StartseiteAutor-Archiv: DMW007

Autor-Archiv: DMW007

Codename von Android-Smartphone ermitteln

Im Android-Umfeld ist es wichtig, nur kompatible ROMs zu Flashen. Dafür muss man exakt wissen, welches Smartphone und Modell man in den Händen hält. Bereits kleinere Abweichungen können zu Inkopatibilität führen und damit ggf. sogar Schäden am Gerät verursachen. Aus diesem Grunde werden in diesem Umfeld meist Codenamen genutzt, anstelle der alltäglich gebräuchlicheren Hersteller und Modell. Beispielhaft kann man dies ...

Weiterlesen »

ADB (Android Debug Bridge) und Fastboot unter Windows ohne Installation nutzen

ADB und Fastboot sind nicht nur unter Android-Entwicklern verbreitete Werkzeuge: Sie finden auch zur Installation von freien Custom-ROMs rege Verwendung. Fastboot ermöglicht es, benutzerdefinierte Images zu Flashen. Beispielsweise einen Bootloader, mit dem später eine Custom-ROM gestartet werden kann. Google hat die Werkzeuge in die Entwicklungsumgebung Android Studio integriert. Wer lediglich Custom-ROMs flashen und nicht selbst entwickeln möchte, installiert sich damit ...

Weiterlesen »

find: Dateien/Ordner ermitteln, die älter als X Tage sind

Manchmal möchte man Dateien oder Ordner ermitteln, die ein bestimmtes Alter überschritten haben. Ein klassischer Anwendungsfall sind automatisierte Backups: Werden periodisch Sicherungen angelegt, wird das Sicherungslaufwerk früher oder später voll laufen. Um dies zu verhindern, kann man beispielsweise alle ältere Sicherungen nach einer bestimmten Zeitspanne entfernen. Linux besitzt hierfür mit find ein mächtiges Werkzeug, dass im folgenden Vorgestellt werden soll. ...

Weiterlesen »

Raspbian unter Kubuntu/Linux mit dd auf SD-Karte schreiben

Im Gegensatz zu Windows verfügt Linux bereits ab Werk in nahezu jeder Distribution das Werkzeug dd. Dieses Tool ermöglicht bitgenaue Kopien von Datenträgern. Beispielsweise lässt sich so ein vollständiges Abbild von Festplatten erstellen, um diese zu klonen. Wir können damit aber auch Images von Betriebssystemen auf ein externes Medium schreiben, um davon zu booten. Beispielsweise für ein Installationsmedium oder eben ...

Weiterlesen »

(Fehlerhafte) pacman Paketupdates unter Arch Linux rückgängig machen

Manchmal können aktuelle Arch-Pakete zu fehlerhaftem Verhalten führen, wie hier am Beispiel von docker-compose.

Arch Linux ist dank Rolling Release immer auf dem neusten Stand. Manchmal werden jedoch auch fehlerhafte Updates verteilt. In diesem Fall kann es zumindest als temporärer Workaround hilfreich sein, die Vorversion des betroffenen Paketes zu installieren. So kann man dies weiter nutzen, bis ein entsprechender Fix verfügbar ist. Beispiel: Docker-Compose Aktuell wurde das Pyhon-SDK von Docker-Compose auf Version 3.0.1 aktualisiert. Dies ist ...

Weiterlesen »

Putsch in der Ukraine: Wer führte den Regierungswechsel herbei?

Auf dem Maidan in Kiew kam es 2014 zum "blutigen Donnerstag"

Viktor Yanukovych am 22.02.2014 gestürzt. Sein Nachfolger Petro Poroschenko ist seit 25.05.2014 neuer Präsident der Ukraine. Die wohl größte Veränderung besteht in der grundsätzlichen Haltung zur Außenpolitik: Yanukovych war Russland gegenüber freundlich gesinnt. Wogegen Poroschenko eher mit den USA sympathisiert. Poroschenko strebt außerdem langfristig einen NATO-Eintritt der Ukraine an, sobald eine Mehrheit vorhanden ist. Wie kam es dazu? Grundlage war das Assoziierungsabkommen zwischen EU und ...

Weiterlesen »

Visual Studio Code unter Arch Linux: „error while loading shared libraries: libgconf-2.so.4“ beheben

Mit Visual Studio Code hat Microsoft einen quelloffenen Editor entwickelt, der plattformübergreifend genutzt werden kann. Für viele Distributionen wie Debian, Red Hat oder Fedora sind Binaries in Form von deb- bzw. rpm-Paketen verfügbar. Grundsätzlich ist der Editor auch unter anderen Distributionen lauffähig – hierzu steht ein .tar.gz-Archiv bereit. Fehlende Library unter Arch Linux Möchte man Visual Studio Code auf diese ...

Weiterlesen »

KVM-Virtualisierung mit Ubuntu Server 17

KVM ist eine Virtualisierungslösung, die sich vor allem im Serverbereich von Linux bewährt hat. Virtualisierung ist in diesem Umfeld längst zum Standard geworden – die Vorteile liegen auf der Hand: Verschiedene Systeme können auf dem gleichen Host betrieben werden. Dies spart zudem Ressourcen, da weniger physische Server nötig sind, die sich besser auslasten lassen. Außerdem ist ein Testsystem schnell eingerichtet, worauf gefahrlos ...

Weiterlesen »

Windows bzw. Samba-Freigaben für VeraCrypt mounten

Netzwerkfreigaben müssen zur Nutzung in VeraCrypt unter Linux zunächst gemountet werden

Wie schon der Vorgänger TrueCrypt ist auch die Verschlüsselungssoftware VeraCrypt für Linux verfügbar. Mit lokalen Dateien kann hier problemlos gearbeitet werden. Probleme gibt es allerdings mit Netzwerkfreigaben: Liegt das verschlüsselte Volumen beispielsweise auf einem NAS, lässt es sich mit VeraCrypt nicht öffnen. Dazu muss die Freigabe erst gemountet werden. Sofern nicht bereits installiert, benötigen wir das Paket cifs-utils Ansonsten wird ...

Weiterlesen »

Atomwaffen in Deutschland gegen den Wille des Volkes?

Gefährliche Atompilze - Bild: Pixsplash / pixelio.de

Die Höchstzeiten des atomaren Wettrüstens hat die Welt ohne Atomkrieg überstanden – wenn auch sehr knapp. Während der Kuba-Kriese kam es beinahe zu einem atomaren Krieg zwischen den USA und der Sowjetunion. Beide waren atomar hochgerüstet und hätten sich problemlos gegenseitig auslöschen können. „Wer zuerst schießt, stirbt als Zweiter“ fasst „Die Zeit Online“ zutreffend zusammen. Die Umfrageergebnisse von YouGov sind ...

Weiterlesen »