StartseiteNewsWann werden Kriege wegen Umweltverschmutzung verboten?

Wann werden Kriege wegen Umweltverschmutzung verboten?

Politiker weltweit sind bemüht verschiedensten Maßnahmen zu ergreifen um das Klima zu schützen. Die Politik übersieht dabei dass wenn Rebellen Öltanker angreifen, in Brand geraten und Rohöl in das Meer läuft die Umwelt sehr schwer belastet wird. Dabei kommt es zu einer sehr großen Umweltverschmutzung der Luft mit Feinstaub und dem Meereswasser durch den Brand.

Das weltklima ist nicht national sondern global

Bedenkt man, dass das Weltklima es schafft Sand aus der Sahara bis zu uns zu transportieren wird es die wesentlich leichteren Rußpartikel und Schadstoffe von einem Öltanker- oder Ölanlagenbrand ebenfalls bist zu uns und in unsere Lungen und Messanlagen transportieren können.

Greenpeace meint dass Kriege unnötig die Umwelt verschmutzen. Dabei darf die Umweltverschmutzung beispielsweise durch einen Raketenangriff nicht unterschätzen werden.

Folgen der Umweltverschmutzung durch Kriege

Die Langzeitfolgen sowohl für die Umwelt als auch für Menschen müssen ebenfalls bedacht werden, da die Umwelt unnötig durch Menschen belastet wird. Zuerst wird eine Rakete abgeschossen. Durch die austretenden Abgase wird die Luft verschmutzt. Die Rakete ist mit Sprengstoff gefüllt, der für die Umwelt schädlich ist. Trift die Rakete ihr Ziel, wird die Umwelt und die Menschen um das getroffene Ziel mit den austretenden Abgasen und dem entstehenden Ruß verseucht.

Wird ein Tanker in Brand geschossen hat niemand untersucht wie viele Menschen Atembeschwerden bekamen. Genauso interessiert sich niemand für die Kontamination der Lebensmittel auf dem Feld und die Vergiftung von Menschen die durch das Abregnen des Feinstaub von einem Öltankerbrand entstehen.

Das gleiche gilt für dass Beschießen von Ölanlagen. Die Umwelt wird nicht nur durch den Beschuss selbst verschmutzt sondern ebenfalls durch den anschließenden Brand in der Ölanlage selbst.  Der durch den Brand entstandene Feinstaub und Abgase regnet es in großem Umkreis nieder und wird von Menschen und Tieren durch einatmen oder den verzehr von Lebensmitteln aufgenommen.

Bisher hat sich niemand für die Folgen durch die bewusste Umweltverschmutzung durch Kriegswaffen interessiert. Allerdings müssen wir uns bewusst werden, dass wir über das Klima mit der ganzen Welt verbunden sind. Schwebstoffe die irgendwo entstehen und in die Luft gelangen, werden vom Weltklima um den Erdball getragen bis die Schwebstoffe in eine Regenwolke gelangen, von Wasser gebunden werden und so in den Boden gelangen.

Volksvertreter sollen ihr Volk vertreten.

Die Volksvertreter, die auch Politiker sind müssen wenn Kriege entstehen etwas dagegen unternehmen um ihre eigene Bevölkerung vor den unermesslichen Folgen und Gesundheitsschäden durch die Umweltzerstörung von Kriegen zu schützen. Leider hört man von Politikern weder eine Stellungnahme noch eine Verurteilung zu den Umweltschäden durch Kriege.

Über Fritz

Schreibe einen Kommentar