1. #1
    Avatar von DMW007
    Registriert seit
    15.11.2011
    Beiträge
    5.153
    Thanked 8.955 Times in 2.870 Posts
    Blog Entries
    5

    Standard Raspberry Pi 4 als Desktop/Laptop Ersatz im Test: Wie gut ist ein Pi mit Manjaro im Alltag?

    Der Raspberry Pi kann immer mehr und manche stellen sich die Frage: Kann man ihn mittlerweile vielleicht sogar als Ersatz für einen vollwertigen Desktop-Computer oder Laptop nutzen? Möglicherweise erhofft sich manch einer dadurch auch Einsparungen, um gegen die steigenden Energiepreise aktiv zu werden. Ich habe dies zusammen mit dem auf Arch Linux basierten Betriebssystem Manjaro getestet und werde einige gängige Anwendungsfälle demonstrieren. Zur Textversion im Portal.



  2. The Following User Says Thank You to DMW007 For This Useful Post:

    Darkfield (28.08.2022)

  3. #2
    Avatar von U-Labs YouTube
    Registriert seit
    30.09.2021
    Beiträge
    430
    Thanked 11 Times in 10 Posts

    Standard AW: Raspberry Pi 4 als Desktop/Laptop Ersatz im Test: Wie gut ist ein Pi mit Manjaro im Alltag?

    Ich verwende meinen Raspbi zum YouTube schauen mit FreeTube. 720p-Video schluckt er problemlos. Es wird langsamer bei Full-HD, man sieht manchmal frames als Ruckler.

    Kommentar von Polos Ravros.

    - - - Aktualisiert - - -

    Der Raspberry Pi4 mit 4 GB Arbeitsspeicher öffnet Internetseiten schnell, kann alle Videos (auch 4 K ) von YouTube bestens abspielen. Er hat ein Schreibprogramm und kann mit GIMP sogar Fotos bearbeiten. Man kann mit dem Teil einen PC durchaus ersetzen. Leider ist das Gerät völlig ausverkauft und nur noch zum Wucherpreis zu bekommen.

    Kommentar von Paul Meyer.

  4. #3
    Avatar von DMW007
    Registriert seit
    15.11.2011
    Beiträge
    5.153
    Thanked 8.955 Times in 2.870 Posts
    Blog Entries
    5

    Standard AW: Raspberry Pi 4 als Desktop/Laptop Ersatz im Test: Wie gut ist ein Pi mit Manjaro im Alltag?

    Wenn man eine gewisse Geduld mitbringt. Schnell würde ich beim Surfen nicht unterschreiben. Ich habe hier ~10 Jahre alte PC-Hardware die damals vergleichsweise günstig war und damit surft es sich deutlich flotter. Die teils mehrere Sekunden Wartezeit fallen dort weg - dafür auf der anderen Seite natürlich auch einen höheren Stromverbrauch, das ist klar. Zumindest meinem Empfinden mit Manjaro nach, ist ja immer ziemlich subjektiv was man als "schnell" bezeichnet und was nicht mehr.


  5. #4
    Avatar von U-Labs YouTube
    Registriert seit
    30.09.2021
    Beiträge
    430
    Thanked 11 Times in 10 Posts

    Standard AW: Raspberry Pi 4 als Desktop/Laptop Ersatz im Test: Wie gut ist ein Pi mit Manjaro im Alltag?

    Ich stimme dir da zu. Seit dem RPI2 wird er immer als Desktop-Replacement "gebenchmarkt" und jedes mal lautet das Fazit: wenn man Geduld hat. Der RPI ist zwar in der Zwischenzeit deutlich schneller geworden aber die Webseiten auch komplexer. Man kann das einigermaßen umschiffen, wenn man zusätzlich noch einen Script-Blocker nutzt, was aber zunächst recht unkomfortabel ist. Im Vergleich zur Schwuppdizität eines Desktop-PCs, selbst wenn dieser 10 Jahre alt ist, sieht er einfach kein Land.

    Kommentar von Auftragschiller.

  6. #5
    Avatar von U-Labs YouTube
    Registriert seit
    30.09.2021
    Beiträge
    430
    Thanked 11 Times in 10 Posts

    Standard AW: Raspberry Pi 4 als Desktop/Laptop Ersatz im Test: Wie gut ist ein Pi mit Manjaro im Alltag?

    Hardware beschleunigte Grafik ist ein Problem. Wenn das gelöst ist, sieht es erheblich besser aus, was „Raspberry Pi als Desktop“ angeht.

    Kommentar von Ikem Krueger.

  7. #6
    Avatar von VW Kaefer
    Registriert seit
    19.07.2015
    Beiträge
    106
    Thanked 28 Times in 17 Posts

    Standard AW: Raspberry Pi 4 als Desktop/Laptop Ersatz im Test: Wie gut ist ein Pi mit Manjaro im Alltag?

    Jain. Ich gebe dir Recht, die fehlende Hardwarebeschleunigung ist ein Problem. Und das macht sich beim Pi auch bemerkbar, weil sein Prozessor ja so schwach ist und beim Rendern von Internetseiten schnell an die 100% geht (womit wir dann den Flaschenhals für die Wartezeiten haben). Es hilft etwas, wenn er davon einen Teil auslagern kann.
    Zu viel sollte man davon sich aber auch nicht versprechen. Die Grafikkarte vom Raspi ist nicht gerade Leistungsstark. Das entlastet die CPU ein bisschen aber mehr auch nicht. Ich hatte es mit dem Raspberry Pi OS Desktop mal versucht, das ist immer noch spürbar langsamer als auf einem vollwertigen PC/Laptop. Zum Abends einen Film starten reicht das. Aber im Internet recherchieren oder News lesen würde ich damit nicht auf Dauer machen wollen, dafür ist es mir immer noch etwas zu zäh. Selbst mit Werbeblocker.
    Ist natürlich alles eine Frage der Ansprüche. Wer wenig Geld hat und daher mit "Gewalt" Strom sparen muss zum Beispiel, für den ist der Raspi vllt eine Möglichkeit um trotzdem noch einigermaßen das Internet nutzen zu können.
    Oder wenn man am TV ein kleines System sucht, mit dem man nur gelegentlich mal einen Film startet. Cool ist auch alles wo nur was angezeigt wird, wie so Statusbildschirme.

    Ich denke aber auch, dass wir mit so was langsam aber sicher das Ziel der Raspberry Pi Foundation sprengen. Der Pi ist ja jetzt schon zu stromhunrig für einige Elektro-Bastelleien. Aber auf der anderen Seite dann zu langsam um ihn als richtigen PC Ersatz zu nutzen. Das wollte er eigentlich gar nicht sein oder aber zumindest nicht in dem Umfang, dass man ihn für alles nutzt und deswegen alleine für heutige Internetseiten recht viel Leistung erwartet.
    Es stellt sich die Frage, welche Nische der Pi zukünftig bedienen will. Eierlegende Wollmilchsau ist schwierig und geht nur begrenzt. Wenn man versucht es allen Recht zu machen kann es einem passieren, dass am Ende gar keiner zufrieden ist weil jeder zu viele Kompromisse machen musste..
    1. Es ist wichtig eine Frau zu finden, welche prima kocht und putzt.
    2. Es ist wichtig eine Frau zu finden, welche viel Geld verdient.
    3. Es ist wichtig eine Frau zu finden, welche es liebt, Sex zu haben.
    4. Es ist wichtig, dass diese 3 Frauen sich niemals treffen!

  8. #7
    Avatar von DMW007
    Registriert seit
    15.11.2011
    Beiträge
    5.153
    Thanked 8.955 Times in 2.870 Posts
    Blog Entries
    5

    Standard AW: Raspberry Pi 4 als Desktop/Laptop Ersatz im Test: Wie gut ist ein Pi mit Manjaro im Alltag?

    Das sehe ich ähnlich. Auch wenn es nicht die Welt ausmacht, bei der Leistung des Raspberry Pi ist Hardwarebeschleunigung zu empfehlen, wenn man darauf Videos schauen möchte. Gerade für den Einsatzzweck bieten sich in meinen Augen aber Mini PCs deutlich besser an. Der Stromverbrauch ist etwas zwar höher. Aber das fällt kaum ins Gewicht, wenn der nur hier und da mal für ein paar Stunden läuft. Dafür haben die Geräte deutlich mehr Leistung, sodass Videostreaming weit flüssiger ist. Sogar 4k ist teils noch passabel möglich. Dort haben wir eben auch nicht die Probleme mit der Hardwarebeschleunigung. Da zeigen sich leider die Nachteile der ARM-Architektur, wo man noch mehr vom Hersteller abhängig ist. Mit X86 ist das kein so großes Thema.

    Wenn es um Mini/Micro-Server geht die 24/7 laufen sollen, haben Einplatinencomputer wie der Raspberry Pi den Vorteil des geringen Strombedarfs. Da wird die Auswahl an Mini-PCs schon dünner, die in einem vergleichbaren Bereich liegen und nicht gleich das X-Fache kosten. In dem Szenario machen 10 Watt mehr oder weniger einen deutlich größeren Unterschied, als bei der gelegentlichen Nutzung als Desktop-System oder am Fernseher. Dazu ist auch mein aktuellster Test des Giada H81 Mini-PC interessant, bei dem ich näher auf den Stromverbrauch eingehe und auch einen Vergleich mit dem RPI4 ziehe.


  9. #8
    Avatar von U-Labs YouTube
    Registriert seit
    30.09.2021
    Beiträge
    430
    Thanked 11 Times in 10 Posts

    Standard AW: Raspberry Pi 4 als Desktop/Laptop Ersatz im Test: Wie gut ist ein Pi mit Manjaro im Alltag?

    Hmmm ... . ich habe neulich für ne Bekannte nen alten HP Laptop von 2007 , mit nem Intel Dual Core Prozessor, 1.5 Gh ; mit Linux weiter benutzbar gemacht , der lief um einiges besser als ich hier zu sehen bekomme ! ... Aber danke für die Mühe und das Video !

    Kommentar von ingo rusche.

  10. #9
    Avatar von DMW007
    Registriert seit
    15.11.2011
    Beiträge
    5.153
    Thanked 8.955 Times in 2.870 Posts
    Blog Entries
    5

    Standard AW: Raspberry Pi 4 als Desktop/Laptop Ersatz im Test: Wie gut ist ein Pi mit Manjaro im Alltag?

    Mit 2-Kern Prozessoren habe ich bisher wenig verglichen, abgesehen von i3. Mit BJ 2007 dürfte das wohl noch was in Richtung Core2Duo sein. Generell sind meine Erfahrungen aber ähnlich: Hardware kann ~10 Jahre und sogar noch etwas älter sein, das ist für normale Alltagsaufgaben oft kein Problem. Wichtig ist nur, dass es damals nicht schon besonders langsam war, wie z.B. bei den Intel Atom Prozessoren. Die sind natürlich über die Jahre nicht besser geworden. Aber normale bis gar High-End Hardware ist noch erstaunlich gut im Alltag zu gebrauchen, vor allem wenn es kein Windows sein muss. Effektiv bleibt als Nachteil wohl nur der höhere Stromverbrauch und bei Notebooks evtl. noch der Bildschirm.

    Der Energieverbrauch relativiert sich bei gelegentlicher Nutzung aber schnell und hat mMn erst Relevanz, wenn das System den ganzen Tag zum Arbeiten genutzt wird oder gar 24/7 als Server laufen soll. Ökologisch ist länger nutzen sowieso besser. Aber auch finanziell kann sich das lohnen. Für den Preis eines neuen Notebooks kann man ein älteres Gerät selbst bei deutlich höherem Stromverbrauch lange Zeit laufen lassen. Gerade von den billigsten Geräten sollte man sich nicht verführen lassen. Die sind teils mit so schwacher Hardware ausgestattet (und dazu von moderater Qualität), sodass Gebrauchtgeräte leistungsfähiger sein können.


Ähnliche Themen

  1. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 07.09.2022, 23:41
  2. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.09.2022, 13:39
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.08.2022, 18:59
  4. Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 13.05.2022, 16:54
  5. Raspberry Pi 2B als Desktop-Ersatz?
    Von Equilibrum im Forum Raspberry Pi
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 08.06.2020, 06:25
Diese Seite nutzt Cookies, um das Nutzererlebnis zu verbessern. Klicken Sie hier, um das Cookie-Tracking zu deaktivieren.