Seite 2 von 2 Erste 12
  1. #11
    Grünschnabel
    Avatar von Tuxpower
    Registriert seit
    04.04.2016
    Beiträge
    27
    Thanked 5 Times in 5 Posts

    Standard AW: Gravierende Konsumprobleme! Fleischloser Fleisch Burger?

    Als Vegetarier erstelle ich mir die Frage: Ist es aus Ernährungssicht besser, einen Beyond Burger zu essen als einen normalen Rindfleisch-Burger? Im Allgemeinen wissen wir, dass fleischlose Mahlzeiten gesünder sein können, da sie in der Regel niedriger in gesättigten Fetten und höher in Ballaststoffen und Vitaminen sind. Darüber hinaus bringt der Wechsel zu pflanzlichen Alternativen Abwechslung in die Ernährung, was dazu beiträgt, dass alle Ernährungsbedürfnisse erfüllt werden. Verarbeitetes rotes Fleisch, wie Wurst oder Hackfleisch, enthält Nitrate und Nitrite, die Konservierungsmittel sind, die mit Herzerkrankungen und Diabetes in Verbindung gebracht werden. Aus diesen Gründen ist es empfehlenswert, nur zweimal pro Woche magere Teile von rotem Fleisch zu essen.

    Die Entscheidung für ein Beyond Meat-Produkt, wenn man ein Verlangen nach Fleisch hat, finde ich aus dem Grunde vollkommen ok - wenn es wirklich das ist, was man will. Neben den ernährungsphysiologischen Vorteilen dieses Swaps wissen wir, dass Beyond Burgers tendenziell besser für die Umwelt ist. Laut Unternehmen verbraucht der Beyond Burger 99% weniger Wasser, 93% weniger Land, fast 50% weniger Energie und emittiert 90% weniger Treibhausgasemissionen als ein Kilo-Rindfleisch-Burger. Wenn du also auch die Umweltauswirkungen deiner Lebensmittel berücksichtigen möchtest, wenn sie deinen Teller verlassen, könnte es die bessere Wahl sein, einen dieser Erbsenburger in diesem Sommer auf den Grill zu schlagen.

    Ob man den Preis in Kauf nimmt, muss jeder selbst wissen. Wem es zu teuer ist, der kann sich ja unverarbeitete Rohzutaten wie z.B. Erbsen kaufen und die essen. Jeder so, wie er es möchte.

  2. #12
    Moderation
    Avatar von Fritz
    Registriert seit
    18.08.2013
    Beiträge
    1.692
    Thanked 1.220 Times in 746 Posts
    Blog Entries
    1

    Standard AW: Gravierende Konsumprobleme! Fleischloser Fleisch Burger?

    Jeder sollte sich selbst fragen, warum möchte ich auf Fleisch verzichten aber einen "Erbsenburger" essen der wie Fleisch schmeckt. Warum darf der "Erbsenburger" nicht so schmecken, wie er in der Natur vorkommt? Oder würde jemand Erbsen essen wollen, die wie Fleisch, Fisch oder etwas ganz anderes schmecken?

    Man muss nicht modische, teuer beworbene "Erbsenburger" essen um sich fleischlos zu ernähren. Einen Veggie Burger kann man auch sehr leicht selbst machen. Man kann auch einfach Aubergine grillen

    Interessant zu beobachten ist, dass von jungen Unternehmern alte Trends neue Namen bekommen und für teures Geld verkauft werden. Für diese Modeerscheinung sind Menschen bereit viel Geld zu bezahlen. Wer sich Fleischlos Gesund ernähren möchte, sollte sich nicht einreden lassen, dass die verzehrenden Pflanzen Fleischgeschmack haben sollten. jedes Gemüse hat seinen eigenen, angenehmen Geschmack, der mit verschiedenen Ölen und Kräutern individuell seinem eigenen Geschmack angepasst werden kann.

  3. #13
    Moderation
    Avatar von Darkfield
    Registriert seit
    24.04.2013
    Beiträge
    2.462
    Thanked 1.624 Times in 1.132 Posts

    Standard AW: Gravierende Konsumprobleme! Fleischloser Fleisch Burger?

    Hab ich so gar kein Problem mit, ich esse seit 35 Jahren kein Fleisch mehr!
    Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren. (Benjamin Franklin)
    Die zwei häufigsten Elemente im Universum sind Wasserstoff und Blödheit. (Yonathan Simcha Bamberger)
    Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren. (Albert Einstein)
    Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert. (Dante)
    Es gibt Besserwisser, die niemals begreifen, dass man recht haben und ein Idiot sein kann. (Martin Kessel)
    Doofheit ist keine Entschuldigung.

  4. #14
    Nachrichtendienst
    Avatar von 7schafe
    Registriert seit
    25.03.2015
    Beiträge
    169
    Thanked 88 Times in 60 Posts

    Standard AW: Gravierende Konsumprobleme! Fleischloser Fleisch Burger?

    Zitat Zitat von Fritz Beitrag anzeigen
    Warum darf der "Erbsenburger" nicht so schmecken, wie er in der Natur vorkommt? Oder würde jemand Erbsen essen wollen, die wie Fleisch, Fisch oder etwas ganz anderes schmecken?
    1.) darf er! 2.) warum nicht?

    Alles darf so schmecken wie es will - ursprünglich oder verändert durch Gewürze oder auch Chemie - das ist ausschließlich die Sache des Essers - wir sind doch keine Geschmacks-Extremisten, oder?
    Werbetrends, Superfood – na und? Dann zahlen die Konsumenten eben zu viel, wen juckts, außer diese selbst – es gibt weitaus dümmer Arten sein Geld zu verprassen.
    Ich bin voll dabei, dass die selbst angebaute Tomate aus dem eigenen Garten das echte Superfood ist, aber bitte nicht alle belehren – nicht beim essen. Diese Erfahrung habe ich gemacht – ich habe nie als vegetarischer Apostel missioniert, aber allein durch meine Anwesenheit bei gemeinsamer Nahrungsaufnahme fühlten sich schon manche bemüßigt Ihre Meinung zu meinem oder Ihrem Essverhalten abzugeben. Ich bin wirklich satt von diesem Meinungs-Salat, lasst die Leute essen was sie wollen, ob gesund oder nicht – sie bezahlen mit Ihrem eigenen Leben, finde ich nur fair.
    Die einzige Einschränkung, die ich hierbei machen würde und auf die es aus meiner Sicht ankommt ist ein sehr buddhistischer Ansatz – es sollten durch das eigene Handeln möglichst keine anderen Lebewesen (Menschen wie Tiere) zu Schaden kommen.
    Ob das nun die glückliche Kuh im hohen Alter vom Metzger nebenan (ein maximal unrealistisches Szenario, aber bitte, wenn Ihr meint) ist, die man isst, oder der naturbelassene Melanzani (ups Obergiene) – Burger, oder das Erbsen basierte Form-Kunst-Fleischersatz Ding, darf dann jeder für sich selbst finden.

  5. The Following User Says Thank You to 7schafe For This Useful Post:

    Darkfield (03.07.2019)

  6. #15
    Mitglied
    Avatar von Hase
    Registriert seit
    23.08.2018
    Beiträge
    56
    Thanked 43 Times in 29 Posts

    Standard AW: Gravierende Konsumprobleme! Fleischloser Fleisch Burger?

    Ich stimme Thunderstorm zu. Aber es muss nicht nur Hochveredelter Soja sein sondern auch viele Fake Fleisch Produkte bestehen auch aus Jackfrucht. Die reife Jackfrucht ist normalerweise süß aber der eigentliche Fleischersatz der aus der Jackfrucht produziert wird kommt von der unreifen Jackfrucht. Die Unreife Jackfrucht ist geschmacklos und kann dadurch perfekt den Marinadengeschmack annehemen und das Fruchtfleisch ist faserig dadurch erinnert es an Fleisch. Wen man Jackfrucht kaufen will empfiehlt es sich eine BIO Jackfruchtdose zu kaufen. Das StartUp Unternehmen JackyF. bietet Bio Jackfrucht an. Der Kilo preis bewegt um die 15 €und ist damit teuerer als Fleisch.
    Aber die Herstellung ist auch nicht die Umweltfreundlichste weil die Jackfrucht nur in Indonesien wächst und zu uns geflogen werden muss.
    LG Hase

  7. The Following User Says Thank You to Hase For This Useful Post:

    DMW007 (08.08.2019)

  8. #16
    Projektleitung
    Avatar von DMW007
    Registriert seit
    15.11.2011
    Beiträge
    4.238
    Thanked 8.595 Times in 2.597 Posts
    Blog Entries
    5

    Standard

    Auch Fleischskandale könnten ein Grund sein, sich nach Alternativen umzusehen. In einem Experiment schafft es ein Lebensmittelexperte, 40kg Wurst aus 20kg Fleisch herzustellen. Gepanscht wurde u.a. mit Wasser. Das Wasser führt beispielsweise dazu, dass die Wurst beim Braten stark spritzt.

    Überraschenderweise wurde diese Wurst vom Labor nicht beanstandet, obwohl es nach deutschem Recht nicht als Wurst bezeichnet werden darf:


  9. The Following 2 Users Say Thank You to DMW007 For This Useful Post:

    Darkfield (09.06.2020), Fritz (08.06.2020)

  10. #17
    Neuling
    Avatar von Stehsegler
    Registriert seit
    08.05.2016
    Beiträge
    27
    Thanked 9 Times in 5 Posts

    Standard


    Zitat Zitat von Fritz Beitrag anzeigen
    Oder würde jemand Erbsen essen wollen, die wie Fleisch, Fisch oder etwas ganz anderes schmecken?
    Die Erklärung ist doch einfach: Fleisch schmeckt vielen. Gemüse dagegen weniger. Fleisch aus Gemüse herzustellen ist somit eine clevere Idee. Umgekehrt kann man sicherlich auch Fleisch den Geschmack von Gemüse verleihen. Aber wieso sollte man das machen? Wer Fleisch ist, der tut es meist wegen dem Geschmack. Nicht weil er gerne Gemüse isst, aber Fleisch essen "muss".

  11. The Following User Says Thank You to Stehsegler For This Useful Post:

    Fritz (12.06.2020)

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. LikeMeat - Fleisch ohne Fleisch
    Von Open Thought im Forum Sport & Gesundheit
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.04.2015, 19:51
  2. Viel Fleisch essen
    Von PartyFreak im Forum RealLife
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 31.12.2014, 16:16
  3. Burger King - Pommes 0,50€
    Von Fritz im Forum Produktproben/Aktionen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.08.2014, 00:35
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.02.2013, 16:58
  5. Baby-Fleisch Pillen vom Zoll in Südkorea beschlagnahmt!
    Von Waterpolo im Forum RealLife News
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 09.05.2012, 10:24
Diese Seite nutzt Cookies, um das Nutzererlebnis zu verbessern. Klicken Sie hier, um das Cookie-Tracking zu deaktivieren.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150