Seite 19 von 22 Erste ... 91718192021 ... Letzte
  1. #181
    Avatar von DMW007
    Registriert seit
    15.11.2011
    Beiträge
    6.147
    Thanked 9.130 Times in 3.005 Posts
    Blog Entries
    5

    Standard AW: Kein Windows 11 ohne POPCNT: Microsoft schränkt Prozessor-Anforderungen weiter ein

    Die gab es vor Microsoft schon und die wird es auch danach noch geben
    Ist ja nicht so, dass Windows das einzige Betriebssystem ist, nur weil es sich um das bekannteste handelt. Selbst das ist nicht in allen Branchen der Fall. Auf Servern sieht es schon anders aus. Bei Entwicklern hat GNU/Linux ebenfalls eine deutlich höhere Verbreitung.


  2. #182
    Avatar von U-Labs YouTube
    Registriert seit
    30.09.2021
    Beiträge
    1.404
    Thanked 32 Times in 30 Posts

    Standard Kommentar von @Steamer012

    Kommentar von @Steamer012:
    Zum Glück bin ich vor 4 Monaten ungefähr von Win 11 zu Linux Mint gewechselt. Und ich vermisse es nicht. Alles, was ich brauche, funktioniert mit Linux zum Glück.

  3. #183
    Avatar von U-Labs YouTube
    Registriert seit
    30.09.2021
    Beiträge
    1.404
    Thanked 32 Times in 30 Posts

    Standard Kommentar von @CSSPlayer2000

    Kommentar von @CSSPlayer2000:
    Der Witz ist, meine Freundin hat einen Ryzen 5 3500 oder 3600 und der wird offiziell unterstützt. Wir haben hier noch einen Leistungsstärkeren Intel i7 7700k und der wird nicht unterstützt.
    Das mti dem Microsoftkoto hat den Vorteil, dass man sich die komplette Eingabe des Windows Keys sparen kann, da diese im Konto bei erstmaliger Eingabe hinterlegt wird und man so bei jeder weiteren Neuinstallation den Schritt mit der Eingabe überpringen kann und der Key wird nach der Installation automatisch eingetragen, sobald man sich beim Konto anmeldet.

    Antwort von @zero89671:
    Da der Key schon seit Jahren auf dem Mainboard liegt braucht man auch ohne Konto keinen Key mehr eingeben. Finde diese Kontenbindung schrecklich. Alles soll aus den eigenen Händen in die der großen Firmen. Abo hier und da, Auto am besten noch geleast und Wohnung gemietet. Eigentum? Wirds mit dieser Richtung bald nicht mehr geben. Freiheit über Hardwarewahl? Nope, neue Beschränkung durch Microsoft. Überhaupt die Wahl auf gewollte Funktionen? Nope. Entweder Windows 11 mit all dem Crap oder zurück auf 10 oder Linux. Ach ja, bei 10 endet bald der Support, da hab ich ja noch weniger Auswahl...

  4. #184
    Avatar von DMW007
    Registriert seit
    15.11.2011
    Beiträge
    6.147
    Thanked 9.130 Times in 3.005 Posts
    Blog Entries
    5

    Standard AW: Kein Windows 11 ohne POPCNT: Microsoft schränkt Prozessor-Anforderungen weiter ein

    Die generellen CPU-Beschränkungen (unabhängig von der praktischen Durchsetzung bei POPCNT) von Windows 11 basieren offensichtlich nicht auf der Leistung der Prozessoren. Es sind einige dabei, die von der Leistung mehr als ausreichen. Wenn man wohlwollend davon ausgehen möchte, dass es irgend eine technische Grundlage dafür gab, dann waren das bestenfalls Prozessorfunktionen. Windows 11 ist keine komplette Neuentwicklung. Funktionell kann man das eher als größeres Windows 10 Upgrade sehen. Vermutlich hat man es Windows 11 genannt, weil über Funktionsupgrades noch nie ein neues Design nachgeliefert wurde. Plus die "Neuerungen" in Form von Beschränkung auf neue Prozessoren, was mit einer neuen Hauptversion übersichtlicher ist.

    Was die Leistung angeht, gibt es etliche deutlich ältere CPUs, die völlig ausreichend sind. Habe ich ja auch schon mit einem ca. 10 Jahre alten System getestet. Dort läuft Windows 11 nicht weniger flüssig, als Windows 10. So lange das keine Prozessoren sind, die damals schon langsam waren, funktioniert das wie bei älteren Windows Versionen (ausgenommen Vista).

    Um den Lizenzschlüssel bei einem selbst gebauten PC zu speichern, würde ich mir jedenfalls kein Microsoft-Konto machen. Dafür stehen mir viel zu viele Nachteile dieser Kleinigkeit gegenüber. Den Lizenzschlüssel in den eigenen Daten abzuspeichern und bei Bedarf nach ein paar Jahren im Falle einer Neuinstallation einzugeben, ist ja keine große Sache.


  5. #185
    Avatar von U-Labs YouTube
    Registriert seit
    30.09.2021
    Beiträge
    1.404
    Thanked 32 Times in 30 Posts

    Standard Kommentar von @romangregor4552

    Kommentar von @romangregor4552:
    tja liebe windows nutzer da kann ich nur sagen wechselt doch einfach zu linux denn microsoft baut so oder so windosw immer mehr zu einem linux mit einem vista mix
    bin mal gespannt ob alle windows liebhaber die linux hassen ihre pcs wegwerfen wenn windows zu hart wird oder windows geschichte ist
    selbes denke ich aber auch bei intel mit ihren alten x86 basierenden cpus die zuviel fressen mal gespannt ob die intel lover auf amd umsteigen oder nie wieder einen pc nutzen
    kenne zb einen user der gerade mall 3monate windows nutzt bei seinem ersten pc den er jemals hatte aber selbst er sagt zitat: "linux ist scheisse"

  6. #186
    Avatar von DMW007
    Registriert seit
    15.11.2011
    Beiträge
    6.147
    Thanked 9.130 Times in 3.005 Posts
    Blog Entries
    5

    Standard AW: Kommentar von @CSSPlayer2000

    Kommt wohl stark auf die Personen an. Von den Rückmeldungen die ich bekommen habe sind viele bereits entweder komplett oder teilweise (z.B. Dualboot oder mit einem einzelnen Gerät wie Notebook) umgestiegen. Ein Teil hat das früher oder später vor. Es gibt bisher nur sehr wenige, die entweder bereits derart neue Hardware haben, dass ein Upgrade problemlos möglich ist - oder sich dann eben neue Hardware kaufen. Repräsentativ ist das natürlich nicht bei den paar hundert Rückmeldungen. Insbesondere meine Stammleser und Zuschauer setzen GNU/Linux bereits mindestens auf einem System ein, sodass diese zumindest offen dafür sind, das auch auf dem Desktop zu nutzen.

    Die Integration der zunehmenden GNU/Linux Werkzeuge und mit WSL sogar kompletter Distributionen ist zweischneidig. Auf der anderen Seite sind die Nutzer dadurch schon ein Stück weit mit GNU/Linux vertraut. Andererseits kann das auch dazu führen, den Wechsel auf die Lange Bank zu schieben. Bis vor wenigen Jahren hat MS in der Richtung ja gar nichts gemacht. Selbst für so was simples wie z.B. Registerkarten im Terminal musste Drittanbieter-Software installiert werden. Ganz zu Schweigen davon, Werkzeuge wie SSH oder curl direkt zu nutzen. Das ging nur über Cygwin mit Schmerzen oder eine VM.

    Im Unternehmen habe ich z.B. mitbekommen, wie die Entwickler GNU/Linux Arbeitsstationen wollten und mit Windows sehr unzufrieden waren. Die für Desktops verantwortlichen wollten das ungerne, weil das klassische Windows Admins waren. Das war nahe an der Eskalation, wo jemand dazu verdonnert worden wäre, etwas zu tun. Die Windows Admins haben WSL als schnelle Lösung vorgeschlagen. Das ist nicht perfekt, aber damit können die Entwickler einigermaßen arbeiten. Hätte es das nicht in der Form gegeben, wäre wahrscheinlich ernsthaft darüber nachgedacht worden, denen Arbeitsstationen mit vollwertigem GNU/Linux Desktop bereitzustellen. Aus strategischer Sicht von Microsoft war es höchste Zeit für so was. Bei den Stackoverflow Entwicklerumfragen gaben 2022 etwa 40% an, GNU/Linux basierte Betriebssysteme zu nutzen und zwar beruflich fast eben so viel, wie privat. Windows kam beruflich nur auf rund 49%. Also eine ganz andere Dimension als die 3% GNU/Linux-Nutzer im Gesamten, über die man sich derzeit freut.


  7. #187
    Avatar von U-Labs YouTube
    Registriert seit
    30.09.2021
    Beiträge
    1.404
    Thanked 32 Times in 30 Posts

    Standard Kommentar von @erapreskar

    Kommentar von @erapreskar:
    Ich muss halt zu Linux sagen ja, in mehreren Hinsicht besser als Windows aber als Gamer kann man bei aller Liebe zu Linux auf Windows nicht verzichten. Und ja ich weiß, das es Proton gibt, aber laufen tut da trotzdem bei weitem nicht alles und auch nicht so gut.

  8. #188
    Avatar von DMW007
    Registriert seit
    15.11.2011
    Beiträge
    6.147
    Thanked 9.130 Times in 3.005 Posts
    Blog Entries
    5

    Standard AW: Kein Windows 11 ohne POPCNT: Microsoft schränkt Prozessor-Anforderungen weiter ein

    Kommt stark drauf an. Je mehr Titel es sind, um so größer die Wahrscheinlichkeit, dass irgend einer davon weniger rund oder gar nicht läuft. Schlussendlich sollte einem klar sein: Windows hat proprietäre Schnittstellen, die haben Projekte wie Proton versucht von außen nachzubauen. Das wird immer besser und ich finde es beachtlich, wie weit es das Projekt in nur wenigen Jahren gebracht hat. Als ich den ersten Anlauf unternommen habe zu GNU/Linux zu wechseln, war Spielen ein rotes Tuch und nahezu unmöglich.

    Eine Kompromisslösung wird es immer bleiben, weil es ein Nachbau von Außen ist und MS natürlich null Interesse daran hat. Dazu kommen vereinzelt bei manchen Spielen aggressive Erkennungen von Cheats, die Probleme haben. Ich kann mir vorstellen, dass es in ein paar Jahren für viele in einem gut nutzbaren Zustand sein wird. Valve hat kräftig in die Richtung investiert mit dem Steam Deck, das hilft da auch. Was dort funktioniert, sollte auf Proton zumindest mit der aktuellsten Version auch spielbar sein. Inzwischen laufen 3/4 der Top 100 Titel dort. Mit zunehmender Verbreitung macht das auf die Spielestudios Druck, deren Titel dort nicht funktionieren.


  9. #189
    Avatar von U-Labs YouTube
    Registriert seit
    30.09.2021
    Beiträge
    1.404
    Thanked 32 Times in 30 Posts

    Standard Kommentar von @holgerheeren3285

    Kommentar von @holgerheeren3285:
    Bisher konnte man die Mindestanforderungen von Windows 11 umgehen. Mein Testsystem ist ein Sandy Bridge Prozessor mit 8GB und eine SSD. Bin gespannt, wann es nicht mehr läuft.

  10. #190
    Avatar von U-Labs YouTube
    Registriert seit
    30.09.2021
    Beiträge
    1.404
    Thanked 32 Times in 30 Posts

    Standard AW: Kein Windows 11 ohne POPCNT: Microsoft schränkt Prozessor-Anforderungen weiter ein

    Antwort von DaPete89 __:
    U-Labs aber bei Smartphones gibt es auch keinen Aufschrei wenn es nach 3 Jahren keine Updates mehr gibt, warum hier? Und ja, für ein paar Sachen gehen noch so Gurken wie nen i5 aus der 4xxx Reihe. Die sortiere ich aktuell jedoch aus weil man nix aktuelles mehr verbauen kann, Arbeitsspeicher langsam ist etc.

Seite 19 von 22 Erste ... 91718192021 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Ohne Google DNS kein Internet
    Von MHRCube im Forum Internet und Technik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.06.2015, 22:50
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.04.2014, 12:33
  3. Windows XP ist das unsicherste aller Microsoft-Betriebssysteme
    Von ThunderStorm im Forum IT & Technik News
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.04.2013, 22:20
  4. Windows 8.1: Microsoft plant Startmenü-Comeback
    Von Fif im Forum IT & Technik News
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.04.2013, 22:40
  5. Win7 Microsoft Windows 7 Ultimate 32/64 bit
    Von paula29 im Forum Windows
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.11.2012, 15:28
Diese Seite nutzt Cookies, um das Nutzererlebnis zu verbessern. Klicken Sie hier, um das Cookie-Tracking zu deaktivieren.