StartseiteSchnäppchen und FreebiesSicherere WhatsApp-Alternative: Über 50% Rabatt auf Threema-Messenger

Sicherere WhatsApp-Alternative: Über 50% Rabatt auf Threema-Messenger

Empfehle diesen Artikel deinen Freunden:Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin

Vor gut einer Woche hat WhatsApp das damalige Versprechen, die Nutzerdaten nicht an Facebook weiterzugeben, gebrochen. Das Sorgt wieder für Unmut bei einigen Nutzern, die nach Alternativen ausschau halten. Leider gibt es die eierlegende Wollmilchsau nicht – Der Schweizer Dienst Threema kommt dem aber wohl am nahesten. Um (ehemalige) WhatsApp-Nutzer anzusprechen, hat dieser nun eine Rabattaktion gestartet: Statt des bisher üblichen Preises von 2,99 € können Android-Nutzer die App aktuell für nur 1,29 € erwerben. Apple-Nutzer sparen noch etwas mehr, sie erhalten Threema sogar für lediglich 99 Cent im App-Store.

Ist Threema sicherer als WhatsApp? 

Threema unterscheidet sich hinsichtlich Sicherheit und Datenschutz grundlegend von WhatsApp: Anstatt der Handynummer wird zur Identifizierung eine zufällige Threema-ID bei der Anmeldung generiert, wodurch eine datensparsame Nutzung möglich ist. Die stark umstrittene Übertragung des Adressbuches bei WhatsApp ist bei Threema möglich, kann aber abgeschalten werden. Alle Nachrichten sind End-zu-End verschlüsselt. Sämtliche Daten werden nur auf dem Gerät des Nutzers gespeichert, um Überwachung und Missbrauch zu verhindern. Um unnötige Berechtigungen zu vermeiden, sind Funktionen wie Sprachnachrichten nicht eingebaut, sondern als Plugins erhältlich. Die App selbst benötigt daher keinen Zugriff auf beispielsweise das Mikrofon.

Nicht zu verachten ist natürlich auch die Tatsache, dass der Dienst nicht zur Facebook-Unternehmensgruppe gehört. Es handelt sich um ein eigenständiges Unternehmen. Bei WhatsApp dürfte dagegen zu erwarten sein, dass die Weitergabe der Daten an Facebook zukünftig noch ausgeweitet wird.

Kritik am Crypto-Messenger aus der Schweiz

Kritisiert wird dagegen die fehlende Offenlegung des Quellcodes seitens des Herstellers. Der Nutzer muss der Firma und dem Security-Audit trauen, hat aber keine Möglichkeit, dies zu verifizieren. Dies ist um so brisanter, da in der Schweiz Pläne für neue Überwachungsmaßnahmen ausgearbeitet werden. Im schlimmsten Falle könnten Unternehmen wie Threema dazu gezwungen werden, die Sicherheit ihres Dienstes durch Hintertüren zu zerstören. Für diesen Fall hat das Unternehmen allerdings schon angekündigt, den Firmensitz lieber in datenschutzfreundlichere Länder im Ausland verlagern zu wollen, als die eigenen Nutzer im Auftrag des Staates zu hintergehen.

Fazit: Besser, aber nicht vollkommen

Threema bietet gegenüber WhatsApp einige Vorteile hinsichtlich Sicherheit und Datenschutz. Kompromisse muss man allerdings bei beiden Diensten hinnehmen: Threema ist zwar transparenter als WhatsApp, aber dadurch eben auch noch nicht vollständig transparent, um hier bestmöglichste Sicherheit attestieren zu können. Auch hier muss der Nutzer also zu einem nicht unerheblichen Grad darauf vertrauen, dass die Firma Ihre Versprechen einhält.

Wie ist eure Meinung: Haltet ihr Threema für die bessere WhatsApp-Alternative, und habt euch den Messenger vielleicht sogar bereits gekauft? Seid ihr aufgrund der großen Anzahl an Alternativen unentschlossen und wünscht euch von uns einen ausführlichen Test der verschiedenen Alternativen? Teilt uns eure Meinung im Forum mit: Zum Diskussionsthema im U-Labs Forum: Sicherere WhatsApp Alternative – Über 50% Rabatt auf Threema

Über DMW007

Schreibe einen Kommentar