StartseiteNewsLöst künstliches Fleisch die Probleme der Weltbevölkerung?

Löst künstliches Fleisch die Probleme der Weltbevölkerung?

Mit den veränderten Anforderungen des Verbrauchers an Fleisch, den veränderten Ansprüchen an die Produktion und durch die Zunahme der Weltbevölkerung steigt der Bedarf an Fleisch permanent. Ein großteils der Menschen wollen koscheres Fleisch haben. Andererseits verlangt der vegetarisch Trend immer mehr Fleischlose Lebensmittel. Oft wollen die Verbraucher ein Lebensmittel essen, das wie Fleisch aussieht, wie Fleisch schmeckt aber nicht aus Fleisch besteht.

Manche Verbraucher stellen besondere Anforderungen an die Schlachtmethode. Die einen wollen koscheres, die andern geschächtetes Fleisch.

Die Firma impossiblefood kann alle Wünsche ihrer Kunden nach koscherem, geschächtetem fleischlosem Fleisch erfüllen und stellt künstliches Fleisch her. Laut Angaben von impossiblefood enthält ihr künstliches Fleisch Wasser, Sojaproteinkonzentrat, Kokosnussöl, Sonnenblumenöl, natürliche Aromen, 2% oder weniger von: Kartoffelprotein, Methylcellulose, Hefeextrakt, kultivierter Dextrose, modifizierter Lebensmittelstärke, Soja – Leghemoglobin, Salz, Soja – Protein – Isolat, gemischte Tocopherole (Vitamin E ), Zinkgluconat, Thiaminhydrochlorid (Vitamin B1), Natriumascorbat (Vitamin C), Niacin, Pyridoxinhydrochlorid (Vitamin B6), Riboflavin (Vitamin B2), Vitamin B12.

Künstliches Fleisch ist im Trend und trägt zum Umweltschutz bei

Der Grundgedanke der Firma die künstliches Fleisch herstellt hört sich sehr gut an. Es wird qualitativ hochwertiges Fleisch hergestellt für das kein Tier in Massentierhaltung gequält und mit Medikamenten aufgezogen wurde. Das künstliche Fleisch enthält keine Medikamentenrückstände und entspricht allen Anforderungen der Konsumenten da es auch koscher ist. Die Umwelt muss nicht durch die Massentierhaltung verschmutzt werden, da kein CO2 entsteht, keine Gülle das Grundwasser verunreinigt und keine Medikamentenrückstände in die Böden gelangen.

Auch wenn die Begeisterung für das neue, künstliche Fleisch sehr hoch ist, sollte jeder sich Gedanken machen ob und welche Nachteile künstliche Lebensmittel haben können.

Hat künstliches Fleisch Nachteile?

Bei aller Begeisterung über das von Menschen geschaffenes Fleisch dass allen Wünschen gerecht wird, muss jedem klar sein was die Konsequenzen sind wenn es einen großen Lebensmittelhersteller für die Bevölkerung gibt. Der Fleischhersteller kann seine Position nutzen um Einflüsse zu nehmen. Wenn beispielsweise der Hersteller den Preis für sein Produkt erhöht oder seine Produktion drosselt werden die Verbraucher nicht viel Alternative haben.Gesundheitliche Konsequenzen für die Menschen sind bisher nicht bekannt.

Die Individualität von Regionalen Einflüssen auf Fleisch gehen verloren. Fleisch wird zu einer einheitlich aussehenden und schmeckenden Masse.

Kunstfleisch wird das Einkommen der Bauern gefährden.

Sollte sich Kunstfleisch beim Verbraucher durchsetzen, wird es das Einkommen der Bauern gefährden. Nicht nur die Fleischproduktion sondern auch die Produktion von Getreide wie z.B. Futtermais oder Soja werden überflüssig.

Eine Frage wurde von den Beteiligten allerdings noch nicht geklärt. Wie wird der Verbraucher zu einem Hühnerei kommen, wenn keine Hühner mehr gehalten werden? Wenn keine Tiere mehr geschlachtet werden, woher nehmen die Kürschner Felle (z.B. Schaffelle) um daraus Kleidungsstücke zu machen?

Über Fritz

Schreibe einen Kommentar