie nicht wirklich von diesem Gesetzesentwurf beeinträchtigt sind...

  5. The Following User Says Thank You to ktoffel For This Useful Post:

    soulreafer (28.11.2014)

  6. #4
    Permanent gesperrt

    Registriert seit
    12.02.2013
    Beiträge
    24
    Thanked 7 Times in 5 Posts

    Standard AW: Internet-Steuer in Ungarn geplant

    Ich wäre mir gar nicht sicher, ob solch ein Gesetzesentwurf in Deutschland nicht doch zu größeren, organisierten Protesten führen würde. Es handelt sich hier schließlich um das "heilige" Internet, ohne das viele protestfaulen Deutschen gar nicht leben könnten. Denken wir an ACTA - da gab es auf einmal auch einen riesigen Proteststurm. Es ging eben um unser Internet.
    Anders sieht das bei politischen Themen aus. Denken wir jetzt an diese ganze ISIS / radikale Salafisten Sache. Gegen diese sollte man eigentlich auf die Straße gehen (ich rede von radikalen Salafisten, nicht auf den Islam allgemein bezogen!). Und wer macht was? Hooligans und Rechtsradikale. Wie der Postillon es wirklich passend beschreibt: Vollidioten gegen Vollidioten.
    Das zeigt mal wieder, dass politische Themen an uns ziemlich vorbei gehen. Interessiert sich keiner für, schließlich passiert ja (meist) nichts vor der eigenen Haustür. Nur die Radikalen sehen ihre Chance darin, unentschlossene Wutbürger auf ihre Seite zu ziehen.
    Ich schätze, dass vielen das Internet doch um einiges wichtiger ist, als Dinge, die draußen in der Welt passieren.

  7. #5
    Projektleitung
    Avatar von DMW007
    Registriert seit
    15.11.2011
    Beiträge
    4.099
    Thanked 8.521 Times in 2.549 Posts
    Blog Entries
    5

    Standard AW: Internet-Steuer in Ungarn geplant


    Update: Nach mehreren massiven Demonstrationen hat der ungarische Ministerpräsident Viktor Orbán seine geplante Internetsteuer zurückgezogen


    Zitat Zitat von qrtetshad Beitrag anzeigen
    Das zeigt mal wieder, dass politische Themen an uns ziemlich vorbei gehen. Interessiert sich keiner für, schließlich passiert ja (meist) nichts vor der eigenen Haustür. [...]
    Ich schätze, dass vielen das Internet doch um einiges wichtiger ist, als Dinge, die draußen in der Welt passieren.
    Du trennst Internet und alles andere, als wären es zwei verschiedene Welten. Das Internet an sich ist aber keine eigene Welt, sondern ein Teil der Realität. Schließlich zahlt man bei Amazon mit echtem Geld, nicht mit Second Live Linden oder anderen virtuellen Währungen. Über die neusten Nachrichten kann ich mich im Internet genau so informieren wie in Zeitung, Radio oder Fernsehen. Eigentlich sogar noch besser, weil man dort problemlos auf verschiedene Quellen zurückgreifen kann. Und in den klassischen Medien manches Material gar nicht erst gesendet wird, z.B. aus finanziellen Interessen.

    Dazu kommt, dass das Internet heutzutage fest im Alltag verankert ist und ein wichtiges Kommunikationsmittel darstellt (wenn nicht sogar mittlerweile das Wichtigste). Dementsprechend ist es eine unsinnige Pauschalisierung zu sagen, jeder der das Internet nutzt interessiert sich nicht für die restlichen realen Probleme. Das mag vielleicht auf einen PC-Spieler zutreffen der nichts anderes macht als Spiel X zu zocken, aber trifft gewiss nicht pauschal auf alle zu. Es hängt viel mehr von der Einstellungen der Leute ab: Wer sich für das was in der Welt passiert interessiert wird sich darüber informieren, ob er nun ein analoges oder ein digitales Medium wie das Internet nutzt. Wer sich nicht dafür interessiert wird im Internet keine Nachrichtenseiten besuchen. Allerdings würde so jemand auch ohne Internet keine alternativen Quellen wie z.B. Zeitungen nutzen.

    Und naja, es ist leider auch nicht so, dass die Menschen beim Thema Internet sofort auf die Barrikaden gehen. Man denke nur mal an den NSA-Skandal. Dabei geht es nicht 'nur' um den größten Spionageskandal der Geschichte und den damit verbundene Verlust der Privatsphäre. Zumal sich ganz nebenbei herausgestellt hat, dass diverse Politiker, darunter unsere eigene Kanzlerin, in dieser Thematik offensichtlich gelogen haben.

    Schaut man sich die Resultate an und stellt fest, dass die einzige Konsequenz ein paar Prozent mehr Bürger sind die bei Umfragen angeben nun besorgter zu sein, im Verhältnis des Ausmaßes total lächerlich. Schließlich ist jeder der das Internet nutzt betroffen, also die eindeutige Mehrheit der Bevölkerung. In Anbetracht der Menge dieser Menschenmassen dürfte das Parlament längst nicht mehr stehen. Dann würden wir auch nicht seit einem Jahr von unserer eigenen Regierung verarscht, da die Politiker wie in Ungarn gezwungen sind endlich mal etwas wirkungsvolles zu tun, falls sie Ihr Haus nicht demnächst brennen sehen wollen. Aber von einer Hand voll Demonstranten, die ihre Schilder hochheben und anschließend wieder nach hause gehen sind Politiker natürlich wenig beeindruckt...

    Das Problem sehe ich hier eher darin, dass der durchschnittliche Internet-Nutzer sich das Ausmaß des Skandales nicht vorstellen kann. Außerdem hat er für ihn momentan noch keine unmittelbaren Konsequenzen. Beides in Kombination führt dazu, dass viele das Problem herunterspielen und mit 'ich hab doch nix zu verbergen, sollen sie ruhig spionieren' abhaken.
    Bei der Internet-Steuer hingegen ist für jeden ersichtlich, was das für Folgen haben wird: Der Staat will an das hart verdiente Geld, diese Steuer wird für den Großteil der Bevölkerung Mehrkosten verursachen. Mehrkosten in Form von Steuern sind logischerweise nicht gerade beliebt, damit trifft man in wohl jeder Bevölkerung einen Wunden punkt. Wenn dann nicht mal klar belegt wird dass diese Steuer absolut notwendig ist, wird wie hier geschehen eine sehr geringe Akzeptanz die Folge sein. Würde die NSA von jedem Deutschen 49 Cent pro GB für ihre 'Schutzleistungen' verlangen, dürfte die Akzeptanz der Geheimdienst-Spionage auch hierzulande deutlich geringer sein. Dann würden sich die Menschen nämlich erst mal überhaupt mit dem Thema beschäftigen...


  8. #6
    Gesperrt

    Registriert seit
    30.04.2014
    Beiträge
    200
    Thanked 31 Times in 24 Posts

    Standard AW: Internet-Steuer in Ungarn geplant

    Internet Steuer...
    Sind wir deren Online Bots, mit deren sie Geld pro Kunden verdienen?
    Geändert von Kaito (06.11.2014 um 22:27 Uhr)

  9. #7
    Nachrichtendienst
    Avatar von soulreafer
    Registriert seit
    07.10.2012
    Beiträge
    175
    Thanked 64 Times in 35 Posts

    Standard AW: Internet-Steuer in Ungarn geplant

    @qrtetshad

    Das glaube ich auch ehr. Scheiss drauf wenn die Milch mal wieder teurer wird oder überall einfach weniger drinne ist als früher. Aber Internet Steuer? Dann muss ja selbst das Finanzamt Steuern Abdrücken wenn die gelangweilten Beamten im Internet surfen Das würden die niemals zulassen
    Geändert von Darkfield (29.11.2014 um 06:13 Uhr) Grund: Vollzitat entfernt
    Kryptokombat! Crypto Sportsbet Gambling
    http://www.kryptokombat.tv

  10. #8
    Mitglied

    Registriert seit
    22.01.2014
    Beiträge
    66
    Thanked 22 Times in 18 Posts

    Standard AW: Internet-Steuer in Ungarn geplant

    Find ich lächerlich mit der Steuer.

    Lustig fand ich die Art der Demonstration, als ich davon vor ein paar wochen hörte.
    Die Bürger haben wohl das Rathaus (oder so ähnlich) mit Elektroaltgeräten beworfen
    So Protestiert man erstmal denen die alte Grafikkarte um die Ohren werfen
    Geändert von trixo1234 (28.11.2014 um 19:40 Uhr)

  11. The Following 2 Users Say Thank You to trixo1234 For This Useful Post:

    CDLF (28.11.2014), Jokuu (29.11.2014)

  12. #9
    U-Labs Routinier
    Avatar von Jokuu
    Registriert seit
    08.03.2014
    Beiträge
    255
    Thanked 108 Times in 74 Posts

    Standard AW: Internet-Steuer in Ungarn geplant

    Zitat Zitat von soulreafer Beitrag anzeigen
    Scheiss drauf wenn die Milch mal wieder teurer wird oder überall einfach weniger drinne ist als früher.
    Der Milchpreis ist in den letzten 20 Jahren um ein paar Cent gestiegen, was angesichts der Inflation lächerlich wenig ist. Die Steigerung ist keineswegs linear, sondern in den letzten Monaten sogar rapide gefallen und befindet sich im Moment sogar auf dem selben Preisstand wie 1994! Ich weiss nicht wie du zu dieser Aussage kommt, aber sie entspricht nicht den Tatsachen, vielleicht bist du auf Medienpropaganda reingefallen.

    Name:  unbenannt.png
Hits: 71
Größe:  48,7 KB

    Das Internet ist ein wichtiger Bestandteil des Alltags geworden ohne den wir nicht mehr auskommen. Die Lieferung deiner Milch wird über Pcs gesteuert wie bei anderen Lebensmitteln auch. Würde man das Internet ausschalten hätte das katastrophale Auswirkungen! Viele Bereiche wären wenigstens Großteils lahmgelegt. Man könnte nicht mal mehr telefonieren weil viele heute Iptelefonie haben. Keine Milch zu haben wäre schade aber davon würde die Welt nicht untergehen.
    Meine Tochter neulich im Zoo in der Arktisabteilung: "Guck mal Papi, da sind Linuxe!"

Ähnliche Themen

  1. Alkohol am Steuer
    Von MHRCube im Forum Recht- und Verbraucherschutz
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.02.2013, 16:10
  2. Bwin Wettscheine bei der Steuererklärung geltend machen?
    Von Silent im Forum Finanzen & Zahlungsmittel
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.09.2012, 12:57
  3. 18. Geburtstag - Geile Überraschung geplant!
    Von Spyro. im Forum RealLife
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 14.03.2012, 06:08
  4. Jak and Daxter HD: Geplant für PS3
    Von Comu im Forum Gaming-News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.02.2012, 08:48
  5. [Eplus-Internet] Fail kostenlos ins Internet
    Von SuB im Forum Mobilgeräte
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 14.02.2012, 22:42
Diese Seite nutzt Cookies, um das Nutzererlebnis zu verbessern. Klicken Sie hier, um das Cookie-Tracking zu deaktivieren.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191