1. #1
    Nachrichtendienst

    Registriert seit
    27.01.2015
    Beiträge
    175
    Thanked 51 Times in 34 Posts

    Standard Updatepflicht wird mit Windows 10 Version 1903 gelockert

    Das neue Windows 10 Version 1903 bringt auch Neuerungen bei den Updates mit. Man wird über zusätzliche Updates informiert. Die Benutzer können zukünftig entscheiden ob und wann Updates installiert werden sollen. Es ist auch möglich Updates für einen längeren Zeitraum zu pausieren.

  2. The Following User Says Thank You to phantomjunior For This Useful Post:

    John Gotti (19.08.2019)

  3. #2
    Nachrichtendienst
    Avatar von 7schafe
    Registriert seit
    25.03.2015
    Beiträge
    169
    Thanked 87 Times in 60 Posts

    Standard AW: Updatepflicht wird mit Windows 10 Version 1903 gelockert

    Ist das so?
    Meines Wissens nach ging das Alles bisher auch schon. Pausierung bis zu einem Jahr gabs sicher bisher auch schon.

  4. The Following User Says Thank You to 7schafe For This Useful Post:

    watermeloN (29.07.2019)

  5. #3
    Projektleitung
    Avatar von DMW007
    Registriert seit
    15.11.2011
    Beiträge
    4.079
    Thanked 8.506 Times in 2.538 Posts
    Blog Entries
    5

    Standard AW: Updatepflicht wird mit Windows 10 Version 1903 gelockert

    Davon merke ich nichts. Es wurde lediglich das Aussetzen von Updates für 35 Tage eingeführt. Danach zwingt einen Microsoft aber sämtliche Updates zu installieren. Und das ganze löst die Problematik, die es seit Windows 10 gibt, überhaupt nicht. Ich will ja gar nicht pauschal alle Updates deaktivieren, sondern diese wieder kontrolliert installieren wie es bis Windows 8 problemlos möglich war. Stattdessen erhält man bei Windows 10 bloß eine kurze Info-Meldung. Wird nicht innerhalb von ein paar Minuten reagiert, wird ein Neustart erzwungen und ALLES abgewürgt. Ob VMs laufen die irgendwas machen dass nicht abgebrochen werden sollte, Programme mit nicht vollständig gespeicherten Daten laufen oder was auch immer, interessiert die nicht. Neustart um jeden Preis.

    Es ist schlichtweg ein Krampf mit Windows 10. Der User hat so gut wie keine Kontrolle mehr über sein System. Der einzige halbwegs wirkungsvolle Weg sind Drittanbier-Tools. Aber selbst das ist nur ein Katz-und-Maus Spiel. Grade wieder O&O ShutUp 10 geöffnet und neben der Telemetrie-Überwachung wurden auch die automatischen Treiber-Updates wieder eingeschaltet, die naturgemäß schon mehrfach zu Problemen geführt haben:



    Privat nutze ich mittlerweile Dualboot mit Ubuntu. Windows 10 kommt nur da zum Einsatz, wo es aktuell noch unabdingbar bzw. gegenüber Linux im Vorteil ist. Konkret sind das bei mir manche Spiele und Visual Studio für .NET Core Entwicklung. Teils auch Artikel-Erstellung fürs Portal. Unter Linux werden einem aber nicht die Hosen runtergelassen und ich hatte noch nie Probleme mit Updates. Dort werde ich gefragt, ohne Zustimmung kommt es zu keiner Update-Orgie, nur weil man kurz auf Toilette oder sonst wo anders ist. Und die Updates sind stabil. Auf mehreren Systemen hatte ich noch nie eine zerschossene Installation nach Aktualisierungen.

    Bei Windows kann ich bald ein Buch schreiben: Privat ist mir das schon passiert, bei Bekannten, selbst im Geschäft mehrfach. Letztens hat Microsoft das komplette VPN übers WE kaputt geupdated. Remote arbeiten unmöglich. Mittlerweile wird auch mein dortiger Rechner wahllos abgewürgt, einmal kam er davon nicht mehr hoch und remote ging wieder nix. Lustigerweise ist das sogar schon meinem Chef bei einer Präsentation vor versammelter Mannschaft passiert: Er wollte grade beginnen, nach 2 Sätzen würgt Windows 10 ihm seine Powerpoint ab und er konnte erst mal mehrere Minuten improvisieren bis der Rechner nach den Updates wieder oben war.

    Vom Datenschutz und der Entscheidungshoheit her (v.a. bei Updates) ist Windows 10 eine Katastrophe und schlägt die Vorgänger bei weitem, aber im negativen Sinne. Eigentlich schade, weil abgesehen von diesen Aspekten ist Windows 10 für ein proprietäres System nicht schlecht. Und auch Ideen wie die kleineren, aber regelmäßigen Feature-Updates sind für sich sinnvoll. Softwareseitig bewegt sich auch einiges in eine gute Richtung. Beispielsweise die Integration von Linux, das neue, komplett quelloffene .NET Core, PowerShell Core oder auch den jüngst angekündigten moderneren Kommandozeilen-Interpreter. Da gibts noch mehr, auch für End-User wie das neue Snipping-Tool. Aber durch die massiven Probleme wird Windows eher zu einem System, dass man aktuell nutzen muss, statt einem dass man gerne nutzt.


  6. The Following 7 Users Say Thank You to DMW007 For This Useful Post:

    7schafe (20.08.2019), Darkfield (09.08.2019), Devon (19.08.2019), Hase (07.08.2019), John Gotti (19.08.2019), Minecraft (18.08.2019), phantomjunior (08.08.2019)

  7. #4
    Nachrichtendienst

    Registriert seit
    27.01.2015
    Beiträge
    175
    Thanked 51 Times in 34 Posts

    Standard AW: Updatepflicht wird mit Windows 10 Version 1903 gelockert

    Danke DMW007, für deine Antwort. Sie war umfangreich und informativ. Das Tool O&O ShutUp 10 habe ich mir jetzt auch mal heruntergeladen.

  8. #5
    U-Labs Routinier
    Avatar von Minecraft
    Registriert seit
    25.11.2011
    Beiträge
    256
    Thanked 39 Times in 26 Posts
    Blog Entries
    13

    Standard AW: Updatepflicht wird mit Windows 10 Version 1903 gelockert

    Hast du genauere Infos wie das abläuft? Also wird man mit 1903 nur informiert wie bisher auch? Das habe ich leider auch schon erleben müssen: Man bekommt zwar einen Hinweis auf die Updates. Aber wenn man 10 oder 15min lang nicht reagiert, deutet Microsoft das als Zustimmung. Echt ungeschickt, wenn man gerade nicht am Rechner ist. Auf der Arbeit ist es mir schon passiert, dass diese Meldung wohl in der Mittagspause kam. Zum Glück kein Datenverlust.

    Finde es trotzdem ärgerlich, wenn mir mein System unter den Füßen weggezogen wird. Zumal die Browser-Tabs in Edge nicht wiederhergestellt werden konnten. War also etwas mühsam, meine Recherche-Seiten über den Verlauf wieder zu finden, an denen ich gerade gearbeitet habe.

  9. #6
    U-Labs Legende
    Avatar von Devon
    Registriert seit
    18.11.2011
    Beiträge
    2.170
    Thanked 1.559 Times in 1.016 Posts

    Standard AW: Updatepflicht wird mit Windows 10 Version 1903 gelockert

    Ich empfinde nach wie vor Windows 10 für eines der schlechtesten Betriebssystem, die je von Microsoft erschienen sind. Die guten alten Zeiten, wo XP oder 7 den Markt revolutioniert haben sind leider vorbei. Früher oder später muss ich mich wohl mit dem neuen Windows auch abgeben. Es gibt eben genügend Gründe aktuell, es noch nicht zu tun.

  10. The Following User Says Thank You to Devon For This Useful Post:

    John Gotti (19.08.2019)

  11. #7
    Nachrichtendienst

    Registriert seit
    27.01.2015
    Beiträge
    175
    Thanked 51 Times in 34 Posts

    Standard AW: Updatepflicht wird mit Windows 10 Version 1903 gelockert

    Zitat Zitat von Devon Beitrag anzeigen
    Ich empfinde nach wie vor Windows 10 für eines der schlechtesten Betriebssystem, die je von Microsoft erschienen sind. Die guten alten Zeiten, wo XP oder 7 den Markt revolutioniert haben sind leider vorbei. Früher oder später muss ich mich wohl mit dem neuen Windows auch abgeben. Es gibt eben genügend Gründe aktuell, es noch nicht zu tun.
    Kannst du mal begründen warum es das schlechteste Betriebssystem sein soll? Wenn ich an den K(r)ampf mit Windows XP denken muss, laufen mir jetzt noch kalte Schauer über den Rücken. Zugegebenerweise habe ich auf einem meiner PCs Windows XP sehr lange genutzt. Es ist quasi mit dem PC gestorben, der wurde ausrangiert.

  12. The Following User Says Thank You to phantomjunior For This Useful Post:

    Darkfield (21.08.2019)

  13. #8
    Projektleitung
    Avatar von DMW007
    Registriert seit
    15.11.2011
    Beiträge
    4.079
    Thanked 8.506 Times in 2.538 Posts
    Blog Entries
    5

    Standard AW: Updatepflicht wird mit Windows 10 Version 1903 gelockert

    Welche Zeiträume vergleichst du miteinander? Zu seiner Zeit war Windows XP durchaus eine Revolution, genau wie Windows 7. Natürlich gab es über die Jahre irgendwo immer Entwicklungsfortschritt - mit Ausnahmen, aber er war da. XP ist daher im heutigen Maßstab durch sein Alter nicht mehr vergleichbar mit aktuelleren Versionen. Die Bluescreens durch fehlerhafte Treiber beispielsweise haben selbst bei mittlererweile etwas älteren Nachfolgern wie Windows 8/8.1 deutlich nachgelassen, wenn man mit XP vergleicht. Seit Windows 8 kann man eine Platte mit Windows-Installation erstaunlich gut in einem anderen PC mit neuer Hardware stecken. Wäre mit XP undenkbar, Windows 7 würde wohl auch nicht erfolgreich starten.

    Die Liste könnte man weiter führen, aber es hat sich eben auch einiges verschlechtert: Beispielsweise die Stabilität von Updates. Oder die Freiheit des Nutzers. Bis Windows 8.1 konnte ich frei wählen, ob überhaupt und wann Updates installiert werden. Mit Windows 10 kamen die Zwangs-Updates, welche man jeweils bestenfalls ein paar Wochen aussetzen kann. Und die Upgrades, welche als Updates getarnt werden und sicher auch ihren Teil zur schlechten Stabilität beitragen. Dazu der exzessive Einsatz von Dark Patterns an zunehend immer mehr Stellen: Datenschutzeinstellungen, wie den Windows 7/8 Usern damals Windows 10 aufs Auge gedrückt wurde etc.

    Und das waren keine einmaligen Ausrutscher! In der aktuellen Version drängt Microsoft die Nutzer noch exzessiver zum Cloud Online-Konto bei der Installation. Die Home-Version bietet nicht mal mehr den bis dahin schon schlecht lesbaren, kleinen Link fürs Offline-Konto an. Nur wenn man keine Internetverbindung hat oder mehrmals falsche Zugangsdaten fürs Microsoft-Konto angibt, erscheint die Option. Privatanwender sollen also nicht mal mehr die Wahl haben, mit einem Offline-Konto die Massenüberwachung wenigstens ein wenig eindämmen zu können.

    Sicherheit und Datenschutz ist ohnehin generell ein großes Problem. Vor allem Letzteres hat sich mit Windows 10 schon von Anfang an massiv verschlechtert. Alleine darüber könnte man mittlerweile ein Buch schreiben. Selbst das BSI hat festgestellt, dass Nutzer sich davor nicht effektiv schützen können.

    Um zum Thema zurück zu kommen: Windows 10 ist nicht pauschal schwarz oder weiß, sondern im Gesamtbild - wie so vieles - eher grau. Mit spezifischem Schwerpunkt kann man wiederum natürlich sagen, Windows 10 hat sich z.B. hinsichtlich Datenschutz oder Freiheiten massiv verschlechtert. Hier bedient sich MS (auch hinsichtlich der Updatepflicht) einer mittlerweile nicht unüblichen Politischen Taktik: Ich will 2 Schritte vorwärts, also laufe ich 3 Schritte, reagiere auf die Emphörung mit einem Schritt zurück. Nun bin ich da wo ich sein wollte und zumindest bei Teilen der Nutzer wird das positiv als Entgegenkommen gewertet. Dass sie aber trotz allem immer noch 2 Schritte von ihren Interessen weg sind, gerät dabei schnell unter den Tisch.


  14. The Following User Says Thank You to DMW007 For This Useful Post:

    Darkfield (04.10.2019)

  15. #9
    Grünschnabel
    Avatar von American Psycho
    Registriert seit
    28.11.2016
    Beiträge
    28
    Thanked 21 Times in 11 Posts

    Standard AW: Updatepflicht wird mit Windows 10 Version 1903 gelockert

    Das Betriebssystem Windows 10 von Microsoft kann Programme deinstallieren, ohne den Benutzer zu fragen. Ich bemerkte das Problem auf einem PC, der automatisch auf Windows 10 aktualisiert wurde, aber nicht auf anderen Maschinen. Auf dem betroffenen PC war Speccy, ein Hardware-Informationsprogramm, installiert und Windows 10 benachrichtigte mich nach dem Upgrade, dass die Software aufgrund von Inkompatibilitäten aus dem System entfernt wurde.

    Es gab vorher keinen Hinweis darauf, dass so etwas passieren würde, und was dieses Rätsel aufkommen ließ, war die Tatsache, dass eine neu heruntergeladene Kopie von Speccy auf dem aktualisierten System installiert und ausgeführt werden würde. Laut Berichten im Internet ist Speccy nicht das einzige Programm, das davon betroffen ist. Andere berichten, dass Programme wie CPU-Z, AMD Catalyst Control Center oder CPUID während des Upgrades ebenfalls entfernt wurden.

    Die Entfernung selbst ist schon schlimm genug. Microsoft sollte den Anstand haben, die Benutzer über das Problem zu informieren, bevor die Software entfernt wird. Dann deute alles darauf hin, dass die zwangsweise deinstallierte Software ohne Probleme auf dem System installiert und ausgeführt werden würde. Dies macht es wahrscheinlicher, dass ein Fehler das Problem verursacht hat und dass es sich nicht um eine absichtliche Aktion handelte, die in das Update programmiert wurde.

    Windows 10-Benutzer geben die Kontrolle auf und da es keine Möglichkeit gibt, zu sagen, ob Software nach einem Windows-Update entfernt wird, sollten man eine regelmäßige Sicherung des Systems vor System-Updates in Betracht ziehen, damit es zu einem früheren Zeitpunkt wiederhergestellt werden kann, wenn wichtige Software durch das Update entfernt wurde. Ist man zwingend auf Windows angewiesen bleibt keine andere Wahl. Ich bin mittlerweile zu einem Dualboot-System mit Manjaro gewechselt, da ich mir dieses Chaos und die Überwachung nicht mehr antun will. Windows 10 wird nur für einzelne Spiele gestartet, der Rest läuft auf Linux. Habe das jetzt seit mehreren Monaten so und bin zufrieden

  16. The Following User Says Thank You to American Psycho For This Useful Post:

    phantomjunior (15.10.2019)

  17. #10
    Nachrichtendienst

    Registriert seit
    27.01.2015
    Beiträge
    175
    Thanked 51 Times in 34 Posts

    Standard AW: Updatepflicht wird mit Windows 10 Version 1903 gelockert

    Beim Windows-Phone gab es diese Update-Praxis tatsächlich, da wurden ungefragt bzw. ohne darüber zu informieren Apps funktionsunfähig gemacht. Bei Windows 10 werden Funktionen und Apps im Zuge von Updates entfernt. Aber ich konnte dies noch nie bei systemfremder Software feststellen.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.08.2016, 15:10
  2. C:\Windows\Installer wird sehr groß
    Von Gameboy9 im Forum Windows
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.06.2015, 14:17
  3. Welche Windows 7 Version habe ich?
    Von AriZona im Forum Software
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.11.2013, 15:23
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.10.2013, 11:52
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.01.2013, 23:58
Diese Seite nutzt Cookies, um das Nutzererlebnis zu verbessern. Klicken Sie hier, um das Cookie-Tracking zu deaktivieren.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191