1. #1
    Avatar von Fritz
    Registriert seit
    18.08.2013
    Beiträge
    2.455
    Thanked 1.381 Times in 870 Posts
    Blog Entries
    1

    Standard

    Es gibt immer mehr Berichte über Gewalt gegen Frauen. Beim Leser solcher Berichte entsteht automatisch der Eindruck, dass Männer Gewalttäter sind. Dabei wird völlig vergessen dass es nicht nur zwei Geschlechter gibt sondern dass Frauen ebenfalls gewalttätig seiun können.

    In der Gesellschaft herrscht die Meinung dass Frauen nicht Gewalttätig sein können.Von Gewalt die von Frauen aus geht, gibt es sehr wenige bis gar keine Berichte. Ganz im Gegenteil. Berichtet jemand dass ihm Gewalt von einer Frau angetan wurde wird ihm selten geglaubt. Aus Angst unglaubwürdig zu sein und verspottet zu werden trauen sich die anderen Geschlechter, außer Frauen nicht über ihre Erfahrungen zu berichten.

    Gewalt von Frauen ist ein tabu. In einer Bachelorarbeit wird dargestellt wie das Bild der Frau in der Gesellschaft dargestellt wurde.
    "Die Vorstellung von Frauen als Täterinnen mit männlichen Opfern wird in alltäglichen Gesprächen oftmals vehement abgelehnt und geleugnet. Und doch sind Bilder von Frauen, die Gewalt gegen ihre Lebenspartner ausüben allgemein bekannt." Quelle

    Die Lobbyarbeit der Feministinnen haben der Gesellschaft das Bild einer verletzlichen Frau die von einem Mann dominiert wird dargestellt.
    Die Pilotstudie "Gewalt gegen Männer" ist die erste Studie zur gesamten Bandbreite der personalen Gewalt gegen Männer. Studien zu Männern als Täter und zu Frauen als Opfer werden bereits seit längerem durchgeführt. Ein Überblick über Männer als Opfer verschiedenster Gewaltarten liegt bislang nicht vor. bmfsfj.de

    Gibt es tatsächlich Gewalt gegen Männer?
    Können Frauen überhaupt gewalttätig sein?

  2. The Following User Says Thank You to Fritz For This Useful Post:

    Hase (13.01.2022)

  3. #2
    Avatar von Hase
    Registriert seit
    23.08.2018
    Beiträge
    558
    Thanked 163 Times in 110 Posts

    Standard

    Ja es gibt Gewalt gegen Männer leider. Genauso wie es Häusliche Gewalt gegen Kinder und Neugeborene gibt. Das ist ein sehr schweres Thema. Viele Männer schlucken die Gewalterlebnisse herunter und regen nicht darüber das ist nicht gut. Denn irgendwann bekommen diese Menschen einen psychischen Knacks. Bei Kindern kann es sogar sein das sie sterben besonders dann wenn die Eltern bei Neugeborenen überfordert sind und das Neugeborene schütteln. Das wiederrum nennt man Shütteltrauma und wird für Neugeborene tötlich enden. Für Männer genauso wie für Frauen gibt es sogennannte Männer- und Frauen Häuser. Diese Häuser haben keine Adresse nur die Behörden und Krankenhäuser kennen die Standtorte der Schutzhäuser. Dort gibt es Zimmer für die Betroffenen. Dort arbeiten Hauptsächlich Psychologen und Sozialarbeiter. Über diese schutzhäuser gibt es strengste Schweigepflicht für die wo wissen wo diese Stantorte sind.

    Durch die Covid Kriese hat die Häusliche Gewalt sehr zugenommen.
    Falls eine Mutter mit ihrem Neugeborenen Überfordert ist kann sie sich auch an das Jugendamt wenden die haben sogenannte Nester. Das sind Einrichtungen die Mutter und Baby aufnehmen und spezialisiert sind für die Versorgung des Babys und die Entlastung der Mutter. Die Mütter können je nach überforderungsgrad abends wieder nach Hause und Tags über die Zeit im Nest verbringen. Und lernen wie man mit einem Baby umgeht. Nach 4 Monaten wird von den Mitarbeitern des Nest eine Empfehlung ausgesprochen. Die dann an das Jugendamt geht.
    Wenn eine Mutter schon gelernt hat wie man mit dem Baby umgeht ohne überfordert zu sein wird auch immer wieder der Vater eingebunden das er auch den Umgang mit dem Baby lernt. Diese Nest einrichtungen gibt es hauptsächlich in* großen Städten. Dort arbeiten Hebammen und Kinderkrankenpfleger. Jede Mutter bekommt ein privates Zimmer für die Zeit die sie im Nest aufgenommen sind.

  4. #3
    Avatar von Fritz
    Registriert seit
    18.08.2013
    Beiträge
    2.455
    Thanked 1.381 Times in 870 Posts
    Blog Entries
    1

    Standard AW: Gibt es Gewalt nur gegen Frauen?

    Häusliche Gewalt gegen Männer: Unbeachtet und tabuisiert. Mindestens eine Million Männer in Deutschland erleiden regelmäßig häusliche Gewalt durch ihre Partnerin. Die Gründe, warum sie sich das trotz meist körperlicher Überlegenheit gefallen lassen, sind vielschichtig. Dass Frauen friedfertiger als Männer seien, ist ein Mythos, der sich hartnäckig hält. Berater und Experten, die Gewaltopfer betreuen und differenzierte Einblicke in Paarbeziehungen haben, gehen hingegen davon aus, dass Frauen mindestens ebenso aggressiv wie Männer sind – es ist nach außen nur nicht so offensichtlich. Denn die Waffen vieler Frauen sind nicht Fäuste, sondern Worte. Aerzteblatt.de

    Feministische Lobbyorganisationen haben mit jahrelanger Arbeit es geschafft den Eindruck zu verschaffen dass Gewalt männlich ist und lediglich von Männern Gewalt ausgehen kann. Die Daten zeigen uns dass Gewalt sowohl von Männern als auch von Frauen ausgehen kann. Zeigt ein Mann die Gewalttat einer Frau an, wird das nicht geglaubt oder ernst genommen.

  5. #4
    Avatar von Darkfield
    Registriert seit
    24.04.2013
    Beiträge
    2.967
    Thanked 1.730 Times in 1.226 Posts

    Standard AW: Gibt es Gewalt nur gegen Frauen?

    Das ist nicht nur bei Gewalt so (egal gegen wen auch immer), es wird nie so wirklich ernst genommen!
    Gerade dann nicht wenn es zu Hause passiert.

    Ist für mich auf dem gleichen Niveau wie MOBBING!
    Opfer haben kaum, aus meiner sich sogar gar keine, Möglichkeit das nach zu weisen (oder der MOBBER ist einfach mal strunz DUMM, was er sowie so ist).
    Hier ist es noch perfider das MOBBING durch einen Vorgesetzten, ODER sogar durch den CHEF selbst, die MIESESTE Form von MOBBING ist.

    Mobbingopfer zeigen keine äusseren sichbaren Verletzungen!
    Mobbingopfer haben keine Lobby!
    Mobbingopfer werden fast immer alleine gelassen!
    Mobbing gehört bei eingen anscheinend zum gute Ton, und das oft von vermeintlich "gebildeten" Menschen.
    Die Suizidquote bei Mobbingopfer ist hoch!

    Körperliche Gewalt ist da, alltäglich, kann aber angegangen werden!
    Mobbing ist immer und überall, nicht wirklich nachweisbar und die seelischen Schäden oft dauerhaft.
    Mobber kommen, wenn sie nicht strunz doof sind, immer ohne Strafe davon - und WENN es mal eine Strafe gibt ist das nicht mehr als ein Klaps auf die Finger.

    Findet den Fehler!
    Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren. (Benjamin Franklin)
    Die zwei häufigsten Elemente im Universum sind Wasserstoff und Blödheit. (Yonathan Simcha Bamberger)
    Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren. (Albert Einstein)
    Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert. (Dante)
    Es gibt Besserwisser, die niemals begreifen, dass man recht haben und ein Idiot sein kann. (Martin Kessel)
    Doofheit ist keine Entschuldigung.

  6. The Following User Says Thank You to Darkfield For This Useful Post:

    Fritz (23.07.2023)

Diese Seite nutzt Cookies, um das Nutzererlebnis zu verbessern. Klicken Sie hier, um das Cookie-Tracking zu deaktivieren.