1. #1
    Avatar von Fritz
    Registriert seit
    18.08.2013
    Beiträge
    2.131
    Thanked 1.301 Times in 809 Posts
    Blog Entries
    1

    Standard

    Bald beginnt das neue Jahr 2022. Das alte Jahr war vom der Corona Pandemie und ihren Virus Varianten bestimmt. Die Pandemie hat viele Veränderungen gebracht und Gewohnheiten verändert.

    Der Zauber vom Neuanfang. Alles hat ein Ende, jedes Silvester birgt eine Wende, einen Zauber vom Neuanfang, lass dich darauf ein, fang morgen an! talu

    Viele Dinge die vor der Pandemie undenkbar waren wurden möglich. Niemand hätte gedacht, dass Familientreffen reglementiert oder strafbar sein werden. Silvester ohne Feuerwerk ist tatsächlich möglich. Dadurch wurde nicht nur die Luft nicht belastet sonder es wurde auch Müll vermieden. Wer hätte erwartet, dass die deutschen ihren Erholungsurlaub tatsächlich nicht mit dem Flugzeug im Ausland sondern in Deutschland verbringen können.

    Im neuen Jahr 2022 wird bestimmt alles besser. Mit der steigenden Impfbereitschaft wird das Corona Virus ausgerottet werden und die Menschen werden ihr altes, Klima feindliches Leben zurück erhalten. Natürlich wird das nicht der Fall sein, da es Pandemie bedingt Veränderungen und Umdenken gab.

    Das Jahresende ist kein Ende und kein Anfang, sondern ein weiterleben mit der Weisheit , die uns die Erfahrung gelehrt hat. Harold Glenn Hal Borland

    Wie sieht die Jahres Rückschau bei dir aus und was wünscht du dir für nächstes Jahr?
    Hat die Corona Pandemie auch etwas gutes oder neue Chancen gebracht?


  2. The Following User Says Thank You to Fritz For This Useful Post:

    DMW007 (01.01.2022)

  3. #2
    Avatar von DMW007
    Registriert seit
    15.11.2011
    Beiträge
    4.821
    Thanked 8.868 Times in 2.798 Posts
    Blog Entries
    5

    Standard



    Ich wünsche euch allen ein gutes neues Jahr 2022! Mögen nicht nur eure Technik-Projekte gelingen, sondern auch alles andere, was ihr euch privat/beruflich vorgenommen habt.
    Für 2022 habe ich einige (hoffentlich auch für euch) interessante Themen auf meiner Liste, hier stehen die aktuellsten. Sie stammen unter anderem von Vorschlägen aus der Community.

    Für U-Labs würde ich mir etwas mehr (regelmäßige) Aktivität wünschen. Was die Pandemie angeht hoffe ich, dass sie als Wegweiser in die richtige Richtung dient: Weniger bzw. bewussterer Konsum, mehr Nachhaltigkeit und all das möglichst gerecht umgesetzt. Da ist noch Luft nach oben, vor allem bei der Gerechtigkeit bzw. Beispielsweise höhere Benzinpreise, während es an Alternativen wie hauptsächlich den öffentlichen Verkehrsmitteln oft leider noch mangelt. Da sind zwar Investitionen angekündigt, aber das kann ja nicht in der Reihenfolge vonstatten gehen. Erst muss es praktikable Alternativen geben, bevor etwas eingeschränkt/verteuert wird. Sonst geht das zulasten der Ärmeren und senkt verständlicherweise auch die Akzeptanz.

    Mal schauen, was uns 2022 bringt. Eine Krise wie die Corona-Pandemie ist ja immer auch eine Chance und nächstes Jahr werden uns - unabhängig von der Pandemie - einige Änderungen erwarten, schon alleine wegen der neuen Bundesregierung. Aber nicht alles auf einmal. Daher in diesem Sinne: Genießt erst mal die freien Tage!

  4. The Following 3 Users Say Thank You to DMW007 For This Useful Post:

    Darkfield (01.01.2022), Fritz (01.01.2022), seroga (01.01.2022)

  5. #3
    Avatar von Fritz
    Registriert seit
    18.08.2013
    Beiträge
    2.131
    Thanked 1.301 Times in 809 Posts
    Blog Entries
    1

    Standard

    Deutschlandweites Verbot von Feuerwerk zu Silvester:
    Mit Zustimmung des Bundesrates hat Bundesinnenminister Horst Seehofer den Verkauf von Silvesterfeuerwerk für den Jahreswechsel 2020/2021 deutschlandweit untersagt. ... Ziel der Regelung ist es, Verletzungen beim Abbrennen von Feuerwerk in der Silvesternacht zu verhindern, um die aufgrund der Corona-Pandemie ohnehin stark beanspruchten Krankenhäuser und Notfallambulanzen zu entlasten. Bundesregierung

    Wie sah es zu Neujahr in den Städten tatsächlich aus?
    Trotz des Feuerwerks-, versammlungs- und Alkoholverbotes trafen sich in vielen Deutschen Städten Deutschlands die Menschen und feierten das neue Jahr. Die Polizei war mit starken Kräften überall vor Ort präsent.

    Silvester feiern und Böllern als Ziviler ungehorsam gegen die Aktuellen Maßnahmen der Bundesregierung?
    Feuerwerke und Menschenansammlungen in der Neujahrsnacht werden als Ziviler Ungehorsam gewertet. Nach zwei Jahren Pandemie und persönlichen Einschränkungen werden die Menschen müde immer neue Maßnahmen hinzunehmen, da sie keinen erfolg in der bekämpfung der Pandemie sehen. Viele Menschen vertrieben mit den Feuerwerken und Böllern nicht nur die bösen Geister des Winters sondern zeigten ihren Unmut über die Maßnahmen der Bundesregierung in der Pandemie.

    Wie hast du Neujahr 2021/2022 erlebt?



  6. #4
    Avatar von DMW007
    Registriert seit
    15.11.2011
    Beiträge
    4.821
    Thanked 8.868 Times in 2.798 Posts
    Blog Entries
    5

    Standard

    Das vertreiben der bösen Geister scheint nicht besonders gut funktioniert zu haben, wenn man sich anschaut, wie viele dabei verletzt oder gar getötet wurden:
    • Zwei schwer Verletzte in Hennef, einer davon starb noch an der Unfallstelle
    • Ein Berliner zündete einen Böller und schwebt in Lebensgefahr, 12 Menschen wurden verletzt - der Jüngste ist 11 Jahre alt
    • Zwei Berliner hatten sich Körperteile abgesprengt
    • Zwei schwer verletzte in Hamburg
    • Ein 50-Jähriger Mann aus Bramberg erlitt schwere Verletzungen im Gesicht und schwebt in Lebensgefahr
    • Zwei Polizisten wurden in Stuttgart verletzt, nachdem sie mit Böllern getroffen wurden. Ein weiterer erlitt ein Knalltrauma.
    • Bei der Explosion eines Feuerwerkskörpers in Österreich wurde ein 21-Jähriger schwer verletzt, ein 23-Jähriger starb. Zwei weitere Männer erlitten leichtere Verletzungen.
    • Zwei Kinder (11 und 12 Jahre alt) schauten in den Niederlande nahe der deutschen Grenze einem Mann zu, der mit Feuerwerk hantierte.

    Das ist nur ein Auszug, den ich auf die Schnelle gefunden habe. Die Feuerwehr plant jedes Jahr (!) den Ausnahmezustand (!!!), um unzählige Rettungsaktionen und Brandbekämpfungen aufgrund von Feuerwerk durchzuführen. Eben so die Notfallsanitäter. Ein erheblicher Teil der Verletzten sind Kinder. Einige müssen dauerhaft mit mehr oder weniger schweren Verletzungen leben, weil man eine Nacht lang unvorsichtig war.

    Silvester verursacht jährlich zahlreiche Verletzungen, einige Menschen sterben sogar. Am perfidesten finde ich, wenn Rettungskräfte helfen wollen und selbst angegriffen werden. 2019 wurden alleine in Berlin 49 Feuerwehrleute angegriffen, als sie z.B. durch Feuerwerkskörper verursachte Brände löschen wollten. Betroffene haben u.a. Platzwunden am Kopf und Knalltrauma erlitten. Zu alle dem kommt noch der Müll sowie die Belastung für die Umwelt und unser aller Gesundheit. Vor allem nach Mitternacht ist die Luft exorbitant mit Schadstoffen verseucht.

    Da stelle ich mir langsam die Frage: Ist das verhältnismäßig? Haben einige nicht ein seltsames Verständnis von Freiheit, wenn all diese Schäden und Probleme mit dem Argument der Freiheit verteidigt werden?

    Zumindest die Tatsache, dass jeder ab 18 einfach so Feuerwerk kaufen und zünden kann, scheint mir angesichts der weitreichenden Folgen eine schlechte Idee. Man darf nicht vergessen, wir reden hier von nichts, was man täglich macht. Sondern von einer EINZIGEN Nacht im Jahr.

    Komplett auf Feuerwerk verzichten, müsste deswegen ja nicht gleich sein. Man könnte etwas weniger Feuerwerk zünden, dafür aber von Profis, die damit vernünftig umgehen und es vor allem nicht unter Drogeneinfluss abfeuern. Das ist ein Grund, warum so viel an Silvester passiert: Einige konsumieren z.B. Alkohol, die Hemmschwelle sinkt und das ist zusammen mit Böllern die schwere bis tödliche Verletzungen verursachen können eine extrem gefährliche Kombination.

  7. #5
    Avatar von Hase
    Registriert seit
    23.08.2018
    Beiträge
    370
    Thanked 121 Times in 77 Posts

    Standard

    Leider werden viele Menschen verletzt aus diesem Grund finde ich es nicht gut wenn jeder für sich Böllern darf. In groß Städten gibt es das schon, denn die Großstädte veranstalten ein Großes Professioneless Großfeuerwerk und somit binden sie Menschen massen an die Groß Feuerwerke. Die Menschen die dort hin gehen kaufen schonmal keine Feuerwerke und verletzten sich auch nicht mehr. Dieses Konzept finde ich gut. Und das sollte überall so gemacht werden.

  8. The Following User Says Thank You to Hase For This Useful Post:

    DMW007 (09.01.2022)

Diese Seite nutzt Cookies, um das Nutzererlebnis zu verbessern. Klicken Sie hier, um das Cookie-Tracking zu deaktivieren.