StartseiteNewsWarum sind viele Menschen bereit für wenig Geld zu arbeiten?

Warum sind viele Menschen bereit für wenig Geld zu arbeiten?

Empfehle diesen Artikel deinen Freunden:Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

Immer mehr Menschen arbeiten für einen geringen Lohn. Diese Menschen arbeiten und können mit dem geringen Einkommen nur mit Mühe oder gar nicht ihre monatlichen Kosten decken. Weil nun das Geld knapp ist und sie mehr Geld verdienen müssen, stellen sie nicht höhere Lohnforderungen, sondern nehmen eine weitere Beschäftigung an. Durch dieses Verhalten der Menschen bleiben Löhne gering und die Menschen haben wenig freie Zeit um privaten Interessen nachzugehen. Z.B. Familie, Vereinsarbeit. Gesteigert wird dieses durch zeitlich befristete Arbeitsverhältnisse, so wird Lebensplanung für diese Menschen unmöglich.

Diese Situation entstand durch den Sozialabbau und mit der Einführung der Agenda 2010. Durch den Sozialabbau nahm die Zahl der Leiharbeiter und Werkverträgen zu. Dabei ist spannend zu beobachten, dass der Protest der Arbeitnehmervertreter, die Gewerkschaften, sehr gering bis gar nicht vorhanden war und der Sozialabbau von einer Sozialdemokratischen Partei eingeführt wurde.

Für junge Menschen ist es in dieser Situation nicht möglich mit der Planung einer Familie zu beginnen, denn durch die Zeitverträge droht permanent ein Beschäftigungsende und so ein Einkommensende. Mit einem geringen Einkommen kann eine Familie nicht auskommen. In dieser Finanzsituation gefangen ist es nicht möglich Rücklagen für zukünftige Ausgaben zu machen. Gleichzeitig gewähren Banken bei geringem Einkommen und zeitlich befristeter Beschäftigung keine Kredite. So wird es für Menschen unmöglich eine defekte Waschmaschine, ein Auto oder eine Wohnung/Haus zu finanzieren. Das bedeutet, das Menschen die für ein geringes Einkommen arbeiten gehen, im Alter eine geringe Rente bekommen.

Für ältere Menschen ist es in einer derartigen Situation nicht möglich für Ärztliche Behandlung oder medizinische Hilfsmittel selbst aufzukommen. Genauso ist es ihnen nicht möglich, die jüngeren, ihre Kinder finanziell zu unterstützen.

Beim Beobachten dieser Situation stellt sich die Frage, warum sind diese Menschen bereit für wenig Geld zu arbeiten? Die Folge von geringem Einkommen ist, das wenig in die Rentenkasse ein bezahlt wird und Altersarmut droht. Gleichzeitig ist es nicht möglich mit einem geringen Einkommen Rücklagen zu bilden. Z.B. um zukünftige Rechnungen wie Autoreparatur, Waschmaschinenreparatur bezahlen zu können. Genauso kann man keine Rücklagen für das Alter machen.

 

 

Über Fritz

Schreibe einen Kommentar