StartseiteSoftwareHCL ConnectionsHCL Connections Cumulative Fix (CFix) installieren: Neue monatliche Updates für Connections 7

HCL Connections Cumulative Fix (CFix) installieren: Neue monatliche Updates für Connections 7

Seit Mai 2021 gibt es Cumulative Fixes für HCL Connections, kurz CFix. Sie sollen zu Beginn jedes Monats als ein Paket aus primär Fehlerkorrekturen erscheinen und beziehen sich auf den Kern von Connections, also nicht das Component Pack. Scheinbar soll damit die Installation von einzelnen kleineren Updates zwischen einem neuen CR gebündelt und vereinfacht werden. Außerdem enthält ein neuerer CFix immer die Aktualisierungen des vorherigen. Auch das Connections 7.0 Update vom Februar 2021 ist darin enthalten, obwohl es sich hierbei noch um keinen CFix handelt. Es liefert u.a. die Mehrsprachigkeit nach, die beim initialen Release von 7.0 noch fehlte.

Diesese Ankündigung kommt zwar überraschend. Konzeptionell finde ich das eine sehr gute Idee. Teilweise gab es einzelne Fixes, die nicht veröffentlicht wurden. Man musste also irgendwoher davon erfahren, und diese anschließend einzeln beim Support anfragen. Bis diese Fixe ihren Weg in das nächste CR-Release finden, dauert es eine ganze Weile. Auch wenn sich die CFixe nur auf Fehlerkorrekturen beziehen, ist das in meinen Augen ein sinnvoller Schritt.

Der erste CFix.7.0.2105 wurde am 03.05.2021 veröffentlicht. Im KB-Artikel Connections 7.0 Cumulative Fix (CFix) List ist dokumentiert, welche Probleme er behebt. Im folgenden installieren wir diesen ersten CFix auf einer Connections 7.0 installation. Das Februar 2021 Update ist darauf noch nicht installiert und wird bewusst übersprungen, da es im CFIX.70.2105 enthalten ist. Die Installation wird zum Verständnis noch händisch auf einem CentOS 7-Server durchgeführt. Im nächsten Schritt folgt eine Ansible-Rolle, um CFixes zukünftig ebenfalls automatisiert deployen zu können.

Wichtig: Bei der Installation eines CFixes werden Anpassungen überschrieben! Wer seine Anpassungen nicht mit Ansible o.Ä. automatisiert wieder einspielen kann, sollte diese daher vorher sichern.

Download des UpdateInstallers und CFixes

Um einen CFix installieren, wird ein neuer UpdateInstaller benötigt. Im Flexnet wird er als HCL Connections V7.0 Update Wizard (2104) bezeichnet und findet sich in der Gruppe HCL Connections v7.0 Updates als ZIP-Archiv. Diese Gruppe enthält auch das erste Mai 2021 CFix. Es müssen somit folgende beide Dateien heruntergeladen werden:

  • HCL_Connections_70_updateInstaller_2104.zip
  • CFIX.70.2105-IC7.0.0.0-Common-Fix.jar

In der Zukunft kann man – wie oben beschrieben – das neuste CFix herunterladen. Es enthält alle vorherigen CFixes, sodass diese nicht händisch nacheinander installiert werden müssen.

UpdateInstaller entpacken

Der UpdateInstaller muss nicht installiert werden. Es reicht aus, ihn zu entpacken:

mkdir /opt/HCL/UpdateInstaller_2104
cd /opt/HCL/UpdateInstaller_2104
unzip /opt/cnx-install/cnx/HCL_Connections_70_updateInstaller_2104.zip -d .
cd ./HCL_Connections_Install/tools/updateInstaller
chmod +x updateSilent.sh

CFix mittels UpdateInstaller installieren

Vorbereitend sollten alle Anwendungsserver in der ISC heruntergefahren werden. Zur installation müssen wir zunächst mit source oder . die WebSphere-Umgebungsvariablen in unsere Shell laden:

. /opt/IBM/WebSphere/AppServer/profiles/Dmgr01/bin/setupCmdLine.sh

Die Jar-Datei des Updates selbst befindet sich in /opt/cnx-install/cnx

# ls -lh /opt/cnx-install/cnx/*.jar
-rwxr-xr-x 1 root root 1.3G May  7 22:42 /opt/cnx-install/cnx/CFIX.70.2105-IC7.0.0.0-Common-Fix.jar

Um das update zu installieren, führen wir updateSilent.sh mit dem Schalter -install aus:

./updateSilent.sh -fix -installDir /opt/HCL/Connections/ -fixDir /opt/cnx-install/cnx  -install -fixes "CFIX.70.2105" -wasUserId wasadmin -wasPassword cnx -featureCustomizationBackedUp yes

-installDir ist der Installationsordner von HCL Connections, standardmäßig /opt/HCL/Connections. In -fixDir sucht der Installer nach Jar-Dateien der Updates. Hier wird keine einzelne Datei, sondern ein Ordner erwartet. -fixes gibt einen oder mehrere Fixe an, die sich in diesem Ordner befinden und installiert werden sollen. Durch -install wird die Installation gestartet. Ohne diesen Schalter listet das Skript lediglich auf, welche Fixe verfügbar bzw. in der Connections-Installation bereits eingespielt sind. -wasUserId/-wasPassword sind die Zugangsdaten eines WebSphere Administrator-Kontos. Schlussendlich müssen wir mit -featureCustomizationBackedUp noch bestätigen, dass die Anpassungen durch die Updateinstallation verloren gehen können. Man sollte diese daher sichern, sofern sie nicht automatisiert via Ansible o.Ä. eingespielt werden können.

Wurde die Installation ohne Fehler abgebrochen, sollte der CFix installiert sein. Wir können dies mit dem gleichen Skript auch prüfen:

[root@cnx updateInstaller]# ./updateSilent.sh -fix -installDir /opt/HCL/Connections/
Start of [ ./updateSilent.sh ]
Build 20210424_1321

Attempting to locate setupClient.sh

**** WAS_CELL = CnxCell
**** USER_INSTALL_ROOT = /opt/IBM/WebSphere/AppServer/profiles/Dmgr01
Unknown Linux Architechture: x86_64. Native file libraries will not be loaded.
Fix update specified
Target product directory: /opt/HCL/Connections
Copyright (c) IBM Corporation 2007, 2015; All rights reserved.
IBM Connections
Update Installer Version 7.0.0.0, Dated 4/24/21

Listing installed fixes:
  Fix name:label.details.description=Detailed description:CFIX.70.2105
UpdateInstaller.puiReturnCode is 0
End of [ ./updateSilent.sh ]

Falls der Fix nicht erfolgreich installiert worden wäre, würde die Ausgabe wie folgt lauten:

...
Listing installed fixes:
No fixes are currently installed.
...

Damit lässt sich per Ansible prüfen, ob der Fix bereits eingespielt wurde, oder noch installiert werden muss.

Aufräumen, synchronisieren und starten

Abschließend müssen wir den Node stoppen, sein temporäres Verzeichnis leeren, neu synchronisieren und ihn wieder starten. Das vorherige stoppen der Anwendungsserver ist nicht notwendig, da diese für das Update bereits

cd /opt/IBM/WebSphere/AppServer/profiles/CnxNode01/bin/
./stopNode.sh -username wasadmin -password cnx
rm -rf ../temp/*
./syncNode.sh 127.0.0.1 -username wasadmin -password cnx
./startNode.sh

Wird in Connections die URL cnx.host/homepage/web/jsp/about.jsp aufgerufen, sollte die Release-Version am unteren Ende nun – entsprechend des installierten CFix – ebenfalls aktualisiert worden sein:

Release v7.0.0.0 Build IC7.0_Integration_20210423-1915 (7.0 mit CFix.7.0.2105)
Release v7.0.0.0 Build IC7.0_Integration_20201119-2038 (zuvor mit 7.0 ohne Updates)

Über DMW007

Schreibe einen Kommentar