StartseiteNewsPolitik-NewsDeutsche Bürger werden kalt enteignet!

Deutsche Bürger werden kalt enteignet!

Empfehle diesen Artikel deinen Freunden:Share on Facebook
Facebook
Share on Google+
Google+
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin

In regelmäßigen Abständen wird den Bürgern das Eigentum weggenommen, durch die kalte Enteignung. Anschließend findet ein Wirtschaftswunder statt, da alle Bürger sich mit den fehlenden Dingen versorgen. Früher wurde das mit einem Krieg gemacht. Ein Krieg zerstörte der Bürger Privateigentum, die Häuser und ihr angespartes Geldvermögen. Nach dem Krieg wurden die Häuser wieder aufgebaut, in der Aufbauphase. Dadurch entstand ein Aufschwung. Vor dem Krieg, druckte der Staat Geld, um Waffen und Rohstoffe für den Krieg zu kaufen. Weil mehr Geld im Umlauf war, wurde das ersparte Geld der Bürger Wertlos.

Der Grund für kalte Enteignung ist, weil sich der Staat der knapp bei Kasse ist, mit Geld versorgen will. Das geht zu lasten der Sparvermögen der Bürger.

„Die industrialisierte Welt steckt in einer schweren Schulden- und Wachstumskrise; die Notenbanken bekämpfen die Krankheit mit Geldinfusionen nie gekannten Ausmaßes; die Nebenwirkung ist eine langsame, aber gefährliche Entwertung des Geldes.“   Der Speiegel 41/2012

Heute finden keine Kriege mit Panzern mehr statt. Heutige Kriege werden in der Wirtschaft ausgefochten.

Bei der Geldanlage wird die Rendite berechnet indem Gewinn durch das eingesetzte Kapital geteilt wird. Wer nach dieser Formel die Rendite für sein erspartes Geld berechnet erschrickt. Wer also sein Geld nicht in die Wirtschaft, ein Unternehmen investieren kann um durch Sozialdumping oder Druck auf Zulieferer und Spediteure für sein Geld Rendite zu bekommen wird vom Staat durch die niedrigen Zinsen kalt enteignet.

Mit der anhaltenden niedrig Zinsphase will die EZB den Euro retten und marode Staatshaushalte sanieren indem die EZB  Schrottanleihen der maroden Staaten ankauft. Gleichzeitig bekommen private Sparer keine Zinsen für ihr Sparguthaben, was die Sparer enteignet ohne dass sie es merken.

Über Fritz

Schreibe einen Kommentar