1. #1
    Avatar von DMW007
    Registriert seit
    15.11.2011
    Beiträge
    6.142
    Thanked 9.130 Times in 3.005 Posts
    Blog Entries
    5

    Standard Temperatur und Geschwindigkeit ändern: So steuerst du den Raspberry Pi 5 Lüfter selbst

    Der offizielle aktive Kühler des Raspberry Pi 5 konnte bisher nur eingeschränkt oder umständlich angepasst werden - etwa, um dem Lüfter schon bei niedrigeren Temperaturen als dem Standardwert von 50°C einzuschalten. Durch ein Update im für den Raspberry Pi angepassten Linux-Kernel hat sich das vor wenigen Wochen geändert: Nun lassen sich sämtliche Stufen der Lüftersteuerung an die eigenen Bedürfnisse anpassen. Welche Voraussetzungen dafür nötig sind und wie du die Einstellungen vornimmst, erfährst du hier: Zum kompletten Beitrag im U-Labs Portal


  2. #2
    Avatar von U-Labs YouTube
    Registriert seit
    30.09.2021
    Beiträge
    1.399
    Thanked 32 Times in 30 Posts

    Standard Kommentar von @HeinzRuetschi

    Kommentar von @HeinzRuetschi:
    Super Beitrag, herzlichen Dank. Je nach update, upgrade und reboot ist der Raspi 5 mit realVNC Server nicht mehr erreichbar. Man muuss dann mit SSH im Terminal via sudo raspi-config
    3 Interface Options VNC und in 6 Advance Option, in A6 Wayland die Option X11 wählen. Danach kann man wieder per RealVNC Viewer auf Raspi 5 zugreifen.

  3. #3
    Avatar von U-Labs YouTube
    Registriert seit
    30.09.2021
    Beiträge
    1.399
    Thanked 32 Times in 30 Posts

    Standard Kommentar von @madias7700

    Kommentar von @madias7700:
    100 Punkte. Super toller Beitrag. Bekomme meine Pi 5 jetzt mit einem 40er Lüfter auf sehr leise ca. 38 Grad. Youtube 1080p geht er ca. auf 48 Grad hoch. Damit kann Mann leben. Suuuuuuuper.

  4. #4
    Avatar von U-Labs YouTube
    Registriert seit
    30.09.2021
    Beiträge
    1.399
    Thanked 32 Times in 30 Posts

    Standard Kommentar von @fotostephan

    Kommentar von @fotostephan:
    Funktioniert leider nicht
    sudo apt list --upgradable | grep linux-header
    Danach kommt :
    WARNING: apt does not have a stable CLI interface. Use with caution in scripts.

  5. #5
    Avatar von DMW007
    Registriert seit
    15.11.2011
    Beiträge
    6.142
    Thanked 9.130 Times in 3.005 Posts
    Blog Entries
    5

    Standard AW: Temperatur und Geschwindigkeit ändern: So steuerst du den Raspberry Pi 5 Lüfter selbst

    Die Warnung wird von APT auf stderr geschrieben, also den Ausgabestream für Fehler. Grep erfasst den nicht, sondern nur stdout (Standardausgabe) - daher wird sie nicht herausgefiltert. Hintergrund ist, dass die Ausgaben von APT eher für Menschen optimiert sind. Beispielsweise wird eine Fortschrittsanzeige ausgegeben. Wenn man damit irgendwas automatisiert, kann es zu Problemen kommen. In diesem Falle ist das unkritisch. Wer sich an der Meldung stört, kann sie ausblenden, in dem stderr (2) nach /dev/null umgeleitet wird. Das wiederum finde ich allerdings mit Vorsicht zu genießen, weil damit alle Fehlermeldungen verschwinden, die auf stderr geschrieben werden - unter Umständen auch andere, die man sehen möchte.

    Du kannst versuchen, nach linux-image zu suchen. Das sind die Kernelabbilder. Die Header-Dateien enthalten nur die Definition der Programmierschnittstellen für hardwarenahe Software, welche direkt mit dem Kernel interagiert. Generell ist es daher sinnvoller, nach image zu suchen - ich habe mich vertan und das im Beitrag ergänzt.
    Code:
    apt list --upgradable 2>/dev/null | grep linux-image
    Sollte dort kein aktualisiertes Paket auftauchen:
    Hast du die Paketlisten zuvor aktualisiert? (sudo apt update)
    Ist Raspberry Pi OS 12 installiert? (lsb_release -a)
    Wurde das Update möglicherweise schon eingespielt? uname -a zeigt dir den geladenen Kernel an (erfordert nach der Installation einen Neustart). Mit dpkg -l | grep linux-image siehst du alle installierten Versionen. Hier taucht die Neue nach der Installation auf, bevor sie im Anschluss an den nächsten Neustart geladen wird.


  6. #6
    Avatar von U-Labs YouTube
    Registriert seit
    30.09.2021
    Beiträge
    1.399
    Thanked 32 Times in 30 Posts

    Standard Kommentar von @kevinj24535

    Kommentar von @kevinj24535:
    Hab mich was Lüfter angeht beim Raspberry Pi 5 gestern etwas rumgeärgert. Nutze normal den originalen Lüfter + Heatsink auf meinem Pi 5 und das läuft auch wunderbar, wollte aber jetzt über GPIO noch einen zweiten Lüfter als Gehäuselüfter über PWM steuern (40mm Noctua). Im Grunde gibt es da ja auch dutzende Scripte im Netz die das möglich machen aber beim Pi 5 hat sich ja viel beim GPIO getan weil er ja jetzt diesen extra RP1 Chip hat und jetzt nicht mehr über dem SoC GPIO läuft. Da gehen die alten Scripte jetzt nicht mehr ohne weiteres. Hab 2x Möglichkeiten gefunden mit denen es wieder möglich sein soll die alten Scripte zu nutzen.

    sudo apt remove python3-rpi.gpio
    pip3 install rpi-lgpio

    was die GPIO Library ändert(?)

    oder über ein Interface was jemand geschrieben hat und GPIOconverter genannt hat was die Anfragen abfängt und auf das neue GPIO Interface umwandelt.

    Habs nicht hinbekommen und hab auch so gut wie kein Plan von Linux und SSH. Schaffe gerade so mich zu verbinden und die Basic Sachen einzustellen oder zu installieren. Mal schauen, Notfalls wird der Lüfter
    dauerhaft angeschlossen und nur über Spannung gedrosselt.

  7. #7
    Avatar von DMW007
    Registriert seit
    15.11.2011
    Beiträge
    6.142
    Thanked 9.130 Times in 3.005 Posts
    Blog Entries
    5

    Standard AW: Temperatur und Geschwindigkeit ändern: So steuerst du den Raspberry Pi 5 Lüfter selbst

    Der offizielle Lüfter wird über PWM gesteuert. Das war vorher über die GPIO-Ports nicht möglich und funktioniert auch beim Raspberry Pi 5 nur über den neu hinzugefügten Lüfter-Anschluss (siehe dazu mein Beitrag zur Montage). Die alten Skripte haben über GPIO das gemacht, was dort technisch möglich war. Viel war das nicht, es gibt ja nur 3,3V und 5V Spannung. Dazu bei manchen Lüftern die Problematik, dass sie mit zu geringer Spannung nicht anlaufen. Diese Skripte haben nicht viel mehr gemacht, als auf die Temperatur zu schauen und den Lüfter ggf. ein oder auszuschalten. Meist hat man sich die Mühe gar nicht gemacht und den Lüfter permanent laufen lassen, weil es zu wenig Möglichkeiten gab. Dazu sind die auch nicht so laut, wenn sie etwas größer sind und nicht auf voller Spannung laufen.


  8. #8
    Avatar von U-Labs YouTube
    Registriert seit
    30.09.2021
    Beiträge
    1.399
    Thanked 32 Times in 30 Posts

    Standard Kommentar von @kunststoffNetzwerk

    Kommentar von @kunststoffNetzwerk:
    Welche Distro mit KDE Plasma 6 kann man mit dem Raspberry Pi 5 nutzen?

  9. #9
    Avatar von DMW007
    Registriert seit
    15.11.2011
    Beiträge
    6.142
    Thanked 9.130 Times in 3.005 Posts
    Blog Entries
    5

    Standard AW: Temperatur und Geschwindigkeit ändern: So steuerst du den Raspberry Pi 5 Lüfter selbst

    Mir ist derzeit keine bekannt. Ich hätte auf Manjaro getippt, weil die für den Raspberry Pi 4 eine ganze Reihe an verschiedenen Desktopumgebungen unterstützen, darunter auch KDE und als Rolling Release Distribution recht aktuell sind. Die haben ihre Abbilder aber noch gar nicht für den Raspberry Pi 5 bereitgestellt. Das wird noch eine Weile dauern, bis das flächendeckend auf ähnlichem Niveau ist, wie beim Vorgänger. Dass es bei den ARM Einplatinencomputern keine Standards wie im X86 Bereich gibt, ist ein Nachteil. Dadurch kann man nicht jedes OS installieren, sondern es sind für jedes einzelne Gerät speziell angepasste Abbilder nötig, wie bei Android.

    Alternativ könntest du versuchen, mit dem Paket kde-standard KDE unter dem Raspberry Pi OS nachzuinstallieren. Auch wenn das vermutlich eine ältere Version sein wird und evtl. Anpassungen notwendig sind, um es dort zum laufen zu bekommen.


Ähnliche Themen

  1. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 14.04.2024, 14:01
  2. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.02.2024, 22:28
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.01.2024, 02:01
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.02.2022, 23:42
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.11.2021, 14:25
Diese Seite nutzt Cookies, um das Nutzererlebnis zu verbessern. Klicken Sie hier, um das Cookie-Tracking zu deaktivieren.